Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

Jenny8008

Wann ist gerade denn gerade genug? - oder: Geradeauslauf von 6700P nicht perfekt

Recommended Posts

Hallo, 

 

ich bin seit Mai Besitzerin einer 6700P. Mir gefällt die Maschine richtig gut (vor allem HP-Platte und - Fuß), nur einen Knackpunkt gibt es - sie näht, wenn ich sie alleine nähen lasse, nicht völlig gerade. Sie transportiert den Stoff leicht nach rechts, in Abhängigkeit von Nähfuß mal mehr, mal weniger. 

Überprüft habe ich das mit einem Blatt Papier und Universalnadel ohne Faden, Nähfußdruck 3. 

 

Bei der Maschine wurde in der Werkstatt des Händlers der Stofftransport auch schon eingestellt, ganz beseitigt wurde das Problem allerdings nicht. 

 

Jetzt weiß ich nicht was ich als gegeben hinnehmen muss und was nicht, meine 6600P davor hat schnurgerade transportiert. 

 

Was meint ihr? Bilder kann ich ggf. am Wochenende nachliefern. 

 

LG Johanna 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Aus meiner Sicht sollte sie auf doppelt gelegtem Nessel mit dem Universalfuß gerade nähen.

 

Papier ist suboptimal zum Testen, darauf dürfte sie nicht eingestellt worden sein. ;)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das mit dem Papier hatte ich in einem alten Thread gelesen, der Beitrag war von Peterle. Leider weiß ich nicht mehr nach welchen Begriffen ich gesucht hatte, sonst hätte ich ihn verlinkt. 

 

Gut, dann mache ich das mit Nessel auch nochmal. 

 

Meine Frage bleibt aber trotzdem - wie gerade sollte sie da nähen, bzw. wie viel Abweichung wäre noch akzeptabel? 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Eigentlich... gerade. Also auf der üblichen Probeläppchenstrecke (15 bis 20 cm) sollte das keinen sichtbaren Bogen/rauswandern nach einer Seite geben.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ok, Test mit Nessel zweilagig und Standardfuß abgeschlossen - die Maschine näht gerade. Nur mit HP-Profifuß ("Schnellnäherfuß) und - Stichplatte nicht, da macht sie einen leichten Bogen (Nähfußdruck 3, Stichlänge 3). Das finde ich jetzt nicht so pralle, eigentlich hatte ich mir die 6700P unter anderem deswegen gekauft... Andererseits führt man den Stoff ja eh immer, insofern sollte das nicht allzu große Probleme geben.

 

Könnte das theoretisch an den freiliegenden Transporteurreihen liegen? 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Eher mit 'nem unperfekten Füßchen.

Das klingt, als würde bei Dir  die Geradstichplatte und das dazugehörige Füßchen nicht ganz perfekt zusammenspielen.

Wenn die Füßchensohle nicht 100% perfekt gleichmäßig aufdrückt, kann das möglicherweise passieren?

 

Ich hab ja die Elna 720 pro. Die beiden tun sich ja nix. Die freien Transporterreihen stören das ordentliche Geradausnähen nicht. Wie auch - da ist in aller Regel ja auch kein Stoff. Und wenn doch: ohne Gegendruck durch's Füßchen machen die Zähnchen von unten auch nix. (Naja, extrem flauschiger Stoff, und die Zähnchen verhaken sich im Flausch ... da könnte ich mir was zurechtfantasieren.)

Ich lieb die Geradstichplatte + den schmalen Fuß ja inzwischen regelrecht - eben weil so präzise. Auch beim Absteppen mitten im Werkstück.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich hab jetzt mal nachgesehen, einfach so kann man das Füßchen auch nicht bestellen. Ich frage mal bei meinem Händler nach, theoretisch sollten die das auftreiben können. 

Share this post


Link to post
Share on other sites

So, das Füßchen bekomme ich, aber jetzt gibt es ein neues Problem: Bei den Augenknopflöchern sind die Augen ungleich, die rechte Seite ist etwas nach hinten versetzt. Was kann das nun sein? Eine Lücke zwischen Knopflochfuß und dem Hebel habe ich nicht, der Stoff wird gut transportiert und die Schiene habe ich auch benutzt. 

Habt ihr noch Tipps? Ich bin mit meinem Latein am Ende (und befürchte schön langsam dass ich eine Montagsmaschine erwischt habe). 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 10 Minuten schrieb Jenny8008:

Bei den Augenknopflöchern sind die Augen ungleich, die rechte Seite ist etwas nach hinten versetzt.

Bei meiner Bernina muss man in diesem Fall die sogenannte Balance einstellen.

Schau mal in Deiner Bedienungsanleitung nach, ob es etwas entprechendes bei Deiner Maschine gibt. Eigentlich müsste das beim Thema Knopfloch stehen.

Am 9.8.2019 um 17:52 schrieb Jenny8008:

Bei der Maschine wurde in der Werkstatt des Händlers der Stofftransport auch schon eingestellt

Ansonsten ab zum Händler. Schau, dass Du im ersten halben Jahr der Gewährleistung alle Mängel anmeldest; danach bist Du in der Beweispflicht, dass der Fehler von Anfang an bestanden hat.

Grüsse, Lea

Share this post


Link to post
Share on other sites

Genau, auf Balance würde ich auch tippen. 

Allerdings kann es auch am verwendeten Stoff bzw der Einlage liegen - vielleicht verschiebt sich der Stoff etwas. 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.