Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

Recommended Posts

Hallöchen Zusammen,

nach langer Zeit hat mich mal wieder das Nähen gepackt und ich bin ja sowas aus der Übung, dass ich grad wirklich auf dem Schlauch stehe. Nähe nach dem Burda Schnitt 6429 eine leichte Sommerbluse aus Seidenchifffon (ja ich weiß ganz blöder Stoffwahl zum wiedereinsteigen:classic_blush:). Mein Problem ist die Ärmelverarbeitung und die Frage dazu: der Schnitt ist kreisrund im schrägen Fadenlauf, deshalb verzieht oder hängt es sich schief aus, genauso wie bei einem Tellerrock. Die Anleitung sieht nach dem Ärmeleinsätzen eine zusätzliche Naht im Vorderteil vor, also etwa 1,5cm von der Schulternaht und dann parallel zur vorderen Mitte nähen, etwa 20cm im Vorder und Rückenteil. Kann das funktionieren bzw hängt sich der Stoff dann weniger aus und hat das schon mal jemand gemacht?

Mit Knoten im Hirn sende ich euch sommerliche Grüße

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hier der Link zum Modell, damit nicht alle danach suchen müssen, die ev. Tipps geben wollen https://www.burdastyle.de/produkt/katalogschnitt/blusen-shirts-f-s-2018-6429_6429

 

Ich habe das Modell noch nicht genäht und auch kein ähnliches, aber ich vermute, dass die Ärmel sich weit weniger aushängen als Tellerröcke, da das Gewicht ja deutlich geringer ist. Ansonsten bleibt dir nur über, die Bluse vor dem Säumen der Ärmel ein paar Tage lang auf der Schneiderpuppe oder auf einem aufgepolstertem Kleiderbügel hängen zu lassen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich verstehe leider nicht, warum im Vorderteil und Rückenteil der Bluse eine zusätzliche Naht sein soll. 

Vielleicht sollte die naht im Ärmel sein? 

Zum aushängen : ein so leichter und kurzer Ärmel hängt sich nicht aus, ich würde jedoch am ärmelsaum eine stütznaht nähen, damit der Saum leichter zu nähen ist.

LG Ulrike 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ja genau.

Aushängen dürfte kein Problem sein.

Stütznaht ist super Idee.

 

Die zusätzliche Naht auf dem oberen Vorderteil dürfte den Zweck haben, die Ärmelweite zu bändigen und ist für die endgültige Ärmelform und den schönen Fall zuständig.

Man sieht auf der technischen Skizze unter dem Schulterbereich links und rechts 2 kurze Striche, die das Nahtende darstellen, meine ich.

Mein Vorschlag zum Nähen der Naht: 

- nach Versäuberung und Einsetzen der Ärmel Ärmel und oberes Vorderteil gut bügeln

- alles auf links drehen, den weiten Ärmel ins Vorderteil legen, ohne Falten von links feststecken, heften 

- die markierte Naht  von links nähen

Hättest du mal ein Foto des Schnittes, um zu sehen, ob meine Vermutung richtig ist? 

 

Hübscher Schnitt!

Gutes Gelingen!

 

Ciao

Samba

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted (edited)

Danke für die Tipps, dann werde ich es ein paar Stunden der Püppi anziehen und danach mal heften um zu sehen wie sich die Form verändert. Der Stoff dehnt sich übrigends super und zwar gefühlt in alle Richtungen, was mich fast zum Aufgeben gebracht hat:classic_angry:. Auf dem Schnitt steht zwar "Einhalten" unter der Nahtlinie, das bezieht sich auf die Linie zwischen den Punkten, die Nahtlinie für das Vorderteil ist ja mit dem Nähfüßchen gekennzeichnet.

 

@ Samba genauso wie du beschrieben hast, soll es gemacht werden. Wahrscheinlich hast du auch Recht, dass die zusätzliche Naht den schönen Ärmelfall unterstützen soll. Mir graut es nur ein bißl bei dem "elastischen"  Stoff damit ich es nicht irgendwie verzieh und es dann "verschlimmbessert" ist:classic_unsure:

Den Schnitt habe ich ein bißl verändert und zwar den seitlichen Abnäher in den Kragen verschoben und dort die Weite eingekräuselt, außerdem den tiefen V-Rückenausschnitt in einen flachen leicht runden Ausschnitt abgeändert. Keinen Rückenreißverschluß genäht, da ich mit dem Kopf auch so gut schlupfen kann und ich es insgesamt etwas luftiger wollte. Dachte dass es zum Chiffon so besser passt.

