Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen Janome Nähmaschinen Juki Nähmaschinen
Sign in to follow this  
gundi2

Nächste Frage zu Saum bei Rock im schrägen Fadenlauf in A-Linie

Recommended Posts

Mein Rock fast fertiger im schrägen Fadenlauf hat jetzt gut 2 Wochen gehangen, und gestern hat GöGa den Saum abgepustet. Das Ergebnis bringt mich dazu, an meinem Verstand zu zweifeln:

- Meine Balancemaße, also Abstand Taille - Boden, sind an beiden Seiten und hinten gleich (kräftiger Po!) und vorne 1,5 cm weniger.

- Beim Rock hat sich durch das Hängen an der Länge nichts geändert, die gemessenen Strecken (vorne, beide Seiten, hinten) sind gleich lang. Der Stoff ist recht fest gewebt.

- Ausgehend von der hinteren Länge geht die Kreidelinie an beiden Seiten um 3,5 cm und vorne um 6 cm höher.:confused:

Vorhin habe ich den Rock noch mal angezogen und GöGa hat den Abstand vom Boden zur Kreidenlinie noch mal kontrolliert - das scheint zu stimmen:confused:

Trotzdem traue ich mich jetzt erst mal nicht, den Saum so abzuschneiden, so lange ich nicht verstehe, warum das so ist. - Das ist mein erster Rock im schrägen Fadenlauf, und in meinen Büchern habe ich nichts zu dieser Frage gefunden. Hat dazu jemand Erfahrung? Verbraucht möglicherweise hinten die Weite der Hüften die Länge, um daraus Weite zu machen?

 

LG gundi

Share this post


Link to post
Share on other sites

Was für Schuhe hattest Du beim Abpusten an? 2 Zentimeter Absatz ändern da ja schon ein bißchen was, wenn man vorne und hinten den Abstand zum Boden mißt...

 

Sabine

Share this post


Link to post
Share on other sites

Laufschuhe mit 1 cm Sprengung, also Höhenunterschied zwischen Sohle und Absatz, beide Male die gleichen.

 

Ich habe jetzt den Rock noch mal auf den Bügel gehängt und im Hängen gemessen. Das gibt andere Maße als im Liegen, aber immer noch deutlich anders als meinen Balancemaßen entsprechen würde. Jetzt sind die Seiten plötzlich kürzer als vorn und hinten:rolleyes:

Jetzt lasse ich ihn erstmal hängen, morgen ist auch noch ein Tag...

 

LG gundi

Share this post


Link to post
Share on other sites
Am 1.4.2020 um 16:24 schrieb gundi2:

Verbraucht möglicherweise hinten die Weite der Hüften die Länge, um daraus Weite zu machen

 

Ich würde diese Frage mal bejahen. :)

 

An einem Extrem lässt sich das am einfachsten klar machen: Wenn du ein Tuch über eine ebene, viereckige Fläche legst, auf der in der Mitte ein runder Ball liegt, dann brauchst dort, wo der Ball liegt, sowohl mehr Länge als auch mehr Breite für das Tuch, wenn es das Viereck weiterhin komplett bedecken soll. Deswegen fügt man bei einer FBA für mehr Körbchengröße auch immer sowohl Länge wie Weite ein. Für alle anderen Rundungen am Körper gilt das gleiche, nur ggf. in unterschiedlichen Verhältnissen. :)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Mittlerweile habe ich die abgepustete Linie mal umgesteckt, und siehe da: der Saum ist komplett waagrecht.:confused: Göga hat mehrfach gründlich mit dem Zollstock nachgemessen. - Wenn der Rock auf dem Bügel hängt, ist die rückwärtige Länge ca. 5 cm länger als die Vorderlänge, also deutlich mehr als mein Körpermaß, wo der Unterschied vorne - hinten 2 cm beträgt. Der Stoff schmiegt sich durch den schrägen Fadenlauf ganz ohne Abnäher an die Hüftrundungen an und scheint dadurch Länge zu verbrauchen. - Wieder was dazu gelernt...

 

LG gundi

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
Sign in to follow this  

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.