Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen Janome Nähmaschinen Juki Nähmaschinen

Wir nähen gemeinsam Slips - Unterhöschen


Recommended Posts

  • Replies 292
  • Created
  • Last Reply

Top Posters In This Topic

Hallo,

Zitat

Mit Schere oder Nahttrenner?

 

Nahttrenner - mit Schere hätte ich mich nicht als tapfer bezeichnet :classic_biggrin:
Nein, die Idee war gut, aber ich habe keinen breiten Gummi und dachte, ich versuche es mal abzutrennen.
Das ging dann auch - aufgrund des großen Stiches auch ganz gut.

Edited by darot
Link to post
Share on other sites
vor 22 Minuten schrieb Über60:

@Ulrike1969, Deinen Stoff finde ich echt gut. Wie heiß darf dieser gewaschen werden, 60 Grad oder nur weniger ?

 

Es gab keine Angabe,  ich habe das erste Höschen im Kochtopf gekocht,  damit ich die Schrumpfung sehe. Hat sich nix getan. Ich glaube es ist 100 % Baumwolle. 

Jersey dürfen meist nur bei 30 oder 40 Grad gewaschen werden, wenn überhaupt eine Angabe zum Waschen vorhanden ist.

Es bleibt nur Langzeittest.

Ich habe den Stoff auch noch in dunkelgrau. 

Link to post
Share on other sites

Ulrike, vielen Dank für Deine Antwort. Ich wasche meine weißen Jersey-Slips i.A. 60 oder 75 Grad wegen meiner Allergien und nutze ebenso den Trockner. Bei 100% Baumwolle merke ich keine Veränderungen am Jersey, allerdings 'leiden' die Gummis.

Link to post
Share on other sites
vor 12 Stunden schrieb Gypsy-Sun:

@Ulrike1969 Ja, der Stoff ist wirklich toll. Hast Du ihn lokal gekauft?

 

Jein - das war noch ein Stoff aus meinem ehemaligen Geschäft. Höchstwahrscheinlich nicht mehr erhältlich. 

 

LG ulrike 

 

Link to post
Share on other sites

Oh, wie fleißig hier alle sind und schicke Ergebnisse zeigen :super:

 

Am 19.4.2020 um 22:11 schrieb Ulrike1969:

Ich habe den Stoff auch noch in dunkelgrau. 

Oh, schick, ich finde den auch toll :classic_love:

 

Ich hab' den 2. Slip auch endlich fertig, er lag 'ne ganze Woche mit festgesteckten Beingummis rum.... :classic_blush:

Ich war der Meinung, dass ich's mit der großen Maschine nicht hinbekomme - also Jersey/Gummi annähen und behaupte immer, dass ich sowas mit der kleinen Pfaff mache.

Jetzt hab' ich am Sonntag einfach mal losgelegt und es nochmal probiert, und siehe da: Gewöhnungs-/Übungssache, ich halte die Spur mit den großen Füßen mittlerweile und - es sieht auch noch besser aus (Bund ist noch mit der kleinen gemacht, die Beine sehen viel besser aus :classic_love:

Ich glaube, jetzt macht's mir wieder Spaß, aber ich werde mal 'nen anderen Schnitt versuchen, damit's nicht langweilig wird (und das Optimum hab' ich irgendwie auch noch nicht)

 

IMG_7727.JPG

Link to post
Share on other sites
Am 19.4.2020 um 19:36 schrieb darot:

Nahttrenner - mit Schere hätte ich mich nicht als tapfer bezeichnet

Nee, ich meinte nicht "abscheiden", sondern mit Stickschere die Stiche trennen. Aber jetzt weiss ich's ja. Ich arbeite ungern mit einem Nahttrenner.

Link to post
Share on other sites
vor 15 Minuten schrieb Gypsy-Sun:

@Ulrike1969 Schade, ich hätte ihn auch gern.

 

Das glaube ich dir 🙂 aber ich kaufe sehr selten online.

 

Auserdem: Meine anderen Stoffe sind deutlich länger abgelagert, z.b. der orangefarbene war wohl schon 15 Jahre liegend :classic_wacko: . Damals entstand ein Unterhemd,  nun endlich die Slips dazu. Ich trage heute das Set, herrlich bequem.

 

Weiter geht es mit einem Panty für meinen Mann, gehört aber nicht hierher. 

 

@Miri45

 

Sehr hübsches Höschen, so winzig dazu 😆

 

Mein Optimum ist mit jedem Stoff oder Gummi anders, weil sich jeder/s anders verhält. 

Wichtig sind mir vor allem weiche Gummi, in Kaufware ist fast alles eng / zu stramm.

 

LG ulrike 

Link to post
Share on other sites
vor einer Stunde schrieb Miri45:

:classic_blush:, na so winzig ist mein Hinterteil jetzt auch nicht, groß genug, um Stoff zu fressen :D

 

Das liegt nicht am Popo sondern am Schnitt des Kleidungsstückes. 😆😆😆

 

LG Ulrike 

Link to post
Share on other sites
vor 3 Minuten schrieb Ulrike1969:

Das liegt nicht am Popo sondern am Schnitt des Kleidungsstückes. 😆😆😆

ich mag diese Pantys nicht ;-(..... und von Slip-Konstruktion hab' ich keine Ahnung, sollte ich mir vielleicht mal aneignen.......

