Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

StinaEinzelstück

Was nähen im Herbst/ Winter?! Viele Pläne - wenig Zeit

Recommended Posts

Posted (edited)

Hallo in die liebe Runde,

 

Ich weiß es gibt sehr viele nette Grüppchen hier, die sich gegenseitig motivieren und unterstützen ... leider ist es als wenig Näherin und wenig Surferin ein bisschen schwierig dazu zu stoßen (man kommt sich ein bisschen vor, als ob man sich im Café bei einem Freundinnenfrühstück einfach dazu setzten würde und einfach anfangen mitzureden).

 

Da dachte ich mir, vielleicht geht es ja einigen wie mir ... ich bin immer voller Ideen und Wünschen ... ich fange auch immer wieder vieles an und kaufe Material dafür ... und dann fehlt die Zeit und alles bleibt liegen .... und es schaut mich so vorwurfsvoll an.

 

Also wäre mein Plan Monat für Monat eine kleine todo-Liste zu erstellen und mich so aus dem Chaos zu arbeiten ... aber schöner und leichter wäre es natürlich mit ein paar Mitstreiterinnen.

Hat jemand Lust mitzumachen?

 

Mein Oktober sieht vor:

- Pullover für mich fertig stricken 🌞

- Anzug fürs kleine Mädchen fertig nähen 🥳

- Sofadecke für meinen Mann fertig nähen

- ein Stück für die Häckelküche

- 4 Stück vom Flick-/ und Änderungsberg 👖👖👖👖

 

Edited by StinaEinzelstück

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Stina, das siehst du genau so wie ich, mir geht es ähnlich. Zum Surfen habe ich wenig Zeit, tagsüber immer nur mal, wenn man Chef in Urlaub oder zu Terminen außer Haus ist, und abends habe ich nur mein Handy und da finde ich es immer nur gruselig, in Foren unterwegs zu sein. Eventuell lese ich mal kurz mit, aber mehr auch nicht. 

 

Mein Plan für Oktober wäre erst mal, ein paar Socken für meinen Mann fertig stricken.

 

Dann habe ich gestern mein Nähzimmer fast leer geräumt, heute kommt der Rest dran und dann ist mein Mann gefragt. Er möchte mein Nähzimmer vollständig renovieren. Tapete haben wir am Freitag besorgt, eine neue Lampe auch. Wenn dann tapeziert ist, machen wir einen Ausflug zu IKEA, um neue Möbel zu kaufen. Er ist zwar der Meinung, er schafft das in einer guten Woche, ich glaube eher nicht, weil meistens kommt doch noch ein bisschen Leben 1 dazwischen.

 

Sollte er es aber im Oktober schaffen, mit dem Zimmer fertig zu werden und ich vor allem, alles wieder einzuräumen, wäre mein zweiter Plan für diesen Monat, einen passenden BH für mich zu nähen. Sollte mich das aber zu sehr stressen, habe ich einen schönen senffarbenen Strickstoff, aus dem eine Jacke für mich entstehen könnte.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Da setze ich mich gerne zwischen 2 Terminen dazu 

Allerdings sehe ich nähen als Hobby und erstelle daher keine  to do Listen.

 

Das Kleid, das ich Samstag zu einer Feier anziehen möchte, sollte ich diese Woche fertig bekommen. (Geplant war es ja für eine Feier im Frühjahr) Die Temperaturen passen ja wieder.

 

LG

 

CoraH

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 4 Stunden schrieb StinaEinzelstück:

man kommt sich ein bisschen vor, als ob man sich im Café bei einem Freundinnenfrühstück einfach dazu setzten würde und einfach anfangen mitzureden

Ja,  so geht es mir auch...

Gefühlt geht es auch um alles mögliche jenseits von nähen. Zumindest ich kann dazu wenig bis nichts beitragen.:nix:

 

Ich würde mich also gerne einer frischen Gruppe anschließen - Smalltalk liegt mir allerdings nicht so sehr...:classic_blush:

 

Mein Oktober-Plan:

* Trenchcoat.

Schnittmuster ist der Luzerne von deer and doe patterns, Stoff wird dry oilskin in Salbeigrün. Der Trenchcoat ist ungefüttert und die Nahtzugaben werden mit Schrägband versäubert.

 

Schnittmuster ist vorbereitet, diese Woche würde ich gerne mit dem Probemantel anfangen und idealerweise die Änderungen in den Schnitt übertragen.

 

* Lose geplant sind zwei Jersey-Shirts. Schnittmuster ist noch nicht entschieden.

