Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

Recommended Posts

Posted (edited)
vor 37 Minuten schrieb Marieken:

1. Bei dem ersten am Anfang gezeigten Shirt war ja sichtbar keine FBA notwendig, Cupgröße hin oder her. Da ging es nur um die Falte und um die Brust saß es gut

Da hab ich ja schon dran rum gebastelt. :classic_biggrin: Wie du schon schreibst hätte ich gerne einen gut sitzenden Basisschnitt. Diese ewige rumbastlerei ist sehr zeitaufwändig und dann doch nicht zufriedenstellend.

 

vor einer Stunde schrieb stofftante:

Du gibst vorne 1 cm zu und nimmst hinten 1 cm raus.

Wie meinst du das? Ist das der cm der im Bild beschrieben wird?

 

Und sollte ich nicht erst noch die Schulternaht nach vorne verlegen?

liebe Heidi wo hast du denn diese tollen Anleitungsbilder her? Ich finde da immer nicht das passende.

 

Jetzt seh ich gerade, dass das Bild mit der Verlegung der Schulter nach vorne weg ist. Das hat hier doch ziemlich am Anfang jemand von euch gepostet :verwirrt:

Edited by lausi1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted (edited)

Nimm doch mal alte Bettwäsche oder hässlichen Webstoff und nähe daraus ein Hängerchen. Diesen Stoff kann man viel besser trennen und er zeigt unmissverständlich, wo es nicht passt. Ich würde den Halsausschnitt sehr viel schmaler machen, außerdem ist bei mir der vordere schmaler als der hintere, das liegt an den nach vorn gedrehten Schultern.

Hierbei geht es nur um Hals, Schultern und Armloch, mit dem Rest sollte man sich erst beschäftigen, wenn es oben passt.

Und die Position der Schulternaht in den letzten Bildern taugt dir nicht. Außen muss sie mitten auf der Kugel enden und nicht dahinter. Nur dann klappt das mit dem Ausstreichen der Mehrlänge vorn in Schulternaht.

LG Rita

 

Edited by 3kids

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 13 Minuten schrieb 3kids:

Nimm doch mal alte Bettwäsche oder hässlichen Webstoff und nähe daraus ein Hängerchen. Diesen Stoff kann man viel besser trennen und er zeigt unmissverständlich, wo es nicht passt. Ich würde den Halsausschnitt sehr viel schmaler machen, außerdem ist bei mir der vordere schmaler als der hintere, das liegt an den nach vorn gedrehten Schultern.

Hierbei geht es nur um Hals, Schultern und Armloch, mit dem Rest sollte man sich erst beschäftigen, wenn es oben passt.

Und die Position der Schulternaht in den letzten Bildern taugt dir nicht. Außen muss sie mitten auf der Kugel enden und nicht dahinter. Nur dann klappt das mit dem Ausstreichen der Mehrlänge vorn in Schulternaht.

LG Rita

 

Dann werde ich es wohl erst mal mit Webware versuchen. Nur leider habe ich gerade wenig Zeit.

Wie meinst du das mit außen muss sie mitten auf der Kugel enden und nicht dahinter? Meinst du an der Schulter oben verbreitern?

 

Wie bekomme ich den Halsausschnitt denn schmaler? Ich will ihn ja nicht (nicht nur) verkleiner sondern enger zusammen bekommen.

 

Noch mal zur Übersicht:

Ich mach mir jetzt Vorder- und Rückenteil aus Webware

Am SM drehe ich den Schulterpunkt nach vorne

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich hatte heute morgen in einem Bild von dir eine rote Linie gemalt als neue Schulterlinie, das meknte ich mit Ende auf der Kugel. 

Hast du das gesehen? 

Rita

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted (edited)
vor 3 Stunden schrieb lausi1:

...Dann werde ich es wohl erst mal mit Webware versuchen. ...

 

WIE KANN ICH DIESER VIDEO WEG TUN? ICH HATTE VOR NUR DIE ADRESSE EINZUSETZEN!

-Für Webware hat novak einen sehr guter Schnitt gezeigt.

-Einen Schulterpunkt findest du, wenn du mit dem Zeigerfinger einer Hand auf die Schulter der anderen Seite druckst/tastest und eine Vertiefung im Gelenk findest. Auf dieser Vertiefung macht dein Helfer ein Punkt (mit Kugelschreiber, Edding). Von diesem Punkt bis zum Halseinsatz zeichnet dein Helfer eine Linie. Sie soll so verlaufen, dass die Schulternaht von vorne gesehen, als "im Horizont liegen würde".

-Die fertige Schnitte sind für rechte Seite gemacht.

-es gibt sehr gute Videos von Nancy Zieman, wie man mit fertigen Schnitten arbeiten. Vorausgesetzt -man hat die  richtige Körpermaße.

 

Edited by lealeni

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 45 Minuten schrieb lealeni:

WIE KANN ICH DIESER VIDEO WEG TUN? ICH HATTE VOR NUR DIE ADRESSE EINZUSETZEN!

