Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen Janome Nähmaschinen Juki Nähmaschinen
sewingforyourlife

UWYH 2020 - sewingforyourlife

Recommended Posts

@jadyn Danke für die Erklärung, dass das mit der Strickmaschine geht wusste ich nicht. Bei diesem Pullover werde ich den Ausschnitt so lassen, aber da ich noch einen zweiten habe, wo der Rollkragen runter kommt und der einen ziemlichen eigenartigen Ausschnitt hat, werde ich mir das mit den Satinschrägstreifen überlegen! Weiß und Schwarz hab ich ja immer vorrätig...da könnte man vll ein interressantes Muster machen. Mal sehen, ob ich dazu motiviert genug bin :classic_biggrin:

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 14 Stunden schrieb sewingforyourlife:

Und als Nächstes kommt dann irgendwann Kunststopfen, wenn ich mich traue

Boah Kunststopfen, respekt. Das bedeutet ja eigentlich auch, dass du z.B. ein Loch fast unsichtbar wieder zustopfst.

Als ich vor....:kratzen: ca. 25 Jahren in der Lehre war, hat irgendeiner der Lehrlinge aus versehen mal ein Loch in ein Kleidungsstück geschnitten. Weiß gar nicht mehr ob von der Meisterin oder einer Kundin. .. Auf jeden Fall ging das dann zur Kunststopferin und die hat das wirklich exakt so gestopft, dass du das Loch - obwohl wir wußten wo es war - nicht mehr gesehn hast. Du konntest nur die Übergänge ganz leicht fühlen.

Dann wünsch ich dir dabei viel Erfolg.

 

LG

 

flocke1972

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Sewingforyourlife:  Jadyn dir bereits alles erklärt, so dass ich nichts mehr hinzuzufügen habe.

 

Natürlich kann man ein Kragenbündchen auch per Hand anstricken. Entweder mit Hilfe einer Rundstricknadel oder einem entsprechenden Nadelspiel. Manchmal sind die Rollkragen so gestrickt, dass man die Wolle wieder aufribbeln kann. Dein Pullover besteht aus einer etwas stärkeren Wolle, dann lässt sich das gut bewerkstelligen. Als Anfänger würde ich lieber Jadyns Vorschlag aufnehmen und ein schmales Bündchen aus Satin oder ähnliches machen. Von dieser Art hatte ich mal ein T-Shirt, das sah sehr edel aus.

 

An meinen Pullover werde ich keinen Kragen anstricken, da die Wolle sehr dünn ist, das ist ein zu hoher Arbeitsaufwand. 

 

Da fällt mir gerade ein, dass man auch einen hübschen (Bubi-)Kragen aus Stoff annähen könnte. Ich glaube, das probiere ich. Nicht heute, nicht morgen aber demnächst:D .

 

Liebe Grüße *Mika*

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

@flocke1972 Die Kunststopferin war natürlich dann eine Meisterin! Ob ich jemals so gut werden würde, dass man gar nix mehr sieht? Naja vielleicht mit sehr viel Übung..haha. Das Prinzip versteh ich ja, die Umsetzung ist halt was es so schwierig macht. Hinzu kommt dass dieses Handwerk/Kunst ja fast ausstirbt....bei uns gibt es in der nächsten Stadt noch einen kleine Änderungsschneiderei die Kunststopfen anbietet, es gibt eine in Salzburg....und dann wahrscheinlich in Wien ein paar(?). Hört sich viel an, früher war es aber bei weitem mehr.

 

@*mika* danke für die Erklärung. Mein zweiter Pullover den ich hier noch habe, hat auch sehr dünne Wolle und ist eher so luftig gestrickt. Bei dem würde ein Satinschrägband sicher gut aussehen.

 

Oh...ein Bubikragen ist eine tolle Idee, da bin ich auf dein Ergebnis aber mal gespannt...(auch wenn es erst demnächst mal ist, wir haben ja Zeit).

