Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

Recommended Posts

Was spricht gegen Bauschgarn in den Nadeln?

Nehme das ganz gerne zum covern

Share this post


Link to post
Share on other sites

Deine Greiferspannung ist etwas fest, in dem oberen Foto sieht man im weißen Punkt den blauen Unterfaden.

 

Ansonsten sagt Monika / @akinom017das, was ich auch glaube: in Längsrichtung verschwindet der Faden einfach im Stoff. Vielleicht hilft es, die Nadelfadenspannung auch zu lockern.

Ich hatte ja auch die CP, da habe ich immer mit lockeren Fadenspannungen gearbeitet, also Greifer auf 0-1 und die Nadelfadenspannungen zwischen 3 und 4.

Am Fadenbaum sind ja zwei Löcher für jeden Faden. Nutzt du beide oder ziehst du den Faden nur durch den Schlitz?

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 12 Stunden schrieb Gallifrey:

Was spricht gegen Bauschgarn in den Nadeln?

Nehme das ganz gerne zum covern

 

..nichts:classic_biggrin: nur, es ist etwas pfriemelig in die Nadeln zu bekommen. Ich denke aber, es würde noch mehr im geraden Fadenlauf einsinken....ich nehme es möglichst  nur bei Badelycra in die Nadeln...und da kann nichts einsinken

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted (edited)

Ich habe nicht episch viel Jersey, aber Bauschgarn ist gerade eingefädelt. Ich finde, es fächert sich schön auf und verschwindet deshalb nicht so tief im Stoff.

 

Fadenspannung war ja auch schon ein Stichwort und bei meiner Maschine macht es tatsächlich nen Unterschied, wie oben der Galgen eingefädelt ist.

15646487687136332984591342199137.jpg

15646490912572767064298629260863.jpg

Edit: ist der Kettstich der Brother cv3440, Greifer und Nadelfaden mit Bulkylock von Gütermann. Hab leider grad keinen gröberen Jersey in der Wühlkiste, klappte aber auch auf Bündchen schon zufriedenstellend.

Edited by Gallifrey

Share this post


Link to post
Share on other sites

Nicht schlecht.

Nur ist Bauschgarn (in passenden Farben) ziemlich schlecht zu bekommen, wenn man es vorher anfassen will.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 3 Minuten schrieb sikibo:

Nur ist Bauschgarn (in passenden Farben) ziemlich schlecht zu bekommen, wenn man es vorher anfassen will.

Ja, leider - aber irgendwas ist ja immer... ;-)

Lästigerweise braucht man ja auch mitunter zwei, drei oder vier gleiche Konen von dem Zeug und ganz preiswert ist zumindest das Bulkylock jetzt auch nicht.

 

Aktuell bin ich noch in der Experimentierphase und hab daher auch nur vier oder fünf Einzelfarben gekauft - daher auch momentan nur Kettstich mit Bauschgarn. 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 6 Stunden schrieb Gallifrey:

Lästigerweise braucht man ja auch mitunter zwei, drei oder vier gleiche Konen von dem Zeug und ganz preiswert ist zumindest das Bulkylock jetzt auch nicht.

 

Hallo,

du musst nicht mehrere Konen  kaufen, um es gleichzeitig in Nadelfaden und im Greifer zu haben. Die Garnmenge, die im Nadelfaden der Cover benötigt wird, ist normalerweise doch recht überschaubar. Einfach etwas Garn auf ein oder mehrere Unterfadenspulen der Nähma spulen und diese für die Nadelfäden verwenden. Da diese nicht auf die Haltung passen, einfach jeweils in ein kleines Glas oder Tasse legen und diese hinter die Maschine stellen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted (edited)
vor 5 Minuten schrieb Großefüß:

Einfach etwas Garn auf ein oder mehrere Unterfadenspulen der Nähma spulen und diese für die Nadelfäden verwenden. Da diese nicht auf die Haltung passen, einfach jeweils in ein kleines Glas oder Tasse legen und diese hinter die Maschine stellen. 

Genau so mache ich das auch,.

Grüsse, Lea

Edited by lea

Share this post


Link to post
Share on other sites

Stimmt!

Super Gedanke - Dankeschön!