 

* Vorbereitung für eine Winterjacke weiter treiben. Schnittmuster wird das Jett Biker Jacket von Style Arc. Oberstoff graue Wolle, Thermolage aus Meida und innen Seidenfutter. Der Schnitt sieht einigermaßen kompliziert aus, die Anleitung ist im Stil eines frühen Burda und ich habe von denen noch nichts gemacht - komplette Ahnungslosigkeit, was mich da erwartet.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 4 Stunden schrieb Gallifrey:

Ich würde mich also gerne einer frischen Gruppe anschließen - Smalltalk liegt mir allerdings nicht so sehr..

Wozu braucht's denn dann eine Gruppe? Für alles rund ums Schneidern und Nähen gibt es doch passende Unterforen.

 

Ich finde es ausserordentlich schade für das Forum, dass sich inzwischen ein Grossteil auch der "fachlichen"  Diskussionen im Nähcafé abspielt.

Aber ich bin halt eine alte Tante, die mit social media nichts am Hut hat :cool:

Grüsse, Lea

Share this post


Link to post
Share on other sites

 Ich freue mich, dass ein paar verstehen was mein Anliegen war... 

... der Gegenwind kam für mich überraschend - aber ich denke damit können wir umgehen.

 

@mummycool Neues Nähzimmer klingt wunderbar, drücke die Daumen das es schnell geht.

Socken für meinen Mann liegen auch noch auf Nadeln ... wurde aber auf November verschoben.

 

@Cora_H hoffentlich ist das Kleid nicht zu sommerlich ... es soll richtig Herbst werden 

 

@Gallifrey Trenchcoat und Wintermantel sind wunderbare Projekte ... aber unglaublich zeitintensiv ... da bin ich echt gespannt.

Nahtzugaben mit Schrägband einfassen habe ich schon mal bei einem Kleid und einer Bluse gemacht ... ich freue mich immer über dieses Detail. 😃

 

@lea um sich etwas zu motivieren und hin und wieder an das Projekt zu erinnern - dadurch geht dem Forum sicher kein spannender Technikfred verloren, aber für uns, die wir vielleicht nur einmal die Woche hier sind ist es trotzdem schön, wahrgenommen zu werden und uns auszutauschen.

 

.... und ganz ehrlich, ich habe vor ca. 6 1/2 Jahren eine Forenpause von hier eingelegt,  da ich schwer erkrankt war ... und schon damals spielte sich sehr viel in den Gruppen im Nähcafe ab und schon damals wurde darüber diskutiert, ob das für das Forum doof ist.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted (edited)
vor einer Stunde schrieb StinaEinzelstück:

aber unglaublich zeitintensiv ...

geht eigentlich... Ich mache immer wieder kleine Happen - gerade bei größeren Projekten funktioniert das für mich ganz gut. Heute hab ich den Stoff für den Probemantel zugeschnitten. Das hat vielleicht 90 Minuten gedauert. Ich hab aber auch den Luxus, dass ich den ganzen Quatsch grundsätzlich liegen lassen kann.

 

Im Moment überlege ich dran rum, wie ich die Paspelknopflöcher machen will.

Wie sie technisch funktionieren weiß ich. Aber der Schnitt hat Brust und Rockteil an der Taille getrennt, also auch auf zwei Schnittteilen die Knopflöcher. 

 

Beim letzten Mantel war das nur ein Stoffteil.  Da hab ich mir mit Heftfaden quer runter zwei Orientierungslinien reinmarkiert und nur noch die Höhenabstände gemessen. Diesmal müsste ich  dafür vermutlich - entgegen der Anleitung - erst mal die Front zusammensetzen, damit ich genau messen kann. Das andere Problem ist: Heftfaden geht auf Wolle prima. Auf gewachstem Stoff nicht, da bleiben die Nadellöcher laut Internet erhalten.

Ich hab momentan noch keine Ahnung, wie ich da was markieren soll, das nicht in der Nahtzugabe verschwindet. :stups: 

Ich hab auch noch keine Ahnung, wie ich da Bügeleinlage drauf kriegen soll und ob das überhaupt (in der Menge wie in der Anleitung beschrieben) nötig ist.:ohnmacht:

 

Idealerweise finde ich ne Lösung, die ich am Probemantel testen kann. :jump:

 

@mummycool neues Nähzimmer ist natürlich schick :) Machst dann Bilder?

 

@Cora_H was für ein Kleid denn? und @StinaEinzelstück was für nen Anzug kriegt das kleine Mädchen? 

