Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

jadyn

UWYH Jadyn, Mika, Nähmatode und Paula38 - gemeinsam zum Blusentop

Recommended Posts

Posted (edited)

Ich möchte heute hier unsere kleine Nähstube eröffnen.

Wir wollen gemeinsam Blusentops, Hemdblusen und auch Sommerkleider (verlängerte Blusen) nähen. Vorrang haben Webstoffe und vor allem Projekte, die schon länger auf ihren Start warten, sollen endlich umgesetzt werden.

Wichtig ist uns, daß wir uns gemeinsam motivieren, unterstützen und austauschen. Gerne nehmen wir hilfreiche Tipps und Ratschläge entgegen. Wir freuen uns über jeden, der hier vorbei schaut.

Das Kaffestübchen ist gleich nebenan, dort kann in gemütlicher Runde geplaudert werden...hier wird es nur um Nähthemen gehen.

 

Ich habe einige Stoffe herausgesucht, die ich diesen Sommer verarbeiten möchte. Als erstes nähe ich diese Bluse.

https://www.dropbox.com/s/9n1764p9sgsrm4p/bellah_Nähanleitung.pdf?dl=0

 

Ich habe die Teile aus dem obersten Stoff zugeschnitten. Es ist ein Batist...die Stoffempfehlung sagt zwar leicht dehnbare Stoffe, aber gleichzeitig auch Batist und als Vlieseline H180...

 

Dann habe ich noch diesen Schnitt https://www.lillesolundpelle.de/epages/63406511.sf/de_DE/?ObjectPath=/Shops/63406511/Products/lw6

 

Dafür werde ich den dunklen Stoff nehmen, ich denke, das ist ein flutschiger Viskose...

 

...und wenn es dann doch noch heiß werden sollte, wird es noch Kurzärmeliges geben.

 

Ich wünsche uns nun allen ein gutes Gelingen...und auch wenn Sommer und Urlaubszeit bevorstehen, werden sicher einige neue Sachen in unserem Schrank hängen und unsere Stofflager ein kleines bißchen abgenommen haben

 

Blusenstoffe.jpeg

Edited by jadyn

Share this post


Link to post
Share on other sites

Oh, wie schön, da sichere ich m ir doch gleich mal einen Platz in der ersten Reihe :D 

 

Deine Blusenschnitte gefallen mir sehr gut! Ich bin gespannt auf die anderen, und freue mich hier etwas lernen und abschauen zu können :) 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich bin zwar  noch bis nach Pfingsten im Urlaub, steige dann aber mit Lady Cassidy von Mia luna ein. Außerdem habe ich noch einen schönen Schnitt von Mccalls.

 

Stoffe sowieso genug....

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo liebe Mitstreiterinnen, ich freue mich, dass ich in mit in euerer Runde dabeisein darf.

 

Dann komme ich auch gleich zur Sache, und habe auch schon das erste Problem.

 

Eine Hemdbluse soll es werden, zumindest übernehme ich das Rückenteil. Vorderteil und Ärmel - mal schauen. Jedenfalls eine Bluse für den Sommer :D .

 

Leider bin ich mir unsicher, welche Passformklasse ich für diese Bluse anwenden soll :nix:.

 

im Grundlagenbuch bei Hofenbitzer steht:

 

Passformklasse 5: Kleid, Bluse  (halbweit) = 9 - 11 cm Bewegungszugabe

Passformklasse 6: Kleid, Bluse  (weit) = 11 - 13 cm Bewegungszugabe

Passformklasse  7: Kleid, Bluse  (weit) = 13 - 15 cm Bewegungszugabe

 

Wie Jadyn bereits schrieb, sind wir dankbar, wenn sich erfahrene NäherInnen uns bei der Lösungssuche unterstützen würden. In Sachen Kleidung nähen bin ich Anfängerin.

 

Das VT, RT sowie Ärmel habe ich vorerst mit 10 cm Bewegungszugabe konstruiert. Nach dem Zusammennähen der beiden Stoffteile mache ich morgen die Anprobe

 

 

 

20181 2.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted (edited)

Wenn es selbst konstruiert ist, schau doch mal nach dem vorderen Armloch, sieht nicht ganz schlüssig aus - zu gerade und außerdem ist es länger als das Rückarmloch.

Die Paßformklasse 10 cm  ist schon gut. Im Prinzip kann man die hintere Zahl für große Umfänge nehmen.

Jetzt meine Meinung: Das kommt auf den Stoff an.

