Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

Manuela78bvb

Auf der Suche nach einer Näherin in Oberhausen

Recommended Posts

Hallo liebe Gemeinde 😉

 

mein Name ist Manuela aus Oberhausen und ich bin auf der Suche nach einer Näherin aus Oberhausen.

Habe gerade schon bei Google gesucht, aber da finde ich nix.

Ich hatte vor wenigen Tagen meine Schwiegermutter drum gebeten, aus einer einfachen Jacke und einem mittlerweile zu kurzem Kapuzenshirt ein neues Teil zu machen und gestern bekam ich es zurück und war/bin echt begeistert. Nun möchte ich gerne noch mehr aus meinen "alten" Klamotten machen, aber nicht ständig die Schwiegermutter fragen müssen.

Material und Ideen habe ich, nur fehlt mir die "Dame an der Nähmaschine", die das ganze zu humanen Preisen für mich umsetzt.

Gibt es hier jemanden? 

 

Lg Manuela

Edited by Manuela78bvb

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

humane Preise klingt so irgendwie nach Schwarzarbeit.

 

Vielleicht kannst du im Tausch eine Tätigkeit anbieten, die du gut kannst wie z.B. Fenster putzen oder Computer reparieren, dann kann man die Zeiten miteinander verrechnen.

 

Du kannst mal die Änderungsschneider in deinem Viertel fragen, deren Preise sind oft sehr human.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 8 Stunden schrieb det:

Hallo,

humane Preise klingt so irgendwie nach Schwarzarbeit.

 

Vielleicht kannst du im Tausch eine Tätigkeit anbieten, die du gut kannst wie z.B. Fenster putzen oder Computer reparieren, dann kann man die Zeiten miteinander verrechnen.

 

Du kannst mal die Änderungsschneider in deinem Viertel fragen, deren Preise sind oft sehr human.

Das ist ein guter Ansatz.

 

Umgehrt muß ich die Frage stellen, warum eine HOBBYschneiderin das tun sollte, wenn sie die masse der eigenen projekt kaum genäht bekommt?

 

 

Warum suchst Du Dir nicht einen Nähkurs in der nähe und lernst es selber?

Sollte jetzt das Argument kommen, dass Du dafür keine Zeit hast, dann machst Du Dir hier keine Freunde......

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 7 Minuten schrieb Quälgeist:

Warum suchst Du Dir nicht einen Nähkurs in der nähe und lernst es selber?

Sollte jetzt das Argument kommen, dass Du dafür keine Zeit hast, dann machst Du Dir hier keine Freunde......

 

Genau das wollte ich auch vorschlagen.

Nähen ist ein nettes Hobby und SchwieMu kann evt irgendwann nicht mehr so und dann kannst du dich revanchieren und ihr Hosen kürzen, mal was reparieren usw.

Viel Erfolg

Rita

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 13 Stunden schrieb Manuela78bvb:

Material und Ideen habe ich, nur fehlt mir die "Dame an der Nähmaschine", die das ganze zu humanen Preisen für mich umsetzt.

Gibt es hier jemanden? 

hallo Manuela,

hier gibt es Hobbyschneiderinnen,

fast alle haben selbst mehr gute Ideen, als Zeit sie zu verwirklichen.

Was du suchst, ist jemand, der das beruflich macht. 
Was die humanen Preise betrifft, ist das vor allem eine Sache der Betrachtungs-Richtung.

Eine Stunde Arbeit kostet in Deutschland (per Gesetz)  „mindestens“  Mindestlohn.;)



 

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor einer Stunde schrieb 3kids:

 

Genau das wollte ich auch vorschlagen.

Nähen ist ein nettes Hobby und SchwieMu kann evt irgendwann nicht mehr so und dann kannst du dich revanchieren und ihr Hosen kürzen, mal was reparieren usw.

Viel Erfolg

Rita


Dem möchte ich mich gerne anschließen.

 

Vielleicht verbringst Du etwas mehr Zeit mit Deiner Schwiegermutter und lässt Dich bei dieser Gelegenheit auf eine Nähmaschine einweisen. Sie kann Dir sicherlich gute Tips und Ratschläge geben und das in einer gemütlichen Umgebung.

Und nebenbei gibt‘s Kaffee ️ und Kuchen 🍰
 

Wie klingt das für Dich? 
 

Gruss 

Hand-made 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Kommt ja auf die Schwiegermutter an..... mit meiner würd ich es machen. 
 

und kosten tut es eine Schachtel Pralinen, ein Flasche Wein oder eine Gefälligkeit. Möglicherweise freut sie sich total über dein Interesse und ihr entdeckt ein gemeinsames Hobby, denn vielleicht inspirierst du sie mit deinen Upcycling Ideen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich halt ja den Mindestlohn nicht für human.

Ich würde solche Arbeiten nicht machen wollen, weil häufig schon die Vorstellung von Machbarkeit und Realität von Nichthobbyschneider und Hobbyschneider meilenweit auseinander gehen.

Und Upcyceln fast immer mehr Arbeit macht als neu schneidern.

Alleine die Trennerei :freak:

An deiner Stelle würde ich mich mal mit der Materie befassen, vielleicht hast du ja in deiner Schwiegermutter Hilfe und Unterstützung.

