Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

Recommended Posts

Posted (edited)

Hallo liebe Nähfreunde!

 

ich hab ab Oktober 2 Hunde und wollte daher eine praktikable Lösung fürs Auto - ungefähr so habe ich mir das ganze vorgestellt: 

Zum Kofferraum: Ich kann praktisch den Boden hoch klappen und an der Rückwand der Sitze einhaken, darunter ist ein " Hohlraum" und in diesem würde ich gerne die Hunde auf Kurzstrecken transportieren, jedoch ohne dass das empfindliche Material des Kofferraums schaden nimmt. An den 4 Ecken sind bereits ringe installiert, die man perfekt zur Befestigung nutzen kann. 

Meine Idee war es, eine "Wanne" zu nähen, mit verstärktem Boden und Wänden, damit in Kurven nicht das ganze Teil zerknautscht und am ende in einer Ecke liegt. Diese Wanne hätte ich an den 4 Ringen befestigt und mit einem Gurt zusätzlich an der "Bodenklappe", die ja dann hoch geklappt ist. Über die Bodenklappe muss auch noch ein ganz dünner Stoff zum Schutz der Hunde hin, da dort so Taschen angebracht sind und ich will nicht, dass sie sich dort verfangen. 

Hat jemand Ideen für Schnittmuster, bzw wie ich da eines erstellen kann? Ich habe bereits etwas Erfahrung, jedoch vor allem der verstärkte Boden stellt mich vor Rätsel. Wie bekomme ich den Stabilisiert? Und hat jemand Tipps für Stoffe? Ich möchte gern, dass das ganze bequem wird für die beiden, also werde ich es relativ dick füttern innen. Der Stoff, auf dem die Hunde letztendlich sitzen, muss aber wasserdicht sein, falls doch einmal ein Malheur passiert. Was würdet ihr da empfehlen? Oh, und ich habe aus Sicherheitsgründen auch darüber nachgedacht, eine "Trennwand" aus so Mesh-Stoff (schreibt man das so? Gemeint ist dieser Stoff, der oft für die Rückenauflagen bei Rucksäcken verwendet wird) ein zu ziehen. Hat jemand dafür Ideen?

 

Ich weiß, eine Hunde-box würde das ganze lösen, aber mein Auto ist zu klein für 2 Boxen. Und ja, ich weiß, dass es Websites gibt, die sowas maß gefertigt anbieten, aber da liege ich Minimum bei 350€ und ich vermute, selbstgemacht wird es etwas günstiger. 

Falls jemand genauere Angaben zum Kofferraum braucht: Das Auto ist ein MINI One, Baujahr 2015. In Google findet ihr bestimmt Bilder, dann weiß auch jeder, was ich meine. 

 

Vielen Dank für´s lesen und für Tipps!

Edited by Nähmaria23

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted (edited)

Guten Morgen,

 

zum Schnitt selber kann ich auf die Schnelle leider nichts sagen, aber als Verstärkung für den Boden würde sich evtl. eine Bodenschutzmatte (z. B. vom Schweden 😀) anbieten, für die Du aus Deinem Stoff einen Bezug (incl. Seitenwänden) nähst. Damit Du das Teil bei Nichtgebrauch leicht wegpacken kannst, würde ich für den Boden zwei oder drei Kammern (wie bei Körnerkissen) nähen, in die Du dann jeweils die Verstärkung schiebst, dann bleibt es faltbar. Am besten jede Kammer mit Reißverschluss, damit Du die Verstärkung zum Waschen raus nehmen kannst. 

 

Edited by susa1962

Share this post


Link to post
Share on other sites

Zum Thema wasserdicht: fallen mir spontan die Inkontinenzbezüge für Betten ein. Sind für kleines Geld zu kaufen, wasserdicht, kochfest und gut zuschneidbar.

 

Zum Thema gemütlich, gepolstert: nimm eine kochfeste Bettdecke. Wenn du das alles miteinander verbindest, zuschneidest und dann einen Bezug aus passendem festem Material nähst, kannst du das Ganze auch dauerhaft hygienisch halten. Vielleicht liegt ja auch noch eine im Keller, ansonsten ein Discounterangebot nutzen.

 

Strippen  passend zu den vorhandenen Befestigungen anbringen.

 

Viel Erfolg.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted (edited)

Wichtig wäre auch zu wissen, wie groß die Hunde sind (Rasse) in einen Mini passen nunmal keine zwei Schäferhunde hinein.

 

Für Hunde im Auto besteht eine ANSCHNALLPFLICHT. Dafür braucht man ein spezielles Geschirr, damit der Hund sich nicht verletzt oder gewürgt wird, das muß an den Sicherheitsgurten der Rückbank befestigt werden..

 

Polsterung (Schaumstoff mind. 5cm dick) ist notwendig, damit sich die Tiere nicht aufscheuern (Liegeschwielen)

 

Und, sie müssen aufrecht sitzen können, sonst ist der Kofferraum zu klein.