Edited by Gallifrey

Share this post


Link to post
Share on other sites

@Gallifrey

Markierungen aufkleben? Solche kleinen Klebepunkte (gibt's auch in anderen Formen) benutze ich häufig zum Markieren. Z.B beim eigenen Ausmessen. Die klebe ich dann auf mir fest und messe von Punkt zu Punkt.

Das müsste doch theoretisch auch zum Markieren klappen. Nur so als Idee😋

LG Maruscha

Share this post


Link to post
Share on other sites

Oder abwaschbaren Folienstift? Oder wasserlöslichen Filzstift?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Oder Markierungen mit einem alten Stück Seife?

 

vor 54 Minuten schrieb Paula38:

Oder abwaschbaren Folienstift? Oder wasserlöslichen Filzstift?

Würde ich glaube ich auf der Front nicht wirklich machen. :hug:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Es schreit nach einer Testreihe - das mache ich, wenn ich zugeschnitten habe und kleine Fitzelchen da sind.

Eventuell könnte Bleistift gehen, wenn es sich radieren lässt... Oder vielleicht tatsächlich einfach mal Kreide.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted (edited)

.Das wird in jedem Fall spannend ... ich freue mich schon sehr auf Bilder.

 

@Gallifrey der Anzug fürs kleine Mädchen soll ein Anzug zum rüberziehen werden ... also als Jacke mit Beinen. Das finde ich bei den ganz Kleinen immer am praktischsten, da Jacken immer hoch rutschen und es einfach kuschelig ist. Schnitt wird ganz einfach aus "Babyleicht" ... für schnelle Kinderprojekte mag ich die Bücher von Pauline Dohmen, für Erwachsene und größere Kinder nehme ich lieber anderes. Stoff ist ein grauer Baumwollfleece und Kombistoffe sind verschiedene Jerseys ... nutze momentan aus dem Lager. 

Ich habe heute schon damit angefangen und werde dann am Freitag noch einen passenden Reißverschluss besorgen.

Edited by StinaEinzelstück

Share this post


Link to post
Share on other sites

Stina, ich fand Deine Begründung für diese Gruppe sehr einleuchtend und sehr treffend beschrieben. 

 

Das Kleid war eigentlich für eine Feier im Februar geplant, sollte temperatuttechnisch hinkommen. 

Ich muss jetzt noch ein bisschen im Haushalt machen und werde dann nach oben gehen. Bis gestern habe ich meine Sachen für den Adventskalender fertig gemacht und mir beim allerletzten Teil ganz doof den Nagel am rechten Zeigefinger abgebrochen, ich denke aber beim Nähen wird es nicht stören. Ich kann allerdings nicht den ganzen Tag dran arbeiten.

 

Ich wünsche allen einen schönen Feiertag

 

LG

CoraH

Share this post


Link to post
Share on other sites

Kleid ist fertig, einfaches schwarzes Kleid mit Paisley Muster, Foto folgt. Fehlten auch nur noch die Ärmelbündchem und die Versäuberung des Halsausschnitts.

 

140 Quadrate aus halben Dreiecken zu Ende geschnitten und gebügelt. (UFO)

Da werden Windmühlen draus.

 

Was habt Ihr an diesem schmuddeligen Feiertag gemacht?

 

LG

 

CoraH

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Kurzes Update:

 

Ich habe heute den Probemantel angefangen - die Ärmel fehlen noch.

 

Die Passform will ich noch genauer anschauen.

Hohlkreuz (Saum hängt hinten tiefer) und Schulternähte etwas weiter vor sind einfach zu beheben. Unschlüssig bin ich momentan, ob ich den Brustpunkt etwas weiter oben und den ganzen Mantel etwas enger haben will. 

 

Beim Ausmessen der Knopflöcher ist was schief gelaufen, die haben um 5mm unterschiedliche Abstände.

 

Nähzeit bis hier: 4 Stunden.

 

 

DSC_1804.JPG

DSC_1803.JPG

DSC_1801.JPG

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Ihr Lieben,

 

wenn ich darf, würde ich mich Euch auch gerne anschließen.

 

Ich bin nicht so der Viel- und Schnellnäher und auch kein Vielschreiber, meistens lese eher mal mit (und handele mir noch mehr Ideen für meine endlose Wunschliste ein). Pläne machen und Stoffe kaufen kann ich nämlich seeeehr gut :classic_laugh:.

Und eigentlich nehme ich mir auch immer vor, meine Sachen mal zu fotografieren, damit ich auch mal einen Überblick habe, was ich so alles geschafft habe. Gerade die Kindersachen gehen irgendwie gedanklich immer unter und ich hab das Gefühl, dass nix weitergeht... Also wäre der Thread hier eine gute Gelegenheit, das zu ändern.