Ein leichter feiner Stoff mag nicht so eng sein, wie ein stärkerer. Am besten miß mal die Weite + Zugabe ab und schupf mal rein. Dann bekommst Du ein Gefühl. Das Schnittbild zeigt auch keinen Abnäher - außer dem Brustabnäher - also mehr wie ein Männerhemd.

Und ein Kreppstoff fällt sehr weich, ich würde wenigstens 12 cm Zugabe nehmen. Kannst mal die Bluse von Burda ausmessen (Armlochhöhe) und vergleichen (BU + Zugabe = gemessener Umfang)

lg

heidi

Edited by stofftante

Share this post


Link to post
Share on other sites

@*mika* In dem Ärmelkurs, den ich jetzt auch habe (was nützt ein Oberteilgrundschnitt ohne Ärmel?) steht, dass der konstruierte Grundschnitt 2in/5,1cm Bewegungszugabe hat = figurnahe Bluse. 

 

Wie eng möchtest Du es denn gerne haben? Schreib Dir doch mal Deine Maße für Brust, Taille und Hüfte inkl. Bewegungszugabe auf und halte Dir dann das Maßband um die entsprechenden Stellen. Ich glaube, dass Du so am ehesten für Dich zu einer Erkenntnis kommst.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Huch, hier geht es ja schon voll zur Sache — danke für die Eröffnung, @jadyn!

 

Ich selbst werde die ersten Tage nur sparsam dabei sein, bevor es auch für mich richtig los geht: Erst muss der letzte Rapshonig in die Eimer und die neuen Ableger in ihre Kästen - im Gegensatz zum Nähen bestimmt man beim Imkern eben leider nicht selbst, wann was gemacht wird. :)

 

Geplant sind bei mir die FrauYoko von schnittreif für einen einfachen Einstieg (die habe ich letztes Jahr schon mal genäht, war nach Maßtabelle aber viiiel zu groß - jetzt also eine gute Nummer kleiner) und dann die MaCalla von Kibadoo. Da gefällt mir allerdings der Ärmelabschluss mit Riegel nicht, weshalb ich für die längeren Ärmel vermutlich die Manschette der Kim_b von B-Patterns übernehmen werde. (Von letzterer könnte spontan auch noch die eine oder andere mit auf den Plan kommen...) Außerdem habe ich mich in das Kleid Belleza von LillesolWomen verliebt, bei dieser Designerin habe ich bisher nur gute Erfahrungen mit der Passform gemacht.

Blusenstoffe von flutschig bis fest sind vorhanden, also echtes UWYH. Auch die Probeteile mache ich übrigens grundsätzlich schon aus potenziell  tragbarem Stoff, für alles andere bin ich einfach zu ungeduldig. :o

 

Und jetzt wünsche ich euch und uns viel Spaß in den nächsten Blusenwochen! :winke:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Toll, da setze ich mich mit in die erste Reihe. 

 

Ich habe auch ein Blusen shirt zugeschnitten,  mal schauen wann ich es nähe. 

 

LG Ulrike 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ohhh toll ein Team-UWYH...... Da setz ich mich doch auch gerne mit in die erste Reihe und schau euch sehr gerne zu.

 

Ich weiß gar nicht mehr wann ich mir die letzte Bluse genäht habe.....muss ewig her sein!!!! Aber ratet mal was in meinem Stoffschrank u.a. auch in großer Menge schlummert...... :classic_biggrin:

 

Freu mich auf die gemeinsame Zeit von euch und vielleicht inspiriert bzw steckt ihr mich ja auch an und ich nähe mir wieder mal eine Bluse!!!!

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 6 Stunden schrieb stofftante:

Wenn es selbst konstruiert ist, schau doch mal nach dem vorderen Armloch, sieht nicht ganz schlüssig aus - zu gerade und außerdem ist es länger als das Rückarmloch.

Die Paßformklasse 10 cm  ist schon gut. Im Prinzip kann man die hintere Zahl für große Umfänge nehmen.

Jetzt meine Meinung: Das kommt auf den Stoff an.

Ein leichter feiner Stoff mag nicht so eng sein, wie ein stärkerer. Am besten miß mal die Weite + Zugabe ab und schupf mal rein. Dann bekommst Du ein Gefühl. Das Schnittbild zeigt auch keinen Abnäher - außer dem Brustabnäher - also mehr wie ein Männerhemd.