 

Gar nicht, das macht die Software jetzt so. Denke ich.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Pivot and Slide nach Nancy Ziemann ist sicherlich auch eine gute Methode, um Schnittmustr anzupassen @lealeni. Habe ich auch schon gemacht auf Basis eines Tipps hier.

 

ich glaube aber, die TE geht hier gerade mit Hilfe von @stofftante den klassischen Weg auf der Suche nach dem perfekten Schnitt. Da ist sie sicher gut aufgehoben ;)

 

Irgendwann...wenn ich mich weiter durchs Nähen durchgewühlt habe, gehe ich an das Feine, Gemeine 😎. Als Autodidakt dauert es halt. 

Share this post


Link to post
Share on other sites

 

Unmittelbar nach dem Einfügen des Links kann man die automatische Einbettung noch verhindern. Wenn man den Link eingefügt hat und dann beispielsweise für eine neue Zeile die Eingabetaste drückt, wandelt die Forensoftware den Link automatisch in ein eingebettetes Video um. Man bekommt dann für wenige Sekunden eine Schaltfläche angezeigt, um das rückgängig zu machen und es nur als Link darzustellen. Hier ein Bild davon:

 

image.png

Share this post


Link to post
Share on other sites

Danke @sisue für die Information!

 

Grundsätzlich ist es aber sehr bequem, wenn das Video direkt eingebunden ist, warum auch nicht?

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 4 Stunden schrieb lausi1:

...Dann werde ich es wohl erst mal mit Webware versuchen. ...

 

-Für Webware hat novak einen sehr guter Schnitt gezeigt.

-Einen Schulterpunkt findest du, wenn du mit dem Zeigerfinger einer Hand auf die Schulter der anderen Seite druckst/tastest und eine Vertiefung im Gelenk findest. Auf dieser Vertiefung macht dein Helfer ein Punkt (mit Kugelschreiber, Edding). Von diesem Punkt bis zum Halseinsatz zeichnet dein Helfer eine Linie. Sie soll so verlaufen, dass die Schulternaht von vorne gesehen, als "im Horizont liegen würde".

-Die fertige Schnitte sind für rechte Seite gemacht.

-es gibt sehr gute Videos von Nancy Zieman, wie man mit fertigen Schnitten arbeiten. Vorausgesetzt -man hat die  richtige Körpermaße.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 4 Stunden schrieb 3kids:

Ich hatte heute morgen in einem Bild von dir eine rote Linie gemalt als neue Schulterlinie, das meknte ich mit Ende auf der Kugel. 

Hast du das gesehen? 

Rita

Ja, das hab ich gesehen. Dann hab ich es schon richtig verstanden.

 

vor 3 Stunden schrieb lealeni:

Einen Schulterpunkt findest du, wenn du mit dem Zeigerfinger einer Hand auf die Schulter der anderen Seite druckst/tastest und eine Vertiefung im Gelenk findest. Auf dieser Vertiefung macht dein Helfer ein Punkt (mit Kugelschreiber, Edding)

Das ist eine sehr gute Beschreibung! Danke!

Share this post


Link to post
Share on other sites

@lausi1

wie möchtest Du denn gerne weitermachen?

Lg

heidi

Share this post


Link to post
Share on other sites

wenn ich das wüsste :verwirrt:

Ich mach das Shirt auf jeden Fall noch mal ganz auf.

Vielleicht mach ich dann erst mal ein Probestück aus Webware: Schulterpunkt und Schulternaht nach vorne verlegt und  FBA

 

Wahrscheinlich wäre es einfacher einen passenderen Schnitt zu suchen...

Da ich diese Woche eh nicht dazu komme, kann ich ja noch etwas überlegen. Für Tipps bin ich immer dankbar.

 

Finde es übrigens toll wie mir hier weiter geholfen wird.:)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Entschuldige bitte, aber den Zahn mit dem passenden Schnitt finden, muss ich Dir leider ziehen :hug:

 

wenn Deine Maße nicht exakt mit der, eines Schnittherstellers übereinstimmt, wirst Du den passenden Schnitt für Dich nicht finden.

 

woher ich das so genau weiß? Am Anfang meiner Nähkarriere habe ich einige Shirtschnitte gekauft, die alle nicht wirklich gut gepasst haben. Dann habe ich von einem gut passendem, aber nicht mehr neuem Shirt, den Schnitt abgenommen. Das war im Verhältnis zu vorher schon ziemlich gut, aber die Ärmel hatten Verbesserungsbedarf. 

Dann hatte ich irgendwann mal eine Shirtoptimierung ausprobiert. 2 Schnitte zusammengelegt. Das war auch wieder besser, aber noch nicht richtig gut. Wenn Du weißt was ich mein ;) 

Ich weiß nicht wie oft mir geraten wurde einen Grundschnitt zu konstruieren. Da käm ich viel schneller ans Ziel. Das habe ich immer verworfen. Weil Konstruieren nicht meins ist. ABER jetzt nach keine Ahnung wie viel Jahren? 5? Habe ich Anfang des Jahres endlich angefangen, und bin dabei meinen Grundschnitt zu erstellen. Das dauerte so lange, weil ich zwischendurch einen echten Hänger über 2—3 Monate hatte. 

