Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

Topcat

WINTER-Jacke/-Mantel/-Cape SEWALONG von Mondwicht, Miri45, Topcat und allen, die sich uns anschließen wollen :)

Recommended Posts

Auf geht's :p - wie versprochen der Sewalong für die kalten Tage.

 

Regeln: KEINE - außer daß es zum Titel passen muß

 

Ihr könnt für jedes Alter und jedes Geschlecht nähen ;) - und es wird kein geplantes Ende geben. Wenn ihr erst später einsteigen wollt (wie von einigen angekündigt) - bitte tut das :)

 

Der Übersichtlichkeit wegen bitte das Schnittmuster und ev. die verwendeten Stoffe dazuschreiben :classic_love:

 

@mondwicht und @Miri45 werden sicher zum geeignten Zeitpunkt einsteigen, beide sind im Gegensatz zu mir noch im Arbeitsleben :hug:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Erste!!!

.

.

.

Und fertig!

 

Ich bin schon durch mit Winterjacken für dieses Jahr - lese aber gerne mit, was ihr so anstellt... :-)

 

Edit: ich stelle nachher meine Jacke kurz vor, ein interessantes Projekt ist sie allemal... 

Edited by Gallifrey

Share this post


Link to post
Share on other sites

Für mich soll es die Jacke Curvy3 Seasons in Gr. 48 von Schnittherzchen (Schnitterstellerin) werden - nur mit dem Kragen, Kapuze ist nett aber MIR immer im Weg

 

Verwendetes Material: Jeans/leicht strechig - einmal in Leo (und weil der Stoff nicht gereicht hat) mit schwarz kombiniert und Wintersweat (sehr warm, gekauft von einer Userin hier :bussi: )

 

20191109_121436[1].jpg

 

zugeschnitten und Einlagen aufgebügelt hab ich schon vor Wochen, was ich jetzt noch zusätzlich machen werde ist, Patten für die Taschen zuschneiden, die *Eingriffslöcher* gefallen mir nicht wirklich

 

ob ich heute noch zu nähen beginne? Glaub ich nicht, aber die Nähmaschine/Bügeltisch und Co werd ich herrichten und farblich bestücken - ev. muß ich auch noch den  RV nachkaufen, da muß ich erst die schlaue Kiste befragen :p

 

Und jetzt wünsch ich uns viel Spaß und Erfolg bei den geplanten Projekten :super:

Edited by Topcat

Share this post


Link to post
Share on other sites

Super, ich hole meine Tüte 😀

Der Schnitt ist ein mini Sonderheft vom OZ Verlag, nur mit Jacken  (2016 oder so) und etwas angepasst. 

Ich komme mit Fotos wieder. 

LGUlrike 

Edited by Ulrike1969
Der Zeit voraus

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 2 Minuten schrieb StinaEinzelstück:

Gilt ein Wollwalkanzug für ein Baby auch?

 

Klar - ist eindeutig für den Winter - und ein Winzling (:bussi:)  ist zu klein um in Jacke/Mantel oder Cape zu passen.............  :hug:

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 1 Minute schrieb Topcat:

 

Klar - ist eindeutig für den Winter - und ein Winzling (:bussi:)  ist zu klein um in Jacke/Mantel oder Cape zu passen.............  :hug:

 

Danke, dann werde ich nachher mal Schnitte (soll aus zwei gebasteltelt werden) Stoff und Zubehör suchen ...

 

Wir haben gerade entschieden aus ökologischen und ökonomischen Gründen unseren Zweitwagen zu verkaufen, d.h. Tragetuch, Kinderwagen und Fahrradanhänger statt MaxiCosi.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Oh... ich mach mit (ich versuch's zumindest. meine lesefreude ist meist größer, als die Schreibelust...:o)

 

Bei mir wird's ein mantel.

 

Die Jas No 22 aus der Knip mode september 2000

k-PB170014.JPG

k-PB170013.JPG

 

Ohne Pelzrand.

