Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

StinaEinzelstück

Ich habe da schon mal was vorbereitet … (Bernina B 770 QE Tula Pink)

Recommended Posts

vor 4 Minuten schrieb Miri45:

Auf die Idee, die Schiene bis zum Fuß zu schieben, bin ich noch nie gekommen.....

 Ich auch nicht und hab auch gleich gedacht: hättest auch selber drauf kommen können :klatsch:

Share this post


Link to post
Share on other sites

@Miri45 @Paula38 ich habe mir angewöhnt wirklich die Videos zu den Füßchen anzusehen ... das ist sehr sinnvoll.

So hat z.B. auch das Einnähen vom nahtverdeckten Reißverschluss mit passendem Füßchen und dann noch mit normalen Reißverschlussfüschen sofort geklappt - und dass, wo doch Reißverschlüsse meine erklärten Angstgegnern sind (schlimmer als Knopflöcher).

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 21 Stunden schrieb rotschopf5:

Es gibt Magnetrahmen für die Bernina von Fremdfirmen :eek::engel::freak:???

 

Neiiiiin, das habe ich jetzt nicht gehört  smilie_frech_137.gif

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 3 Minuten schrieb violaine:

Neiiiiin, das habe ich jetzt nicht gehört 

Das steht ja auch nur ganz leise schwarz auf Weiß :D

Share this post


Link to post
Share on other sites

Die Patchwork Füsse von Bernina 37, 37D, 57 und 57D mit führung am Fuß und 97 bzw. 97D

https://www.bernina.com/de-DE/Zubehor-DE/Nahfusse/Patchwork

 

Patchwork Nahtführung (ohne Fuß) nur die Führung mit Schraube

https://www.bernina.com/de-DE/Zubehor-DE/Zubehor-fur-Nahmaschinen/Unterstutzendes-Nahzubehor-de/Patchwork-Nahtfuhrung

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 22 Stunden schrieb StinaEinzelstück:

4D02CB93-8A41-4F77-93C3-3995739CAA7F.jpeg

 

Oh wie schade, jetzt bin ich fürs Binding zu spät. Falls Du wieder einmal etwas in diesem Stil machst, könntest Du das Eckennähen ausführlich zeigen :klatsch1:?

Und zu dem Foto habe ich mal (wahrscheinlich eine total blöde) Frage: in dem pinken Stoff hat Du so schöne Kreise gemacht. Hast Du noch ein Fitzelchen unbearbeiteten Stoff, den Du mal zeigen kannst? Ich kann mir im Moment einfach nicht vorstellen, wie er vor dem Sticken aussah :nix:.

 

 

 

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Da sind ja nicht nur die Kreise gestickt, sondern die Fläche zwischen den Kreisen ist auch noch mit sehr engen, parallelen Linien gequiltet. Dadurch wölbt sich dann das nicht gequiltete Kreisinnere nach oben und es sieht so aus, als wenn das Muster da größer wäre als im eng gequilteten Bereich.

 

Sabine

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 7 Minuten schrieb Bineffm:

Da sind ja nicht nur die Kreise gestickt, sondern die Fläche zwischen den Kreisen ist auch noch mit sehr engen, parallelen Linien gequiltet. Dadurch wölbt sich dann das nicht gequiltete Kreisinnere nach oben und es sieht so aus, als wenn das Muster da größer wäre als im eng gequilteten Bereich.

 

Sabine

 

Ich denke, diese Trapunto- Technik bringt die interessante optische Täuschung hervor...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Danke, Bineffm, ist ja unglaublich, daß nur das Quilten so ein Lupeneffekt entsteht.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich dachte immer, Trapunto-Technik sei, eine Applikation mit Füllwatte aufzufüllen? Aber die Decke ist doch "nur" gequiltet, oder? Das "nur" ist natürlich nicht abwärtend gemeint, Stina, sondern, daß eine einzelne Technik für den Effekt verantwortlich ist.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Beim Maschinensticken gibt es diese Variante...und Stines Quilting ist ja eigentlich eine wunderschöne Anwendung der Stickmaschine :super:

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 9 Minuten schrieb rotschopf5:

Trapunto-Technik sei, eine Applikation mit Füllwatte aufzufüllen?

 

Eigentlich ziehst du wenig gezwirnte Baumwollfäden ein...

Aber das "Fake Trapunto", bei dem du einfach alles plattquiltest, was du nicht sehen sollst, gibt halt optisch einen ähnlichen Effekt. Und geht mit der Maschine.

Einziehen von Füllfäden geht nur von Hand...

Share this post


Link to post
Share on other sites

jadyn, ah, jetzt bin ich wieder etwas schlauer. Stines Quilt ist wirklich ein Paradebeispiel der Maschinenstickerei. Aber der beste Effekt für mich ist wirklich dieser Kreis. Es sieht so aus, als ob eine dicke Lupe eingearbeitet ist. Einfach phantastisch.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Nowak, daß mit den Füllfäden kenne ich nicht und kann es mir technisch auch gar nicht so "füllend" vorstellen. Aber mit ein wenig Vlies oder Watte habe ich es mal in einer Anleitung gefunden und fand es auch sehr schön.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor einer Stunde schrieb rotschopf5:

Nowak, daß mit den Füllfäden kenne ich nicht

 

Alte Anleitungen für Trapunto lesen... Kanäle nähen, in die dann die dicken Fäden (denke an Topflappengarn) von links eingezogen und knapp außen abgeschnitten werden.

Für Flächen muß man dann "hin und her" die Fäden einziehen.

 

(Nicht daß ich die Zeit hätte, so was alles umzusetzen... aber ich habe Bücher... viele Bücher...)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hier zum Beispiel:

 

https://www.embroideryonline.com/project-hub/embroidery-101/embroidery-essays/learn-about-trapunto-embroidery/

 

(Wobei für größere Flächen hier auch von "batting" die Rede ist. Das habe ich aber in anderen Anleitungen auch schon anders gesehen.)

 

Oder hier:

https://trc-leiden.nl/trc-needles/techniques/patchwork-and-quilting/trapunto

 

Da ist zumindest nicht mehr von Aufschneiden die Rede, sondern nur von reinstopfen...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Nowak,

das erste Bild im ersten Beitrag ist ja schon ein schöner Hingucker. Danke für die Links. Der erste Link ist schon abgespeichert. Auf diese Art zu "trapuntieren" ist natürlich die schönere Technik.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Gequiltet auf verschiedene Arten hat die Menschheit schon weit bevor es Nähmaschinen gab... Manchmal erweitert es den Horizont, wenn man sich alte Techniken anschaut.

 

(Ich war heute in einer Ausstellung über eine koreanische Designerin, die unter anderem Seidenorganza bzw. ähnlich transparente Ramie-Stoffe zusammenquiltet hat. Ohne Batting natürlich. Gibt ganz andere Effekte, muß man nur dran denken.)

Share this post


Link to post
Share on other sites

@nowak ich hatte viele Jahre ein altes Top als Vorhang in meinem Studentenzimmer - sehr schöner Effekt!!

Und dann bin ich in einem Fassett Buch genau darüber gestolpert ... Top als Vorhang ... das Licht von hinten bringt die Nähte ins Gesichtfeld und alles wirkt gerahmt.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das ist dann eher in der Tradition von Pojagi.... ;)

Das hat sie auch verwendet, für Röcke, Chima und Jeogori. Gestreifte Ärmel mit teilweise sehr schmalen Streifen zusammengesetzt aus Seidenchiffon oder Mosi... echt faszinierend.

 

Seither will ich Vorhänge in meinem Zimmer...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.