Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

Nähbienchen18

Problem mit Pfaff Coverlock 3.0 Fadenspannung

Recommended Posts

Ich habe nun von Anfang an mit meiner Coverlock das Problem, dass sie bei dehnbaren Stoffen wie Jersey und Sweat die Nähte zu locker macht. Diese lassen sich immer zu weit aufziehen. Ich habe schon an den Einstellungen versucht etwas zu ändern, um die Fadenspannung zu verändert. Ich verwende gute Garne und auch Nadeln. Mittlerweile weiß ich nicht weiter und setze nun mit der normalen Nähmaschine immer noch eine Naht daneben, dass sich die Nähte nicht mehr aufziehen, aber das ist natürlich doppelte Arbeit und ja auch eigentlich nicht Sinn der Sache.

 

Hat das Problem hier vielleicht noch jemand gehabt? Oder hat Tipps? Ich habe nun schon überlegt, die Maschine mal warten zu lassen, vielleicht ist da ja etwas nicht in Ordnung.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Nähbienchen ,

achtest Du auch darauf, daß die Fäden wirklich zwischen den Spannungsscheiben sind ? Ich zieh sicherheitshalber an den Fäden - fasse dazu vor und hinter den Scheiben den Faden und zieh ihn stramm.

Ansonsten würd ich auch zu einer Wartung raten.

LG hilde

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Hilde. Ja, das klickt jedes mal, wenn man die Fäden durchzieht und sie richtig sitzen.  Darauf achte ich immer, wenn ich neu einfädel

Share this post


Link to post
Share on other sites

Anna von einfach nähen hat mal ein Test mit verschiedenen Cover Maschinen gemacht und hat auch bei ihrer eigenen Coverlock (Eine Pfaff) kein vernünftiges Ergebnis bekommen. Vielleicht liegt es einfach an der Maschine an sich.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hm, bisher habe ich noch nichts davon gehört, dass andere das Problem mit der Maschine auch hatten. Oder es nicht beheben konnten

Share this post


Link to post
Share on other sites

 sd15.gif

 

es wäre einfach leichter zu helfen, wenn man Fotos von den Maschinen sehen würde

bitte nicht verlinken, weil das immer nach kurzer zeit nicht mehr da ist

Share this post


Link to post
Share on other sites
Am 17.11.2019 um 10:48 schrieb Nähbienchen18:

bei dehnbaren Stoffen wie Jersey und Sweat die Nähte zu locker macht. Diese lassen sich immer zu weit aufziehen. I

Du meinst, im Overlock-Modus?

Am 17.11.2019 um 10:48 schrieb Nähbienchen18:

Ich habe schon an den Einstellungen versucht etwas zu ändern, um die Fadenspannung zu verändert.

Und - hilft das nicht? Normalerweise würde man eben die Spannung der beiden Nadelfäden etwas erhöhen.

Grüsse, Lea

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ja, genau, bei den Overlock Nähten. Und nein es hilft nicht, die Spannung zu verändern. Das habe ich Stück für Stück versucht. Aber ohne erfolg. Normal sollte sich die Fadenspannung bei der Maschine ja auch von selbst einstellen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

...zeige einfach mal Deine Nähte....Ich kenne Deine Maschine nicht....aber wo wird der Stich ausgewählt, für den sich dann die Fadenspannung von selbst einstellt?

 

Vielleicht ist es hilfreich für Dich mal Ullas Overlockschule zu lesen...

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich glaube ich habe mich vertan und das war bei der 4.0 mit der automatischen Einstellung, meine 3.0 ist ja nicht computergesteuert. Ich versuche nachher mal ein Bild von einer Naht zu machen. Danke fpr den Link, da stöbere ich mal :)

Share this post


Link to post
Share on other sites

 sd15.gif

 

ja und …

 

wo hast du Foto ?

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 8 Stunden schrieb Nähbienchen18:

Ich glaube ich habe mich vertan und das war bei der 4.0 mit der automatischen Einstellung, meine 3.0 ist ja nicht computergesteuert. Ich versuche nachher mal ein Bild von einer Naht zu machen. Danke fpr den Link, da stöbere ich mal :)

Aber auch die 3.0 hat das, aber nur durch den Obere Knopf an die Seite. In die Foto sieht es auch nicht völlig umgebaut nach Overlock aus.