Gr. 46.

Und weil das Dings einfach weit ist, ohne jede FBA... dafür werd ich ihn aber ein klein wenig kürzen. In Originallänge ist er für zum langen Rock ein paar cm zu kurz (wenn der Rock nur so  eben unter'm mantel vorguckt, sieht das irgendwie immer nach zu kurzem Mantel aus) und bei knieumspielndem Rock ist etwas kürzer immer noch lang genug. Bin ja nicht so riesig, und es fehlt mir Beinlänge... aber die Länge wie vom Modellfoto hätt ich schon gerne.

 

(Der Vorgänger müsste in 42  gewesen sein, aus 'nem Leoplüsch. Den hab ich letzten Winter aussortiert, weil der Plüsch völlig auf war. Tragbar von der Weite und Länge war der Mantel noch. Ich weiß zwar nicht mehr, ob ich den damals auch gekürzt hatte, glaub's aber schon...)

 

 

Material: Wollflausch (ich schwank noch zwischen Sonnenblume und Kiwi)

Wollwatteline als Warmfutter zum unterlegen und als Futter ein Viskosetwill von Max Mara...

Knöpfe sind auch da (für beide Farben:ohnmacht:), Gewebeeinlage ... äh. Muss ich noch checken, sollte aber eigentlich ausreichend vorhanden sein.

 

Schnitt ist abgemalt, ich geh jetzt an's kürzen.

Und dann muss ich mich für die Farbe entscheiden...:freak:

... und wenn's mir dann als Fläche doch zu langweilig aussieht, geh ich auf Webpelzjagd. Aber ich glaub nicht...

Share this post


Link to post
Share on other sites

So, ich habe das Jett Biker Jacket von Style Arc (englisch) gemacht. Raglanärmel, Wiener Nähte und ein sehr großer Kragen zeichnen den Schnitt aus.

Allerdings habe ich den Schnitt um 10 cm verlängert (ich mag nen warmen Hintern) und ich habe Taschen eingebaut.

 

Die Anleitung zu dem Schnitt ist leider ziemlich schwach; dieser Blogpost (englisch) hilft aber zumindest bei den Ecken. Heißer Tipp, falls das jemand auch nähen will: den Reißverschluss und die Ziersteppnaht außen erst ganz zum Schluss machen, wenn das Futter drin ist. Und die Wendeöffnung nicht im Ärmel (wie es die Anleitung vorgibt), sondern in der mittleren Rückennaht lassen. Dann muss man den Reißverschluss nicht durch alle Stofflagen nähen, sondern kann ihn nur an der einen Lage festnähen, wo er auch dran muss.

Das Schnittmuster selbst ging anstandslos zusammen und ist gut konstruiert; lässt sich auch gut anpassen.

Die Taschen habe ich (mehr oder weniger) nach der Anleitung aus dem Clare Coat sewalong (englisch) gemacht. Dort findet man auch eine Anleitung, wie man das Futter komplett ohne Handnähte (abgesehen von der Wendeöffnung) macht, was bei der Jacke sehr gut funktioniert.

Gibt leider keine Hinweise, ob und wo Einlage aufgebügelt werden sollte; ich habe den Kragen und die Vorderteile mit dünner gewebter Vliesline (H710?) verstärkt.

 

Als Oberstoff habe ich einen Wolltwill genommen, Meida als Zwischenlage und als Futter bedruckte Seide. Der Beleg ist so eine Art Woll/Polyfleece.

Das Meida habe ich innerhalb der Nahtzugabe auf den Oberstoff geheftet und die Kanten, an denen es nicht mit dem Oberstoff verbunden ist, mit der Overlock gesichert. Das sind in der Regel die Säume. Damit soll verhindert werden, dass die Fasern durch die offene Kante ausrieseln. Mehr muss nicht gemacht werden. So kann es zusammen mit dem Oberstoff quasi als eine Lage behandelt werden.

