Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen Janome Nähmaschinen Juki Nähmaschinen

Scheunenfund Pfaff 130


Recommended Posts

Hallo zusammen,

 

im Frühjahr habe ich mir aus Frust  über meine gebrauchte Pfaff 2040 Tiptronic eine alte Pfaff 130 recht günstig bei den Kleinanzeigen gekauft.

Im Nachbarort hatte sie jemand im Hofschuppen stehen und wusste nichts damit anzufangen.

Ich hatte nach einer Machine mit Motor gesucht und nur diese gefunden. Für meine Nähprojekte aus dickeren Stoffen und auch Leder wollte ich eine etwas stärkere Maschine haben. Meine neuere Pfaff hatte ab bestimmten Lagenhöhen aus festeren Stoffen Probleme.

Jetzt steht das gute Stück in meinem Nähzimmer und müffelt vor sich hin (altes Öl oder Scheunenmuff). Wenn ich mir die Maschine jetzt so ansehe, bekomme ich Zweifel, ob das eine gute Idee war. Sie ist schon ganz schön dreckig und verstaubt.

Ich habe keine Erfahrung damit, Maschinen zu überarbeiten.

An alle, die das schon mal gemacht haben, lohnt es sich bei diesem Stück? Oder bekommt man den Dreck nicht mehr weg? Das Handrad dreht sich, allerdings geht es ab und zu etwas schwerer.

Den Zickzackschalter kann ich gar nicht drehen.

2019-05-12 18.32.44.jpg

2019-05-12 18.32.54.jpg

2019-05-12 18.32.58.jpg

2019-05-12 18.33.04.jpg

2019-05-12 18.33.11.jpg

2019-05-12 18.33.34.jpg

2019-05-12 18.33.48.jpg

2019-05-12 18.33.55.jpg

2019-05-12 18.33.59.jpg

2019-05-12 18.34.03.jpg

2019-05-12 18.34.06.jpg

2019-05-12 18.34.12.jpg

2019-05-13 12.28.16.jpg

2019-05-13 12.28.43.jpg

2019-05-13 12.29.13.jpg

2019-05-13 15.24.38.jpg

2019-05-13 16.01.25.jpg

2019-05-13 16.01.32.jpg

2019-05-13 16.06.54.jpg

2019-05-13 16.07.33.jpg

Link to post
Share on other sites
  • Replies 14
  • Created
  • Last Reply

Top Posters In This Topic

Top Posters In This Topic

Posted Images

Ui, die Pfaff ist aber mächtig verharzt und ranzig :eek:

Das kann man aber mit viel Arbeit, Geduld, Pertroleum, Nähmaschinenöl, WD-40 und Zahnbürste sauber bekommen ( für die blanken Teile -und NUR für die blanken Teile- kann man gut Backofenspray benutzen)........

 

auf jeden Fall ist dein Zubehör vollständig .

Du hast da eine 130-14-115 gefunden. Eine 130 mit Biesenausstattung , doppelter Fadenspannung (die zweite Spannung hat ein K gekennzeichnet. Entweder für Biesen oder man stellt sie etwas fester ein für Knopflöcher :)) UND Lochstickeinrichtung. 

 

Glückwunsch :super: 

Edited by lanora
Link to post
Share on other sites

Dankeschön!

Mal sehen, wann ich damit endlich nähen kann ;), die Nadel siztz auch bombenfest und lässt sich nicht tasuchen. Ich wüsste schon gerne, welche Nadeln ich brauche. Hier liegen Flachkolben Nadeln mit dabei, aber ich dachte, es müssten runde Kolben sein?

 

Ich weiß leider gar nicht so genau, wie ich anfangen soll und wo ich lieber nicht drangehen sollte. Gibt es vielleicht schon eine Art Anleitung zum überabreiten?

Ich finde im Forum nur einzelne Themen zur Maschine.

Als erstes habe ich sie abgesaugt und mit Wattestäbchen vom groben Dreck befreit, urgs...

zumindest läuft sie mit leichten Anlaufproblemen, wenn ich den Motor anschließe.