Könntest du genauer angeben was/wie du jetzt eingestellt hast?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo, und wenn du normal alle Spannungshebel auf der Mitte hast, möglicherweise solltest du dann mal versuchen die Nadelfäden und Untergreifer (?) höher zu stellen. Bei verschiedenen Stoffen muss man doch immer mal wieder die Spannung anders einstellen. Und das was driskusniet angemerkt hat, ist auch eine gute Idee: überprüfe noch mal, ob du auch wirklich die richtigen Greifer und Fadenwege genommen hast für den eingestellten Stich. Ich habe auch eine Kombimaschine (Overlock und Cover) und finde diese Vielzahl an Greifern und Ösen/Fadenwegen an sich schon verwirrend. Ohne Bedienungsanleitung - grade nach Pausen in der Anwendung - geht das bei mir nicht.

Liebe Grüße

Kersten

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 22 Stunden schrieb Nähbienchen18:

nein es hilft nicht, die Spannung zu verändern. Das habe ich Stück für Stück versucht. Aber ohne erfolg.

Wie - es verändert sich dabei überhaupt nichts am Stichbild? Bei keinem der 4 Fäden?

Überprüf nochmal, ob die Fäden wirklich in die Spannungsfedern einrasten!

Grüsse, Lea

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich habe immer die Anleitung daneben liegen, damit ich alles richtig einstelle und fädel. Dann müsste ich ja seit zwei Jahren falsch einfädeln. Ich versuche mal morgen gescheite Bilder von den Nähten zu machen. Ich habe bisher versucht die Fadenspannung zu verändern und auch die Stichlänge. Neu gefädelt habe ich auch mehrfach.Und ich achte auch immer extra darauf, dass sie Fäden richtig zwischen den Scheiben sitzen. Aber vielleicht sieht man ja an den Nähten morgen mehr. Jetzt ist die Fadenlänge bei 2,5

Share this post


Link to post
Share on other sites

Die Nadelfäden sind zu locker und (zumindest) der eine Greiferfaden zu fest (der, in dessen Richtung es sich einrollt - wahrscheinlich ist das der Untergriefer?).

Vielleicht ist der andere Greiferfaden auch ein bisschen zu fest oder die Schnittbreite ist zu gross.

Ausserdem sind die Greiferspannungen ungleichmässig - schau mal, ob Dein Garn frei ablaufen kann oder zwischendurch irgendwo hängenbleibt.

 

Als Lektüre empfehle ich Ullas Overlockschule hier im Forum.

Grüsse, Lea

Share this post


Link to post
Share on other sites

Danke Lea, den Link zur Overlockschule hatte ich schon vorher hier im Beitrag bekommen und mal geschaut. Ich werde mal die Einstellungen verändern, wie du es gesagt hast. Bisher dachte ich immer, dass ich beide Greifer verändern muss und nicht die Nadelfäden, vielleicht war das der Fehler. Das Garn rollt sich aber normal ab. Da hatte ich gestern schon nachgeschaut, weil ich das in der Overlockschule gelesen hatte

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wenn die Naht zu weit aufgeht ist es als erstes die linke Nadel.....die Nadelstiche sind wie bei der Nähmaschine....also der schwarze Faden, den Du bei Deinem gepunktetem Stoff siehst ist die linke Nadel....Fädel mal alle Fäden farblich verschieden ein....dann wirst Du es sehen...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo, ja... die linke Nadel ist zu locker und vermutlich der Untergreifer? Beim Aufziehen der Naht siehst du in erster Linie den linken Nadelfaden und dann den Untergreifer, wenn ich mich nicht irre. Der Tip mit den verschiedenen Farben für die jeweiligen Greifer und nadelfäden ist wirklich sehr hilfreich und dann kannst du das auch testen (also ob es wirklich der Untergreiferfaden ist, von dem auch noch was zu sehen ist).  Auf dem Bild mit der Rückseite sieht es aber so aus als wäre auch der rechte Nadelfaden zu locker. Man hat auch oft unterschiedliche Spannungen bei den Greifern und den Nadeln. So wie bei dir, dass alle Spannungen auf dem selben Wert stehen - du hattest oben beim Foto der Pfaff geschrieben, dass du normalerweise auch die linke Nadelspannung wie die anderen Spannungen mittig stehen hast - habe ich das noch nie gehabt bei einer Overlock. Und das ändert sich auch bei verschiedenen Stoffen. Wenn sich allerdings wirklich nichts ändert  wenn du die Spannungen verstellst,  dann stimmt was nicht..

Liebe Grüße

Kersten

Edited by smett5

Share this post


Link to post
Share on other sites

Danke schön. Ich habe die Einstellungen immer so gelassen, wie sie eben laut Liste empfohlen wurden und die Spannung stellt sich dann ja automatisch ein. Nachdem sich die Naht immer wieder aufziehen ließ, hab ich rum probiert, aber irgendwie kein gutes Ergebnis bekommen. Ich versuche es nochmal und ansonsten bringe ich die Maschine mal zur Wartung

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.