Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

StinaEinzelstück

Was nähen im Herbst/ Winter?! Viele Pläne - wenig Zeit

Recommended Posts

Morgen früh ist dann Anprobe, wegen der Länge und der Weite und dann hoffe ich, dass ich morgen, wenn er im Kiga ist, den Rest auch noch hin bekomme.

Dann könnte ich die Tage noch ein neues Projekt beginnen. 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Oh, ihr ward ja total fleißig,

Stina, den Strickpullover finde ich toll, stricken finde ich ja schon schlimm, aber um das Fadenvernähen beneide ich Dich nicht.

WaWa Deine Hosen sehen toll aus. Ich habe/werde mir diese Mühe allerdings weder für meine Kids noch für mich gemacht./machen 

 

Stina, die Flügel meiner Windmühlen drehen fleißig, ich habe zunächst meine Reste vernäht, dann gezählt und geschaut was noch dazu passt. Jetzt sind die 40 Blöcke für das Deck und 8 Blöcke für die Kissen fertig. ( plus 2 auf Reserve).

Das sind 50*4 Quadrate die wiederrum aus zwei Dreiecken bestehen.

 

Jetzt muss ich die 40 Quadrate zuschneiden, da bei uns Ferien sind und daher kein Patch habe ich mir einen gelben Cordrock zugeschnitten,. Am Samstag war ich auf dem Stoffmarkt und Samstag ist schon wieder einer....

 

Galifrey, Paris oder London ist eine schwierige Entscheidung.  Ich liebe ja auch Wien.

 

Euch eine schöne Restwoche

 

CoraH

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 13 Stunden schrieb Gallifrey:

Oh, das sind ja schöne Stoffe für die Sofakissen - gefallen mir! Und Kinderunterhosen sind ne nette Idee, die ganzen Reste zu verwursten (bräuchte man nur Kinder für... :classic_biggrin:)

Der Mantel kommt langsam voran - hab jetzt genug angepasst. Heute habe ich 50 cm Patchworkbaumwolle in Schrägband verarbeitet. Ich mach mein Schrägband fast immer selbst; das gekaufte gefällt mir nicht. Mit ein bisschen Übung dauert das vielleicht 1,5 - 2 Stunden und ist ein schönes kleines Projekt für zwischendurch. Ich machs immer so.

 

DSC_1931.JPG

 

Danke für den Link mit dem Schrägband.

 

In der Vergangenheit hatten wir hier im Forum mal einen Thread dazu, der das ausführlich zeigte. Leider ist der durch die Spaltung damals verloren gegangen.

 

Hättest Du evtl. Lust für diejenigen, die nicht gut, wenig oder gar kein Englisch sprechen, einen deutschen Strang mit Bildern und Erklärung zu schreiben? Wir würden das gerne auf die Startseite stellen :)

Ds Sahnehäubchen wäre es , wenn Du den genannten Link in die Linkliste des Forums einträgst, damit jeder davon profitieren kann und nicht nur die Leser dieses Strangs hier.

Edited by Quälgeist

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 11 Stunden schrieb Gallifrey:

Leider keine London-Motive, dafür hätte ich vermutlich getötet.:ohnmacht::D

Vielleicht ist das der Grund, einfach zu gefährlich :D. Ich hab ja weder Paris- noch London-Bezug, aber toll finde ich sie trotzdem.

 

@Blauer_Elefant das ist die Unnebüx von Lolletroll (Freebook). Schnabelina hat auch einen Schnitt für Boxershorts in der Mache, aber der ist noch nicht raus, glaube ich.

Schöne Hose auf alle Fälle. Sieht nach viel Arbeit aus. Aber wenn sie hinterher auch geliebt wird, lohnt sich der Aufwand. Bei uns werden die genau auf Wunsch genähten Sachen jedenfalls viel mehr getragen als die einfach in den Schrank gelegten.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 3 Stunden schrieb Cora_H:

Paris oder London ist eine schwierige Entscheidung.

Ne. :D Bei mir ist die Sache klar... :classic_love:

vor 1 Stunde schrieb Quälgeist:

 

Hättest Du evtl. Lust für diejenigen, die nicht gut, wenig oder gar kein Englisch sprechen, einen deutschen Strang mit Bildern und Erklärung zu schreiben?