Share this post


Link to post
Share on other sites

Der Änderungshaufen wurde mal beiseite geräumt. Ich hatte keine Lust mehr, obwohl ich jetzt endlich die passende Spitze bekommen habe.

Ein Bettwäsche-Set mit Zierspitze (es fehlen noch die Reißverschlusse), hier musste gestückelt werden, da der Stoff recht alt und somit schmal war,

tumblr_5d0e06255ceaf02d86e838583fb3c4cb_e527aec1_500.jpg


und einige Vorhänge sind entstanden.  (von denen hab ich kein Foto, aber sie haben ein schönes Rosenmuster)

Am Wochenende hab ich zwei neue Projekte zugeschnitten. Einen neuen Schnitt zum probenähen (aus blau/weiß gestreiftem Stoff mit weißen Akzenten)

tumblr_0dc480e7e4e5d272744cc794c64f3b14_5872cb01_500.jpg

und noch einmal eine Melissa. Nur diesmal ohne Ärmel und Rüsche und mit vielen Paspel-Einsätzen. 

Ich wollte eigentlich ein paar UFO´s abbauen, bis jetzt hat sich aber keines in den Vordergrund gedrängt.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Unglaublich, bis auf einen einzigen Pullover bin ich bei meinem Änderungshaufen durch. Wer hätte das gedacht. Jetzt kann ich endlich die UFO´s an die Wäsche und bei den zwei neuen Projekten weitermachen. Momentan ist alles etwas Chaos, da ich mich nicht auf eine Sache konzentrieren kann und immer hin und her hüpfe...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Alle Änderungen erledigt? Tapfer! Also dann jetzt ran an die UFOs. Das muss ausgerechnet ich sagen.... :) 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 5 Stunden schrieb sewingforyourlife:

bin ich bei meinem Änderungshaufen durch. Wer hätte das gedacht. Jetzt kann ich endlich die UFO´s an die Wäsche

Au fleißig!

da sollte ich mir mal ein Beispiel nehmen......

Share this post


Link to post
Share on other sites

@Indianernessel naja, wenn ich die Socken ansehe die ich gerade trage, werden die nach der nächsten Wäsche wieder zum Stopfen...haha. Der Änderungen/Ausbesserungen haben nie ein Ende.

 

Ich habe heute mit einem neuem Projekt weitergemacht, bin auch schon recht weit gekommen. Eine zweite Melissa, ohne Ärmel und ohne Rüsche am Saum. Dafür mit blauem Paspelband. (und ich sags gleich vorweg, ich habe nicht auf den Rapport geachtet, für das hatte ich in den letzten Tagen keinen Nerv...beziehungsweise...ich finde es zwar schön wenn alles aufeinander abgestimmt ist, mir blutet aber das Herz wenn ich daran denke wie viel Verschnitt man dabei produziert.)
90704752_1361603177380269_4306705974195912704_o.jpg

Zuerst habe ich bei den Vorderteilen die angeschnittene Knopfleiste mit Vliesline verstärkt. Hier hab ich mal was ausprobiert, wo man uns in der Schule immer gesagt hat das sollte man eher nicht tun. Ich habe statt der Meterware Einlage ein Band genommen (das ginge ja normalerweise), jedoch hatte ich nicht die richtige Breite, also habe ich es überlappend aufgebügelt. Man kann es am Foto unten etwas sehen. Da ich eine festere Webware habe kann man nichts durchsehen, bei dünneren, leichten Stoffe kann ich verstehen, dass man das bleiben lassen sollte. Zu dick oder fest ist die Einlage auch nicht geworden, also bis jetzt bin ich damit zufrieden...mal gucken ob meine Knopflöcher auch zufrieden sein werden.

96007749_1149042212139089_7770229247355912192_n.jpg

Danach hab ich die Abnäherspitzen mit einem Faden markiert ( ich glaub bei uns in Österreich heißt das "Schlupferln"). Den Faden einfach durchheften, Schlaufe bei der Nadel durchschneiden, Knopf machen, Stofflagen auseinanderziehen und Faden durchschneiden. Einfach und Praktisch.