Bin bisher nicht über'n Rock rausgekommen...

Link to post
Share on other sites
vor 2 Stunden schrieb Ulrike1969:

aber ich kaufe sehr selten online.

Du Glückliche! Ich fast immer, da ich hier die gewünschte Ware eher nicht bekomme.

 

vor 2 Stunden schrieb Miri45:

groß genug, um Stoff zu fressen

Sieht man unter dem konstruierten Rock nicht 😁! (Ich weiss, ist unangenehm. Aber hej, denk dran, früher liefen Frauen geschnürt rum. Da ham wa's doch heute echt bequem.)

Link to post
Share on other sites
vor 25 Minuten schrieb Gypsy-Sun:

Sieht man unter dem konstruierten Rock nicht

Neee, ich trage auch nur daheim normale Slips, outdoor nur mit String - wenn schon Stoff im Bobbes, dann so wenig wie möglich :classic_tongue:

Link to post
Share on other sites
vor 6 Stunden schrieb Gypsy-Sun:

Nee, ich meinte nicht "abscheiden", sondern mit Stickschere die Stiche trennen. Aber jetzt weiss ich's ja. Ich arbeite ungern mit einem Nahttrenner.

Ich hab das mal bei 2 Slips gemacht, mit der feinen Fadenschere den vorhandenen Bund (ein breiter) abgetrennt, um einen längeren anzunähen.

 

Nach der ersten Wäsche bilden sich dann diverse Löcher, weil ich doch den Faden im Stoff geschädigt hatte. (Nein, die Löcher waren nicht an den neuen Nadeleinstichen.) Ich nehm lieber Nahttrenner. Jetzt letztens hab ich einen erwischt, der ist an der Spitze schön fein geschliffen, dass ich gut unter Fäden komme.

Link to post
Share on other sites
  • 1 month later...

Ein Monat später:

 

Von zwei Slips hatte ich Muster abgenommen. Dann war anderes dran, aber jetzt habe ich mit den Slips weitergemacht.

 

Zuerst habe ich die drei Teile (Vorderteil, Hinterteil und Zwickel ) noch mal sauber auf dicke Folie abgezeichnet. Dann habe ich den Stoff, hier ein Unterhemd, also Schlauchware, auf den Schaumstoff aufgesteckt. Dabei fiel mir auf , dass das unpraktisch wäre, so erst Vorderteil und dann Hinterteil zuzuschneiden.

 

Sinnvoll ist es hier, vordere und hintere Mitte in den Stoffbruch zu legen und dann doppellagig zuzuschneiden. So hab ich das Muster nochmal entsprechend abgezeichnet.

 

Gesteckt sah das dann so aus :

IMG_20200525_230608617.jpg

 

 

Danach habe ich dann angezeichnet, sicherheitshalber  mit viel Nahtzugabe zugeschnitten und anprobiert. Scheint zu passen. :classic_rolleyes: . 

 

Heute nähe ich aber nicht weiter. Ich hoffe,  ich krieg das mit den Gummis hin, mit Beingummis hab ich so keine Übung.

Link to post
Share on other sites
Am 13.4.2020 um 07:14 schrieb Marieken:

@Großefüß gestern habe ich von einer gehört, die hat nach etlichen Jahren festgestellt, dass bei ihr das Zwickelteil kürzer gemacht werden muss, damit es endlich sitzt. Vielleicht ist das auch noch ein Ansatz?

 

ist wahrscheinlich eine blöde Frage aber von wo bis wo sollte der Zwickel eigentlich sitzen? Bei Kaufware sitzen meine gefühlt zu weit hinten  (sehr runder Bobbes). Falls es schon einen Thread gibt, den ich noch nicht gefunden habe würde ich mich über einen Link freuen

 

Link to post
Share on other sites

Auch eine Frage: Gummi ansteppen geht gut, aber umlegen und feststeppen hat böse geleiert! Nähfußdruck verstellen, wenn ja wohin:nix:?

Meine Elna ist noch relativ neu bei mir, bisher war es eine alte Pfaff, also vom Mittelalter in die Neuzeit:help:.

Liebe Grüße

Link to post
Share on other sites

@Kreuzblume Bin noch nicht weiter mit den Slips, hatte diese Woche nicht viel Zeit zum Nähen, und in der war was anderes dran.

 

Jedenfalls werde ich mit der Größe des Zwickels noch experimentieren. Ich möchte ihn  vorn höher haben als bei Kaufware üblich. Falls die Ansatznaht dann stärker sichtbar ist , ist mir egal.

 

Natürlich kannst du den Zwickel auch hinten kürzer nähen, wenn das besser passt. Eigentlich heisst es da einfach testen und ausprobieren. 

 

@chittka Also hab ich die Beingummi noch nicht angenäht. Ich plane aber, sie einlagig sichtbar auf die Stoffkante zu nähen wie bei den meisten meiner Kaufslips.

 

Die Faustregel ist dabei : Bei elastischen Material den Druck verringern. Wenn du die Maschine noch nicht so genau kennst, probier mal verschiedenes mit Reststoff aus.

Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.