Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen Janome Nähmaschinen Juki Nähmaschinen

Brauche Hilfe bei Schnittanpassung


Recommended Posts

Arrrgh! Rückeneinstellung vergessen :klatsch:

Ich lad die Fotos trotzdem schonmal hoch, sonst passiert das eh nicht mehr (verzeiht die dauernd wechselnden Hintergründe und Lichtverhältnisse, irgendwie ist hier jeden Tag ein anderer Raum besetzt oder vollgeräumt)

 

- Abnäher vorne bis unten gesteckt

- Links: Schulterbogen rein- und Weite rausgenommen

- Horizontale Falte hinten

 

 

IMG_20201129_154909.jpg

IMG_20201129_154914.jpg

IMG_20201129_154923.jpg

IMG_20201129_154928.jpg

Link to post
Share on other sites
  • Replies 189
  • Created
  • Last Reply

Top Posters In This Topic

Sollte gut sein. Dann kannst Du die Rückeneinstellung lassen. Später bei einem richtigen Teil würde ich halt noch etwas mehr Abnäherinhalt rechts geben (größere Bbr und Vl), da ist noch eine kleine Zugfalte. Wird aber bei nicht so engen Teilen sich nicht bemerkbar machen.

Glückwunsch!

lg

heidi

Link to post
Share on other sites

nochmal schnell ne frage - die erste Änderungen (bei diesem Schnitt) die wir am Rücken gemacht haben - wie übertrage ich die richtig aufs Schnittmuster? 

 

und wenn ich mir die Bilder grad nochmal angucke sieht es in Seitenansichten aus als würde es am Po etwas an Länge fehlen oder bilde mir das ein? 

Link to post
Share on other sites

das gibt es nicht! der Text ist weg!

Noch mal schnell: Ich denke, Rückensaum ist gerade. Zeichne  mal eine Linie ein die Fenster-Horizontalen als Hilfe nehmend

Du wirst am besten einen linken und einen rechten Schnitt machen.

Am Schnitt würde ich eigentlich nichts ändern. Nur das Abgesteppte übertragen, damit es nicht verloren geht.

Wenn doch habe ich hier der Einfach halber den Rücken gekürzt. Das mittlere Teil runter geschoben. Dann die Schulter angepaßt. Das muß auf beiden Seiten passieren.  Ist aber fragwürdig, es ändert sich der Winkel. Das habe ich so gemacht wegen der Rückenhöhe und des Schulterabnähers. Dann habe ich die linke Breite geändert.

ich würde den Rücken mit der neuen Länge zeichnen und mit der neuen Breite links  und  rechts + der 1/2 Differenz  zwischen rechts und links. Hilft auch an der Hüfte.

lg

heidi

Link to post
Share on other sites

Das auf dem Bild ist aber doch die horizontale Falte oder? Am Anfang hatten wir die hinteren Seitennähte aufgemacht und den Rücken glatt gestrichen, da ist jetzt mehr Weite - das meinte ich eigentlich. Ich kann gleich noch schnell ein Bild nachschieben wenns nicht klar ist 

 

Geändert hab ich schon am Schnitt, ich hab mir extra ne Kopie zum basteln gemacht, der Originalschnitt ist noch ganz. 

Link to post
Share on other sites

Geändert hab ich schon am Schnitt, ich hab mir extra ne Kopie zum basteln gemacht

Klug! Na dann ist doch alles paletti.

 

Oben am Rücken, dass sah mir nach Rausnehmen aus - darum der Versuch eine kleinere linke Rb zu bekommen ohne Schulter und Taille zu verkleinern. Etwas verrenkt und umständlich, klar, am besten wäre:  die linke kleinere Rb einzeichnen.  Die linke Seite ist schwächer. rechts ist die Hüfte (und Brust )stärker, darum sieht es seitlich aus wie über dem Popo zu kurz. Du kannst rechts noch etwas die hintere mittlere Seitennaht rauslassen. Aber wahrscheinlich bei größerer Paßformklasse nicht nötig.

lg

heidi

Link to post
Share on other sites

Entweder reden wir noch aneinander vorbei oder ich steh schon wieder auf'm Schlauch, entschuldige xD
Das ich für links und rechts jeweils einen extra Schnitt brauche weiß ich, oben links Weite rausgenommen hab ich auch. Die hintere mittlere Seitennaht ist glauch ich das Stichwort - die haben wir ja schon etwas rausgelassen (allerdings auf beiden Seiten und von Taille-Saum), aber wie übertrage ich das jetzt? Gibts da ne spezielle Art und Weise oder malt man einfach die Nahtlinie neu?
Ich würd gern auch diese Passformklasse so optimal wie möglich haben, wenn man die Änderung bei einer größeren nicht braucht ist es ok, aber so hab ichs dann zumindest auf dem Schirm und kann drauf achten.

Hier nochmal das Bild das wir nach dieser Änderung gemacht haben:

Hier:IMG_20201122_183505.jpg

An der Teilungsnaht sollten wir doch die Naht bis zur Taille öffnen, Rücken glattstreichen und neu stecken. Da ist jetzt etwas Weite extra.

