Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

Recommended Posts

vor 57 Minuten schrieb stofftante:

Über den Hüften ist es zu eng - oder die Rückenlänge zu lang.

Ich habe es etwas länger gemacht.

 

vor 58 Minuten schrieb stofftante:

Ein Versuch mit Webware wäre einfacher.

Ich hab nur Schnitte für dehnbare Stoffe, da ich ja Langarm- und T-shirts nähen möchte.

 

Aber könnte ich dann nicht auch die Schulter am Halsansatz begradigen/verkürzen und den Ausschnitt nach unten legen? Dann wird es doch weniger Stoff im oberen Bereich.

vor einer Stunde schrieb sikibo:

Ich mag die bei Shirts auch nicht und mache lieber die "Fake-FBA", also in Brusthöhe seitwärts einen leichten Bogen dranzeichnen und 2 cm Länge einfügen. Die Länge in Brusthöhe einhalten (ist so wenig, dass nicht mal gekräuselt werden muss).

Vielleicht werde ich das auch mal versuchen. 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich würde an deiner Stelle so vorgehen:

Den Schnitt kopieren und den Halsausschnitt verkleinern. Rundum um die Bündchenbreite anzeichnen.

Dann die gerade Schulter einfügen. Siehe Bild. Du schneidest das Armloch großflächig aus. Dann verschiebst Du es hinten und vorne (Achtung genau sein!) 1 bis 1.5 cm hoch. Und klebst die Teile wieder aneinander. Du ziehst mit dem Lineal eine Linie und verbindest damit Halspunkt und Schulterpunkt. Der überstehende Rest wird abgeschnitten. Das ist dein neuer Schnitt mit der ersten Änderung. Du mißt nochmal den Umfang nach, an dem dein Shirt enden soll. Du brauchst mindestens das Körpermaß dort. Ist der Umfang zu klein - nach der Taille an beiden Seitennähten je 1/4 der Maßdifferenz anzeichnen - bei 2 cm sind das 0.5 cm.

 

Dann wird zugeschnitten - opfere einen Stoff, der dir nicht so gefällt. Nahtzugabe an der Schulter 3 cm und an der Seitennaht 2 cm , Saum 3 cm.  Mit diesen Nahtzugaben kannst Du später alle noch anstehenden Änderungen nähen.

Ausschneiden (Nicht den Ärmel!), um den Halsausschnitt eine Stütznaht nähen und Teil zusammen nähen - Stichlänge 6 mm. fertig. Anziehen - Foto machen.  Von vorne - von hinten - von der Seite. Guter Platz für das Handy ist die Fensterbank. Handy an einen Stapel Bücher aufrecht stehend gelehnt.

lg

heidi

gerade schulter.png

Share this post


Link to post
Share on other sites

Vielen Dank stofftante, ich mach mich gleich mal ran.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 19 Stunden schrieb nowak:

 

Normen sind generell freiwillig... ;)

 

Aber da die deutschen BH-Größen tatsächlich Unterbrustband in Zentimeter plus Körbchengröße sind, sind die Angaben doch recht klar.  Und die deutschen Hersteller halten sich in der Regel auch an die Norm (plus 2cm pro Körbchengröße.)

Theoretisch sind alle deutschen Bh-Tabellen, die ich gesichtet habe (und das sind viele) so aufgebaut, dass die Größe dem Unterbrustumfang entspricht. Tatsächlich ist der BH dann immer viel zu weit. Passende Bh sind bei mir und auch bei meiner Tochter in der Nr., die 10 cm kleiner heißt. Geringe Schwankungen um wenige cm je nach Modell und Hersteller kommen vor.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted (edited)

Ich hab die Schulter jetzt 1cm nach oben gesetzt und nur die Taille nach unten verlegt, den Brustpunkt hab ich auch mal eingezeichnet. 

Genäht in Gr. 38. Am Armausschnitt ist noch etwas viel Stoff, hab da auch mehr als die Nahtzugabe stehen lassen. 

