Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

merin

Bettwäschestoff für Kleidung? Stoffbestimmung und Verwendungshilfe

Recommended Posts

Ich habe in einem Fabrikverkauf aus reiner Neugier ein Überraschungspaket Stoff erstanden und nun stehe ich hier mit Stoffen und frage mich, was ich damit gut mache. Die Verkäuferin sagte mir, man könne aus Bettwäschestoff keine Oberbekleidung nähen - aber ich habe schon meterweise Rosalie zu Kleidern verarbeitet und das ging sehr wohl und trägt sich auch gut. Trotz dieses Wissens wüsste ich natürlich gern, was eigentlich der Unterschied zwischen Stoffen für Kleidung und für Bettwäsche ist. Gibt es da einen?

Der Großteil des gekauften Stoffes ist einfache Baumwollwebware. Muss ich irgendetwas beachten, wenn ich die verarbeite?

Dann gibt es ein kleineres Stück Damast. Ich kenne aus Westafrika durchaus Kleidung aus Damast, aber das ist ja doch eher unüblich hierzulande. Hat jemand damit Erfahrungen?

Und nicht zuletzt gibt es zwei Stücken, bei denen mir schleierhaft ist, worum es sich handelt und wofür man es (normalerweise oder auch zweckentfremdet) verwendet. Die Stoffe sind gewebt und dem Griff nach aus Synthetikfasern. Sie riechen stark parfümiert. Sie haben eingewebte Muster und fühlen sich glatt und kühl an, glänzend. Fast wie dicke Folie und nicht wie Stoff und mit sehr viel Stand. Ich habe sowas noch nie gesehen und muss mal schauen, ob ich das irgendwie sinnvoll fotografiert bekomme. Aber vielleicht hat ja schon jemand ein Problem, bis ich das Fotoproblem gelöst bekomme.

 

Vielen Dank und viele Grüße

merin

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich habe mal gelesen, dass Dekostoffe imprägniert sind, damit sie weniger schnell brennen.

Aber ich hoffe mal, dass Bettwäsche nicht so behandelt wird.

Ich habe auch schon alles mögliche aus IKEA Stoffen genäht, obwohl die als Dekostoffe ausgeschrieben sind.

Andererseits habe ich Bettwäsche, die war nach wenigen Jahren total ausgeblichen. Wenn ich daraus Kleidung genäht hätte, die ja mehr der Sonne ausgesetzt ist, hätte ich mich wohl geärgert, aber ich habe auch Kleidung aus Bekleidungsstoffen, denen man den 2maligen Türkei-Urlaub ansieht.

 

Und die komischen Stoffe, wären die was für Taschen? 

 

Viel Erfolg

Rita

Share this post


Link to post
Share on other sites

Da Bettwäsche ja auch direkt auf die Haut kommt und man nachts auch schwitzt, dürfte da nichts behandelt sein. Ich denke auch,, daß die Farben weniger Sonneneinstrahlung aushalten  und auch mehr nach dem Bügeleisen verlangen.

Inzwischen wird Bettwäsche aber auch mehr aus  Synthetik angeboten, bequemer zu handhaben. Ob deine Teile vielieicht in das Ressort fallen? keine Ahnung...

 

liebe Grüße

Lehrling

Share this post


Link to post
Share on other sites

Gute Bettwäsche (IKEA fällt da nicht drunter...) ist oft sehr dicht gewebt.

 

Was weich fallendes kann man daraus nicht machen, aber sonst sehe ich da auch keinen Grund, keine Kleidung draus zu nähen. Wie bei jedem Stoff muß man halt die Eigenschaften berücksichtigen... wie dick, wie fest, wie knitterig...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Bei guter Bettwäsche habe ich die Erfahrung gemacht, dass sie nach mehrmaligem Waschen angenehmer und weicher wird. Wäre färben eine Option? Dann sollte die Sonne keine Probleme machen. Bei merkwürdigen Stoffen mit viel Stand denke ich wie 3kids auch an Taschen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Vielen Dank für eure Anregungen und Ideen. Da bin ich ja beruhigt.