Ich hab dieses Mal halt keine Bilder gemacht. Wenns noch ne Weile Zeit hat, mach ich das bei der nächsten Gelegenheit.

vor 1 Stunde schrieb Quälgeist:

Sahnehäubchen

Die Linkliste musste ich erst mal finden, aber das hab ich schon erledigt.

 

@Blauer_Elefant - das wird ne richtige Abenteuerhose! :cool:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich freue mich gerade, dass hier soviel Jungenkleidung genäht wird.

Als ich vor ca. 11 Jahren hier angefangen habe, war ich oft alleine mit meiner Kleidung für Jungs (jetzt ist er 12 und ich darf höchstens mal eine Jogginghose für ihn nähen).

Ich finde es toll, wenn zu sehen ist: es geht auch abwechslungsreich für Jungs.

 

Für den Pullover habe ich mir jetzt ein persönliches Ziel gesetzt - nächste Woche Freitag ist Apfelernte mit dem Kindergarten; da will ich ihn tragen!

Share this post


Link to post
Share on other sites

@Cora_H Immerhin sind die Unterhosen nur 3 Schnittteile in der Minimalversion. Das kann doch einen Patcher nicht erschrecken :D.

Ne, im Ernst, wirtschaftlich ist das natürlich nicht. Und hättest Du mir vor ein paar Jahren gesagt, dass ich mal Kinderunterhosen nähe, hätte ich Dir einen Vogel gezeigt... Aber so hab ich endlich guten Gewissens ein paar Restchen weg und muss keine scheußlichen gekauften ankucken (da hab ich aktuell nämlich keine schönen zu kaufen entdeckt).

 

Aber Du erinnerst mich an was: ich hab da noch ein Quilt-Top, das nie zu einem Quilt wurde, weil ich mich - schwanger mit dem Großen - nicht mehr gescheit rühren konnte zum Heften :classic_blush:.

Share this post


Link to post
Share on other sites

@StinaEinzelstück Da hast Du die Woche ja noch was vor... Aber es geht nix über ein konkretes Ziel, gerade bei eher ungeliebten Arbeiten.

Was Nähen für Jungs angeht: da bin ich ganz dankbar für die Ottobres und viele kleine Webseiten wie Schnabelina, Klimperklein & Co. Nur auf die Burda angewiesen, wäre das für Jungs ganz schön öde. Deshalb finde ich es auch schön, hier ein paar Selbernäher zu treffen :super:. In unserem Umfeld bin ich da ziemlicher Exot...

(Wobei meine Jungs auch durchaus nicht nur selbergemachte Sachen tragen. Nicht dass da ein falscher Eindruck entsteht...)

Share this post


Link to post
Share on other sites

StinaEinzelstück

ich finde Fäden vernähen auch doof, aber wenn man erstmal angefangen hat geht es doch zügig voran. :stups: du schaffst das!!! Mir hat der Kater den PC-Stuhl blockiert, bis ich fertig war :o:nix:

 

Gallifrey,

danke für den Link fürs Schrägband udn ich freu mich schon, wenn du es ausführlich zeigst.

 

wawa,

egal welche Art von Unterhosen, die selbst genähten sind meist wärmer, besser sitzend und länger haltbar, gerade auch die Nähte!

 

liebe Grüße

Lehrling

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich hatte mich ja Anfang des Monats gemeldet und wollte sehen, ob ich es schaffe, etwas mitzunähen, da mein Mann ja erst mal mein Nähzimmer renovieren wollte. Bis jetzt konnte ich noch nichts nähen, da ich doch das eine oder andere Mal helfen musste, aber jetzt ist der erste Bauabschnitt fast fertig, so dass ich bald nähen kann. Da Bilder vom Entstehen des neuen Nähzimmers gewünscht waren, hier Teil 1:

 

Die Rumpelkammer, die vor Jahren mal ein Kinderzimmer war, mit abgerissener Tapete und sehr unschön

20191009_143830-1612x784-806x392.jpg

 