 

(Hätte ich auch mal drauf kommen können... :classic_biggrin: grad hatte ich uraltes Seidengarn vom Pappröllchen in der Cover. Passende Farben und so... Klappt auch tadellos - nach den notwendigen Test- und Einstellfahrten.)

Share this post


Link to post
Share on other sites

@Großefüß Superidee, danke! Alleine schon, weil ich einige Ovigarne nur in zweifach bestellt habe und Bauschgarn gerade auch nur in ein paar Farben zum Ausprobieren. 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Erst mal Fragen beantworten :)

 

- Im Galgen nutze ich die Löcher

- allerdings habe ich den Greifer tatsächlich deutlich fester eingestellt als die meisten hier - weil ich will ja auch eine saubere und ordentliche Naht und nicht nur eine dekorativen Stick auf der Vorderseite - werde aber daran unbedingt mal rumprobieren 

- Bauschgarn: ich habe davon leider nur einige riesige Industriekonen - klassischer Ebay-Fehlkauf aus der Anfangszeit ... damit bin ich nie klar gekommen und das Umspulen auf Unterfadenspulen hat mit diesen leider auch nicht geklappt - aber das Beispiel von Gallifrey sieht wirklich klasse aus. 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 5 Minuten schrieb StinaEinzelstück:

- allerdings habe ich den Greifer tatsächlich deutlich fester eingestellt als die meisten hier - weil ich will ja auch eine saubere und ordentliche Naht und nicht nur eine dekorativen Stick auf der Vorderseite - werde aber daran unbedingt mal rumprobieren

Mhm. Vielleicht liegt da schon der Hund begraben?

 

Ich hab den Eindruck, dass bei der Cover die Greiferspannung nur zusammen mit der Nadelspannung funktioniert. Ist die eine Murks, passt auch die andere nicht. Die beeinflussen sich gegenseitig.

Und beides hängt dann zumindest bei meiner Cover wieder arg mit dem Stoff zusammen. Auch der Füßchendruck und der Differenzialtransport werden bei mir fast immer verstellt. Kenn ich vom restlichen Maschinenfuhrpark eher nicht so. Sehr viel mehr Feinjustage und Testnähte bis zum befriedigenden Ergebnis. Und natürlich muss die Naht auf beiden Seiten gut sein.

 

Mir hilft auch "Master the Coverstitch Machine" (Buch) immernoch sehr. Damit kann ich schnell nachschauen, was ich in welche Richtung drehen muss bei welchem Phänomen.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich spule permanent um.....und habe extra dafür einen Rollenhalter gebaut bekommen.

 

Dünnes Bauschgarn verwende ich inzwischen doppelt...

 

 

 

 

Rollenhalter.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites

wow - das ist eine geniale Konstruktion ... ich denke etwas Ähnliches werde ich mir bauen, sobald wir aus dem Urlaub zurück sind. 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wenn man langsam spult und (am besten breite) leere Garnröllchen hat, geht es auch so: Garnrolle mit doppeltem Klebeband auf eine Spule kleben, die Maschine spulen lassen und das Garn etwas mit der Hand lenken. Da passt schon etwas mehr drauf als auf eine Spule.

 

Garn umspulen.jpg

 

Wenn ich nur für die Säume eines T-Shirts Garn umspulen müsste, messe ich schon mal grob die Länge ab (2,5 bis 3 mal die Stofflänge) und wickele das per Hand auf die Spule. Hat bis jetzt immer gut geklappt.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Eure Spul-Konstruktionen sind ja mal klasse!

(ich überleg' mal, ob ich mir das zutraue........)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Da ich fast immer große Konen kaufe...und ja auch in der OVI die Farben brauche, (und auch an zwei Wohnsitzen) lohnt sich die Arbeit. Zum Glück habe ich billige Spulen (leider nicht in Deutschland) gefunden...ich spule meist mit dem Akkuschrauber...

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

@jadyn  Die Konstruktion könnte ich auch gebrauchen. Danke fürs Zeigen.

 

@sikibo  Die Idee ist toll. Leider wohl an meiner Hus nicht machbar, weil die Spuleinrichtung vorn und nicht oben sitzt. Zudem sind die Spulen gewölbt.

 

Ich danke euch.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.