Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen Janome Nähmaschinen Juki Nähmaschinen
andaa

Seidenfaden - Kragen absteppen? Vorstich? Knopflöcher?

Recommended Posts

Hallo allerseits, leider gibts für meine Stofffarbe nur Seidenfaden für die Ziernähte/ Knopflöcher. Den soll man ja nur als Oberfaden maschinell einsetzen, was zum Absteppen auch wunderbar klappt und oben sehr schön aussieht (Stichlänge 3,8). Nun bin ich etwas unsicher beim Revers (Spatenkragen): soll ich da den Kragen innen absteppen, und dann für die Vorderkante aussen nochmals ansetzen und runtersteppen, oder alles alles (wie im Original) von Hand mit einem kleinen Vorstich machen? Auch graust mir vor den Knopflöchern, manuell find ich die nicht so schön, Maschine geht wohl nicht (?) und bevor ich den teuren Faden meterweise für Probeknopflöcher vergeude, frag ich mal lieber...

Share this post


Link to post
Share on other sites

ich denk ich hab deine Frage verstanden und da ist egal ob Bluse, Mantel, Jacke.............

 

ich hab immer wenn der Blick von Innen- auf Außenseite umgeschwenkt hat, neu angesetzt

 

Knopfloch: gibt ja mehr Varianten als nur maschinelles oder handgeschürztes Knopfloch - Paspelknopflöcher z. B.

Edited by Topcat

Share this post


Link to post
Share on other sites
7 minutes ago, Großefüß said:

Hallo,

Was nä hst du denn? 

Mantel oder Bluse? Welches Seidengarn/Stärke?

 

Hallo Großefüß, ist ein Mantel, mitteldicker williger Stoff, absteppen über vier Lagen geht sehr gut. Der Seidenfaden ist der Klassiker Cordonnet von Gütermann, recht dick eben  (2€/10m), so Stärke 50/60 würd ich mal schätzen. Unterfaden ist ein Polyester Allesnäher.

Share this post


Link to post
Share on other sites
9 minutes ago, Topcat said:

ich denk ich hab deine Frage verstanden und da ist egal on Bluse, Mantel, Jacke.............

 

ich hab immer wenn der Blick von Innen- auf Außenseite umgeschwenkt hat, neu angesetzt

 

Knopfloch: gibt ja mehr Varianten als nur maschinelles oder handgeschürztes Knopfloch - Paspelknopflöcher z. B.


Ok, danke, das mit dem Wechseln macht auch der Profi - ist schon mal gut zu wissen ;-) Paspelknopflöcher mach ich ja lieber als die anderen, aber zum geplanten Kragen passen die echt nicht so gut, am schönsten wär schon ein zartes Maschinenschneiderknopfloch (die händischen find ich auch von der Schneiderin weniger schön, geschweige denn meine!).

Falls dann doch manuell: eher Vorstich (da man den Kragen gut hochschlagen kann, und eigentlich beide Seiten schön sein müssen) oder irgendeine zweiseitige Variante von einem Punktstich? Echt ärgerlich, da näht frau was Schickes und ruiniert das Teil dann an einer beidseitig schön sein müssenden Steppnaht und den blöden Knopflöchern...
 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Schneidereien sticken dir das Knopfloch auch mit einer professionellen Knopflochmaschine. Das habe ich vor kurzem auch machen lassen weil ich mir den schönen Wollmantel nicht versauen wollte. Wo wohnst du denn? In Solingen gibt es ein Stoffgeschäft die das ganz toll und preiswert machen. Ansonsten  mal bei den örtlichen Schneidereien nachfragen und vielleicht auch ein Probeknopfloch machen lassen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
8 hours ago, Bavoni said:

Schneidereien sticken dir das Knopfloch auch mit einer professionellen Knopflochmaschine. Das habe ich vor kurzem auch machen lassen weil ich mir den schönen Wollmantel nicht versauen wollte. Wo wohnst du denn? In Solingen gibt es ein Stoffgeschäft die das ganz toll und preiswert machen. Ansonsten  mal bei den örtlichen Schneidereien nachfragen und vielleicht auch ein Probeknopfloch machen lassen.