Und ein Kreppstoff fällt sehr weich, ich würde wenigstens 12 cm Zugabe nehmen. Kannst mal die Bluse von Burda ausmessen (Armlochhöhe) und vergleichen (BU + Zugabe = gemessener Umfang)

lg

heidi

 

Stofftante: vielen Dank für deine Erläuterungen. Sie sind mir wirklich hilfreich.

 

Ja, mir ist auch aufgefallen, dass das Armloch im VT recht komisch aussieht. Da ich noch ungeübt bin, möchte ich den Schnitt erst mal so zusammennähen und schauen wie es sich beim Tragen anfühlt. 

Länger als das Rückarmloch? Jetzt wo du es sagst. Ist mir gar nicht aufgefallen. Also so sollte das nicht aussehen? Das schaue ich mir auch noch einmal an.

 

Wie vorgeschlagen, werde ich auch die Bluse von Burda ausmessen und vergleichen.

 

Leider habe ich keine Angaben zu dem Stoff. Es ist ein leicht fallender fester Webstoff aus synthetischem Gewebe.   Wie ich finde, genau passend für eine etwas weitere Sommerbluse ähnlich einem Männerhemd.

 

 O.K. dann steht für morgen einiges auf dem Plan.

 

AndreaS. Die Ärmel muss ich noch konstruieren.

 

vor 7 Stunden schrieb AndreaS.:

... dass der konstruierte Grundschnitt 2in/5,1cm Bewegungszugabe hat = figurnahe Bluse. 

 

leider verstehe ich nicht was mit "2in" gemeint ist.

 

Liebe Grüße auch an alle Interessierte *Mika*

 

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 6 Minuten schrieb *mika*:

 

leider verstehe ich nicht was mit "2in" gemeint ist.

 

Mika ich glaube da fehlen zwei Buchstaben bzw es ist die Abkürzung für die engl. Maßeinheit INCH.

 

LG Chero

Share this post


Link to post
Share on other sites

Oh sorry Mika :o Chero hat es schon erklärt. Es ist ja ein Craftsy-Kurs und da sind die meisten Angaben in Inch. 

 

Viel Erfolg!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Guten Morgen ihr Beiden,

 

danke, so etwas in diese Richtung hatte ich mir schon gedacht :D . Nun habe ich Gewissheit.

 

Liebe Grüße *Mika*

Share this post


Link to post
Share on other sites

Guten Morgen, ich freue mich, daß wir schon so viel Besuch hatten...wie schön Mika, wenn Du Hilfe bekommen kannst. Für mich ist die Schnittkonstruktion ein großes Mysterium...und ich bin schon zufrieden wenn mir jemand bei der Passform hilft.

(Hier gleich meinen besonderen Dank an heidi )

Ich habe inzwischen meine Bluse zur Anprobe geheftet. Ich empfinde den ganzen Schnitt als zu weit. Die Schulternaht steht auch nach oben, mal sehen wie das aussieht, wenn die Ärmel drin sind. Ich werde 3/4 Krempelärmel machen, dann bekomme ich noch eine Bluse aus dem Rest.

Den Beleg finde ich auch zu breit, ich schneide den noch auf 2cm zurück. Bei dem durchscheinenden Stoff sieht es doch nicht gut aus, wenn die vordere Mitte nicht die Mitte vom Beleg ist...oder?

Mal sehen, was Nähmatode sagt, sie hat den Schnitt schon einmal genäht..

Bellah geheftet.jpeg

Share this post


Link to post
Share on other sites

Guten morgen,

ich schau euch auch zu.:classic_smile:

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Guten Morgen.,

ich sitze auch schon und betrachte aus der Ferne, FrauYoko habe ich auch im Visier. Muss bissel Bauch kaschieren.:classic_biggrin:

Sessel zurechtrück. (Kaffeesmillies fehlt)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich setze mich auch gerne zu euch, damit ich mit euch lernen kann. Nählevel 1 (auf welcher Skala auch immer :p) habe ich ja beschlossen, hinter mir zu lassen und mich in neue Abenteuer zu stürzen. 

 

@Nähmatode: wieder besser? :hug:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Die Blusenschnitte und Stoffe sehen sehr vielversprechend aus, da gucke ich gerne wieder vorbei!

LG Christiane 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Frau Yoko habe ich genäht, sie gefällt mir allerdings gar nicht. Hat was vom Schwangerschaftskittel.;)

Gruß Marion

Share this post


Link to post
Share on other sites

@jadyn, ich habe die Bellah damals aus sehr dichtem Stoff genäht (und mit Fake-Knopfleiste), da war der Beleg von außen nicht zu sehen. Ich würde es hier aber auch auf jeden Fall symmetrisch machen! 

