Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

Topcat

WINTER-Jacke/-Mantel/-Cape SEWALONG von Mondwicht, Miri45, Topcat und allen, die sich uns anschließen wollen :)

Recommended Posts

Was das Meida MD angeht:

Ich glaube, ich hab das zugeschnitten wie das Futter (allerdings ohne Bewegungsfalte) und einzeln zusammengenäht, und dann die Meida- und die Futterlage nur in der Schulternaht verbunden. Der Hersteller empfiehlt, dass die Meida-Lage "frei hängen" soll.

An den Belägen hab ich es dann aber auch zusammengefasst ...

Share this post


Link to post
Share on other sites

🤔 also müsste man es wie den Futterschnitt einzeln nähen und zum Schluß nur an den Kanten zusammennähen ...... 

CD5EF922-4D53-4844-AB61-198A2D28A975.jpeg

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich hab' so Überlegungen wie "Meida ans Futter pikieren, damit das Futter nicht mehr so wegflutschen kann" :kratzen:

(wobei das meine erste Pikier-Aktion wäre, ich hab' also mal wieder NHull Ahnung von dem, was ich vorhab' :D...............)

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 6 Minuten schrieb lanora:

🤔 also müsste man es wie den Futterschnitt einzeln nähen und zum Schluß nur an den Kanten zusammennähen ...... 

CD5EF922-4D53-4844-AB61-198A2D28A975.jpeg

Genau das meine ich ...

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 6 Minuten schrieb Miri45:

Ich hab' so Überlegungen wie "Meida ans Futter pikieren, damit das Futter nicht mehr so wegflutschen kann" :kratzen:

(wobei das meine erste Pikier-Aktion wäre, ich hab' also mal wieder NHull Ahnung von dem, was ich vorhab' :D...............)

Das wäre kontraproduktiv - das Futter soll ja "flutschen" ;) ...

Edited by Devil's Dance

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich würde es nur an den Kanten aufheften 🙂

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 2 Minuten schrieb lanora:

Ich würde es nur an den Kanten aufheften 🙂

Aber nicht schon beim Zusammennähen :o

 

vor 3 Minuten schrieb Devil's Dance:

Das wäre kontraproduktiv - das Futter soll ja "flutschen" ;) ...

Gute Idee, so werd' ich's wohl machen!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Vor allem willst Du nicht auf Futterstoff pikieren, weil das nicht unsichtbar hinzukriegen ist....

 

Sabine

Share this post


Link to post
Share on other sites

Da ist natürlich auch was dran......

Ich könnt's schick absteppen...

Ich könnt' aber auch einfach die Klappe halten, bis ich mind. mal das Schnittmusster abgemalt, bessser, die Teile auch zugeschnitten hab' :classic_blush: :D

 

Ich hab' übrigens kein einziges Schilchen zum Meida bekommen (4m) "beleidigtbin", ich hatte wohl 'ne andere Quelle, die waar auch noch nciht ausgeschöft, als das hier schon geschrieben wurde :classic_smile:

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 18 Minuten schrieb Miri45:

Da ist natürlich auch was dran......

Ich könnt's schick absteppen...

Ich könnt' aber auch einfach die Klappe halten, bis ich mind. mal das Schnittmusster abgemalt, bessser, die Teile auch zugeschnitten hab' :classic_blush: :D

 

Miri, you crack me up!  :roller: Der hätte glatt von mir sein können. Danke für den herzhaften Lacher  :hug: 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor einer Stunde schrieb Devil's Dance:

Das wäre kontraproduktiv - das Futter soll ja "flutschen" ;) .

tuts ja weiterhin - auf den Klamotten der Trägerin. Was es links (wo das Meida landet) macht, ist ja halbwegs egal.

vor einer Stunde schrieb Bineffm:

Vor allem willst Du nicht auf Futterstoff pikieren, weil das nicht unsichtbar hinzukriegen ist....

Meida muss man nicht pikieren oder absteppen. In der Nahtzugabe reicht, das ist in sich stabil.

 

Ich denk, alle Optionen sind grundsätzlich gut machbar.

Ich habs bisher immer in die Nahtzugabe vom Oberstoff (maschinell) geheftet und dann Oberstoff und Meida als eine Lage verarbeitet. Aber ich hab vergleichsweise dünnere Wollstoffe verarbeitet.