 95829497_579270392971169_3191995745649557504_n.jpg95882060_695584621207362_7408141831898136576_n.jpg95913388_851806238622469_5981937450941939712_n.jpg

Danach alles versäubert, alle Rockteile zusammengenäht und mal schön die Vordere Mitte geheftet.
95952188_541519610084956_7003772301657243648_n.jpg

Danach die Wiener Nähte genäht, Seitennähte und Schulternähte geschlossen und auch die VM geheftet. 

 95795542_179633429876491_6251322287987884032_n.jpg95826960_633758550536851_856494737421500416_n.jpg

Und jetzt hängt alles auf der Püppi und wartet auf die erste Anprobe.

95849675_879859129149698_8261067455791628288_n.jpg

 

95878711_650431515811851_2051575675365621760_n.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites

Du arbeitest ja im Akkord!!! Ich habe keinen guten Blick für Muster.... ich sehe beim Rapport keine groben "Fehler"

Share this post


Link to post
Share on other sites

... oh - ich habe hier ganz ähnlichen Stoff noch aus der Bettwäscheaussteuer meiner Mama.

.... vielleicht doch auch mal als Kleidung und nicht nur für Quilts in Augenschein nehmen.

 

Ich freue mich schon auf Dein neues Kleid! 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted (edited)

@Indianernessel wenn ich mal an der Maschine sitze, dann richtig 😆. Ne, es waren hauptsächlich gerade Nähte und die gehen ja schnell. Naja, da und dort sieht man es schon, aber das Muster ist relativ dicht und unruhig, da find ich es nicht so schlimm.

 

@StinaEinzelstück das ist alter Bettwäschestoff! Den hab ich geschenkt bekommen mit zwei anderen Bettwäschestoffen, die auch noch zu Kleidern verarbeitet werden...haha.

Ich mag einfach die Stoffqualität sehr gern, weil die super ist für einen heißen Sommer.

Nur nach dem Waschen muss man den Stoff wieder in Form ziehen, weil er sich etwas verzogen hatte.

Edited by sewingforyourlife

Share this post


Link to post
Share on other sites

Nach Deiner Ankündigung dachte ich im ersten Moment "Das ist aber schade! Da macht sie sich so viel Mühe, und dann fällt das doch gerade in der vorderen Mitte auf! Ob sie sich da hinterher nicht ärgert?" 

 

Aber ich gestehe sooo schlimm wie ich es erwartet hatte ist es nicht. Meiner Meinung nach aber ist das Muster immer noch nicht kleinteilig genug, um wenigstens an der vorderen Mitte darauf zu achten :o  

 

Aber Dir muss es gefallen und Du musst glücklich sein :hug: 

Share this post


Link to post
Share on other sites

ist ein Wiesenblumenkleid, denn auf der Wiese wachsen die Blumen auch nicht symetrisch angeordnet :super: Mir gefällt dein Kleid sehr.

 

liebe Grüße

Lehrling

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor einer Stunde schrieb Lehrling:

ist ein Wiesenblumenkleid, denn auf der Wiese wachsen die Blumen auch nicht symetrisch angeordnet :super: Mir gefällt dein Kleid sehr.

 

genau

Share this post


Link to post
Share on other sites

@AndreaS. auf der Puppe ist es momentan nur mit einer Nadel oben grob festgesteckt. Wenn VM auf VM gesteckt ist ist die Abweichung nur minimal,...was mich im ersten Moment sehr überrascht hat, anscheinend ist das Endergebnis wenn ich nicht auf den Rapport achte, um einiges besser, als wenn ich darauf achte :lachen:. Zumindest bei den Blumen passt es, die Vögelchen sind ein bisschen verschoben. Auch die "Ranken" im Hintergrund sind größenteils (außer bei einer Wiener Naht und den Seitennähten) in Ordnung. 

