Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

Sign in to follow this  
Guest Inola

Veritas Rubina 1290 Transporteurhebel lässt sich nicht mehr verstellen

Recommended Posts

Guest Inola

Hallo zusammen, 

vielleicht kann mir jemand helfen. Ich habe eine Rubina 1290. Diese war zur Generalüberholung, also gut geölt und eingestellt. Seitdem funktioniert jedoch der Transporteurversenkhebel nicht mehr. Er steht aktuell auf der Stufe 1 und lässt sich nicht mehr auf Stufe 2 schieben. Leider gibt es denjenigen nicht mehr, der die Maschine gereinigt hat. Nun hoffe ich, dass ich hier Hilfe bekomme. 

Ich habe die Maschine mal aufgemacht (siehe Bilder) und so wie diese zusammengebaut ist, kann sie meiner Meinung auch irgendwie nicht funktionieren. Es ist gar kein Spiel, um den Hebel zu verstellen!? 

Hat jemand einen Tip? 

Würde mich freuen. 

Gruss Maren

D3B92C98-15E3-4A2D-9556-178277FFFD0C.jpeg

89C5D5C8-085A-4258-950A-06BB500A556F.jpeg

ADEF9A75-8923-4CD6-90A7-9B525AD7B76C.jpeg

BE5AB5D1-3116-42C6-AB5D-E66F0F4055A5.jpeg

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Forum!

 

 

Der Schwergang dürfte mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit hier zu finden sein:

89C_.jpg

 

Die Frage wurde nicht zum ersten Mal gestellt!

 

 

Alles Gute!

 

Ramses298.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest Inola

Danke schön für die Antwort. 

Das die Frage schon mal gestellt wurde, hatte ich schon gesehen. Aber die Antwort mit dem ölen und erwärmen hat mich leider nicht weiter gebracht. Nach einem Tip aus einem anderen Forum habe ich das Gestänge auseinander gebaut und mit Gefühl und einem Hammer, viel Öl und Geduld die Spitze aus der Aufnahme raus bekommen. Für einen Laien ist es leider nicht so ersichtlich, dass die Spitze in der Aufnahme locker drin liegen muss...

Hat aber jetzt alles geklappt und somit ist das Problem gelöst. 

Gruß Maren 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Forum!

 

 

Am 15.8.2019 um 21:29 schrieb Inola:

und einem Hammer

:classic_ohmy:

 

Ich drücke den Bolzen mit einer Wasserpumpenzange aus seinem Sitz.

Das ist schon brutal genug!

 

Nur so zu Info: Der Bolzen ist gewöhnlicher Stahl, das Drumrum aber Guss. Guss bricht sehr leicht!

Leicht zu überprüfen: Die Schlitzschraube mit einem größeren Schraubendreher mit aller Kraft festziehen. Dann macht es "Knack!", und man benötigt ein Ersatzteil.

Also nicht nachmachen!

 

 

Alles Gute!

 

Ramses298.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
Sign in to follow this  

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.