Ich hab das Gefühl dass jetzt gar nichts passt :classic_sad:

2019-05-11 19.24.06.jpg

2019-05-11 19.23.04.jpg

2019-05-11 19.19.36.jpg

2019-05-11 19.19.30.jpg

Edited by lausi1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich bin zwar viel dicker wie du, aber wenn man das übersieht, könnte die Bileer von mir sein. Zieh mal die Schulter da hin, wo sie hingehört, oben auf die Schulter. Wenn du dich dann bewegst, haut die dann wieder ab nach hinten? Bei mir liegt das an den Armen - nicht den Ärmeln. Hinten ist das Armloch zu klein, durch die  Bewegung drückt der hintere Bereich der Achsel auf den Stoff und schiebt ihn runter. Aber warte mal, wasHeidi schreibt. Evt muss nur die NZG weg. 

Viel Erfolg

Rita

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 8 Minuten schrieb 3kids:

Zieh mal die Schulter da hin, wo sie hingehört, oben auf die Schulter. Wenn du dich dann bewegst, haut die dann wieder ab nach hinten?

Ich habs jetzt mal auf links angezogen, da stört die Nahtzugabe nicht so. Die Schulter bleibt schon da wo sie ist. Ich habe auch das Gefühl, dass da Armloch unten zu klein ist, evtl. Ist es zu weit nach oben geschoben, denn an der äußeren Schulter steht der Stoff etwas ab.

 

Am meisten stört mich gerade die Falte am Nacken, warum klafft der Ausschnitt da so auf?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das Shirt scheint mir an der Hüfte aufzustehen? Hängt das an deinen Schulter oder steht das auf der Hüfte?

(Im Zweifelsfall mal die Seitennaht bis zur Taillen auftrennen und gucken, wo sich das Shirt dann hinbegibt, wenn es darf.)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Entweder die FBA Methode oder nimm den Schnitt eine Nummer Größer so das es im Brustbereich passt und ändere lieber die Taille und Hüfte auf Dein Maß. 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ja, an der Seite muss es noch weiter, vor allem an der Hüfte. Der Stoff ist fester als die melierten, die sind sehr dünn und fallen ganz anders. Wobei das Weihnachtsshirt ja auch weiter ist, obwohl gleicher Schnitt. Vielleicht weil das gleich mit der Ovi genäht wurde und ich da wohl nicht ganz auf dem Strich nähe sondern gerne was stehen lasse.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 10 Minuten schrieb Hand-made:

oder nimm den Schnitt eine Nummer Größer so das es im Brustbereich passt und ändere lieber die Taille und Hüfte auf Dein Maß. 

Wäre bei dem aktuellen Ergebnis auch eine Überlegung, aber ob das die Falten im Oberbrustbereich/am Armausschnitt mindert?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Also ich suche mir bevorzugt was, was an Schulter und Armen relativ gut passt und ändere den Rest.

 

Wobei ich zugebe, dass das bei geraden Schultern schwieriger sein dürfte.

 

(Ich habe inzwischen meine bevorzugten Schnitthersteller, wo ich weiß, wie ich ändern muß und wo ich nur das ändern muß, was nicht so schwierig ist. Sprich... wenn ein Schnitt nicht gut sitzt, hilft es manchmal, einen anderen Anbieter zu nehmen.)

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 1 Minute schrieb nowak:

(Ich habe inzwischen meine bevorzugten Schnitthersteller, wo ich weiß, wie ich ändern muß und wo ich nur das ändern muß, was nicht so schwierig ist. Sprich... wenn ein Schnitt nicht gut sitzt, hilft es manchmal, einen anderen Anbieter zu nehmen.

 

Da bin ich noch auf der Suche. Lillesol und pelle ist anscheinend nicht meins. Hab zwei Schnittmuster für weich fallende Stoffe (Modal) die ganz gut passen (vinossa von lillestoff und Florenz von Pech und Schwefel). Ich finde es nur schwierig, weil oft nur das Brustmaß angegeben wird und eine Maßtabelle fehlt oder nur wenige Werte enthält.

Falls ihr passende Schnitte für meine Maße kennt, nur her damit!

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Meine erste Regel ist ja: gibst du mir keine Maße an, kaufe ich deinen Schnitt nicht. :classic_ninja:

 

Und auch wenn man hinterher Shirts aus weichem Stoff nähen will... fürs Testen ist tatsächlich ein Schnitt für Webstoff besser, weil er halt die Passformfehler deutlicher zeigt und man so auch besser sieht, wie man sie beheben kann.

