Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen Janome Nähmaschinen Juki Nähmaschinen

Recommended Posts

Soeben klingelte die Postfrau an meiner Tür und brachte mir das neu erschienene Buch Handbuch der Herrenschneiderei Band I von Sven Jungclaus. Vom selben Autor besitze ich bereits Die Herrenschneiderei-Grundschnitte selbst erstellen. Das Buch macht beim ersten Durchblättern einen sehr gediegenen, praxisorientierten Eidruck. Schritt für Schritt wird die Fertigung eines Herrenhemdes, einer Herrenhose und einer Weste für Herren mit vielen Fotos beschrieben. Der zweite Band, der im August erscheinen soll, ist der Verarbeitung des Sakkos gewidmet. 

Das Buch ist als Softcover für 44,- Euro und als Hardcover für für 64,- Euro erhältlich auf der Website besteht die Möglichkeit einen Blick ins Buch zu werfen.

So etwas habe ich schon lange gesucht.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Will, vielen Dank für deine Buchvorstellung. 

Von der Qualität des "Herrenschneiderei - Grundschnitte"-Buches bin ich begeistert, sogar Schnitte für Krawatte inkl. Bindetechniken, Fliege, Plastron.

Wenn das "Handbuch …Band I" auch so gut ist, toll.

Der Einblick ins Buch schaut vielversprechend aus. Den Text auf S6 finde ich wunderbar, Mut machend und überhaupt nicht herablassend, wie man es von manchen Profis kennt.

Doch den Satz auf S 15 oben "Beim Zuschnitt des Hemdes muss nicht unbedingt auf den Fadenlauf geachtet werden." finde ich irritierend. Ist das so?

 

Ich werde es auf jeden Fall auch bestellen. 

 

Liebe Grüße

Samba

Edited by samba

Share this post


Link to post
Share on other sites
Am 6.7.2019 um 20:44 schrieb samba:

Doch den Satz auf S 15 oben "Beim Zuschnitt des Hemdes muss nicht unbedingt auf den Fadenlauf geachtet werden." finde ich irritierend. Ist das so?

 

Ich verstehe das so, dass man vor allem die kleinen Teile (Passe, Manschetten, Kragen, Ärmelschlitzbesatz) nicht im Längsfadenlauf zuschneiden muss, sondern stoffsparend auch quer zuschneiden kann, wie bei dem Schnittauflageplan auf Seite 13 zu sehen oder - aus Designgründen auch im Schrägfadenlauf (zB karierte Knopfleiste oder Brusttaschen).

 

Die typischen Herrenhemdstoffe sind gleichmäßig gewebt und formhaltig, daher unterscheiden sich die Richtungen bei ungemusterten Stoffen kaum. Außerdem wird das klassische Herrenhemd in der Hose getragen, daher kann da auch nichts besser oder schlechter "fallen", wie bei einem Kleid oder Rock oder einer langen Hose.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.