Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

Nadiliese

Vernähstich, Verriegelungsstich, Vernähtaste...

Recommended Posts

Hallo Ihr Lieben,

nun habe ich eine neue Maschine (Bernette b38) und bin verwirrt. Wie geht Ihr vor, wenn Ihr eine ganz normale Naht mit Anfangs- und Endverriegelung macht?

 

Die Möglichkeiten:

- Per Pedal oder Taste starten, dann die Rücknähtaste drücken, wieder weiternähen, am Ende der Naht wieder zurücknähen.(Also so, wie es bei einfacheren Maschinen funktioniert)

- Den Vernähstich direkt anwählen, dann wird am Nahtanfang vernäht. Am Ende der Naht muss ich nochmal die Zurück-Taste drücken, dann wird auch hier vernäht.

- Den Verriegelungstich wählen, funktioniert wie der Vernähstich.

- Verriegelungstaste, dann weiternähen und am Ende die wieder die Verriegelungstaste drücken, damit auf der STelle verriegelt wird.

 

Was ist denn nun die effizienteste Art? Verwendet Ihr generell den Vernäh- oder Verriegelungsstich oder geht ihr manuell per Rücknähtaste drüber?

 

Bin gespannt auf Eure Antworten, falls es einen entsprechenden Thread bereits gibt, gerne dorthin verschieben.

 

Danke!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich mache es meistens wie in deinem ersten Fall.

Den Vernähstich nutze ich gar nicht.

Die Verriegelungstaste - meinst du das Punktvernähen? - nehme ich, meist bei dehnbaren Stoffen, die manchmal vor-und-zurück nicht so gerne mögen.

 

Ist sicherlich eine Sache von: die Methode liegt mir mehr oder weniger.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted (edited)

Punktvernähen macht meine große Hus automatisch - ob ich es dabei belasse, kommt auf die Beanspruchung der Naht an. Sei es bei der Weiterverarbeitung oder auch Gebrauch, da kann es durchaus sein (wenn das vernähte Garn etwas glatt ist besonders), daß diese Punktverriegelung mal aufgeht (weniger bei Jersey oder Strickstoffen, weil sich das dann  meist mit den Fäden/Elasthan verwurschelt, gern einmal bei Webware).

Was heißt: belastete Nähte (sofern ich nicht meine Overlock drüberjag) - Schulter-, Seiten-, Teilungsnähte verriegel ich nach der altmodischen Art mit vor- und zurücknähen am Anfang und Ende.

Stepp- oder Ziernähte eigentlich nicht, beim Saum verriegelt wie gesagt meine den Anfang mit Punktvernähen und am Ende nähe ich einfach 2-3 Stiche drüber und dann Punktverriegeln.

Außer daß durch meine Ungeschicklichkeit die (Zwillings)Naht schon gerissen ist - die Verriegelung ist nicht aufgegangen

Edited by Topcat

Share this post


Link to post
Share on other sites

Kommt drauf an, wo ich grad nähe.

Also das jeweilige Detail... es kann durchaus sinnvoll sein, mit Punktvernähen zu starten und zu enden.

Die automatische Vernähfunktion ist halt schön bequem.

 

Und die klassische Variante mit der Rückwärtstaste gibt mir die meisten Einflussmöglichkeiten. (Und mit etwas Übung... kann man dann auch leicht gebogen sichern...)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

 

das Punktvernähen mache ich bei hinterher sichtbaren Nähten, Z. B. Steppnähten. Eigentlich macht meine Hus da 5 Stiche und das hält gut (Leider spinnt die Elektronik aufgrund des Alters öfter.)  Auf nicht sichtbaren Nähten, Z. B. den Nahzugaben, die später links sind, nähe ich daher sicherheitshalber hin und zurück. Eine Unterscheidung zwischen Vernäh und Verriegelung bietet meine Maschine nicht.

Share this post


Link to post
Share on other sites

 

vor einer Stunde schrieb SiRu:

Und die klassische Variante mit der Rückwärtstaste gibt mir die meisten Einflussmöglichkeiten.

 

Genau deswegenmache ich das auch meist.

DIeses automatisch eingestellte Vernähen nervt mich eher, als es mir hilft......:D

und wenn ich's mal gebrauchen könnte, dann müsste ich in der Bedienungsanleitung nachschauen, und mach's dann doch mit der Rückwärtstaste :nix:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich kann auf den Fußschalter  meiner Juki DX5 eine Funktion programmieren - entweder punktverriegeln, vor-zurück-verriegeln oder eine andere Funktion. Ich habe mich für das automatische Fadenabschneiden entschieden und verriegele grundsätzlich per Zurück-Taste.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Vielen Dank an alle! Das hilft mir sehr.

 

Nun habe ich Anhaltspunkte, an welchen Nähten die Punktverriegelung Sinn macht, und wo nicht. Gestern habe ich für Nahtanfang und -Ende jeweils das Rückwärtsnähen genutzt, für Nähte auf der rechten Stoffseite nehme ich in Zukunft die Punktverriegelung. 

 

Ach, es ist so schön, eine neue Maschine zu haben :)

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.