Ich finde an Meida charmant, dass es dünn, winddicht und sehr warm ist. Dabei machts aber kein Plastiktütengefühl. Das ist meine zweite Winterjacke/Mantel, die ich damit gefüttert habe - es lässt sich sehr gut mit Wolle kombinieren. Außerdem raschelt es nicht und man kann es vorsichtig bügeln.

 

Bilder vom Ergebnis gibts hier.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das ist nun das Heft, ein Schnittmuster mit mehreren Varianten. 

 

- Wollwalk mit Ranken. 

- Kapuzenjacke leicht verlängert und mit FBA, ohne Kontraststoff.

- Reißverschluss vorne 

- Eingrifftaschen ohne rv 

 

Ich habe die Jacke im Herbst 2017 Probegenäht, nochmal angepasst, dann am 23.12.17 zugeschnitten. Ich weiß das noch so gut, da es kurz vor Weihnachten war. An diesem Tag hatte ich meinen Laden (noch, vor Weihnachtsurlaub) geöffnet und es war so wenig los, dass ich stundenlang genäht habe. 

 

Jetzt wird es Zeit zum Nähen! 

 

Aber heute = jetzt geht's zum Stoffmarkt in der Nachbarstadt, ich brauche nur 30 min. mit der u-Bahn ☺

 

LG Ulrike 

20191109_132250.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites

Dann versuche ich auch Mal mitzumachen - aber wahrscheinlich geht es erst Ende Dezember damit so richtig los...

 

Ich möchte gerne Mantel Lady Shiva von mialuna nähen, gr. 38, zur Taille hin 42:

https://mialuna24.com/product_info.php?language=de&info=p22_ebook-uebergangsmantel-lady-shiva-gr--34-46.html

Der Oberstoff soll ein Feincord sein, Futter ein Bio-Baumwollplüsch, dazwischen evtl Klimamembrane (habe mich noch nicht entschieden, da man dafür ja eigentlich ein Polyfutter braucht...).

 

Ich hatte Anfang dieses Jahr schonmal ein Versuch gestartet, mit einem Oberstoff, grob vorgenäht - allerdings passte die Ärmelform nicht gut zu mir (habe ich schonmal), und meine dazu beäugende Freundin fand ihn an Bauch/Hüfte auch zu eng (allerdings sind mittlerweile ein paar, wenn auch wenige, Kilos runter).

Also Schnitt was anpassen (also Ärmel eines anderen Mantels "draufbauen"), und dann nochmal den Oberstoff in einem Probestoff. Dafür brauche ich aber meine schnittkritische Freundin, und fraglich, ob ich sie dieses Jahr nochmal dazu sehe... 

 

Aber ich lese gerne bei Euch mit. :)

 

Liebe Grüsse

Silvia

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich klinke mich einmal hier ein, damit ich den Druck habe anzufangen. 

Entweder gibt es eine Jacke für meine Tochter oder für mich.

Ich möchte vorhandene Stoffe nutzen, da die Schränke voll sind- höchstens fehlende Einlage etc. holen. 

Und  ein offenes Ende hört sich gut an.

Heute Abend werde ich Stoffe und Schnittmuster sichten.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Da könnte ich auch mitmachen. Ich habe da noch zwei Meter wunderschöne graugrüne Wolle liegen, die noch nicht genau weiß, was sie werden will. Aber eindeutig etwas, das zum Thema paßt. Ich gucke also erstmal neugierig zu, welche Schnitte Ihr hier so präsentiert, und überlege derweil, wieviel Jacke ich aus den zwei Metern herausbekommen könnte. Ich ärgere mich ein bißchen, daß ich damals nicht gleich einen Meter mehr gekauft habe...