 

Für den Oktober umfasst meine (optimistische) To Do-Liste:

  • Shirts für meinen Großen
  • neue Sofakissen
  • Rock für mich fertig machen (Partyrock von Crafteln)
  • Unterhosen für den Kleinen (zwischenrein als Resteverwertung)
  • ein paar Hosen wieder startklar machen ("Sternenhosen" werden hier heiß geliebt :classic_rolleyes:, mehr als die intakten)

Aber eins muss ich gleich noch loswerden:

@Gallifrey: Wow, der gefällt mir jetzt schon richtig gut! Für so ein Teil bräuchte ich wahrscheinlich ein halbes Jahr, Prokrastination noch nicht mal mitgerechnet.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 9 Stunden schrieb wawa:

Für so ein Teil bräuchte ich wahrscheinlich ein halbes Jahr

Nee, ganz bestimmt nicht! :-)

 

Der Probemantel ist fertig-ish, Nähzeit etwa 6,5 Stunden insgesamt. Allerdings ohne Vliesline, Säume, Schrägband, Topstitching und Knöpfe. Mal sehen, wie lange das mit dem ganzen Lametta dauert... Ich schätze mal 12 bis 15 Stunden.:kratzen:

 

Den Sitz schaue ich noch genauer an. Ich glaube aber, dass ich die Schultern/Ärmel nach vorne drehen werde und hinten ein bisschen mehr Platz für einen runderen Rücken schaffen muss.

Dazu etwa 2cm Hohlkreuz. 

 

Davon abgesehen will ich das Teil noch ein bisschen verlängern. 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

ich würde mich gerne auch noch dazu gesellen:-)

Ich bin zwar eigentlich auch immer an irgendeinem Projekt dran(im Moment gerade eine Hose für den Sohnenmann, der sich eine Hose mit gaaanz vielen Taschen gewünscht hat), trotzdem hab ich das Gefühl, dass ich eher der langsame Näher bin. Wobei ich dazu sagen muss, dass ich selten 2 Teile vom selben Schnittmuster mache(außer letzte Woche eine mega bequeme Yoga-Hose für mich, das schaff ich dann auch mal an einem Abend fertig zu werden mit einem Teil). Ich probiere gerne neues aus, habe z.B. für eine Tasche auch schon ein Schnittmuster selbst erstellt, wo ich dann aber ewig dran rum probiere, bis es genau so ist, wie es mir gefällt.

Von daher macht eine To do Liste (zumindest mal auf den Oktober beschränkt) wenig Sinn. Allerdings habe ich zuletzt festgestellt, dass ich zwar jede Menge Stoff da habe(wie wahrscheinlich jeder hier:-)), allerdings überwiegend Restteile und nichts, wo man mal ein ganzes Oberteil o.ä. drauß machen kann, daher habe ich mich mal wieder mit größeren Stoffstücken eingedeckt.

Daraus würde ich in nächster Zeit gerne folgendes machen:

Einen Pulli für den Sohn mit Dinostoff

Einen Pulli für mich in einem tollen Blau in Wickeloptik

Den gleichen Pulli als Geschenk für meine Schwester

Eine Leinenhose für mich

 

Außerdem habe ich hier seit über einem Jahr einen Stoff mit Pusteblumen liegen. Ich find den so schön und schiebe trotzdem immer andere Projekte vor, keine Ahnung wieso.

 

LG

Nicole

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Galifrey, der Mantel sieht sehr chic aus. Also wenn er Dir nicht passt, sieht nach meiner Größe aus.  :classic_biggrin:

 

Ich bewundere ja immer Menschen, die so aufwändige Sachen hin bekommen.

 

 

Das Kleid hatte ich gestern nicht an, aber zumindest ist es fertig.

 

Dank der Feier und einer Flughafenfahrt habe ich die Nacht kaum geschlafen und werde es heute ruhig angehen. Ziel ist es meine Quadrate komplett zu Windmühlen umzusetzen.

 

GöGa kommt gerade mit Brötchen.

 

LG

 

CoraH

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo in die Rund - mein Mann kocht und die Kinder sind gerade friedlich (auch wenn ich dank Baby mal wieder zu einhändigem Schreiben verdammt bin).

 

@Cora_H .... und sind die Windmühlen gewachsen? - ich finde es manchmal super entspannend viele gleiche Blöcke zu nähen.

 

@Gallifrey der Mantel wird toll - hat die Puppe ganz genau Deine Maße? ... für welche Jahreszeit? .... ist Futter und Originalstoff genau so dick wie beim Probeteil)

 

@wawa schön, dass Du Lust hast mit zu machen ... ich freue mich auf Bilder.