 

Edited by Hopefully
Erklärung zugefügt

Share this post


Link to post
Share on other sites

durch die Naht auf Vorder- und Rückenteil fällt der Ärmel viel weiter, im Schnitt als >capeartige Optik< beschrieben....

 

liebe Grüße

Lehrling

Share this post


Link to post
Share on other sites

Aha dann "muss" ich es also machen, weil diese "capeartige Optik" will ich haben. Wieder was dazugelernt, vielen Dank.

 

Sonnige Grüße

Hopefully

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 1 Stunde schrieb Lehrling:

durch die Naht auf Vorder- und Rückenteil fällt der Ärmel viel weiter, im Schnitt als >capeartige Optik< beschrieben....

 

liebe Grüße

Lehrling 

 

Perfekt ausgedrückt! :super:

 

Hopefully, keine Angst vor dem "Stoffverziehen": Versuche die Stofflagen ganz vorsichtig flachzulegen und kontrolliere, ob die Stofflagen verzogen sind, durch das Auflegen des Schnittmusters.

Wenn die Markierungen exakt übereinander sind, hast du null Verzug. Dann unbedingt mit kleineren Stichen heften; Nadeln wären mir da zu unsicher.

 

Das genaue Arbeiten lohnt sich!

Die Bluse wird super!

 

Samba

 

 

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

So Püppi ist angezogen und ich denke man kann es ganz gut erkennen, wie der Ärmel sich "verzieht". Jetzt werde ich erst mal den Tellerrock abrunden und dann mach ich die Ärmel.

Was das Heften angeht, also ich habe noch nie soviel geheftet wie bei diesem Teil, es rutscht schon beim angucken weg, wehe dem man nimmt es in die Hand, oder der Ventilator bläst beim Schnittmuster ausbreiten über den Tisch dann fliegt es weg.

Bis Samstag muss es fertig sein, also ich sitze jetzt auf dem Boden, bis später mal. Warum gibt es eigentlich keinen Rockabrunder, mit elektischem Messer, das würde die Sache wesentlich erleichtern.

 

Danke Samba für's Lob und Aufmuntern:classic_smile:

P1010506.JPG

Share this post


Link to post
Share on other sites

sieht doch gut aus! ich weiß jetzt nicht, was du mit Verziehen am Ärmel meinst. Wenn dein Arm drinsteckt rutscht der mittlere Ärmelsaum noch etwas höher. Ich meine, das ist gut passend so.

 

liebe Grüße

Lehrling

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted (edited)

Hopefully, das schaut doch toll aus! :klatsch1:Musst nicht so kritisch sein. Lehrling hat recht.

Außerdem: Der flattrige Stoff wird auch beim Tragen selten an einer Stelle bleiben, und dann passt es eh. :)

 

Du liebe Zeit!    Ventilator + feine Seide ... da brauchst du gute Nerven!! Hihi! Das ist doch Material für einen Slapstick-Film!! :D Aber nur für Zuschauer witzig. :nana:

 

Halte durch, das wird wunderwunderschön und tragt sich bei Hitze sicher traumhaft (wenn's denn reine Seide ist)!

Hopefully go!!!  :king::hug:

 

Samba

 

 

 

Edited by samba

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted (edited)
vor 6 Stunden schrieb samba:

Du liebe Zeit!    Ventilator + feine Seide ... da brauchst du gute Nerven!! Hihi! Das ist doch Material für einen Slapstick-Film!! :D Aber nur für Zuschauer witzig. :nana:

 

.... (wenn's denn reine Seide ist)!

 

 

@ Samba :lol: ja genau für Zuschauer war es auch witzig, danach habe ich dann mit schweren Türstoppern, dicken Büchern, kleinen Gewichten usw, versucht Stoff und Schnittteile am wegfliegen zu hindern.

 

Also die Brennprobe war für mich eindeutig Seide, riecht fast genauso wie mein Haar, geht schnell aus und gibt feine krümelige zerbröselnde Asche. Hatte anfangs nämlich auch etwas Skepsis, weil ich zum ersten mal über ebay in China bestellt hatte. Es ist etwas dünner als ich es erwartet hatte, aber die Momme Zahl ist halt schwierig einzuschätzen. Mir gefällt der Stoff aber echt total, sonst wäre es längst ein UFO geworden:classic_smile:

 

So der fast bodenlange Tellerrock ist abgerundet und mein Rücken freut sich auf eine Pause. Übrigends wollte ich die Püppi zum Rock abrunden auf den Tisch stellen, um nicht länger auf dem Boden sitzen zu müssen, doch die Zimmerdecke ist zu niedrig Als Beweis hat Püppi einen schönen schwarzen Fleck an der Decke hinterlassen. Also sobald ich fertig genäht habe, lache ich mit, vorher nicht:rolley:

Edited by Hopefully

Share this post


Link to post
Share on other sites

Seide ... herrlich.