Grüße

Nera die nix mehr für irgendwen näht

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

vor 1 Stunde schrieb Nera:

Ich halt ja den Mindestlohn nicht für human.

naja, wenn man als Selbstständige(r) am Ende den Mindestlohn für seine Arbeiten bekommen will, dann muss man ja schon die Stunde mit 20,- Euro ansetzen.

 

Wenn man meint, man wäre besser als Mindestlohnniveau, dann sind auch 25,- oder 30,- pro Stunde alles andere als unverschämt.

Da hat macht sich dann als Selbermacher(in) die eigene Nähmaschine doch recht schnell bezahlt, sofern der eigene Nettostundenlohn unter diesen 20 bis 30 Euro liegt.

 

Gruß

Detlef

 

Edited by det
-h, +e

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wer unter 50€brutto/Stunde als Selbstständiger kalkuliert, hat eigentlich schon verloren.

 

Von daher lohnt die Investition in das erlernen des Handwerks Nähen auf jeden Fall.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich möchte kurz klar stellen, dass ich nicht meinte der „Mindestlohn“ sei „human“;).

 

Dieser „Lohn“ hat auch rein garnichts mit einer vernünftigen Kalkulation eines „Selbständigen“ zu tun.

:cool:

 

Die Erfahrung zeigt aber, dass sehr viele Menschen für gute Arbeit oft nicht gut bezahlen wollen.

 

 

 

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 22 Minuten schrieb charliebrown:

Ich möchte kurz klar stellen, dass ich nicht meinte der „Mindestlohn“ sei „human“;).

 

Da sind wir uns glaube ich alle einig.:winke:

Mir fiel bei der Anfrage eine nicht unvermögende Bekannte ein, die Reißer von Fahrradtrikots gewechselt haben wollte,

die Reißer hatte sie schon rausgetrennt.

Der Änderungsschneider wollte 18 Euro.

Eine halbblinde Nachbarin hat ihr das dann für 7 Euro, in Worten sieben gemacht.:freak:

Ich mach das für meinen Lieblingsfahrradclub dann gleich umme und bei mir zählt da nur der Umweltgedanke, weil den Trikots fehlt in der Regel nix weiter.

Schade, daß die TE uns ihre Vorstellungen nicht näher erläutern mag.

Share this post


Link to post
Share on other sites

schade, daß die TE sich nicht zu unsern Vorschlägen und Lohnansätzen äussern möchte. Online war sie heute Nachmittag

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 1 Minute schrieb Quälgeist:

schade, daß die TE sich nicht zu unsern Vorschlägen und Lohnansätzen äussern möchte. Online war sie heute Nachmittag

vermutlich ist sie erstmal baff, weil eben nicht ganz viele >hier< geschrieben haben, sondern ihr geraten wird, selbst tätig zu werden. Könnte ja sein, daß die Schwqiegermutter ihr genau das gleiche empfohlen hat ;) nach einer Denkpause und >in-sich-gehen< meldet sie sich hoffentlich nochmal :classic_smile:

 

liebe Grüße

Lehrling

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 1 Minute schrieb kaninchenfrieda:

Was ist denn bitte TE?

Thread-Erstellerin ;)

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hi

Ehrlich wie preiswert solls denn noch werden? Nicht an TE gemünzt. 

Ich hatte mal eine Erfahrung, da habe ich mich als Nichtnäherin, lang lang ist s her, gewundert wie der niedrige Preis zustande kommt. Hose kürzen,  sehr ordentlich gemacht, 4 Euro. Da habe ich mich dann auch gefragt wie sorgt der für die Zukunft vor.  Wohl gar nicht. 

Eine Bekannte hatte durch Feuerwerk Brandlöcher in der Schulter. Einzige Möglichkeit halben Meter Stoff kaufen und beide Schultern modisch austauschen und ihr wisst was dasbei gefüttertem Mantel heißt.  Stoff musste sie selber besorgen, bezahlt hat sie 30 Euro plus Trinkgeld. 

Wie die Menschen das schaffen, keine Ahnung.

LG

Carlista 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Vielleicht hat ihr die SchwieMu angeboten die Projekte mit ihr zusammen zu machen, da kann sie unter Anleitung lernen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

eidiweil, sooooooooooo unfreundlich waren wir doch gar nicht:engel:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Sie hat hier eine Ansammlung von Selbermacher-HSS24 gesehen und Feuer gefangen ... wahrscheinlich hat sie schon das erste Projekt fertiggestellt.

Ich würde für andere auch nichts machen, früher habe ich das gratis (!) schon mal gemacht ... unfreundlich war niemand denke ich - objektiv allerdings schon. Vielleicht schreibt sie ja doch noch mal über den Stand der Dinge.

Edited by laquelle

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich bin schon hingegangen und habe mithelfen lassen, z. b. bei einer einfachen Patchworkdecke zuschneiden und bügeln. Dann wurde die Decke dementsprechend billiger. Danach war viel mehr Verständnis da. Oft ist es ja gar nicht bös gemeint. Nur das Hintergrundwissen des Aufwandes fehlt.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.