Die ersten zwei Tapetenbahnen hängen - scheint was zu werden

 

20191009_143856-1612x784.jpg

 

So sieht es gerade in meinem Treppenhaus aus, das Gästezimmer, welches mit den Maschinen belagert ist, habe ich vergessen zu fotografieren, ich muss aber gestehen, da kommt man auch fast nicht rein

 

20191010_073215-1612x784-806x392.jpg

 

 

20191010_073229-1612x784-806x392.jpg

 

Hier ist schon fertig tapeziert und die Einkäufe sind angeschleppt worden, mein Mann hat selbst die Türen tapeziert, wie ihr auf dem zweiten Bild seht. 

 

20191013_111652-784x1613-392x806.jpg

 

20191013_111705-784x1613-392x806.jpg

Aufgebaut ist auch schon, davon habe ich allerdings noch keine Bilder, muss erst geputzt werden (das ist am Wochenende dran) und dann alles wieder eingeräumt werden. 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 5 Minuten schrieb mummycool:

Ich hatte mich ja Anfang des Monats gemeldet und wollte sehen, ob ich es schaffe, etwas mitzunähen, da mein Mann ja erst mal mein Nähzimmer renovieren wollte. Bis jetzt konnte ich noch nichts nähen, da ich doch das eine oder andere Mal helfen musste, aber jetzt ist der erste Bauabschnitt fast fertig, so dass ich bald nähen kann. Da Bilder vom Entstehen des neuen Nähzimmers gewünscht waren, hier Teil 1:

 

Die Rumpelkammer, die vor Jahren mal ein Kinderzimmer war, mit abgerissener Tapete und sehr unschön

20191009_143830-1612x784-806x392.jpg

 

Die ersten zwei Tapetenbahnen hängen - scheint was zu werden

 

20191009_143856-1612x784.jpg

 

So sieht es gerade in meinem Treppenhaus aus, das Gästezimmer, welches mit den Maschinen belagert ist, habe ich vergessen zu fotografieren, ich muss aber gestehen, da kommt man auch fast nicht rein

 

20191010_073215-1612x784-806x392.jpg

 

 

20191010_073229-1612x784-806x392.jpg

 

Hier ist schon fertig tapeziert und die Einkäufe sind angeschleppt worden, mein Mann hat selbst die Türen tapeziert, wie ihr auf dem zweiten Bild seht. 

 

20191013_111652-784x1613-392x806.jpg

 

20191013_111705-784x1613-392x806.jpg

Aufgebaut ist auch schon, davon habe ich allerdings noch keine Bilder, muss erst geputzt werden (das ist am Wochenende dran) und dann alles wieder eingeräumt werden. 

 

das sieht doch sehr vielversprechend aus :)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Heute habe ich den Trench zugeschnitten. Der dry oilskin lässt sich auf Stufe 2 ganz gut bügeln, das Öl/Wachs wird dabei allerdings flüssig.

Jetzt überlege ich, ob und wie ich Vliesline aufbügeln kann. Das Schnittmuster verlangt eigentlich, die Vorderteile und den Kragen zu verstärken, außerdem brauche ich bisschen Bügeleinlage für die Paspelknopflöcher.

Ich denke, die ganzen Schnittteile brauche ich nicht zu verstärken - das Material liegt da eh doppelt und ist steif genug. Aber bei den Paspelknopflöchern komme ich nicht drum herum.

 

Jemand ne Idee, falls das nicht klappt?

(Abgesehen von genähten Knopflöchern)

Share this post


Link to post
Share on other sites

@mummycool ... wow, das Zimmer wird toll - auch wenn mir die Tapete in dieser Menge wohl zu unruhig wäre. 

 

@Gallifrey ... normalerweise würde ich sagen Einlage anstaffieren - aber das geht bei Deinem Stoff wohl eher auch nicht. :confused: ... vielleicht mal mit Textilkleber versuchen - oder Klebeflicken aus dem Outdoor/Zeltbereich (die bleiben normalerweise schön weich, da Baumwollzelte sehr liebevoll gepflegt und geflickt werden).

