Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen Janome Nähmaschinen Juki Nähmaschinen
solmar

Armausschnitt für Ärmel bei Schneidertaille/Grundschnitt

Recommended Posts

Ein nettes "Hallo" an alle HobbyschneiderInnen und Hobbyschneider,

ich bin weiterhin dabei eine Schneidertaille nach Hofenbitzer zu konstruieren und nähere mich meinem Ziel. :-)

Nun möchte ich, sobald das Oberteil passt, auch einen Ärmel dazu machen. Jetzt meine Fragen:

 

Passt der Armausschnitt so dafür? Oder müsste er für einen Ärmel weniger rund sein, also die Schnittkante senkrechter? 

Passt die Schulterbreite? Oder sollte ich die Schulternaht verlängern?

Die Schulterschräge kommt mir auch zu flach vor, da werde ich mal probieren, wie es aussieht, wenn ich ein Grad mehr zeichne. Oder findet Ihr das so ok? 

 

Wenn es stimmt, dass der Armausschnitt hinten zu weit ist, wie würdet Ihr das verändern? Das Rückenteil war vorher immer zu breit und hat dann Falten an der Achsel gemacht. Jetzt sitzt es besser - aber ich zweifle halt, dass es jetzt für einen Ärmel noch richtig ist.

 

Ich stehe auf dem Bild sehr schief, normalerweise ist das nicht so ausgeprägt. Ich war wohl gestern schon ziemlich müde.

 

Von der Seite gesehen, denke ich, dass ich den Armdurchmesser nicht größer machen sollte. JA, die Anpassung für die Brust ist noch zu wenig. Meine Hoffnung ist, wenn mehr Brustanpassung, dann rutscht die obere Seitennaht freiwillig an die richtige Stelle. Seht Ihr das auch so?

Vielen vielen Dank schon mal für Eure Unterstützung

 

 

 

IMG_20200120_220634.jpg

IMG_20200120_220624.jpg

Edited by solmar

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich sehe nur 1Bild von der Seite

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich sehe ein Bild von der Seite und ein Bild-Symbol + file name, das dann aber ins Leere geht, wenn ich es in einem neuen Tab öffnen will ("The file you were looking for could not be found")

 

Meine subjektive Meinung zur Seitenansicht: Das Armloch ist viel zu tief für einen Sloper. Ist aber auch individuelle Tragekomfort-Sache. Sarah Veblen, Autorin mehrerer Passformbücher und -Artikel, empfiehlt einen Inch, also 2,5cm unterhalb der Achsel, das passt ungefähr zu meiner Komfortzone.

Ändern würde ich das Armloch durch Stoffrest drunterpinnen und anzeichnen, also direkt am Körper. Geht mEn wesentlich schneller und genauer als auf dem Papier zu raten ... ;)

 

Von der Seite fallen mir vorne auch diagonale Falten zur Seitennaht auf. Da will ein Brustabnäher hin, den der Schnitt nicht hat. Hat er überhaupt welche und wenn ja wo? Schulter, Taille oder beides? Die Strecke Brustpunkt - Saum fällt sehr gerade, willst du das so lassen oder etwas ausformen?

Dafür schwingt die Seitennaht etwas nach vorne und könnte für meine subjektive Sichtweise insgesamt ein klein wenig nach hinten wandern.

 

Edited by Makerista

Share this post


Link to post
Share on other sites

Zusätzlich zu dem, was @Makerista geschrieben hat:

Die Taillenlinie scheint mir sehr viel zu tief zu liegen, vor allem hinten! Wenn ich das Foto der Rückenansicht ansehe, müsste sie etwa auf Höhe Deiner Ellenbogen liegen.

Bei der Seitenansicht fällt die Taillenlinie nach hinten ab, das kann aber auch daran liegen, dass Du den Arm hebst; kontrollier das mal.

Liegt die Seitennaht an der richtigen Stelle oder ist sie generell ein bisschen zu weit vorn? Auf den letzten ca. 10 cm macht sie nochmal eine Biegung vorwärts - woran liegt das?

vor 32 Minuten schrieb solmar:

Von der Seite gesehen, denke ich, dass ich den Armdurchmesser nicht größer machen sollte.

Ich denke eher, dass Du ihn kleiner machen solltest; ich finde den Armausschnitt zu tief und hinten viel zu weit ausgeschnitten (da sind keine NZG dran, oder?)

Grüsse, Lea

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo, 

ja, das stimmt, die Taille ist zu niedrig. Das ist mir gar nicht aufgefallen. Das kann ich  noch verbessern. Allerdings ist der Strich die korrigierte Taille (Bei Hofenbitzer wird mit korrigierten Maßen für die Balance konstruiert), die genähte Taille an  der Seite und die Mitte der Abnäher liegen höher. Ich gucke ich mir das mal genauer an.