Link to post
Share on other sites

Den Motor würde ich erst laufen lassen, wenn sie per Handrad flüssig läuft. Bevor du dir da mit Gewalt ungewollt etwas kaputt macht’s, was im leichten Gang niemals leiden würde! Erst mal säubern, entharzen,, schmieren.

 

Viel Spaß und viel Erfolg!

Link to post
Share on other sites

Hallo,

die sieht doch gut aus für ihre 66 Jahre, viel gelaufen ist sie wohl noch nicht.

Naja, der Spulergummi und der Keilriemen müssen getauscht werden, aber sonst ist doch außer Staub nichts auszusetzen.

 

Mit WD40 oder Petroleum die Mechanik gut durchspülen, dann mit Nähmaschinenöl nachölen und dann rennt sie wahrscheinlich wieder.

 

Viel Spaß mit der Pfaff wünscht

Detlef

Link to post
Share on other sites
vor 1 Stunde schrieb Marieken:

Den Motor würde ich erst laufen lassen, wenn sie per Handrad flüssig läuft. Bevor du dir da mit Gewalt ungewollt etwas kaputt macht’s, was im leichten Gang niemals leiden würde! Erst mal säubern, entharzen,, schmieren.

Genau!!

Link to post
Share on other sites

Gegen Staub hilft vielleicht ein Kompressor? Kommt halt immer drauf an wie ölig der Mist ist. Wenn trocken kann auch ein Laubbläser Wunder wirken. Wenn beides fehlt haste halt mehr Arbeit, mit weichen Pinseln und dergleichen.

Es macht wirklich kaum Aufwand alles (aber nicht die Fadenkette!) nach dem Abstauben erst mal mit Kriechöl wie WD 40 oder Caramba zu behandeln und das Zeug nachher durch Nähmaschinenöl zu ersetzen. Sowas entspricht 3x Routineölung. - Leg halt Lappen unter, weil die Suppe ja alten Dreck rausspülen soll, der dann logischerweise irgendwo hin muß. Größere Maschinen dieser Generation stehen auf Blechwannen, wo das Öl der Verlustschmierung dann irgendwann (bevor die Wanne überläuft) mit Lappen aufgenommen wird.

Vorm Schlafengehen einsprühen und nachher gucken macht Sinn. GgF noch mal einsprühen und nochmal warten. So kommt man in der Regel festgerosteten Schrauben bei. 

Ansonsten sehe ich bei Deiner Maschine nicht wirklich viel Aufwand. - Ich rede nicht davon sie auf "Ausstellungstück" hochzupolieren, sondern einfach ein gangbares Werkzeug aus ihr zu machen. Wenn Dich der Flugrost unter der Abdeckplatte stört, tob Dich halt entsprechend mit Nevrdull (oder so) aus... 

 

Meine Nase taugt nicht viel. - Die meisten mir bekannten Schmierstoffe riechen irgendwie, aber meines Erachtens nicht schlecht. (Mein Spindnachbar war mal minderbegeistert als ich unser klemmendes Vorhängeschloß mit Kettenspray behandelte, was zu Geruchsspuren an seinem Schlüsselbund führte...) Es kann sehr schwer sein Gerüche aus Geräten raus zu bekommen. Deshalb kaufen manche Leute gezielt Nichtraucher Handys und Kameras. Nähmaschinen sind da wohl ähnlich und alte "Magazinneue" Bundeswehrbestände richtig übel; diesen Geruch aus Klamotten raus zu bekommen kann Jahre dauern, wenn es überhaupt klappt. Wenn Dir die Maschine wirklich stinkt, verkauf se halt weiter.

Link to post
Share on other sites

Bei Gerüchen in  Klamotten hilft Kaffee. (Kaffeepulver in Nylon-Socken zwischen den riechenden Kleidungsstücken). Bei Möbeln weiß nicht ob das auch hilft, aber da habe ich einen alten Nähmaschinen Schrank bei schönem Wetter ein paar Tage auf den Hof in die Sonne gestellt und der Geruch der Trödelscheune war weg.