LG Junipau

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich versuche mich auch mal mitreißen zu lassen :stups: - schon seit Wochen liegt hier der Schnitt Friesenliebe4us von LeniPepunkt neben dem tollen Philodendron-Stoff vom Möbelschweden plus Steppfutter und Klimamembran, sogar den passenden Reißverschluss habe ich schon gekauft. Ich habe einen Schnitt mit möglichst wenig Nähten gesucht, um das tolle Stoffmuster nicht zu unterbrechen; aus demselben Grund überlege ich auch noch, die vorgesehenen Taschen durch Leistentaschen zu ersetzen... Die Riegel an den Ärmeln werde ich voraussichtlich auch weglassen, dafür innenliegende Bündchen einbauen, so jedenfalls der Plan.

 

Natürlich „brauche“ ich nicht wirklich noch eine Jacke, aber meine diesbezügliche Sucht ist sehr ausgeprägt :o - und dieses Exemplar soll die gefühlte Lücke zwischen meinem Minusgrade-Mantel (über 0 Grad wirklich viiiel zu warm) und meinem schwarzen Cordmantel schließen, der bei dem aktuellen Wetter gerade noch ausreicht. 

 

Ich habe vor, dieses Projekt mal nicht schnell durchzuziehen, wie es sonst eher meine Art ist, sondern überlegt und Schritt für Schritt zu arbeiten. Ohnehin verbringe ich derzeit untypischerweise nur kurze Stunden im Nähzimmer, weil wir gerade Katzeneingewöhnung haben und die beiden Felltiere momentan noch auf die untere Etage beschränkt sind - da halte ich es oben einfach nicht lange aus! ;)

 

Ich freue mich also erstmal sehr auf Eure Jacken- und Mantelnähereien und werde schauen, ob und was ich selbst beitragen kann. :)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ja, Hallo, es geht ja schon los :winke:

 

Dabei habe ich an diesem Wochenende überhaupt gar keine Zeit zum Nähen.

Aber ich kann ja schon mal zeigen, was ich so vorhabe....

 

Ausgesucht habe ich mir den Duffelcoat (Mantel Eline) Mod. 8 aus der Fashion Style 1/2018, welches ja die deutsche Version der Knip ist. Daher kann ich euch auch einen link zum Modell aus der knip liefern: klick  (ich hoffe, das klappt jetzt auch mit dem link)

 

Auskopiert und zugeschnitten (Gr.40) habe auch ich schon länger. Oberstoff ist eine Wollmischung im (für mich) unvermeidlichen schwarz, dazu ein silbern gestreiftes Futter. Letztens habe ich mich entschlossen noch ein wärmendes Zwischenfutter einzubauen und habe, da ich in letzter Zeit hier so viel davon gelesen habe, Meida bestellt und warte nun darauf, daß es ankommt.

 

Vorgesehen ist ein 70er 2-Wege-Reißverschluß, den hätte ich aber erst lang und breit bestellen müssen. Im Fundus habe ich noch einen 80er 2-Wege-Reißverschluß und falls der zu lang ist habe ich da noch einen normalen 70er liegen. Knebelverschlüsse konnte ich auch keine schönen bekommen, daher habe ich Knebelknöpfe und Kordel gekauft und werde - hoffentlich schöne - Knebelverschlüsse selber basteln (mit den Resten vom schwarzen Kunstleder von meiner kürzlich erst fertig gestellten Biker-Jacke).

 

Jetzt muß ich allerdings zu Schwiegereltern rüber. Meine Nichte aus Bayern ist da und es wird zusammen Abendbrot gegessen. Aber da ich ja eh erst auf das Meida warten muß, ist das ja nicht so schlimm....

 

Ich freue mich schon auf viele, entstehende Winterjacken und vielen Dank an @Topcat Christa für das Eröffnen des Threads.

LG, Julia

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich klinke mich auch schonmal ein, auch wenn ich vermutlich erst ab Ende des Jahres dazu kommen werde, mich konkret mit diesem Projekt zu befassen. Bis dahin lese ich gern bei euch mit und lass mich inspirieren (und hoffentlich auch motivieren :o ).