 

Im Sommer wird es auch während der Fahrt oft zu heiß im Laderaum. Für Sonnenschutz (Fenster) und gute Belüftung sorgen, keine Zugluft.

 

Zur Verkleidung: es gibt auch kostengünstige, fertige Varianten

Edited by NadelEule

Share this post


Link to post
Share on other sites

Warum willst du das Bodenteil denn hochklappen? Ich glaube, ein Schnittmuster anzufertigen wäre einfacher ohne die Wanne berücksichtigen zu müssen. Und auch bequemer zum Liegen.

 

Meine Bekannte hat einfach zwei dicke Decken im Kofferraum/auf der Rücksitzbank liegen; das ist weich, leicht anzubringen/zu entfernen, waschbar. - Ansonsten finde ich die Idee mit der wasserfesten Einlage und dem Bezug sehr charmant.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Bitte das Fremdbild entfernen, sofern du kein Nutzungsrecht hast!

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor einer Stunde schrieb NadelEule:

Wichtig wäre auch zu wissen, wie groß die Hunde sind (Rasse) in einen Mini passen nunmal keine zwei Schäferhunde hinein.

 

Für Hunde im Auto besteht eine ANSCHNALLPFLICHT. Dafür braucht man ein spezielles Geschirr, damit der Hund sich nicht verletzt oder gewürgt wird, das muß an den Sicherheitsgurten der Rückbank befestigt werden..

 

Polsterung (Schaumstoff mind. 5cm dick) ist notwendig, damit sich die Tiere nicht aufscheuern (Liegeschwielen)

 

Und, sie müssen aufrecht sitzen können, sonst ist der Kofferraum zu klein.

 

Im Sommer wird es auch während der Fahrt oft zu heiß im Laderaum. Für Sonnenschutz (Fenster) und gute Belüftung sorgen, keine Zugluft.

 

Zur Verkleidung: es gibt auch kostengünstige, fertige Varianten

 

Die Hunde sind 32 und 22 cm Schulterhöhe, also klein genug. Ja, für die anschnallpflicht habe ich auch schon eine Idee. Danke! 

Share this post


Link to post
Share on other sites

@Capricorna so kann ich beim einkaufen schnell den Boden zuklappen (selbstverständlich ohne Hunde darunter) und meine Einkäufe ganz normal in den Boden verstauen. Außerdem, falls ich mal etwas größeres transportiere, wozu die Rücksitze umgeklappt werden müssen, hätten die Hunde ja keinen Platz mehr. Und so sind sie sicher- die Bodenklappe dient als Trennwand und es passt alles rein :) 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 25 Minuten schrieb Nähmaria23:

Ja, für die anschnallpflicht habe ich auch schon eine Idee

 

Da gibt es mMn keine "Ideen" man muß schon ein richtiges Geschirr für diesen Zweck kaufen. Alles andere (selbstgemacht oder ein normales Geschirr zweckentfremdet) Ist gefährlich für Dich und den Hund.

Share this post


Link to post
Share on other sites

@NadelEule genau, du kennst ja meine Idee garnicht ;) wer sagt denn, dass diese Idee nicht ein richtiges Geschirr dafür beinhaltet? 

Ich sorge für die Sicherheit meiner Hunde ganz sicher. Das Thema ging aber um den Schnitt und die Materialien. 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Deine Idee klang, als ob Du etwas selbst basteln wolltest. Das wäre nicht der richtige Weg.

 

Aber mach' mal...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Mal so als Katzenhalter: Katze im Kennel ungesichert auf der Rückbank oder Ladefläche/Kofferraum + 'ne Vollbremsung aus Tempo 50 = Du kannst von Glück sagen, wenn das Geschoß an Dir vorbeifliegt.

Wenn das trifft, brauchst Du nur noch 'nen Sarg - für Dich.

Und Katz + Kennel sind so  - je nach Katz und Kennel - 5 bis 10 kg. Da hat das jemand mal sehr schön erklärt... gilt für Hunde, Wasserkästen und sonstige Zuladung im Auto genauso.

Die 5 kg reichen schon...

5 kg Hund  - und ich denk mal, zumindest bei 32 cm Schulterhöhe kommt er drüber - sind genauso gesund.

(Über das, was mit dem Tier bei diesem Flug samt unsanfter Landung passiert... nun ja. Da macht der TA nicht mehr viel.)

 

Investier das Geld für ordentliche Transportsicherungssysteme und ggf. auch für 'ne maßgefertigte Kofferraumbox. Ich möcht mich demnächst noch mit Dir unterhalten können...

 

Wenn Du das verkehrssicher selber machen willst, kostet das nicht weniger - das kriegst Du m.M.n. mit "normalen" Materialien nicht hin.

Allein die Nähte, die den Fliehkräften standhalten müssen... das ist Material, das mit der normalen Haushaltsnähmaschine nicht mehr bewältigbar ist.

Es darf ja nix reissen - weder die Nähte, noch das Material neben den Nähten.

Das ist mit irgendwelchen "normalen" Stoffen und Allesnäher nicht hinzukriegen.

