Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

Recommended Posts

Hi,

 

ich bin verzweifelt auf der Suche nach einer Folie oder etwas dickerem DURCHSICHTIGEM Material, worauf ich ein Schnittmuster übertragen kann, wenn ich z.B. möchte, dass ein grosses Motiv an einer bestimmten Stelle im Schnitt plaziert wird, da muss ich ja sehen, wo das Schnittmuster aufliegt.

 

Ich hab jetzt ein etwas kleineres Schnittmuster gehabt und mit das entsprechende Schnitteil innen aus einem Karton ausgeschnitten, so dass ich den Rest-Karton noch als Rahmen aussen herum habe, so konnte ich das auch verschieben und entsprechend plazieren, jetzt möchte ich aber etwas Grösseres nähen, das auch noch aus zwei nebeneinander liegenden Teilen besteht, da muss ich die Teile richtig plazieren können.

 

Ich finde unter "Schablonenfolie" nur Plotterfolien, die kleben. Aber es muss doch auch was anderes geben, das nicht klebt? oder vielleicht auch ganz dünnes Plastik/Plastikfolie? so was ähnliches wie man z.B. bei Röntgenbildern hat? nur durchsichtig oder einigermassen durchsichtig? Gibts da Tips von Euch? Oder auch Alternativen? Andere Ideen?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Malerabdeckfolie aus dem Baumarkt? Gibts in unterschiedlichen Dicken - ich verwende die extrastarke. Es gibt auch noch diverse andere Baumarkt-Folien, die noch dicker sind.

 

Wenn es von der Steigkeit eher wie Karton sein soll - Windradfolie - da hatte ich zumindest mal durchsichtige - das war DIN A3 - keine Ahnung, ob es das auch nochin größer gibt.

 

Sabine

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted (edited)

Hallo,

 

es gibt bei Ikea  (manchmal auch beim Aldi als Angebotsartikel) so eine Einlage für Schubladen klick.

Die ist noch halbwegs durchsichtig, relativ dick - man kann also gut dran lang zeichnen bzw. schneiden -

und sogar relativ rutschfest.

Ich nehm die ganz gerne für kleine Schnittmuster, die ich immer mal wieder verwende. Ist halt leider in der Größe begrenzt.

 

Grüße, Sabine

 

Edited by eigenhaendig

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted (edited)

Mein Standard-Tipp: Malerabdeckfolie von Obi, die Eigenmarke; liegt im Regal mit den Pinseln, Farbrollen und Farben. Die gibt es in verschiedenen Stärken; ich nehme immer die dickste (rote Verpackung, glaube ich?). Die ist anständig fest und raschelt nicht. Gibt es in verschiedenen Größen, iirc; ich nehme immer die größte Packung, die hat so 20 qm, iirc.

(Ich habe auch andere Folien ausprobiert, aber die meisten sind mir eben zu dünn und raschelig, das kann ich nicht haben.)

Edited by Capricorna

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted (edited)

Ja genau, dicker soll es sein, damit es schön liegt und nicht rum knittert. Da mus sich mal schauen.

 

Dachte nicht, dass es so dicke Malerabdeckfolie gibt, die dann schön plan liegt.

 

@eigenhaendig

So eine Schubladenplatte würde mir auch reichen.

 

Ist die wirklich durchsichtig, also so, dass ich was sehen kann, ich muss ja den Schnitt drauf pausen vor dem Ausschneiden und später auch den Stoff sehen können.

Edited by nalpon

Share this post


Link to post
Share on other sites

Malerfolie habe ich früher auch genommen. Die richtig dicke ist unhandlich, andere wieder zu dünn, klebt.. naja alles nicht das Wahre.

 

Jetzt nur noch die Schwerlastmüllbeutel von Action.

 

Ich bin echt verwundert, gibt es wirklich noch Hobbyschneiderinnen, die das nicht kennen?   Oder habt ihr keinen Action?

 

LG

 

Cora

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich nehme auch die dicke von Obi.  (Lux, die Eigenmarke)

 

Bzw. die heißt dann glaube ich Abdeckplane.