 

Ich bin zwar auch kein Expert aber hier mal meine Anleitung mit der ich Maschinen nach längerer Standzeit wieder lauffähig bekommen habe:

Um das verharzte Öl flüssig zu bekommen, habe ich meine alte Veritas erst zwei Tage mit Petrolum behandelt. Ich habe mit einer Spritze das Petroleum verteilt und die Maschine dann länger in Ruhe gelassen. Auch mal eine Nacht auf die Seite gelegt, damit das Petroleum seinen Weg findet und wirken kann. Dann habe ich die mit einer Spritze Öl verteil und die Gelenke, Lager usw. gefönt, dabei immer das Handrad manuell bewegt. Das hat ganz gut geklappt. WD 40 habe ich nicht genutzt, da die Veritas auch Kunststoffteile in der Mechanik hat und ich unsicher war, wie das WD 40 da wirkt.

Link to post
Share on other sites

Diese Pfaff hat eine Biesennadelstange, das bedeutet sie braucht Rundkolbennadeln. Da passen die 1738 rein. Du kannst mit bis zu drei Nadeln nähen. Bei zwei Nadeln läßt sich der Nadelabstand stufenlos verstellen. (In eine Rundkolbenaufnahme passen natürlich auch Flachkolbennadeln :classic_happy:). Schau mal ins http://www.naehmaschinenverzeichnis.de , da steht meine alte 130-14-115 drin . 

Edited by lanora
Link to post
Share on other sites

Ich habe eine noch ältere, sehr verharzte Nähmaschine (ohne Motor) wieder ans Laufen gebracht und hier auch dokumentiert. Das hat mir viel  Spaß gemacht. Es geht, trau dich. Es gibt hier noch mehrere weitere Berichte über solche Reinigungsaktionen.

Schöner Gruß

Maria

Link to post
Share on other sites

Ich danke euch schonmal für die Antworten und halte euch auf dem Laufenden!

Es läuft schon viel besser, allerdings bremst sie an einer Stelle noch etwas ab, sonst klappt das Drehen mit dem kleinen Finger ;)

Den ZickZackversteller kann ich im Moment nur mit grober Gewalt drehen, mal sehen, wie ich das löse.

Gegen den Geruch habe ich erst mal nichts unternommen, ich gewöhne mich langsam dran. Kein Grund sie zu entsorgen.

Ich denke, da steckt eine Flachkolbennadel drin, aber bis sie sich rausziehen lässt, muss ich wohl erst mal einen Föhn dranhalten. Sie bewegt sich kein Stück.

An den Riemen habe ich mich noch nicht getraut, der große ist gerissen, der kleine funktioniert mit dem Motor. Es ist eine Art Gummi-Lederriemen.

Mal sehen, wann ich wieder etwas an der Maschine schaffe.

Liebe Grüße,

Katharina

Link to post
Share on other sites
vor 15 Stunden schrieb Usagi:

;)

Den ZickZackversteller kann ich im Moment nur mit grober Gewalt drehen, mal sehen, wie ich das löse. 

 

 

WD40 und nach ein paar Tagen wieder probieren und dann wieder. Es braucht oft etwas länger, bis sich die Mischung aus altem Schmierfett und Dreck löst.

Link to post
Share on other sites
  • 2 months later...
  • 2 weeks later...

Hallo liebe Marion,

ja die Maschine läuft ohne Problemchen...bisher ;).

Der Geruch hat sich etwas abgeschwächt. Aber wir haben eine automatische Belüftung hier im Haus. Ich habe mich daran gewöhnt und merke es gar nicht mehr.

 

Link to post
Share on other sites

es war so schön, zu schön.

Fast hatte ich meinen Rock fertig genäht, da hing der Unterfaden irgendwo am Greifer fest und der Oberfaden blockierte auch.

Jetzt bleibt der Oberfaden jedesmal am Greifer hängen und wird hinten rumgewickelt. Der Unterfaden reißt auch ständig ab.

Ich habe die Spulenkapsel ausgebaut und gereinigt, geölt und wieder eingebaut, aber es bleibt so. Manchmal komme ich auch mit dem Handrad nicht weiter und es blockiert irgendwo.

Muss ich die Maschine jetzt zur Werkstatt bringen, oder was kann ich noch versuchen?

Ich bin verzweifelt, meine alte Tiptronic habe ich verkauft, weil es so toll lief und die neue kommt erst Ende des Monats.

Liebe Grüße,

Katharina

Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.