Auch die Karabiner zum einhaken in die entsprechenden Ladungssicherungsösen... das ist nicht das Zeug, das Du für kleines Geld im normalem Baumarkt kriegst.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Och Mensch Leute... ich denk das hier ist ein Forum, um sich über Schnittmuster und nähfragen auszutauschen und kein tierschutzforum??? 

 

Bitte beantwortet die fragen zum NÄH Thema - ich bin mir um die Gesetze wohl bewusst. Es wird alles sicher und unfalltauglich konstruiert, keine Angst deswegen! Es geht NUR um die Bodenwanne, den Schnitt, die Füllung und den stabilen Boden!!! 

 

Das heisst NICHT, dass ich meine Hunde dann blank und ohne weiter Sicherheitsvorkehrungen in den Kofferraum werfe und mir nichts dabei denke 🤦🏼‍♀️ 

Es geht also um den Schutz des Kofferraumes und das wie und mit was ich nähen könnte! Alles andere ist bereits vorhanden Bzw wird gekauft. Aber diese Matten, die man unten drunter legen kann sind einfach entweder zu teuer, nicht wasserdicht, unbequem, schlecht zu reinigen oder gefallen mir schlichtweg nicht! Deswegen will ich die Unterlage selbst konstruieren 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 5 Minuten schrieb Nähmaria23:

sind einfach entweder zu teuer

 

In meinem Link ist eine für knapp 30€...ist das zu teuer?

 

Ich würde mir die Arbeit nicht machen, es gibt genug auf dem Markt.

 

Empfehlen kann man als Stoff Eta Proof dicke, beschichtete Baumwolle und eventuell festes, Wachstuch/Oilskin.

Das kann man aber alles nicht einfach auf der Nähma zusammentackern, das sollten schon Kappnähte sein, sonst reißt das aus, wenn der/die Hunde sich umdrehen und das Schutzvlies sich spannt.

Reißfeste Gummibänder zum Befestigen, mind. 3cm Breite und aus dem Extremsport.

 

Die Firma Tactical Trim hat da ein gutes Angebot, oder Globetrotter (Alpenausrüstung)

 

Eine Schaumstoffunterlage ist ein Muß, wenn die Hunde in der Wanne liegen, könnten sie auf die Kanten prallen, das ist unangenehm für das Tier

 

Diese würde ich in der Form der Wanne zuschneiden und die Teile verkleben, daß die ganze Ladefläche und Seitenwände abgedeckt ist. Dann einen Bezug dafür nähen, damit der Schaumstoff nicht auskrümelt (das tut er nämlich)

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hmm, ich würde mich an Bildern der kaufbaren Einlagen orientieren und selberbasteln und probieren.

Ähm, ich kenn dein Auto nicht und ich kann mir grade deine Erklärungen zur Bodenwanne nicht recht vorstellen.

Zum Stoff, wenn du was wasserabweisendes willst, wirst du in outdoorläden bestimmt fündig.

Ob das dann hübscher ist als das gekaufte, keine Ahnung.

Grße

Nera

Share this post


Link to post
Share on other sites

(Billiger bestimmt nicht.)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Isomatte oder Gymnastikmatte könnte als Polsterung auch gut funktionieren.

 

So manches,was wir selbst anfertigen,kann man in ähnlicher Form manchmal günstiger kaufen,aber oft geht es doch auch ums Selbermachen.

 

LG Ursula

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hi

Egal wie Du die Wanne nähst, brauchst Du für "wasserdicht" an den Nähten Nahtdichtband oder Nahtabdichter. Die Nadel sticht ja Löcher.

Wasserdichte Stoffe gibt es, entweder Etaproof, teuer und nicht wirklich gut waschbar. (Zumindest war das bei mir so) oder richtig gummiert, aber nicht atmungsaktiv

Daher mal so als Vorschlag: eine Schaumstoffwanne als erste Schicht in Stoff eingenäht , für die Bequemlichkeit. Ich denke da so auf Anhieb an die Brotkörbchen bei denen man die Seitenteile zusammenbindet, damit die Form entsteht und sonst platzsparend wegpacken kann, weißt Du was ich meine?

2. Schicht eine wasserdichte Wanne separat zum rausnehmen und einfach zum sauber auswaschen, weil es so einfacher ist.

3. Schicht: waschbare und gepolsterte Innenschicht. Für die Atmungsaktivität.

Alles natürlich gut mit Bändern, Klett und oder Knöpfen aneinander befestigt, so dass es den Fliehkräften trotzen kann.

 

Die Konstruktion soll ja auch am Ende pflegeleicht beim reinigen sein, sonst machst Du Dir erst die Mühe mit dem nähen und so ein im freien laufender Hund bringt ja auch bei Regenwetter etwas Dreck mit und wenn Du das Inlet tauschen kannst, hilft das sicherlich, damit es Dir läge treue Dienste leistet.

 

Und nein ich habe nichts gegen den Dreck, aber man muss ihn bedenken.

 

Viel Spaß mit Deinen neuen Mitbewohnern.

 

LG

Carlista

 

 

 

 

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.