 

Der merkwürdige Stoff könnte auch für Tischwäsche oder Kissenbezüge gedacht gewesen sein, die stellt die Firma wohl auch her. Vielleicht könnt eich auch Platzdeckchen draus nähen. Taschen ist auch eine gute Idee. Bei der Meterware wurde mir aber versichert, dass es Bettwäschestoff sei und es leuchtet mir ein, dass der dann auch auf der Haut gut gehen muss. Färben würde ich ihn nicht wollen, weil ich den in Farben gekauft habe, die ich sehr mag.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Überraschungspaket Stoff und Du durftest Dir die Stoffe auch noch aussuchen? Jetzt hast Du mich neugierig gemacht. Ist da so ein Krabbelkiste mit Stoffresten drin, wo Du Dich selbst bedienen kannst und Deine Auswahl wird an der Kasse gewogen. Also KG Preis statt lfd. Meter? Oder bekommst Du eine Kiste, die Du selbst befüllen darfst bis sie voll ist?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Bettwäschestoffe sind glaube ich oft auch hochwertiger als andere BW-Stoffe. Mir fällt da Seidensticker ein. Feiner gewebt und wenn man Glück hat, auch aus besseren Fäden hergestellt. Langfaserigere Baumwolle. Dafür dann diese "Bettfarben" ;) Hab neulich in der Stoffabteilung ein Regal mit Gütermannstoffen gesehen, ich glaube alle rosa gemustert. Die sahen für mich aus wie Bettwäschestoffe, glänzten etwas und ganz dicht gewebt. Hab sie aber leider nicht näher angeschaut. Das erscheint mir neu, dass sie Stoffe anbieten.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 42 Minuten schrieb stoffmadame:

Das erscheint mir neu, dass sie Stoffe anbieten.

ich glaub, die springen auch auf den Patchworktrend auf.

 

liebe Grüße

Lehrling

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted (edited)
vor 20 Stunden schrieb Rehleins:

Überraschungspaket Stoff und Du durftest Dir die Stoffe auch noch aussuchen? Jetzt hast Du mich neugierig gemacht. Ist da so ein Krabbelkiste mit Stoffresten drin, wo Du Dich selbst bedienen kannst und Deine Auswahl wird an der Kasse gewogen. Also KG Preis statt lfd. Meter? Oder bekommst Du eine Kiste, die Du selbst befüllen darfst bis sie voll ist?

Nee. Es gab Überraschungspakete, da sah man nur den äußeren Stoff des Pakets und die kosteten 4€ pro Paket. Wenn man es dann zu Hause aufmachte, sah man, was innen war, das war mit Bändern verschnürt, so dass man es vorher nicht sehen konnte. Man konnte auch nur erahnen, wie groß die Stoffstücken waren und eben die Farbe der äußeren großen Stücke sehen. Dafür hatte man dann eben für 4€ so zwischen 5 und 6 Meter Stoff. Und außerdem gab es Meterware, da habe ich dann von zwei Stoffen noch was mitgenommen, obwohl mir die Verkäuferin nicht genau sagen konnte, worum es sich handelt.

Edited by merin

Share this post


Link to post
Share on other sites

die Beschreibung deines "parfümierten" Stoffes erinnert mich anein Tischedeckenmaterial, das fleckabweisend sein soll. Besprüh es mal ganz leicht mit Wasser, wenn das perlt,könnte das in diese Richtung gehen. Da möcht ich keine Kleidung draus.

 

ICh glaube hier wurde schon mal diskutiert, dass Bettwäschestoffe durchaus anders ausgerüstet sind als Bekleidungsstoffe, aber mit Details hinsichtlich Vorschriften kenne ich mich nicht aus.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

 

ich hätte keine Bedenken, aus Bettwäschestoff Kleidung zu nähen, wenn mir die Stoffe und Muster gefallen. Ich glaube nicht, dass sie negativ chemisch behandelt sind.

 

Ob sie schnell oder langsam verbleichen, kommt auf die Qualität an, wie bei allen Kleidungstücken. Vermutlich bessere Qualität, als frau derzeit bei vielen "günstigen" Angeboten für Sommerkleiung sieht.

 

Damast ist eine sehr hochwertige und teure Qualität. Für Bluse oder für Details, ev. auch Kragen, Besätze o, ä.?

 

Viel Erfolg beim Nähen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.