 

Da steht drauf, wie viele Mikrometer die dick ist, daher kann man die Sorten gut unterscheiden.

 

Die ist noch dünn genug, um sie festzustecken, aber nicht knitterig.

 

Wer es noch fester mag... diese transparenten Plastiktischdecken, die gibt es manchmal auch als Meterware. Das geht dann aber nur mit Gewichten.

Share this post


Link to post
Share on other sites
2 hours ago, nalpon said:

so was ähnliches wie man z.B. bei Röntgenbildern hat? nur durchsichtig oder einigermassen durchsichtig?

Dann würde ich mir im (nicht wirklich modernen) Grafischen Gewerbe alte Filme (von denen einst Druckplatten kontaktkopiert wurden) zusammenschnorren. Das Zeug ist oft auf mit Tesa auf #"Montagefolie" geklebt. Selbst Film für Bücher oder so dürfte durchsichtig genug sein. ca 70x100cm ist ein gängiges Standardmaß und vermutlich im 100er Pack im Fachhandel erhältlich.

Disclaimer: Ich hab danach nie genäht mir aber Airbrushschablonen draus gebastelt. 

Share this post


Link to post
Share on other sites

@Cora_H, habe keine Ahnung wie die aussehen und "Action" ist sicherlich ein Geschäft, oder? Das gäbe es bei uns nicht.

 

@nalpon, ich hatte früher die Malerfolie extradick und jetzt Baufolie von Toom. Die vom Bauhaus ist zu dick und zu fest, die von Toom ist deutlich besser. Bekomme ich aber besorgt, weil wir keinen Toom haben.

 

LG Andrea

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ha apropos tischdecke:

Mir fällt gerade ein, ich hab so ein Wachstuch-Paket mal bestellt, da war durchsichtiges auch dabei, das versuch ich erst mal. Wenn das nicht funktioniert geh ich nach dem Feiertag mal im Baumarkt auf die Pirsch

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Meine beste Folie war als „Bauplane“ bezeichnet, hab aber vergessen, welcher Baumarkt das war. Die hat nicht geraschelt, sich nicht gedehnt und war noch gut durchsichtig. Die Schubladeneinlage von Ikea nehme ich für BH Schnittmuster.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich nehme die von Hornbach extra stark, die von Bauhaus ist hier eher gelblich und nicht plan.

 

Viele Grüße

 

Nina

Share this post


Link to post
Share on other sites

@ Andrea na wie so ein großer Müllsack halt aussieht 1-1,20 m hoch, aber halt durchsichtig und nicht in blau oder schwarz. 

Schön 10 Stück aufgerollt, das verweinfacht das Handling. Planen in 4x5 m sind mir zu unhandlich. 

Action ist eine holländische Kette, dass in D das 600 hunderste  Geschäft aufgemacht wurde ist auch schon ein paar Monate her. 

Aber gefährlich Deko und Bastelmaterial zu sehr kleinen Preisen.

 

LG

Cora

Share this post


Link to post
Share on other sites

@Cora_H, danke dir. So ein Action gibt es bei uns keinen. Diese Müllsäcke müsste es aber auch bei anderen Firmen geben, denke ich mal:classic_cool:

Auch mir sind die 4x5 m zu unhandlich, vorallem beim Zusammenlegen. Ich schneide mir immer ein Stück ab, dann geht es deutlich einfacher.

 

LG Andrea

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich verwende Architektenpapier. Das ist transparent, aber fest.

 

Mit Folie bin ich nie gut zurecht gekommen, die ist für mcih entweder steif oder fludderig.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Bei Hornbach gibt es Malerabdeckfolie auf der Rolle, jeweils 1x2m vorperforiert zum einfachen abreißen wie bei Mülltüten. Die Größe ist optimal für die meisten Schnittmusterbögen und lässt sich gut aufbewahren.

Ich mag es, dass die Folie sich quasi am Stoff fest saugt und ich nur ein paar Gewichte zum Zuschneiden brauche.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich habe auch alles durch und bin beim Architektenpapier hängengeblieben. Gibt es auch in einer schmaleren Rolle.

