Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen Janome Nähmaschinen Juki Nähmaschinen
Topcat

WINTER-Jacke/-Mantel/-Cape SEWALONG von Mondwicht, Miri45, Topcat und allen, die sich uns anschließen wollen :)

Recommended Posts

vor 2 Minuten schrieb MrsQuack:

wird das nicht mega dick bei Mantelstoff?

 

entweder wie Gallifrey (ich hätt ja Angst vorm Durchreißen, Grobmotoriker wie ich bin), müßte aber mit Futterstoff auch funktionieren

Share this post


Link to post
Share on other sites

Da geht eigentlich nichts schief, @Topcat - selbst wenn: muss ja nur die Kante vom Loch irgendwie innen bleiben. Vliesline pappt das halt schön fest. Optik ist egal - ist eh links und nachher unsichtbar.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 29 Minuten schrieb MrsQuack:

(und das Paspelfixdings ist mir sehr sympatisch und vll kann ich ja den Nikolaus überzeugen es statt Nüssen zu bringen?)

 

Ehrlich? mich hat weder die Fummlerei noch das Ergebnis überzeugen können: klick

 

@Gallifrey - na das war mir schon klar - ich hätt da ehrlich Bedenken bei eher grob gewebten Stoffen wie den von @Susanne M., der hübsche mit dem Riesenkrangen

Edited by Topcat

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich finde es gerade bei eher groben Stoffen ganz gut mit der Vliesline (im Zweifelsfall ne gewebte) weil es nach dem bügeln den ganzen Schniss bisschen zusammenpappt und stabilisiert. Aber es macht bei sowas grundsätzlich Sinn, zu überlegen, ob man den ganzen Beleg mit Vliesline bebügelt. Ich mache das übrigens meistens vor dem zuschneiden - gibt deutlich sauberere Kanten.

Share this post


Link to post
Share on other sites

kruzifix - wie lang soll denn meine Liste noch werden :lol: ............ ihr und eure Paspelknopflöcher - das juckt ja zum ausprobieren :p

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 2 Minuten schrieb Topcat:

kruzifix

 

als Erklärung -> das hat mit Religion rein gar nichts zu tun = österreichisch für ~ um Himmelswillen, gebt Ruhe :D

Edited by Topcat

Share this post


Link to post
Share on other sites

...hm, der Beleg wird doch sowieso immer mit Einlage versehen :kratzen:, bei mir jedenfalls ...
Bei dickem Wollstoff hab ich die Belege auch schon mal aus (leichter handhabbarem) Wollgabardine gearbeitet - war beides schwarz - insofern kein Problem.
Bei Paspelknopflöchern in dickem Material ist auch in Erwägung zu ziehen, die Paspelstreifen aus dünnerem Stoff zu machen - bei einem Mantel fände ich auch feines Leder schick ( Handschuhe oder olle Lederjacke recyceln?) ...

Edited by Devil's Dance

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 41 Minuten schrieb Topcat:

als Erklärung -> das hat mit Religion rein gar nichts zu tun = österreichisch für ~ um Himmelswillen, gebt Ruhe

nö, Kruzifix heißt hier auch sowas wie "verflixt und zugenäht"

Wobei mich Paspelknopflöcher jetzt auch langsam angdangen zu reizen :classic_ohmy:

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 52 Minuten schrieb Gallifrey:

Ich mache das übrigens meistens vor dem zuschneiden - gibt deutlich sauberere Kanten.

 

Danke auch das merke ich mir.. Der Loden ist grob strukturiert. Ihr seid wirklich super.

Ich hab mir als Futter einen Tencel Körper gegönnt. Ich werde vorab eh probieren wie gut ich die Paspelknopflöcher hinbekomme. Vll ja die Paspel daraus. Aber irgendwie hätte ich da Bedenken, dass sie sich doch zu stark abnutzen statt aus Loden. So dick ist der Oberstoff jetzt auch nicht. Ich glaube ich muss das einfach mal genäht haben.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 8 Stunden schrieb hajulina:

@Nähmatode das Teil ist klasse geworden, gut das ich dem Stoff nicht über den Weg gelaufen bin, der hätte bei mir auch gebettelt! 

 

Ich habe ihn auch. Der soll aber zu Flächenvorhängen verarbeitet werden. 

 

vor 1 Stunde schrieb MrsQuack:

Ich habe gerade gesehe, dass das im Video von Topcat doch gezeigt wurde.. wird das nicht mega dick bei Mantelstoff? ich kann mir das einfach nicht vorstellen..

Also du nimmt Bügelvliseline, aber bügelst sie erst nach dem verstürzen auf? Den Trick merk ich mir, danke!

