Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen Janome Nähmaschinen Juki Nähmaschinen

Pfaff 84 quietscht


Recommended Posts

Hallo zusammen, 

 

Ich habe mir eine gebrauchte Pfaff 84 gekauft. Sie war ordentlich verstaubt und ich habe sie gereinigt und Öl in den Greifer getan. 

 

An sich läuft sie wie eine eins, nachdem ich jetzt 2-3 Stunden mit ihr gearbeitet habe quietscht sie jedoch fürchterlich. 

 

Mir kommt es so vor als kämen die Geräusche aus dem Bereich des Handrades. 

 

Allerdings komme ich an dessen Bereich so leicht nicht ran oder doch? 

 

Ich tippe auf den Keilriemen, bin mir aber auch damit nicht sicher. 

 

Hat jemand einen Tipp was ich machen könnte oder ob ich besser zum Nähmaschinen Doktor gehen sollte?! 

 

Und eine weitere Frage ist, ob mir jemand sagen kann was das für ein kleiner schwarzer Hebel ist..? Ich kann ihn komplett im Kreis drehen, daher wird mir der Sinn dahinter nicht ganz klar. 

 

 

Vielen Dank für eure Hilfe! 

20191029_144758.jpg

20191029_144701.jpg

Link to post
Share on other sites
  • Replies 9
  • Created
  • Last Reply

Top Posters In This Topic

Top Posters In This Topic

Posted Images

Hallo,

vor 3 Stunden schrieb Mirarxx:

Und eine weitere Frage ist, ob mir jemand sagen kann was das für ein kleiner schwarzer Hebel ist..? Ich kann ihn komplett im Kreis drehen, daher wird mir der Sinn dahinter nicht ganz klar. 

20191029_144758.jpg

 

der schwarze Hebel hebt normalerweise den Motor vom Handrad ab, damit das Gummiantriebsreibrad keinen "Standplatten" bekommt.

Diese Mechanik ist aber fast immer kaputtgegangen im Laufe der Jahrzehnte.

 

Zum Quietschen: Handrad abnehmen und mal die dahinterliegende Mechanik (nicht das Reibrad!) überprüfen.

 

Gruß

Detlef

Link to post
Share on other sites
vor 2 Stunden schrieb det:

Hallo,

der schwarze Hebel hebt normalerweise den Motor vom Handrad ab, damit das Gummiantriebsreibrad keinen "Standplatten" bekommt.

Diese Mechanik ist aber fast immer kaputtgegangen im Laufe der Jahrzehnte.

 

Zum Quietschen: Handrad abnehmen und mal die dahinterliegende Mechanik (nicht das Reibrad!) überprüfen.

 

Gruß

Detlef 

Vielen Dank. 

Ich habe das Handrad abmontiert und mir das Innenleben angeschaut. Weder Staub noch Ölreste sind zu sehen. Ob die Mechanik normal aussieht kann ich nicht beurteilen. 

Ohne Handrad quietscht nichts, sobald der Kontakt mit dem Gummirad da ist aber schon. 

20191029_204215.jpg

20191029_204128.jpg

20191029_204115.jpg

20191029_204153.jpg

20191029_204206.jpg

Link to post
Share on other sites
vor 22 Stunden schrieb det:

Hallo,

quietscht es auch, wenn du von Hand das Reibrad drehst?

Gruß

Detlef

Hallo, 

Nein, dann quietscht es nicht. Erst wenn das Handrad wieder montiert ist. 

 

Liebe Grüße 

Link to post
Share on other sites

Hallo Mirarxx,

das Gummirad auf dem Motor sieht sehr verhärtet aus.

Erster Ansatz wäre, das Gummi mit Brennspiritus zu reinigen und den Schmutz darauf zu entfernen.

Eigentlich sollte es ausgewechselt werden.

Bei der Gelegenheit die Auflagefläche des Gummirades am Handrad mit Brennspiritus reinigen.