 

Hier nochmal: Gelb die Seitennaht, blau die hintere Teilungsnaht samt Mehrweite.
(die grau erscheinenden Linien sind die originalen Nahtlinien - mit der schwarzen hab die Anpassung festgetackert, ich hoffe man kann noch genug erkennen, da ist etwa 1cm mehr)

IMG_20201206_140330.jpg

Link to post
Share on other sites
Am 4.12.2020 um 13:24 schrieb royalwyvern:

nochmal schnell ne frage - die erste Änderungen (bei diesem Schnitt) die wir am Rücken gemacht haben - wie übertrage ich die richtig aufs Schnittmuster? 

 

und wenn ich mir die Bilder grad nochmal angucke sieht es in Seitenansichten aus als würde es am Po etwas an Länge fehlen oder bilde mir das ein? 

Nö, glaub ich nicht, mir scheinen eher die Seiten länger als vorn und hinten. Aber das ist nur meine unerhebliche Meinung zu soviel Ausdauer und Schnittkunst:klatsch1::super:

Link to post
Share on other sites

Wenn man keine Naht da will: 2 Möglichkeiten:

Mit einer hinteren und einer vorderen Hüftweite konstruieren. (Das kannst Du an Deinem Teil ausmessen, deine Seitennaht ist schön gerade)

Vorderteil : Saubere Lösung  aber unterschiedliche Hüftformen (stört aber m.E. nicht).

oder Du zeichnest eine Linie 2 cm vom hinteren Ae Zeichen lotrecht nach unten, schneidest vom Saum nach oben und dann rechtwinklig bis kurz vor das Ae Zeichen. Jetzt drehst Du das Teil (Drehpunkt Ae Zeichen) soviel nach außen, bis Du an der Hüfte die benötigte Weite eingefügt hast. Vorteil: Die Hüftkurvenform bleibt vorne und hinten gleich. Man kann dann, wenn es viel ist, unten wieder etwas weg nehmen, aber dann ist der Vorteil dahin.

In dem Bild unten siehst Du Methode1 und dann noch rechte und linke Hüfte unterschiedlich

lg

heidi

VH und HH.png

Link to post
Share on other sites
  • 2 months later...

So, nach langer Stille hab ich was aus meinem Grundschnitt gearbeitet und zwar ein Top.

Das Ziel war erstmal ein tragbares Probeteil, dass ich zumindest im und ums Haus rum tragen kann ohne mir total bescheuert vorzukommen und um die Passform ein bisschen zu prüfen.

 

Genutzt hab ich dafür die Anleitung im Hofenbitzer 1 für den leicht taillierten, legeren Blusen-Grundschnitt (S. 157, in der ersten Auflage wenn ich mich nicht irre) in PK5 (dafür den oben erarbeiteten erweitert) und mir ein bisschen was aus anderen Anleitungen aus dem Buch gepickt, vorallem für die Veränderung des Armlochs für Ärmellose Oberteile und das Erstellen von Belegen.

Das erste Probeteil hatte einen Beleg, der Armlöcher und Halsausschnitt in einem versäubert hat, aber da hatte ich etwas Ärger mit dem Halsausschnitt der sich trotz Stütznaht ziemlich gedehnt hat. Da muss ich meine Methode wohl noch finden, bei diesem hatte ich mit Twillband experimentiert und ihn dann nur umgeschlagen,das  hat besser funktioniert aber noch nicht ideal. Genauso wie den Schlitz im Rücken, der beult noch komisch aber da hab ich auch keine wirklich hilfreiche Anleitung zur Konstruktion finden können und hab einfach ein bisschen rumprobiert ._.

 

Den Brustabnäher hab ich schräg verlaufend in die Seitenaht verlegt.

Die Rückeneinstellung hatte ich gelassen wie sie war, wenn ich mich nicht irre (ist schon ne Weile her, dass ich damit angefangen hab), auch die Rückennaht ist noch drin und soll es auch bleiben. Da staucht es jetzt etwas (ok, in der Seitenansicht siehts echt gruselig aus), aber ich weiß noch nicht ob ich das nicht einfach so lasse, es ist halt ein weites Oberteil, die Taillenabnäher sind einfach rausgestrichen und es ist ohnehin dafür gedacht in den Rock gestopft zu werden.
Vielleicht bau ich beim fertigen noch kleinere Taillenabnäher rein, aber ich neige dazu aus dem als weit angedachten Teil, dann wieder ein Figurbetontes zu basteln weil ich dabei immer übertreiben muss xD

 

Das Tragegefühl ist auf jeden Fall recht angenehm. Bei manchen Bewegungen fühle ich mich etwas eingeschränkt, aber ich vermute das liegt einfach daran, dass der Armausschnitt übers Schultergelenk verläuft, es ist halt kein Sportoberteil und Webware bin ich bei Oberteilen überhaupt nicht mehr gewohnt. Ein paar Tage probetragen sollte noch drin sein, vielleicht fällt mir ja noch was auf. Es ist auf jeden Fall nicht das schlechteste was ich je produziert hab :D

 

Bei Bedarf kann ich gern morgen noch Tageslicht-Bilder nachreichen.

IMG_20210213_190932.jpg

IMG_20210213_190944.jpg

IMG_20210213_190948.jpg

Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.