 

Der Brustabnäher kommt von der Schulter und ja, die Brust braucht noch mehr Anpassung. Das mache ich beim nächsten Versuch. Dann rutscht die Seitennaht vielleicht auch mehr in die Mitte.

 

Einen Stoffrest unter die Achsel zu nähen, das hört sich nach einer guten Idee an :-) Das werde ich probieren. Es geht sicher schneller als auf dem Papier zu probieren was rauskommt. 

 

Ich glaube, dass die Naht unten am Saum  aus 2 Gründen nach vorne schwingt: 1. ist die Nahtzugabe aus unerfindlichen Gründen dort plötzlich nach vorne geklappt. 2. Ist das Rückenteil in Po-Höhe noch zu schmal. Das verändert sich vielleicht, wenn ich den Rücken eh breiter machen muss. oder wenn ich die Seitennaht etwas verlege oder wenn ic die Taille noch höher lege... Beim Bild von der anderen Seite ist die naht nicht so sehr geschwungen.

 

Leider, leider: Wenn ich Die Strecke Brustpunkt - Saum mehr ausforme, kommt eine Halbkugel namens Bauch zum Vorschein - das lass ich lieber.

 

Lea: Wenn ich das richtig verstanden habe, hat der ArmDURCHmesser doch keine Auswirkung auf die Tiefe des Armausschnitts. Aber danke für den Rat- ich sehe mir das nochmal an.

 

Trotzdem, was mich gerade am meisten interessiert, wenn Ihr nur den Schulterbereich anseht, könnte man da einen Ärmel drankonstruieren oder müsste die Linie des Armausschnittes hinten dafür anders sein?

 

IMG_20200120_220606.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites
Gerade eben schrieb solmar:

Wenn ich das richtig verstanden habe, hat der ArmDURCHmesser doch keine Auswirkung auf die Tiefe des Armausschnitts.

nein, aber auf die Breite und die scheint mir zu gross

Grüsse, Lea

Share this post


Link to post
Share on other sites

Da ich das Bild mit der Vorderansicht noch immer nicht sehen kann, kann ich die Frage nicht wirklich beantworten. Aber meine persönliche Philosophie ist es ja, dass sich Schnittmuster dem Körper anzupassen haben und nicht Anweisungen in Schnittkonstruktionsbüchern ...... ;):) ..... und ich würde den Ärmel so "konstruieren", wie es neulich im Threads Magazine abgebildet war.

Im UWYH-Unterforum findest du einen Thread von u.a. haniah und sikibo. Dort zeigen sie das Ergebnis des Praxistest, und der Ärmel sieht mMn klasse aus.

 

Das Prinzip: Du konstruierst den Ärmel von Bizepslinie bis Handgelenk und drapierst die Kugel am Körper.

 

Daher würde ich erstmal den Schnitt insgesamt weiter anpassen und dann den Ärmel angehen.

 

PS: Es gibt im Forum einen tollen Strang, wo sich eine Foristin die Mühe gegeben hat, verschiedene Konstruktionsweisen von Ärmeln zu präsentieren (https://www.hobbyschneiderin24.net/forums/topic/117411-tutorial-jackenärmel/?tab=comments#comment-1329239).

Spoiler: Es ist kompliziert und sie bringen nicht immer ein zufriedenstellendes Ergebnis.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Oh, das ist toll, so viele Infos schon zum Ärmel. Ich hab das erstmal nur überflogen, weil es mich noch überfordert.  Der Ärmel soll ja erst später konstruiert werden, dann lese ich es ganz genau. Jetzt geht es mir "nur" darum einen Armausschnitt am Oberteil zu machen, der  dann später für einen Ärmel geeignet ist.

 

@Makerista: Den Thread von haniah und sikibo kann ich nicht finden. Was müsste ich in Die Suche eingeben?

 

@Lea: Ja, ich werde  den Rücken wieder etwas breiter machen und sehen wie sich das auswirkt. Vor diesem Versuch war der Rücken breiter und das Armloch schmaler  - das gab Falten in der Achselhöhle. Ich versuche mal eine Zwischenlösung und werde gleichzeitig die Armlochtiefe etwas weniger machen.

 

Habt Ihr noch eine Idee zur Schulternaht? Ist sie von der Länge her richtig und stimmt der Winkel?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das Bild mit der Vorderansicht lädt (zumindest bei mir) noch immer nicht, und auf den Seitenansichten sind die Schulternähte durch deine hochgehobenen Arme verdeckt. :) 

 

Ein Bild von vorne und welche von der Seite mit Armen entspannt an den Flanken runter wären nötig, um was zur Schulternaht sagen zu können.

 

Der Thread, den ich meine, ist dieser hier. Mein Fehler, dass ich sikibo in Erinnerung hatte, es aber Junipau war, die zusammen mit haniah den schönen Ärmel konstru-drapiert hat. 