Würd ich dem Grüffelo den Pelz fürn Mantel abziehen, würd ich es auch eher frei rein hängen.

 

Dressieren ging übrigens auch halbwegs, das hab ich aber nicht zum Exzess betrieben. Ohne Meida geht das sicher besser.

 

Achtet nur drauf, die Saumkante zu sichern wenn da keine Naht auf dem Meida landet. Offene Kanten sollte es am Ende keine haben.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Vielen Dank für die vielen Tips. Es dauert zwar noch etwas bis ich soweit bin aber jetzt weiß ich schon mal was ich beachten soll

LG

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich habe grob zugeschnitten,  Meida und Futter zusammengeheftet,  gequiltet und genau zugeschnitten und dann die Teile zusammengenäht. Am Saum habe ich  Futter und Meida umgeschlagen und  etwas hochgeschoben und nur das Futter angenäht...(wie ein richtiges Jacken oder Mantelfutter bei Lieselotte Kunder)

 

 

Poncho innen.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites

@jadyn  Das sieht gut aus! :super:  Ist es an den gequilteten Stellen auch noch winddicht? (:kratzen: Naja, so groß sind die Löcher ja nicht... vermutlich macht das nichts, oder? :nix: )

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich weiß es nicht, ich habe das Cape noch nicht getragen...ich hoffe aber auch...es wird reichen...ich denke, für stürmisches Schmuddelwetter ist das Cape sowie so nichts..

Share this post


Link to post
Share on other sites

Nachdem ich feststellen musste das mein Mantel in der vorderen Mitte nicht gerade hing sondern schräg überlappte , musste ich heute mal auf der Suche nach dem Grund gehen. Ich habe folgende Änderungen gemacht :

 

-Das Meida unterhalb der Hüfte wieder herausgenommen, es hinderte den freien Fall des ausgestellten Mantels

- die Rosshaareinlage vorne viel stärker abgeschrägt , so das die Faltentiefe ungehindert fallen kann 

- die Falten vorne nachgearbeitet damit sie besser liegen

- zusätzlich festgestellt das es vorne gerader hängt wenn ich die Schultern anhebe. 

- also als nächstes Schulterpolster besorgen und Knopflöcher machen , dann schauen ob die Polster ausreichend sind oder ob ich die Schulterschräge anpassen muß, danach Ärmel einnähen, dann die Säume  und zum Schluß das Futter 🤪

 

Mir gefällt übrigens das gequiltete Futter außerordentlich gut 😊

Edited by lanora

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 43 Minuten schrieb lanora:

Nachdem ich feststellen musste das mein Mantel in der vorderen Mitte nicht gerade hing sondern schräg überlappte , musste ich heute mal auf der Suche nach dem Grund gehen.

Das liegt normalerweise daran, dass das Verhältnis zwischen Vorderlänge und  seitlicher Länge nicht stimmt (bei Brustabnähern, die aus der Seitennaht kommen heisst das: Abnäherinhalt zu klein oder zu gross - nachdem Du von "überlappen" schreibst (ich nehme an unten?) wäre der Abnäherinhalt zu klein.

Was sonst noch sein könnte: dass die vorderen Kanten geschrumpft sind, aber das wird hier kaum der Fall sein.

Grüsse, Lea

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 7 Minuten schrieb lea:

Das liegt normalerweise daran, dass das Verhältnis zwischen Vorderlänge und  seitlicher Länge nicht stimmt (bei Brustabnähern, die aus der Seitennaht kommen heisst das: Abnäherinhalt zu klein oder zu gross - nachdem Du von "überlappen" schreibst (ich nehme an unten?) wäre der Abnäherinhalt zu klein.

Was sonst noch sein könnte: dass die vorderen Kanten geschrumpft sind, aber das wird hier kaum der Fall sein.

 

Oder die Schulterschräge passt nicht, das sieht man dann daran, dass die Seitennaht aus dem Lot ist. Besonders tricky ist die Kombi aus allem ...