Es soll ja auch nur ein "Zuhause-Kleid" sein und keines für schick, also bin ich damit vollkommen zufrieden.

 

@Lehrling und @Indianernessel Wiesenblumenkleid, sehr schöner Ausdruck! Danke :bussi:

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 25 Minuten schrieb sewingforyourlife:

anscheinend ist das Endergebnis wenn ich nicht auf den Rapport achte, um einiges besser, als wenn ich darauf achte :lachen:.

Diese Erfahrung habe ich auch schon öfter gemacht :lol:  Schön, dass es für Dich passt :)  Das ist doch das Wichtigste!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich habe schon wieder bei einem Knopfkonvolut zugeschlagen....ich glaube ich hab ein Problem..bald brauch ich eine Intervention...:lachen:

Aber ich finde die so toll :classic_love: Fotos gibt es später.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 39 Minuten schrieb sewingforyourlife:

Ich habe schon wieder bei einem Knopfkonvolut zugeschlagen....

Jetzt musste ich erst mal nachschlagen was Konvolut bedeutet :D Den Begriff habe ich noch nie gehört! Danke, dass ich hier lauter interessante Sachen lerne :hug: 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 1 Stunde schrieb AndreaS.:

Jetzt musste ich erst mal nachschlagen was Konvolut bedeutet :D Den Begriff habe ich noch nie gehört! Danke, dass ich hier lauter interessante Sachen lerne :hug: 

Ist das etwa ein "Österreichisches" Wort, sowie etwa Honorar? Find ich immer lustig, dass wir im Grunde die selbe Sprache sprechen, aner manche Wörter einfach regionsspezifisch sind/bleiben.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Nein, sowohl Konvolut als auch Honorar sind hier durchaus gebräuchlich.

Konvolut kommt z.B. im Handel mit gebrauchten Gegenständen, Werkzeug, Edelsteinen u.ä. vor; in der Alltagssprache benutzt man es eher nicht.

Grüsse, Lea

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 12 Minuten schrieb lea:

Nein, sowohl Konvolut als auch Honorar sind hier durchaus gebräuchlich.

Konvolut kommt z.B. im Handel mit gebrauchten Gegenständen, Werkzeug, Edelsteinen u.ä. vor; in der Alltagssprache benutzt man es eher nicht.

Grüsse, Lea

Das ist interessant, wir hier ( da kann ich nicht für ganz Österreich sprechen) benutzen Konvolut auch in der Alltagssprache. Umgangssprachlich einfach ne größere Menge. 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Also auch hier wird - zumindest in meiner Umgebung - sowohl Honorar wie auch Konvolut in der Umgangssprache genutzt.

Magst du mal ein Foto zeigen? Ich bin doch so schrecklich neugierig.

 

LG

 

flocke1972

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

@flocke1972 klar. Hier mal die Oberfläche des Kartons. Es ist irgendwie ein Naturgesetz, wenn man Sachen aus einem Karton rausnimmt, dass man sie nie wieder so hinein geschlichtet bekommt.

97292446_245194020042970_6461297286264651776_n.jpg

(Hab erst jetzt bemerkt das das Bild wackelig ist...:classic_ohmy:)

Ich mach später noch ein paar Fotos, wenn ich es zu den anderen Knöpfen wegräume.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor einer Stunde schrieb sewingforyourlife:

Hier mal die Oberfläche des Kartons. Es ist irgendwie ein Naturgesetz, wenn man Sachen aus einem Karton rausnimmt, dass man sie nie wieder so hinein geschlichtet bekommt.

Das hört sich jetzt an (und sieht auch so aus) als wären irgendwann sogar Deine Erben mit Knöpfen versorgt :D

Konvolut lese ich oft in Ebay-Kleinanzeigen, vorher kannte ich das Wort auch noch noch nicht...

 

Die Melissa ist ja ein schönes Teil :klatschen:

So auf der Puppe sieht das aber  ziemlich exakt aus mit dem Muster.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.