 

Ich habe heute ein schnelles Stirnband zum Pullover gestrickt (macht mehr Spaß als Fäden vernähen): 

 

Edited by StinaEinzelstück

Share this post


Link to post
Share on other sites

Staffieren geht auch nicht weil ich die Belegseite der Knopflöcher mit Vliesline mache - aber meine Sorgen waren umsonst - lässt sich problemlos aufbügeln. Nur trennen darf man wirklich nicht.

 

Die Belegseite dann von Hand festnähen wird allerdings biestig, Stecknadeln gehen kaum rein.

DSC_1938.JPG

DSC_1936.JPG

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wawa, ich bin keine Patcherin, das ist mein erstes Deck. 

Ich habe es im letzten Jahr gelernt, mich ein bisschen fürsorglicher zu behandeln. Beim Nähen war ich allerdings schon immer radikal, flicken ist kein Hobby, sondern Hausarbeit. Darunter fällt für mich auch das enger nähen von Klamotten, weil die Industrie immer zu weite Sachen für meine Kids produziert hat. 

Die Unterbuxen für die Jungs habe ich früher immer bei Zeemann gekauft. Das einzige, was aus diesem Laden unser Haus jemals betreten hat, aber die waren immer super vom Sitz und von der Qualität, daher hat sich für mich diese Frage nie gestellt.

 

Wawa, ich finde Deine Buxen toll, ich hoffe, das hast Du auch so verstanden und manchmal braucht Frau ja auch eine solche Arbeit, um sich abzulenken, wie Du es ja auch bei Dir beschrieben hast.

 

Mummy-cool schönes Zimmer, bei der Tapete bin ich bei Sina, in der Menge wäre sie mir auch zu unruhig.

 

Galifrey, ich schaue Dir bewundert zu, habe da allerdings wenig Tipps. Es gibt extrafeine Stecknadeln, die auch extra spitz sind, allerdings brechen sie auch leicht.

 

Ich wünsche Euch ein schönes WE, ich werde heute nachmittag ein paar Stunden im Nähzimmer verschwinden und meinen Rock fertig stellen und mal sehen, was noch

 

LG

 

CoraH

Share this post


Link to post
Share on other sites

Senfgelber Cordrock mit schwarzem Bund  - fertig

 

Dazu wollte ich einen anthrazit grau gelb geringelten Pullover nähen..  Schnitt Download Burda,  ich musste allen erstes 70!!!! Seiten drucken, weil nicht zu erkennen ist auf welchen Seiten mein Pullover ist. 

 

Die bekommen noch eine passige Rezension, ich muss nur etwas runterkommen, sonst kriege ich für die vermutlich Ärger.

 

LG

 

CoraH

Share this post


Link to post
Share on other sites
Am 10.10.2019 um 17:41 schrieb Gallifrey:

sehr cooler Pulli - blöde Frage: warum strickst du die Fäden nicht einfach ein paar Maschen mit beim Farbwechsel? :-)

 

So mache ich das inzwischen auch immer; dann lasse ich einfach noch ein paar cm stehen bwz. innen hängen. Ich stricke so um die 10 Maschen mit beiden Garnen; je nach Stück auch mal mehr oder weniger.

 

Zumindest bei Wolle ist das kein Problem. Bei glatten Garnen wie Baumwolle oder Viskose würde ich auch etwas anderes wähle

Share this post


Link to post
Share on other sites

schwarzer Samtrock mit Blumen und aus den Resten passender Loop   -   fertig

 

jetzt erst mal Essen kochen, außer 3 Maschinen Wäsche habe ich heute nur wenig produktives getan

 

 

Stina, ich muss morgen mal ein paar Fotos rüberladen.

 

LG

 

CoraH

Edited by Cora_H

Share this post


Link to post
Share on other sites

@Lehrling wir werden sehen, wie haltbar sie sind. Aber sie sehen auf alle Fälle niedlich aus im Tragezustand und es sitzt alles da, wo es hingehört => Mission erfüllt.

@mummycool Das sieht doch schon gut aus! Wenn´s bei euch dieses WE so ist wie hier, ist das ideales Einräum- und Sortierwetter. Und danach macht dann auch das Nähen wieder so richtig Spaß.

