Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

Sign in to follow this  
molli

Dicken Wollfilz verarbeiten

Recommended Posts

Hallo,

habe eine Frage zum Zusammennähen sehr dicker Wollfilzteile.

 

Ich möchte gerne einen Brotkorb aus Wollfilzstücken nähen. (siehe Daff filz). Jedes Teil ist ca. 5 mm dick. D.h. zwei Teile zum Zusammenzunähen ergeben ca. 10 mm.

 

Nun meine Frage: Ist es möglich mit einer speziellen Nähmaschinennadel so dicke Teile zusammen zu nähen?

Oder gibt es spezielle Nadeln, mit denen ich mit der Hand diese Teile nähen kann?

 

Ich würde mich sehr über eine Antwort freuen.

 

Viele Grüße

Molli

Share this post


Link to post
Share on other sites

Du könntest die Teile auch auf Stoss mit Zickzack oder Trikotstich zusammennähen. Einfach aneinanderhalten und durch die Nähmaschine laufen lassen.

Schaumstoffeinlagen für BHs näht man beispielsweise so zusammen.

Grüsse, Lea

Share this post


Link to post
Share on other sites

Von Hand würde ich es mit einer sehr dünnen, spitzen, langen Nadel versuchen. Vielleicht mal im Patchwork-Bereich gucken. Falls man mehr Halt an der Nadel braucht, gibt es da auch so kleine Gummikreise, mit denen man die Nadel festhält; oder man verwendet den guten alten Fingerhut (da gibt es inzwischen auch modernere Materialien/Kombinationen), um die Nadel durch die vermutlich festeren Stoffe durchschieben zu können.

 

Ansonsten gibt es noch gebogene Nadeln, sog. Polsterer-Nadeln, denn bei so einem Korb hast du ja mindestens einen 90 Grad-Winkel irgendwo, oder? Das könnte es auch erleichtern.

 

Ich könnte mir vorstellen, dass meine Mittelklasse-Pfaff zwei solcher Lagen auch noch unter den Fuß bekommt, da sie auch mehrere Lagen Jeans oder Kunstleder schafft; das müsste man einfach ausprobieren mit den zur Verfügung stehenden Maschinen. Auch die Durchstichkraft wäre dann wichtig, damit der Stich ordentlich gebildet werden kann. Bei einer NähMa würde ich mit dickeren Universalnadeln, Jeansnadeln, Ledernadeln und Microtex-Nadeln testen, welche da am besten funktioniert, und in welcher Stärke.

 

Ansonsten wäre es vielleicht einfacher, sich ein leichteres Material zu wählen. Es gibt zig Anleitungen für Brotkörbe aus Stoff, mit unterschiedlichen Verstärkungen, die sich leichter nähen ließen als so dicker Filz. Wie sehr hängt denn dein Herz genau daran? :)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich glaube, diese langen Nadeln sind Modistinnennadeln. Oder für Perlen. Die ich kenne im PW-Bereich, sind eher kurz. (Ich kann nicht handquilten).

Und bei den Nämanadeln würde ich auch die probieren, die Kerstin vorgeschlagen hat. Und ggf noch die Stretchnadeln mit ihrer "Hohlkehle". Naja, versuch einfach mal alle durch, bis es klappt ;)  meist ist es ja die letzte, die dann gut geht :lol: Ich überlege noch, aus dem Stick- oder Quiltbereich die dickeren Nadeln, die müssen ja gut den Faden durch den Stoff bringen, bzw. auch durch mehrere Lagen.  Also vielleicht hier die Quiltnadeln noch. Also siehe oben, probiere einfach mal alle :ja:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
Sign in to follow this  

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.