 

@Blauer_Elefant Herzlich Willkommen - ich finde das klingt doch schon nach einer ordentlichen Liste :classic_biggrin: Wegen dem Stoff - ja, ich kenne es auch dass ich wunderschönen Stoff kaufe ub´nd er bleibt liegen ... bei mir ist das Problem dann oft, dass ich den Stoff so schön finde und Angst habe ihn zu versauen ... inzwischen zwinge ich mich dann manchmal dazu den schönen Stoff anzuschneiden.

 

Ich habe die letzten Tage immer mal wieder am Strickpullover gearbeitet und heute hat mein Mann mir einige Zeit den Rücken frei gehalten, damit ich dem kleinen Mädchen den Überziehanzug fertig machen kann ... 

 

Schnitt ist Teddyanzug aus Babyleicht ... ich finde die Schnitte wirklich schön, aber die Verarbeitung hätte ich gerne manchmal etwas ausgereifter.

Stoffe: Baumwollfleece (da habe ich noch unendlich viel davon, da er mal aus Rückseite für einen Winterquilt gekauft wurde ... dafür ist er mir aber zu schwer), Rest dunkellila aus einem Sanettapacket, Blümchenjersey - Baumwolle mit etwas Elasten, rosa Bündchen aus dem Lager (schon ewig hier)  und ich habe den gesamten Anzug mit einem ganz weichen Baumwolle-Viskose-Jersey gefüttert, da mir dies angenehmer auf der Haut erscheint. 

 

Das Bild ist leider nicht optimal, wenn gewünscht kann ich morgen gerne noch ein Bild ohne Kind machen, damit die Details besser zu sehen sind.

 

Teddyanzug.jpeg

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

So ein süßes Baby😗😙🤗

Man sieht so richtig sie wohl sich die Kleine auf der Decke fühlt!

Herzliche Grüße Christiane

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 10 Stunden schrieb Cora_H:

Also wenn er Dir nicht passt, sieht nach meiner Größe aus.  :classic_biggrin:

Der ist inzwischen ziemlich zerschnippelt... :D

 

vor einer Stunde schrieb StinaEinzelstück:

hat die Puppe ganz genau Deine Maße? ... für welche Jahreszeit? .... ist Futter und Originalstoff genau so dick wie beim Probeteil)

Die Puppe hat ziemlich genau meine Maße. Ich hab ihr ein Bootstrap-Cover genäht (die machen Schnittmuster passend auf Maß und berücksichtigen auch Angaben zur Körperform), außerdem trägt sie nen BH von mir und ist nach Maßband (so gut es mir gelungen ist) hingepolstert. Momentan ist es noch nicht perfekt, an den Schultern ist sie noch irgendwie ein bisschen zu weit/groß. Aber ich bin zumindest so zufrieden, dass ich noch keine Lust hatte, mich weiter damit zu beschäftigen.

Normalerweise ist sie so wie ich in Unterwäsche. Für den Mantel hab ich ihr nen Pulli und nen Cardigan angezogen - das hab ich typischerweise unter einem Mantel auch an.

Der Mantel selbst wird ungefüttert; der blaue Probestoff ist eine festere Polsterqualität und tendenziell etwas dicker, aber etwas weniger steif als das geplante Material (dry oilcloth von Merchant and Mills)

 

Der Überziehanzug ist sehr nett geworden -  und süßes Baby! :-)

Mit dem langen Zipper stelle ich mir das praktisch und warm vor.

Sowas hab ich auch schon mit angenähten Füßen und Stülpklappen für die Hände gesehen, fand ich recht pragmatisch. (Ich hab keine Ahnung von Kindern...:classic_laugh:)

Share this post


Link to post
Share on other sites

@StinaEinzelstück Sehr schön geworden. Bei dem niedlichen Modell wird sicher keiner ein Bild ohne fordern...

Den Schnitt wollte ich für den Kleinen auch schon nähen. Sogar den Baumwollfleece hab ich noch hier liegen. Naja, er ist auch ohne groß geworden :classic_blush:.

 

Ich hätte für Oktober ein Findus-Shirt (#1 für den Großen) zu vermelden. Aber mit dem verfl...xten Copyright bei Lizenzstoffen weiß nie, ob ich Fotos mit solchen Stoffen hier einstellen darf. Deshalb (entgegen meiner Vorsätze) ohne Bild...

Schnitt war MiniMars von aefflyns. Den werdet Ihr wahrscheinlich noch öfter sehen, mag ich an meinen Jungs nämlich ganz gerne.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.