@Gallifrey Da bin ich leider auch raus was Tipps angeht. Aber das Probeknopfloch sieht doch schon sehr gut aus :super:.

@Cora_H Alles gut, das war auch nicht als ernsthafter Missionierungsversuch meinerseits gedacht ;). So etwas Eigen-Fürsorge ist eine gute Sache. Ich hab mir in der letzen Zeit bei einigen Sachen auch etwas mehr gesunden Egoismus vorgenommen.  Man muss sich ja nicht jeden Schuh anziehen... Wenn mich ein Problem allerdings emotional richtig beschäftigt, kann ich das leider gedanklich auch nicht loslassen. Da hilft dann nur manuelle Ablenkung...

Auf alle Fälle bist Du heute ja mächtig produktiv. Ich freue mich schon auf die Bilder.

Share this post


Link to post
Share on other sites

@wawa danke, habe ich mir gleich mal gespeichert, und werde es die Tage mal probieren mit den Unnerbuxen:classic_biggrin:

@Quälgeist so ein eigenes Nähzimmer ist schon was tolles.  Vor allem, weil man immer alles liegen lassen kann und so immer alles gleich parat hat. Leider aber auch zuviel Platz für Stoffe:classic_rolleyes:

@Cora_H oh nein, 70 Seiten:classic_ohmy: wie nervig ist das denn und das bei Burda, da sollte man doch was anderes erwarten. Zeig doch mal Bilder von deinen Sachen, wenndu magst:classic_smile:

 

Die Hose ist heute Nacht noch fertig geworden:classic_biggrin: ich hab gestern abend um 10 noch den Rappel bekommen, nachdem sie vorher beim Fernseh kucken 2 Stunden lang vor mir lag und ich im Kopf schon durchgegangen bin, wie ich am besten die Beinbündchen mache. Um kurz nach Mitternacht war ich dann fertig. Wie es bei mir eigentlich fast immer ist, wenn ich etwas unbedingt fertig haben will, werde ich schluderig und mache mir mehr Arbeit als sein müsste. Habe beim Bauchbund zuschneiden die Nahtzugabe vergessen(gottseidank noch vor dem annähen gemerkt) und beim nähen später auch 2-3 Stückchen nochmal aufgetrennt, weil was nicht gepasst hat. Fotos habe ich dann keine mehr gemacht, die reiche ich noch nach.

Und nun, der für mich schönste Teil des Nähens: das nächste Projekt vorbereiten. Schauen, was als nächstes dran kommt, ob ich das Schnittmuster schon habe oder noch besorgen und zuschneiden muss etc. 

Entschieden habe ich mich noch nicht, aber erstmal nicht noch ne Hose...wahrscheinlich ein Pulli. Entweder für mich oder den Sohnemann.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich finde es nicht nur nervig, sowas ist für mich reine Umweltverschmutzung. und Zeit kostet es auch noch, ich versuche die verschieden Pullover auseinander zu suchen, nicht das ich noch alle kleben muss. Habe ich ja total den Nerv zu.... 

 

Gestern Abend waren wir noch schön aus, heute habe ich eine zu große Weste umgearbeitet. 

 

So und jetzt Bilder, ganz einfache schnelle Röcke, habe ich in vielen Variationen, stehen mir gut, kann frau immer tragen und sind schnell gemacht, in meinen Augen perfekter Schnitt

 

Und nein kaufen geht nicht, dann wären sie von der Länge nicht mehr arbeitsgeeignet

 

 

schwarzerSamtrock.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 1 Stunde schrieb Blauer_Elefant:

...

@Quälgeist so ein eigenes Nähzimmer ist schon was tolles.  Vor allem, weil man immer alles liegen lassen kann und so immer alles gleich parat hat. Leider aber auch zuviel Platz für Stoffe.....

....

 

?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ja, so Röcke nähe ich auch gerne, gehen flott und man kann sie in genau in der richtigen Länge für sich machen. 

@Quälgeist das sollte ein Witz sein. Weil man dann soviel Platz hat, kauft man Stoffe und kauft und kauft...wahrscheinlich viel mehr, als man je vernähen kann.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.