Der Hebel, bei dem Du bemängelst, daß er sich durchdrehen läßt, ist dafür da, den Motor mit dem

Gummirad bei 0 so zu schwenken, daß das Gummirad nicht am Handrad anliegt. Dies hat den Sinn,

daß bei langer Lagerung der Maschine keine Druckstellen auf dem Gummirad entstehen. Dies würde sonst

bei der anschließenden Inbetriebnahme zu ungleichmäßigem Antrieb und größeren Geräuschen führen.

Macht aber keiner.....

Um das zu reparieren muß die Bodenplatte der Maschine durch Lösen von vier Schrauben vom Kopf getrennt

werden. Nun kann man von unten in die Säule der Maschine schauen und den Mechanismus zum Schwenken

des Antriebsmotors sehen, prüfen und vielleicht richten.

 

Viel Glück und Erfolg beim Richten !

Link to post
Share on other sites
vor 10 Stunden schrieb 54sunray:

Hallo Mirarxx,

das Gummirad auf dem Motor sieht sehr verhärtet aus.

Erster Ansatz wäre, das Gummi mit Brennspiritus zu reinigen und den Schmutz darauf zu entfernen.

Eigentlich sollte es ausgewechselt werden.

Bei der Gelegenheit die Auflagefläche des Gummirades am Handrad mit Brennspiritus reinigen.

Der Hebel, bei dem Du bemängelst, daß er sich durchdrehen läßt, ist dafür da, den Motor mit dem

Gummirad bei 0 so zu schwenken, daß das Gummirad nicht am Handrad anliegt. Dies hat den Sinn,

daß bei langer Lagerung der Maschine keine Druckstellen auf dem Gummirad entstehen. Dies würde sonst

bei der anschließenden Inbetriebnahme zu ungleichmäßigem Antrieb und größeren Geräuschen führen.

Macht aber keiner.....

Um das zu reparieren muß die Bodenplatte der Maschine durch Lösen von vier Schrauben vom Kopf getrennt

werden. Nun kann man von unten in die Säule der Maschine schauen und den Mechanismus zum Schwenken

des Antriebsmotors sehen, prüfen und vielleicht richten.

 

Viel Glück und Erfolg beim Richten !

Vielen Dank für die Hilfe! 

 

Habe ein neues Reibgummi bestellt und werde das Handrad noch mal mit Spiritus reinigen. 

 

Der Mechanismus hat anscheinend einen Bruch so wie ich das sehen konnte. Wie man das reparieren kann... Keine Ahnung... 

 

Ist dieser Mechanismus denn essentiell notwendig? 

 

Liebe Grüße 

Link to post
Share on other sites

Hallo,

wie auch von Det schon beschrieben, bekommt das Gummirad über die Zeit Druckstellen, wenn es nach dem Gebrauch nicht

durch diese Mechanik abgedrückt wird. Dabei geht es nicht um Zeiten von Tagen,

es geht um Monate oder Jahre. Ich würde versuchen, das zu reparieren, sonst muß man halt damit

leben.

Grüße

Link to post
Share on other sites
vor 11 Stunden schrieb 54sunray:

Hallo,

wie auch von Det schon beschrieben, bekommt das Gummirad über die Zeit Druckstellen, wenn es nach dem Gebrauch nicht

durch diese Mechanik abgedrückt wird. Dabei geht es nicht um Zeiten von Tagen,

es geht um Monate oder Jahre. Ich würde versuchen, das zu reparieren, sonst muß man halt damit

leben.

Grüße

Hallo,

 

Danke für die Antwort, ich habe etwas im Internet recherchiert wie man das am besten repariert, aber finde unterschiedliche Empfehlungen.

Eine davon ist einen 3D Druck von dem Teil anzufertigen, die Möglichkeit einen 3D Drucker zu benutzen habe ich, finde allerdings nicht die passende Datei für das Teil...

 

Hat jemand vielleicht einen Link für mich? Oder eine andere Lösung?

 

Liebe Grüße

Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.