 

@*mika*, eine selbstkonstruierte Bluse, das begreife ich jetzt erst :super: — wow, von sowas bin ich ja noch meilenweit entfernt... 

 

@Karbonmäuschen, der von Dir genannte Grund hat gaaaaaar nichts damit zu tun, warum ich den Schnitt nähe. :D

 

@Marieken, danke, ja :hug: 

 

@garoa, mein erstes, viel zu weites Exemplar ging definitiv in diese Richtung ;) — aber ich habe so viele schöne, in der Größe passende Versionen gesehen, dass ich ihr unbedingt noch eine Chance geben will.  Das Einzige, was bei mir gestimmt hat, war die Ärmelweite, da muss ich achtgeben, dass ich die nicht anpasse. 

 

Allen Zuschauern herzlich willkommen — schön, dass ihr „mitkommt“! :)

 

Ich denke, ich werde Dienstag anfangen können, spätestens aber Mittwoch. 

 

PS: @jadyn, ich habe gerade noch ein Bild gefunden, so sah meine Bellah aus. Ich fand sie zwar schön, aber leid r nicht an mir, weshalb ich sie verschenkt habe. 

B067399E-A6DE-4386-A90C-B9D0D2C780A1.jpeg

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 3 Stunden schrieb Nähmatode:

 PS: @jadyn, ich habe gerade noch ein Bild gefunden, so sah meine Bellah aus. Ich fand sie zwar schön, aber leider nicht an mir, weshalb ich sie verschenkt habe. 

 

wie kommt es, dass deine so schön hoch geschlossen ist?

Auf den anderen Beispielbilder hat die Bellah ein tiefen V-Ausschnitt, der für mich nicht in Frage käme. Aber so, fände ich sie richtig gut.

 

fragende Grüße

Rita

Share this post


Link to post
Share on other sites

@Nähmatode danke für Dein Bild. Wie es aussieht, ist Dein Beleg auch breiter und Du hast die Knöpfe dann mittig gesetzt. @3kidsvielleicht ist das der Grund, daß der Ausschnitt nicht so tief ist.Der Beleg ist soll nur  2cm sein, wenn man dann NZG hat...müßte man die bei einer Versäuberung mit der OVI doch wieder abschneiden. Ich habe nichts darüber gelesen, dass der Beleg an einer Seite keine NZG haben soll...Ich finde bei Webware 0.7mm NZG sowie so nicht optimal...Ich habe 1cm genommen und 3mm mit der OVI abgeschnitten. 

 

Ich finde, meine Armkugel ist zu niedrig(oder woher kommen die Schrägzüge?)...und hinten hat der Ärmel (oder der Rücken) zu viel Weite...Vielleicht brauche ich das aber auch für die Bewegung.:nix:

 

Insgesamt gefällt mir der Schnitt an mir als Bluse auch nicht....aber für einen Cardigan finde ich ihn gut:klatschen:

 

 

 

 

 

Bluse vorne.jpeg

Bluse Rücken.jpeg

Share this post


Link to post
Share on other sites

Jadyn, auf der einen Seite (von Dir ausgesehen die rechte) sitzt die Ärmelansatznaht tiefer. Zieh das mal grade. 

 

Und ich find es hinten nicht zu weit. Du willst dich ja bewegen können.

 

Wobei, ich kann hinten die Ärmeleinsatznähte bei dem Muster nicht erkennen. Wenn es dir dort zu weit ist, leg in den rückwärtigen Halsausschnitt eine Kellerfalte und Hefte die bis unter die Achsel. 

 

Sonst hefte mal zwei Abnäher in den Rücken und Probier das mal, ob Du Dich noch gut bewegen kannst. 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

@jadyn wenn du dir das Bild von dem von dir verlinkten Schnitt anschaust, dann sind da exakt die gleichen Schrägzüge. 

Hast du jemand, der dir helfen kann? Ich würde jetzt die Ärmel in der Kugel bis ca Mitte Armausschnitz auftrennen und mir die Weite neu verteilen lassen, bis die Schrägzüge weg sind 🤓 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich würde - zumindest nach der Aufnahme von hinten - mal die Schulterschrägung überprüfen. Auf dem Bild sieht es so aus, als wenn Du stärker abfallende Schultern hast als im Schnitt vorgesehen - wenn Du die Bluse außen an den Schultern mal etwas anhebst - verschwinden wahrscheinlich die Schrägzüge im Rücken.

Sabine

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.