 

 

Oh, jetzt hab ich das mit dem Verlinken ausprobieren wollen. Scheinbar wird dabei automatisch das einzige Bild im Fred gezeigt. Das war keine Absicht, ist aber gut zu wissen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wenn es nur um Schnittmuster für Taschen und Portemonnaies geht, würde ich eher in Schreibwarenläden nach Schutzhüllen suchen. Ich benutze kein Architektenpapier, weil man alles gerollt aufbewahren muß...Früher hieß das Transparentpapier und im Büro hatten wir große Auszugschränke wo die A0 Zeichnungen lagerten. 

...heute ist es vielleicht anders....mein ehemaliges Büro hat aber auch nur solches.

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das Architektenpapier lässt hervorragend und exakt falten @jadyn. Insofern finde ich auch das Handling besser als bei Folie. Gerade vor ein paar Tagen habe ich ein Schnittmuster verwendet, das ich letztes Jahr noch auf Folie gemacht habe und war im Vergleich zum Architektenpapier ein bisschen genervt von wegen wegfliegen, ausbreiten, Haptik. 

 

Das mag aber auch alles unterschiedlich empfunden werden und ich sach mal, wenn das alles wäre, was nervt, hätte ich es verdammt gut :D.

 

Ich hab damals einer anderen Forumsnutzerin eine Probe zugeschickt. Vielleicht liest sie das ja. Ich weiß nämlich gar nicht, zu welchem Ergebnis sie gekommen ist :confused:. Oder hab’s vergessen :engel:. Denn nur zum Probieren ist direkt eine ganze Rolle relativ teuer, wenn man es dann doch nicht mag.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Siehste, so unterschiedlich sind die Geschmäcker und persönlichen Vorlieben!

Ich mag am Architektenpapier genau die scharfen Knicke nicht weil das halt immer irgendwo hochkommt beim Auflegen.

Ich stecke aber grundsätzlich nichts beim Zuschneiden und finde an "meiner" Folie toll, dass man sie super glatt streichen kann und sie liegt wo sie liegt.

Ich würd mal sagen

Versuch macht kluch 😉

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hier ist es wie mit allem....jeder findet seine Vorlieben......das sperrige Transparentpapierschnittmuster liegt auf dem Schrank mit  messerscharfen Knicken wollte ich nicht arbeiten ...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Bemerke gerade aufkommende Kindheitserinnerungen in Verbindung mit dem Papier...

Meine deutlich ältere Schwester kam als Bauzeichner-Lehrling häufig mit zerschnittenen Fingern nach Hause, sie musste oft Pläne falten :ohnmacht:

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor einer Stunde schrieb Nixe28:

Siehste, so unterschiedlich sind die Geschmäcker und persönlichen Vorlieben!

Ich mag am Architektenpapier genau die scharfen Knicke nicht weil das halt immer irgendwo hochkommt beim Auflegen.

Ich stecke aber grundsätzlich nichts beim Zuschneiden und finde an "meiner" Folie toll, dass man sie super glatt streichen kann und sie liegt wo sie liegt.

Ich würd mal sagen

Versuch macht kluch 😉

Kann man das bügeln, um es wieder gerade zu bekommen?

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 42 Minuten schrieb Nixe28:

Bemerke gerade aufkommende Kindheitserinnerungen in Verbindung mit dem Papier...

Meine deutlich ältere Schwester kam als Bauzeichner-Lehrling häufig mit zerschnittenen Fingern nach Hause, sie musste oft Pläne falten :ohnmacht:

 

Das waren dann sicher die Kopien ....wir haben auf Transparent vorgezeichnet. Die Zeichnerinnen mußten dann die Tuschzeichnungen machen und alles kopieren....und oft in 10 facher Abfertigung alles falten Ich habe sie nicht beneidet....

Wie glücklich sind jetzt alle mit dem PC....nur Zeichnerinnen braucht man kaum noch....

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.