Im Moment bin ich gut dabei, und hoffe Ende des Monats einen fertigen Oberteil—Grundschnitt für Webware zu haben. In meinem Craftsy Kurs —heißt jetzt bluprint— wird aus diesem auch ein Grundschnitt für „knitware“ eerstellt.

 

sorry, dass das jetzt so lang wurde 😳 ich wollte Dir nur meine Erfahrung mitteilen. Ich weiß aber auch, dass jede ihre eigene Erfahrung machen muss. Viel Erfolg, egal welchen Weg Du jetzt gehen willst :hug:

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 11 Stunden schrieb AndreaS.:

... Habe ich Anfang des Jahres endlich angefangen, und bin dabei meinen Grundschnitt zu erstellen. Das dauerte so lange, weil ich zwischendurch einen echten Hänger über 2—3 Monate hatte. 

Im Moment bin ich gut dabei, und hoffe Ende des Monats einen fertigen Oberteil—Grundschnitt für Webware zu haben. In meinem Craftsy Kurs —heißt jetzt bluprint— wird aus diesem auch ein Grundschnitt für „knitware“ eerstellt.

 

Welchen Kurs hast du denn? Verrätst du mir das, ich habenämlich auch einen, in dem ich irgendwann stecken geblieben bin.

LG Rita

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted (edited)

@3kids Na klar verrate ich Dir das Rita :) Ich habe von Suzy Furrer "The Bodice Sloper".

Edited by AndreaS.

Share this post


Link to post
Share on other sites

genau den habe ich wohl auch

Danke, Rita

Share this post


Link to post
Share on other sites

Meine Erfahrung mit dem selber erstellen ist übrigens genau umgekehrt... ich hatte auch zwei Versuche mit zwei unterschiedlichen Büchern.

 

Habe dann aber festgestellt, daß im Schulterbereich und derm Armausschnitt die McCalls Schnitte ganz gut zu meinem Körper (und mienen Wünschen) passen und habe das Wissen aus der Schnittkonstrukton dann dafür verwendet, mir deren Schnitte anzupassen.

 

Was sehr gut funktioniert und um ein vielfaches weniger aufwendig war, als die Grundschnittkonstruktion vorher.

 

Heißt: hängt einfach immer vom eigenen Körper ab und davon, wie viele verschiedene (gute) Schnitthersteller man bereit ist, auszuprobieren. Kann so sein, kann auch anders sein.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Um einen guten Grundschnitt zu haben der dann vernünftig sitzt braucht es einfach einen Brustabnäher , sonst muss man halt Kompromisse mache und schauen wie weit man damit leben kann.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Am 14.5.2019 um 07:46 schrieb AndreaS.:

Entschuldige bitte, aber den Zahn mit dem passenden Schnitt finden, muss ich Dir leider ziehen :hug:

Deswegen schrieb ich ja einen passenderen :classic_wink: den passenden Schnitt wird es nicht geben. Wäre nur schön wenn sich die Änderungen in Grenzen halten.

Ein Buch zur Schnittkonstruktion hab ich auch schon seit Jahren rum liegen. Vor einigen Wochen hab ich mich mal komplett vermessen und überlegt ob ich mit der Konstruktion beginne.

Hab aber dann versucht den Schnitt eines Oberteils abzunehmen und paralell dazu den oben erwähnten anzupassen. Hab also mehrere Baustellen 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 1 Stunde schrieb lausi1:

Deswegen schrieb ich ja einen passenderen :classic_wink: den passenden Schnitt wird es nicht geben. Wäre nur schön wenn sich die Änderungen in Grenzen halten.

Ein Buch zur Schnittkonstruktion hab ich auch schon seit Jahren rum liegen. Vor einigen Wochen hab ich mich mal komplett vermessen und überlegt ob ich mit der Konstruktion beginne.

Hab aber dann versucht den Schnitt eines Oberteils abzunehmen und paralell dazu den oben erwähnten anzupassen. Hab also mehrere Baustellen 

So investiert man  Zeit (die man meistens nicht hat) obwohl man es besser weiß und am Ende steht dann doch ein Kompromiss den man aber eigentlich nicht wollte.

Dein Bauchgefühl hat Dir eigentlich was geflüstert als Du das Buch gekauft hast und den Anfang hast Du gemacht. Warum also nicht eins nach dem anderen

Share this post


Link to post
Share on other sites

@lausi1: Stofftante hat Dir ja indirekt weitere Hilfe angeboten! So habe ich das zumindest verstanden mit ihrer Frage, wie es weitergehen soll. Ich denke, da wärest du in guten Händen. 

 

PS: ich würde immer noch am ersten gezeigten Shirt weitermachen, da war keine FBA nötig und die restlichen Punkte erschienen mir relativ unaufwändig.

 

Aber ich weiß schon...Zeit und Nerv.

 

Wenn ich die mal habe, optimiere ich mir auch ein Shirt. Bei schwankendem Gewicht aber auch keine Option :silly:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.