LG Rita

Share this post


Link to post
Share on other sites

Abnäher sind nur längs.

das Vorderteil ist mittig durchgehend geschnitten. Im vorderen Teil sind seitlich noch Rockteile mit angeschnittenem Taschenbeutel eingesetzt aus denen dann die Falte hervorspringt. Ich denke die Schulterschräge ist auch noch nicht ganz richtig , dafür brauche ich aber die Polster , die hab ich heute nicht für Jacketts/Mäntel bekommen. Und dann muß ich erstmal die Knopflöcher an die richtige Stelle positionieren damit es da wenigstens ordentlich sitzt. 

 

 

283D8BCB-C379-4124-8BDF-129564D0475D.png

Share this post


Link to post
Share on other sites

Einen schönen guten Morgen :winke:

 

Jetzt stehe ich hier schon mit im Thread-Titel und alle anderen sind schneller als ich :o

 

Aber so ist halt das Leben!

Immerhin kann ich vermelden: mein Wichtelgeschenk ist fast fertig (sollte es auch dringend, schließlich muß es Dienstag verschickt werden! Nur noch ein paar kleinere Arbeiten, ein wenig shoppen und einpacken - das schaffe ich) und gestern im Nähtreff habe ich endlich mein Meida zugeschnitten! Allerdings habe ich hier aufgrund von Leben 1.0 länger nicht gelesen und daher die ganze Diskussion "wohin mit dem Meida - Futter oder Oberstoff!" gar nicht mitbekommen und mein Meida wie den Oberstoff zugeschnitten. Beim Oberstoff handelt es sich um eine Woll-Irgendwas-Mischung und ist nicht allzu dick und ich werde das Meida - wie von @Gallifrey beschrieben - in der Nahtzugabe auf den Oberstoff heften und dann beides zusammen als ein Teil weiter verarbeiten.

 

Ich bin mal gespannt, wie das Ganze so funktioniert :rolleyes:

Aber erst noch das Wichtelgeschenk, dann noch schnell eine Hose für den Sohn zusammen tackern (Schnitt schon gefühlte 100 mal genäht, nur eine andere Größe. Sweatstoff mit Gummizug - sollte also schnell gehen, außerdem auch schwarz, da brauche ich für den Mantel nicht mal umfädeln, nur eine andere Nadel einsetzen!) und schon kann es losgehen.

 

Ich wünsche einen schönen zweiten Advent und liebe Grüße, Julia

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich bin noch keinen Schritt weiter. Die Diskussion wie man das Meida verarbeitet nehme ich aber auch mal interessiert auf.. meines ist nur in irgendeiner Umverteilungsstation verschütt gegangen. :classic_mellow:

Und da ich dieses Jahr keinen Urlaub mehr bekommen habe (alle anderen dafür umso mehr).. Wie gesagt ich hoffe auf einen kühlen Sommer..:classic_unsure:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich habe ein schönes Kunstleder mit Webpelz kaschiert gefunden, ich war schon 2x in dem Laden und kann mich nicht richtig entscheiden...ich wollte ja keine UFOs mehr produzieren...aber ich finde diese Jacke sehr schön...

https://www.burdastyle.de/produkt/magazinschnitt/jacke-01-2019-110_110-012019-DL

Nählevel 2 ist ja ganz gut und schön...für mich ist die Passform und die Frage, wie sich das Material verarbeiten wird entscheidender. Trennen wird Kunstleder wohl nicht mögen....na, ich denke noch ein bißchen...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich finde die Jacke sehr schön und ich denke, wenn die Oberweite passt und die Schultern die richtige Breite und Neigung haben, bleibt vom Nähen her nur der Kragen, aber wie ein Hexenwerk sieht der auch nicht aus. Meins wenn es wäre, würde ich ein Probemodell machen, glaube ich. Aber die Jacke sieht lohnend aus.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Der Schnitt gefällt mir sehr gut. Ohne vorher eine wirklich gut angepasste Probejacke aus Stoff mit ähnlicher Dicke bzw. Rolleigenschaften zu fertigen wäre mir persönlich das Risiko mit Kunstleder/Webpelz aber zu groß.

Edited by Makerista

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich werde mal sehen, ob ich einen Sweatshirtstoff mit Webpelz finde...vielleicht entscheide ich dann auch gleich...es ist nichts für mich und ich sollte aus dem Stoff eine Fliegerjacke für meinen Enkel nähen:classic_ohmy: oder ihn im Laden lassen....immer wieder diese neuen Ideen:banghead:

Edited by jadyn

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.