 

Du kannst auch RSO (Reinseidenorgnza) nehmen. Da gab es doch ich ml eine große Sammlung, wofür der gut ist. 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hier mal eins aus Tweed. Relativ lose gewebt, relativ dick.

_20191201_173358.JPG

Das mittlere Bild zeigt die rechte Seite vom Beleg, im Loch erkennt man die linke Seite vom Paspelknopfloch. Bisschen von der Vliesline blinzelt noch raus.

_20191201_164104.JPG

Ganz unten die linke Seite vom Beleg, leider sieht man nicht wirklich Details; im Loch ist die rechte Seite vom Beleg zu sehen.

_20191201_164039.JPG

Edited by Gallifrey

Share this post


Link to post
Share on other sites

Mrs. Quack, im vergangenen Winter stand ich auch vor der Herausforderung, Paspelknopflöcher, stinknormale Knopflöcher oder irgendetwas anderes zu nähen, um meinen Mantel zu schließen. Die Paspel-Probeknopflöcher wurden so lala, die normalen Knopflöcher eher hüstelhüstel..., da sie von der Größe her nicht mit dem Knopflochschlitten gearbeitet werden konnten. Ich habe mich dann für Pelzhaken zum Schließen entschieden und die Knöpfe nur zur Zierde aufgenäht.

image.jpg

image.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites

Guten Morgen :)

 

vor 15 Stunden schrieb Devil's Dance:

..hm, der Beleg wird doch sowieso immer mit Einlage versehen :kratzen:, bei mir jedenfalls ...

 

vor 16 Stunden schrieb Gallifrey:

Aber es macht bei sowas grundsätzlich Sinn, zu überlegen, ob man den ganzen Beleg mit Vliesline bebügelt.

 

öhja, da hatte ich irgendwie komplett ausgeblendet, mach ich ja auch so :o

 

Danke @Gallifrey und @SusanneM. für die Bilder - Input für andere und mich

 

Habt einen guten Wochenstart :winke:

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Man kann langsam erkennen was es werden soll ;) (schwarz ist leider immer so blöd zu fotografieren 😅

 

Ich hätte mal eine Frage: die NZ an den Seitennähten ist mit 2,5cm angegeben. Würdet ihr die zurückschneiden oder zum evtl. auslassen dran lassen 🤔

 

 

🤪 und Memo an mich - beim nächsten Projekt das Meida mit dem Futter verarbeiten ......

 

 

51501950-FA87-400F-A4B7-8CD783C7E190.jpeg

Edited by lanora

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 15 Minuten schrieb lanora:

Ich hätte mal eine Frage: die NZ an den Seitennähten ist mit 2,5cm angegeben. Würdet ihr die zurückschneiden oder zum evtl. auslassen dran lassen 🤔

 

eine zwiespältige Angelegenheit

 

ich hab mir (krank im Bett liegend) einige Makerist-Konstruktionskurse angesehen. In allen wird empfohlen bei den Seitennähten mehr NZ-Zugabe anzuschneiden zum Rauslassen

 

Andererseits - wie bei den Hosenbeinen für Kinder NZ-Zugabe zum Rauslassen (ja im Zeitalter der Dinosaurier hat man das noch gemacht - auch mit Röcken, Kleidchen :classic_rolleyes:), man hat die *Bruchkante* immer gesehen und verstecken müssen.

Ist halt die Frage, ob das nicht bei den doch häufig bewegten Seitennähten des Mantels [ a) durch Armbewegung, Handtasche... und b) die möglicherweise bleibend sichtbare Einbügelkante] ............nicht auch so ist?

Edited by Topcat

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das ist ein gutes Argument. 

Zudem hatte ich im Grunde nicht vor zuzunehmen 😱.

 

ich denke ich werde die NZ einfach etwas abschneiden.........

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 2 Minuten schrieb lanora:

ich denke ich werde die NZ einfach etwas abschneiden.........

 

Das würde ich auch machen und zwar dann, wenn der "Anpassungsprozess" beendet ist; d.h. wenn man sicher ist, dass es so passt.

Grüsse, Lea

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich würde Seitennähte mit großzügiger NZG zuschneiden, aber nicht um sie später rauszulassen. Sondern sie nach der Anprobe, wenn klar ist, wie sich der Stoff verhält, zurückzuschneiden. Je nachdem, wie ein bestimmter Stoff "rollt" und wie ausgeformt die Seitennähte sind, kann es Gold wert sein, wenige mm der eigentlichen NZG zum Schnittteil dazuzuschlagen. Ist natürlich mehr Aufwand und den Unterschied wird niemand bemerken, der nicht selber näht. :)

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 1 Stunde schrieb lanora:

und Memo an mich - beim nächsten Projekt das Meida mit dem Futter verarbeiten ......
 