 

Welche Schnitthersteller hast du denn schon ausprobiert?

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 24 Minuten schrieb nowak:

Meine erste Regel ist ja: gibst du mir keine Maße an, kaufe ich deinen Schnitt nicht. :classic_ninja:

So werde ich das künftig auch machen. Und es muss ne A0 Datei dabei sein, oder ein Fertigschnitt.

 

Ich schau mal bei den mix und match schnitten, die sind glaub ich für Webware. 

 

Ich hab Schnitte von mialuna und kibadoo die sind ganz o.k.

Das von laveya hab ich noch nicht vernäht. Was von lillestoff und dann einzelne Schnitte von unbekannteren Designern (Milchmonster z.B.)

Die namhafteren Schnittdesigner hab ich noch nicht versucht, da ist glaub ich auch wenig dabei was mir gefällt. Müsst ich nochmal schauen.

Vor Jahren hab ich mal Burda Schnitte benutzt, da waren die Proportionen aber noch andere.

Ich werd mal die Maßtabellen besser vergleichen, die von Pech und Schwefel passt bis jetzt am besten zu meinen Maßen.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich gebe zu, daß mir die meisten der neueren Firmen nicht viel sagen (außer daß ich vielleicht mal den Namen gehört habe).

 

Ich habe vor vielen Jahren festgestellt, daß mir die Schnitte aus dem Hause McCalls (Butterick, Vogue) am Besten passen und nehme viel die. Wobei ich eh nicht mehr so viele neue Schnitte nehme, weil ich inzwischen eine gewisse Anzahl von angepassten Basisschnitten für mich habe und modische Details kann ich mir dann selber hinbasteln. Das ist meist einfacher, als den Schnitt passend zu machen.

 

Von Burda klaue ich mir dann eher die Details, wobei ich bei deren Schnitten auch weiß, wie ich sie so halbwegs passend bekomme.

 

(Speziell zum Anpassen gibt es von Vogue auch eine "Fitting Shell". Damit ermittelt man quasi die passende Grundform, um die dann auf andere Modeschnitte anzupassen. Ich hatte den für Hosen mal in der Hand, die Anleitung, wie man vorgeht war so dumm nicht. Sehr systematisch. Vieles davon könnte man auch mit einem anderen Schnitt machen.) 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich habe mir das "Pech und Schwefel" mal kurz durchgeguckt.

 

Da fällt mir bei den Photos allerdings auf, daß bei den schmal geschnittenen Oberteilen und Kleidern auch auf fast allen Photos diese Falten zu sehen sind, die du nicht haben willst.

 

(Wenn auf vielen Beispielbildern was zu sehen ist, was man so nicht haben will... liegt es vermutlich am Schnitt. Wenn es bei vielen oder allen Modellen ist... liegt es vermutlich an der Schnittbasis. Wenn man das nicht haben will... nimmt man besser einen anderen Anbieter.)

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted (edited)
vor 30 Minuten schrieb nowak:

I

 

 

Ich habe vor vielen Jahren festgestellt, daß mir die Schnitte aus dem Hause McCalls (Butterick, Vogue) am Besten passen und nehme viel die. Wobei ich eh nicht mehr so viele neue Schnitte nehme, weil ich inzwischen eine gewisse Anzahl von angepassten Basisschnitten für mich habe und modische Details kann ich mir dann selber hinbasteln. Das ist meist einfacher, als den Schnitt passend zu machen.

 

Von Burda klaue ich mir dann eher die Details, wobei ich bei deren Schnitten auch weiß, wie ich sie so halbwegs passend bekomme.

 

 

Genau so mach ich es auch:classic_biggrin:!

Edited by chittka

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted (edited)

Die Schulternaht gehört aber nicht d hin, wo sie auf deinem Bild ist. 

So ungefähr würde ich die bei mir platzieren, vor allem auf der Armkugel käme ich daraus. Am Hals ist die höchste Position die beste.

Vorne ist meine Schulternaht steiler als das Original, hinten flacher.

Ich nähe allerdings auch kaum Shirts, aber wenn, dann nutze ich die Erkenntnisse von den Sachen aus Webstoff.