Poly-Stoff wäre ja sofort geschmolzen. Ja, auf die Brennprobe ist Verlass, auf Stoffbeschreibungen leider nicht immer. 

 

Weiterhin gutes Gelingen!

 

Falls es jemanden interessiert: Im BurdaStyle-Märzheft 2012 ist so ein ähnliches Modell drinnen. 

Muss mal mein Hefte-Archiv durchstöbern ... :rolleyes:

 

Ciao

Samba

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

So ich bin gerade rechtzeitig zur Feier fertig geworden mit den Nähen und den Nerven auch:classic_biggrin:

Die Ärmel habe ich dem Schnittmuster entsprechend nochmals am Vorderteil angenäht und siehe da, dann brauchte ich auch nichts mehr abzurunden, der "runde Fall" war gleichmäßig.

Allerdings war es mit dem rutschigen feinen Stoff nochmals etwas aufwändig zu heften. Werde nach einem anderen Schnitt schauen, ob es nicht auch ohne der zusätzlichen Naht möglich ist, diese "capeartige Optik" zu erzielen.

Zu allem Überfluß bin ich an dem Overlockfaden mit dem weiten Rockteil hängen geblieben und mußte neu einfädeln, tja das habe ich nach x Versuchen nicht geschafft. Zum Glück waren es nur etwa 10cm, die fehlten.  Kurz bevor ich dieses olle Teil genannt Ovi unsanft entsorgen wollte, hat sich meine Schwester angeboten im August mal danach zu schauen. In Gedanken beschäftige ich mich aber schon mit einem Nachfolgemodell, weil mich das Einfädeln, falls es nötig war, schon so viel Nerven und Zeit gekostet hat und heutige Modelle da einfach besser sind. Mal schaun was im August daraus wird.  Das heißt aber auch erstmal wieder Nähpause, doch ist ja bald August und ich kann ja schon mal nach Schnittmustern schauen und ja ich habe noch genügend Stoffe und Ideen die darauf warten umgesetzt zu werden.

Vielen Dank für eure Hilfe und ich lese mich mal über die neuesten Ovi's ein:classic_wink:

Share this post


Link to post
Share on other sites

@Hopefully ich habe seit Kurzem die Bernina L460 mit Kniehebel und will sie nie wieder hergeben. Einfädeln muss man aber da auch...sonst die Juki, die pustet dir die Greiferfäden und hat eine Einfädelhilfe für die Nadeln oder gleich Babylock. Alles aber finanziell im oberen Bereich :classic_unsure:.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Puste-Einfädelung kann inzwischen auch Elna.

(Mittlerweile wird's eher schwierig, eine Ovi ohne das zu finden...)

 

Und nein, ich denke nicht, das Du so einen schönen Cape-Effekt im Ärmel ohne diese Naht hinkriegst. Burda liefert da schon sehr durchdachte Konstruktion...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ja genau diese "Puste-Einfädelei" hört sich für mich genial an. Eigentlich näht meine Bernina Bernette sonst ganz nett für ihr Alter und den vielen Metern die sie bereits auf dem Buckel hat.

 

Ist dieser Cape Effekt nicht einfach ein gerade eingesetzter Ärmel dessen "Grundschnitt" man zu einem Kreis geöffnet hat? :verwirrt:  Bei diesem Burda Schnitt scheint mir der Ärmel Ausschnitt eher zu flach zu sein und deshalb ist diese zusätzliche Naht erforderlich, bin aber am spekulieren und werde es erst herausfinden, wenn ich einen vergleichbaren anderen Schnitt finde.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted (edited)

Eine Kombimaschine will ich nicht, mir reicht eine Ovi durchaus. Kinderkleidung brauche ich keine mehr zu nähen und Strickstoffe nähe ich fast nie, falls doch habe ich zuerst mit der Ovi versäubert und dann mit einem Zierstich gesäumt.

Edited by Hopefully
Rechtschreibung

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.