 

Darf ich fragen, warum genau? Schwierig zu verarbeiten? Zu dick? Fällt nicht schön? Anderer Grund?

(Ich habe nämlich eigentlich auch vor(gehabt?), den Wollstoff direkt mit dem Meida zu verarbeiten; deswegen frage ich...) :o

 

 

vor 1 Stunde schrieb Topcat:

 

eine zwiespältige Angelegenheit

 

ich hab mir (krank im Bett liegend) einige Makerist-Konstruktionskurse angesehen. In allen wird empfohlen bei den Seitennähten mehr NZ-Zugabe anzuschneiden zum Rauslassen

 

Andererseits - wie bei den Hosenbeinen für Kinder NZ-Zugabe zum Rauslassen (ja im Zeitalter der Dinosaurier hat man das noch gemacht - auch mit Röcken, Kleidchen :classic_rolleyes:), man hat die *Bruchkante* immer gesehen und verstecken müssen.

Ist halt die Frage, ob das nicht bei den doch häufig bewegten Seitennähten des Mantels [ a) durch Armbewegung, Handtasche... und b) die möglicherweise bleibend sichtbare Einbügelkante] ............nicht auch so ist?

 

Diese Bruchkanten ließen sich vielleicht mit einem Zierstreifen überdecken? Momentan sind doch diese "Ralleystreifen" :D gerade wieder modern... :classic_rolleyes: 

(Im Übrigen: gute Besserung für dich! :bussi:)

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 2 Stunden schrieb lanora:

🤪 und Memo an mich - beim nächsten Projekt das Meida mit dem Futter verarbeiten ......


das würde mich auch brennend interessieren. Ich hatte nämlich auch gedacht, dass es mit dem Oberstoff zusammen besser zu verarbeiten ist.  Aber ich bin für jeden Tip dankbar 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 10 Minuten schrieb running_inch:

Diese Bruchkanten ließen sich vielleicht mit einem Zierstreifen überdecken?

 

Das hat man früher auch gemacht - Zierlitzen, Rüscherl etc.

Ich hab das Beispiel nur deshalb angeführt um @lanora zu verdeutlichen, daß mehr NZ als nötig meist aus Gründen des Rauslassens eingebaut ist (natürlich auch zur vorherigen Anpassung) - daß aber Rauslassen eben auch Konsequenzen hat - und sei es nur, daß die ursprünglich eingebügelte Naht sichtbar ist, weil die Bügelkanten nicht/oder nicht komplett rausgehn (ist ja bei manchen Stoffen so, oder es wird flach, die Kante bleibt trotzdem sichtbar) ............

und bei so einem aufwändig verarbeiten Stück wären aufgenähte Litzen, Rüscherl und Co wohl nicht so der Burner :classic_blush:

 

 

Edited by Topcat

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 11 Minuten schrieb running_inch:

(Im Übrigen: gute Besserung für dich! :bussi:)

 

danke, ist schon wieder ok. Fiebrige Erkältung ist immer blöd :classic_blink:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Also wegen dem Meida ........  ich denke es hat mehrere Gründe warum es sinnvoller ist es mit dem Futterstoff zu verarbeiten

- der Wollstoff ist schon dick, mit dem Meida wird’s noch dicker ; könnte bei der ein oder anderen Maschine Probleme bereiten

- Wollstoff läßt sich nicht dressieren wenn Meida untergelegt ist ; das dehnt sich ja nicht mit 

- da vorne am Mantel ein Beleg kommt , braucht da ja kein Meida hin (bzw. kann bei mir auch gar nicht da ich einen Schalkragen habe ..... also muß man es doch wie im Futterschnitt (ohne den Beleg) zuschneiden. Ich hab es jetzt vorne ans Rosshaar geheftet . 

- da ich das Vorderteil mit Rosshaareinlage verstärkt habe konnte ich nicht vorher das Meida auf das komplette Vorderteil heften (was wegen dem angeschnittenen Kragen auch wieder wenig Sinn gemacht hätte, der Kragen würde dann auch viel zu steif)

 

deshalb geht es von der Verarbeitung her vermutlich leichter, einfacher und schneller  wenn man es gleich mit dem Futter als eine Lage verarbeitet . :classic_rolleyes:

Share this post


Link to post
Share on other sites

@lanora Danke für die Erklärung! :hug: 

Hmmm, dann werde ich mir das auch nochmal genauer durch den Kopf gehen lassen müssen, schätze ich. :kratzen: - So langsam wird es Zeit für eine Liste, was ich alles berücksichtigen will/muss/kann/darf... :o

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.