 

Bei mir soll es ein wirklich warmer Wintermantel werden; nachdem mein vorhandener Mantel eher nur was für die Übergangszeit ist - trotz 80 oder 90% Wollanteil! Für die kommenden kalten Tage habe ich mir daher erstmal einen Winterparka gekauft; damit ist der Druck hier nicht so groß. (Ob das tendenziell eher gut oder eher kontraproduktiv ist, wird sich zeigen... :classic_blink: ).

Wollstoff ist im Lager vorhanden, Schnitt liegt ebenfalls vor. Meida MD als Isolierschicht ist gestern angekommen, zusammen mit dem Futterstoff. Über Knöpfe und Reißverschlüsse o.ä. mache ich mir dann später Gedanken.

Schnitt und Stoffe stelle ich vor, wenn ich konkret loslege. :)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich werd auch mitmachen, und da ich wie immer etwas übermütig bin, plane ich eine Jacke, einen Mantel und ein Cape...:klatsch::silly: Eigentlich hab ich schon länger Pläne für die Projekte, bin aber nie dazugekommen. (Aber wenn man seine Pläne öffentlich macht, hat man irgendwie den Druck, diese auch wirklich zu machen.)
Stoffe möchte ich hauptsächlich aus meinem Stofflager nehmen..also Stash-Busting! Ich muss erst nachsehen ob ich für alles genug da habe (besonders bei der Einlage).
Schnitte kann ich nicht angeben, die werde ich selbst zeichnen (versuchen).  Inspirationsbilder  darf man auch nicht posten oder? 

Beginnen werde ich...weiß ich noch nicht (ich bin mit ein paar Sommersachen noch nicht mal fertig)  , aber ich möchte schon für diesen Winter etwas zum anziehen..lol. (Heute hat es zum ersten Mal geschneit.)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Guten Morgen :)

 

Da haben sich ja doch schon einige gefunden, die konkrete Pläne haben ;)

 

Nähmaschine ist schon hergerichtet und ich geh jetzt die noch nicht vorhandenen Patten und Leisten für die Taschen basteln und zuschneiden (auch schon Alles rausgelegt)

 

Mal schaun wie weit ich heut komm :winke:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Guten Morgen 😃 

 

Ich werde jetzt erst das Abendessen vorbereiten (CrockPot), dann hoffentlich den gestern angefangenen Pullover fürs kleine Mädchen fertig machen, dann aufräumen damit wieder Platz ist ... und dann evtl. schon mal zusammen suchen.

 

Allerdings ist bei uns heute noch St. Martin, d.h. Kirche, Laterne laufen und Kindergartenfest (im Garten bei Kälte und Dunkelheit .... 🥺).

Share this post


Link to post
Share on other sites

Guten Morgen

 

Zuschauen tue ich auf jeden Fall :)

und eigentlich sollte ich mich aufraffen und mitmachen, da liegt Material für einen Mantel (wird benötigt) und mehrere Jacken (auch nötig) herum.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Guten Morgen,

was heißt eigentlich "SEWALONG" auf deutsch, ich bin des englischen nicht mächtig und habe auch keine Übersetzung gefundenen.

Bitte klärt mich auf.

Ich schaue euch über die Schulter.:winke:

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 6 Minuten schrieb Karbonmäuschen:

was heißt eigentlich "SEWALONG" auf deutsch,

 

DAS meint Google dazu - ein fröhliches MiteinanderNähen

Share this post


Link to post
Share on other sites

@Topcat

Danke für die Aufklärung, 

schade das alles so verenglischt wird, doch für die Jugend ist das normal.

Ich bin eben bissel alt und Englisch gab es in der Schule für Normalos nicht, ist auch schon lang her.:classic_ohmy:

Müßte mich mal wieder auf die Schulbank setzten.:klatsch:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.