LG Rita

PS: bei der Position außen kannst du durch das steiler Stellen auch die Falte quasi in die Schulternaht wegschieben

1855892442_2019-05-1119_23_04.thumb.jpg.89c6e16fd3315188e89a1284516cedf9(1).jpg

Edited by 3kids
PS

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 23 Stunden schrieb lausi1:

Hier sing noch mal Fotos vom lillesol Schnitt. Da ich im unteren Bereich schon Weite weg genommen habe frage ich mich, ob ich nicht mind. eine Nummer kleiner gehen könnte und dann die FBA mache und den Schulterpunkt verlege. Hier sieht man auch nochmal, dass über der Brust zu viel Stoff ist. Das wurde schon mal von jemandem geschrieben. Bekomme ich das alles weg indem ich die Schulter anpasse?

 

 

 

 

Nach meinem Eindruck sieht man gerade auf dem Foto mit der Rückenansicht, dass das Teil wenigstens oben um die Arme zu breit ist; die Armausschnitte ragen für mein Empfinden viel zu weit in den Arm hinein; da finde ich das Teil zu breit. Das ist ja ein typischer Effekt wenn man ein Teil nach dem BU auswählt und mehr Körbchen hat, dass es oben insgesamt zu weit ist.

 

Wenn du die SM-Größe nach dem Oberbrustumfang auswählst, und dann eine FBA einfügst, würde es besser passen, vermute ich sehr stark.

 

Dann aber auch noch die Änderungen für die Schulter machen. Und gucken, welche Größe du genau an der Hüfte brauchst, wie stofftante schreibt. Mit den Falten dort im Rücken kannst du dich aber vielleicht besser in der nächsten Änderung befassen; ich würde erstmal oben anfangen. Du könntest an den Seitennähten ab Taille bis Hüfte mehr Nahtzugabe lassen (mind 5 cm), dann könnte man das darüber noch anpassen, wenn der Rest oben herum dann passt.

 

Der Wichtel-Stoff ist ja voll süß! :)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Am Armausschnitt hab ich etwas mehr Nahtzugabe stehen lassen, damit ich den Armausschnitt noch ändern könnte evtl. täuscht es deswegen. Ich hab im Schnittmuster jetzt die FBA gemacht und möchte dann noch den Schulterpunkt nach vorne verlegen, das müsste ich ja eigentlich zuerst machen.

Es steht überall noch so viel Zugabe, dass es aus dem Probestück noch klappen müsste. 

Ich schlupf aber erst noch mal rein und steck evtl. die Nahtzugabe zurück

Share this post


Link to post
Share on other sites

Es sind  jetzt ein paar Dinge klarer. Der Rücken ist zu weit, das Vorderteil bräuchte diese zuviel Weite.

Der Hals steht hinten und vorne ab. Die Schulternaht liegt nach hinten.

Das vordere Armloch liegt nicht richtig am Körper an und zeigt diese Falte. (wenn Du das absteckst, kannst Du das als Abnäher nehmen). Es ist schlicht zu groß.

 

Wie und warum die Taille nach unten verlegt wurde, kann ich nicht nachvollziehen.

Es gibt in einem Schnitt so was, das nennt sich Balance (horizontal und vertikal). Hier z.B. das Verhältnis  Vorderlänge zu Rückenlänge.

Denk Dir am Körper von der Seite ein Maßband, daß vom Hals-Schulterpunkt gerade runter zu Taille läuft . Einmal vorne - einmal hinten. Jetzt ist der Vorderkörper bedingt durch den Brustkorb etwas vorgewölbt und darum länger als der Rücken. Bei Damen wird die Vorderlänge noch länger, je nach Busen (Vorderlänge = Rl + X) . Wie lang die Rückenlänge ist, hängt ab von der Körpergröße, der Haltung und dem Körpertyp. Schnitte werden meist für 168 cm gemacht. Ist man größer oder kleiner ist erst mal an VT und RT eine Anpassung fällig.  Ist jetzt die Rückenlänge zu lang sitzt das Teil an der Hüfte auf, weil der Hüftbogen am Körper eher da ist als am Schnitt.

bin auf deine Änderung gespannt. Das Bild der Schulternaht ist leider nicht zu gebrauchen.

lg

heidi

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted (edited)
vor einer Stunde schrieb stofftante:

 Wie und warum die Taille nach unten verlegt wurde, kann ich nicht nachvollziehen.