Ja, mal schauen, das mit dem Probeknopfloch wär vielleicht eine Idee, kann ja mal rumfragen. Obwohl, ob das dann mein Hobbyschneiderinnenego zulässt? ;-)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Kämpf mal kurz mit Dir...

Knopfloch hausgeschneider(in)t vs. der Profi mit der richtigen Maschine und es schaut gut aus...

Außer Dir - und ggf uns, falls Du uns das unter die Nase reibst - weiß und sieht das später keiner. Aber gepfuschtes Knopfloch guckt Dich immer an.

Edited by SiRu

Share this post


Link to post
Share on other sites

Bei dickeren Wollstoffen nähe ich die Knopflöcher meistens zunächst mit der Maschine, aber mit relativ lockerer Raupendichte, und sticke dann mit der Hand darüber. Da dient mir das Maschinknopfloch als Schablone und es wird schön gleichmäßig. Abgesehen davon sind derzeit große Druckknöpfe sehr modern und deutlich einfacher anzunähen. In Wien gibt es auch die Möglichkeit, stundenweise selbst an einem Knopflochautomaten zu arbeiten (natürlich nach Einschulung!). Handknopflöcher finde ich aber trotzdem schöner, weil da die Stoffkante überstochen wird.

 

Für das Absteppen des Revers mit Knopflochseide habe ich mir extra eine zweite Spulenkapsel zugelegt, bei der ich die Fadenspannung so lange lockerer geschraubt habe, bis der dicke Faden richtig schön genäht wird.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich habe auch schon Knopflöcher von der Änderungsschneiderei nähen lassen, und bin heute noch heilfroh darüber!

 

Was ist denn der schlimmste Fall beim Selbermachen? Du verhunzt es, oder? Würdest Du das bei Deinem schicken Teil haben wollen? Ich nicht. So lange ich nicht 100% sicher wäre, das Knopfloch schön hinzubekommen, würde ich es machen lassen.

Wobei die Variante von Ju ja auch ne super Idee ist. Das muss ich mir mal irgendwo notieren 😊

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ja das finde ich auch eine tolle Idee, ein Maschinenloch übersticken! Das kannst du dann ganz locker (Stichlänge) machen.  Und du kannst immer noch sehen, wann/ob du es aufschneidest ;)

Gibt es auch kein farblich passendes BW-Garn? (Hast du wahrscheinlich schon abgeklärt). Als Unterfaden.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wow, da kommt ja wiedermal superviel Knowhow zusammen, vielen Dank! Das mit der zweiten Fadenspule und dem übernähten Maschinenknopfloch müsste frau direkt mal ausprobieren, mmh. Werde wohl noch einzwei Rollen von dem Seidengarn nachkaufen müssen... ;-)

Share this post


Link to post
Share on other sites
On 12/29/2019 at 1:01 PM, andaa said:

Wow, da kommt ja wiedermal superviel Knowhow zusammen, vielen Dank! Das mit der zweiten Fadenspule und dem übernähten Maschinenknopfloch müsste frau direkt mal ausprobieren, mmh. Werde wohl noch einzwei Rollen von dem Seidengarn nachkaufen müssen... ;-)


Nachtrag: Habe tatsächlich eine extra Spulenkapsel für dicke Ziergarne gekauft, die gabs für meine Bernina schon mit voreingestellter Unterfadenspannung, schön farbcodiert, damit frau nix verwechselt. Mit einem passenden Seralon Ziergarn als Unterfaden und Seidengarn mit Topstich-Nadeln als Oberfaden (hohe Spannung) gab das ne superschöne zweiseitige Steppnaht - die Anschaffung lohnt sich, wenn man öfters mal Kragen absteppt. Einen Türken mit einer Industrie- Knopfloch Maschine hatte ich getestet, das Knopfloch war dann aber nicht so toll. Immerhin hat sich gezeigt, dass ich den Stoff zusätzlich zur Einlage nochmals eine Verstärkung braucht. Am Schluss habe die Knopflöcher aber mit einem glänzenden dünnen Nähfaden dann doch selbst gemacht, sind ok, aber nicht top gekommen. 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.