 

https://www.hobbyschneiderin24.net/forums/topic/183254-2-hj-2019-uwyh-von-flocke1972-junipau-haniah-sikibo-und-sunshine06/page/6/#comments

 

(Falls der Link auf die 1. Seite führt: Es ist Seite 6, Beitrag vom 1.12.2019.)

Edited by Makerista

Share this post


Link to post
Share on other sites

@Makerista: Hier die Bilder von vorn und von hinten. Von der Seite habe ich kein anderes. Ich bitte meinen Mann nachher eines zu machen. 

Schultern von vorn.jpg

Schultern von hinten.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites

Mir ist nicht klar, wo der Schulterpunkt am Körper zu finden ist. Irgendwie ist die Schulter doch rund. 

Schultern vorn.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 2 Minuten schrieb solmar:

Mir ist nicht klar, wo der Schulterpunkt am Körper zu finden ist. Irgendwie ist die Schulter doch rund. 

Wenn Du den Arm seitlich hebst, bildet sich auf der Schulter ein deutliches Grübchen; dort ist der Schulterpunkt.  Zeigefinger der anderen Hand reinlegen, Arm senken (kann man auch mit einem Kajalstift o.ä. markieren).

Grüsse, Lea

Share this post


Link to post
Share on other sites

@solmar  Ich sehe die Vorderansicht in deinem Post mit Vorder- und Rückenansicht immer noch nicht ... aber die (auf Brusthöhe abgeschnitte) Vorderansicht im Post zur Ortung des Schulterpunkts sehe ich :classic_rolleyes: .... Sind am Armloch NZG dran und wenn ja wieviel? Vorne finde ich die Breite an der schmalsten Stelle gut - wenn's ohne NZG ist. An der Schulternaht ein wenig zu breit - wenn's ohne NZG ist. Wenn doch NZG, ist deren Breite entscheidend.

Rückenansicht finde ich den Schulterpunkt okay, was die Frage aufwirft, ob sich das Teil am Körper verschoben hat oder es an der Perspektive liegt? In jedem Fall finde ich die Breite dann zu schmal, selbst wenn's ohne NZG wäre.

 

Zu deiner Frage wo der Schulterpunkt liegt. Die allgemeine Empfehlung ist die, die lea genannt hat.

Sollte bei dir das markierte Grübchen an einem Punkt liegen, die in normaler Armhaltung als Schulterpunkt merkwürdig aussieht und unpraktikabel ist (kann passieren ....), legst du den Punkt dorthin, wo er gut aussieht und funktioniert.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Danke Lea,  ich hab das jetzt angezeichnet und war erstaunt. Dann  ist der Schulterpunkt viel weiter um die Rundung der Schulter herum als ich gedacht habe. Das kann man doch mit einer geraden Naht gar nicht abbilden? Also muss der Stoff dann am Schulterpunkt hochstehen. Ich dachte, dass das falsch ist. Die Bilder sind jetzt mit einer 2° steileren Naht als die von gestern. Ich kann das zum Vergleich wieder auftrennen und dann nochmal fotografieren. Aber das schaffe ich heute nicht mehr. Ich bin gerade so müde, dass ich nur noch Fehler produziere. 

Der Armausschnitt ist ohne Nahtzugabe.

Schulter seitlich 1.jpg

Schulter vorn 2.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites

Danke liebe Makerista, danke liebe Lea. Ich finde es sooo toll, dass Ihr Euch die Zeit nehmt mir zu helfen. Deswegen ein paar Blumen für Euch

Lupine_2..JPG

Share this post


Link to post
Share on other sites

Gönn' dir eine Pause, du hast sie dir verdient! :)

 

Falls es dich tröstet: Mein "Grübchen"  ist nochmal gute 2 Zentimter tiefer als deins ... fast schon am unteren Ende der Kugel des Oberarmknochens ... daher ignoriere ich diese Regel.

Dort, wo das Schlüsselbein endet, befindet sich ein kleiner Spalt zum Acromion (Fortsatz vom Schulterblatt), da habe ich einen Schwung in der Schulter, der bei mir als Schulterpunkt dient. Sieht harmonisch aus und ist funktional statt abkippenden Schulternähten und kollabierten Armkugeln ....

 

Edited by Makerista

Share this post


Link to post
Share on other sites

Danke für die Blumen :)

Der Schulterpunkt ist eigentlich da, wo der Arm beim Heben nach oben "abknickt" - also die Grenze zwischen "bleibt" und "bewegt sich".

Ob da bei jedem Körperbau die Schulternaht und die Ärmeleinsetznaht drüberlaufen muss (zumindest beim Grundschnitt) - keine Ahnung...:nix:

Übrigens muss die "persönliche" Schulternaht ja auch nicht unbedingt eine Gerade sein.