Weil ich die im SM ausgemessen habe und da meine Messwerte eingetragen habe (vordere Länge). 

 

Ich bin ja nur 1,60m groß, das heißt den Rücken müsste ich sowieso kürzen. Beim Vorderteil hat das mit der Länge immer toll geklappt, weil sich das um die Brust verteilt.

Wenn ich jetzt die FBA mache ist es aber vorne wahrscheinlich auch zu lang.

 

Hier noch mal Fotos mit abgesteckter Nahtzugabe am Arm. Die Schulternaht ist definitiv zu weit hinten.

Und der viele Stoff am Hals stört mich, ich finde auch, dass die "Träger" etwas weit außen sitzen (und/oder der Ausschnitt zu weit ist). 

 

Vielleicht sollte ich noch mehr an meiner Körperhaltung arbeiten, glaube das ist einfacher als ein Schnittmuster anzupassen :roller:

 

Ihr kennt jetzt dann meine ganze Wohnung, aber ich muss meinem Mann immer mit dem Handy hinterher laufen :classic_laugh:

2019-05-12 10.32.52.jpg

2019-05-12 11.19.29.jpg

2019-05-12 11.20.39.jpg

2019-05-12 10.31.19.jpg

Edited by lausi1

Share this post


Link to post
Share on other sites

im Anhang jetzt die 2. Änderung; erst am Schnitt, dann am Shirt.

Du gibst vorne 1 cm zu und nimmst hinten 1 cm raus. Sollest Du die FBa schon gemahct haben, nur die 2. Änderung machen.

Wieder einschneiden aber jetzt oben ein klein bißchen noch zusammen lassen. Dann aufdrehen 1 cm  und im Rücken  1 cm zudrehen. Linie zur Taille ziehen.

Mit den angegebene Nahtzugaben geht das.

 

lg

heidi

gerade schulter2.png

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted (edited)

Da das Ganze mittlerweile doch enorme Ausmaße annimmt und ich eigentlich nichts mehr dazu schreiben wollte, weil sich hier doch einige User mit deutlich mehr Wissen und Erfahrung beteiligt haben, es mir aber trotzdem in den Fingern juckt, hier (m)ein Primitivvorschlag :D:

 

1. Bei dem ersten am Anfang gezeigten Shirt war ja sichtbar keine FBA notwendig, Cupgröße hin oder her. Da ging es nur um die Falte und um die Brust saß es gut.

 

2. Es wurde festgehalten, dass wegen vorgebeugter Schultern die Schulternaht nach vorne gelegt werden sollte UND der Schulterpunkt zu weit außen liegt.

 

Daraus würde ich Nähdummie jetzt folgendes basteln, und ich weiß, basteln trifft es gut 😊:

 

a) Schulterpunkt nach innen verlegen.

b) im VT die Schulternaht nach vorne verlegen, im RT nicht (Aufschrei ;)?). Ärmel und Armkugel nicht antasten, sondern hier den Materialvorteil des Jerseys nutzen, so 1- 2 cm lassen sich verteilen (oder wenn genug Ärmelweite an der Armkugel vorhanden ist, vielleicht doch den Ärmel ein wenig in der Weite reduzieren).

 

VIELLEICHT führt das zum gewünschten Ergebnis, denn SO VIEL Stoff ist da gar nicht zu viel bei der Falte. Ich weiß, das ist sehr pragmatisch und unfachmännisch Genauso pragmatisch wäre es übrigens auch, die Armnaht (die, mit der der Ärmel am VT und RT festgenäht wird, meine ich) und ggf. die Seitennähte an den entsprechenden Stellen nochmal enger zu machen. Auch so etwas kann schon zum Erfolg führen. Wobei Hilfe von Stofftante oder auch den anderen guten Geistern hier bestimmt besser ist als meine :engel:.

 

Alternativ gibt es im Netz schöne Anleitungen, wie man ein passendes Shirt kopieren kann. So man es denn hat.

 

Ich kann gut verstehen, wenn @lausi1 den perfekten Shirtschnitt zusammenstellen möchte, sehr gut sogar. Wäre DIE Basis für viele weitere Versionen. 

 

Wünsche dir viel Erfolg, egal wie :ja:!

 

 

Edited by Marieken

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.