Grüsse, Lea

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wunderbar Lea, die Grenze zwischen bleibt und bewegt sich, habe ich jetzt auf meiner Schulter angezeichnet. Danke Makerista, das Du mich immer wieder  darauf hinweist, mich mehr an meinem Körper zu orientieren, als an den Theorien.   :classic_smile: Jaaa, der Schulterpunkt am Körper sieht jetzt richtig aus und fühlt sich richtig an. Eine Variable habe ich damit gefunden. Ich finde Euch klasse. 

 

Oooh Makerista, mit "Gönn' dir eine Pause, du hast sie dir verdient! " hast Du mitten ins Schwarze getroffen. DAS hat noch nie jemand zu mir gesagt. Ich hab es mir aufgeschrieben und in eine Schranktür geklebt. Das wird mich noch lange begleiten. 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Kleine Randbemerkung:

Wenn Du in die "Kuhle" drückst, tiut es weh.

lg

heidi

Share this post


Link to post
Share on other sites

Also, bei mir tut da nichts weh, weder auf dem Knochen, noch bei Sehne oder Muskel... :nix: - Wenn ich fest genug drücke, tut es überall weh, aber das ist ja kein Indikator für einen bestimmten Punkt.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Soll ich mal drücken? :-))

lg

heidi

Share this post


Link to post
Share on other sites

 

Ich hab jetzt verschiedene Sachen geprüft:

Die Höhe der Taille, also die, wo der Rückenabnäher am breitesten ist, ist ganz in der Nähe der Ellbogen. Da ich sehr kurze Arme habe, denke ich, dass das so richtig sein könnte. Das lass ich erst mal. Die Neigung der Taillenlinie im Rücken kommt anscheinend eher daher, dass ich den Arm hebe und daher dass noch zuwenig Platz für den Busen ist. Die Lage der Seitennaht verändert sich evtl. durch die anderen Anpassungen. 

 

Jetzt werde ich das Teil neu konstruieren mit folgenden Änderungen: Der Rücken wird 1 cm breiter, der Brustumfang 1,5 cm größer, die Armlochtiefe wird 1,5 cm weniger tief.  Der Armdurchmesser fordert mich noch heraus, da ich finde, dass er hinten kleiner sein sollte, aber vorn so bleiben sollte. Wenn ich vorn 0,5 cm mehr hab für die BrB, und den ArD kleiner mache, dann habe ich wahrscheinlich zu viel Stoff und Falten vorn am Arm - hmmm, jetzt beim Schreiben fällt mir auf, dass ich ArD kleiner machen kann und dann ausschneiden. Das ist leichter als was dazu nähen. Seht Ihr das auch so? Vielleicht muss er bei mir auch anders verteilt werden als 1/3 vorn und 2/3 hinten. (Ein liebes Augenzwinkern an Makerista).

 

 

Edited by solmar

Share this post


Link to post
Share on other sites

Der nächste Versuch sieht jetzt so aus. Was haltet Ihr davon? 

Ich schreib mal, was ich sehe:

Der Schulterpunkt ist so ok, evtl. kann die Schulternaht noch eine Winzigkeit kürzer sein.

Der Armausschnitt ist immer noch zu tief ausgeschnitten, trotzdem, wenn ich die Arme unten habe, rollt er sich an den Rändern ein. Vielleicht bekomme ich das weg, wenn ich unterm Arm, rechts und links von der Seitennaht ein längeres Stück den Armausschnitt waagerecht zeichne? Der Armausschnitt ist ohne Nahtzugabe.

Dann steht der Armausschnitt zu weit nach außen ab (Bild 3). Das könnte weggehen, wenn ich die Seitennaht ab BrP-Höhe etwas nach innen laufen lasse, oder?

Noch mehr BrUmfang nehmen? Weil es immer noch eine Falte gibt, die zur Brust zeigt. Aber die Falte zeigt auf den eingemalten BrP, das heißt, der ist wenigstens schon auf der richtigen Höhe.

Ich finde, die Seitennaht verläuft jetzt senkrechter. Das könnte aber auch daran liegen, dass es um die Taille + Hüfte herum noch gar nicht stimmt. Unter der Taille und an der Hüfte ist es zu weit, aber mein Po braucht eher mehr Platz. Was mache ich da?

 

Vielen Dank schon mal für Eure Hilfe

Hinten.jpg

Hnten links.jpg

IMG_20200126_111529.jpg

Seite links Arm hoch.jpg

Seite rechts Arm hoch.jpg

Vorn Hüftausfall.jpg

Vorn rechts.jpg

Edited by solmar

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich hatte gestern hier was geschrieben, aber es ist weg - ist wohl was verkehrt gelaufen.

Aber eigentlich war es mehr oder weniger das, was ich hier geschrieben hatte zum Thema "eckiges Ärmlich".

Viel Erfolg

Rita

 

Edited by 3kids

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.