Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

MiW

Adapter für Nähfüßchen - Hochschaft auf Niedriger Schaft

Recommended Posts

Meine Frage richtet sich an die Experten, die schon die verschiedensten Nähmaschinenmodelle unter ihrer Hand hatten.

 

Ich habe eine alte Singer Nähmaschine, eine 103-10, die Hochschaftfüße verwendet.

Ich möchte aber gern auch Niedrigschaftfüße verwenden, da ich da mehr Spezialfüße habe.

Nun dachte ich, es wäre möglich, einfach die Presserfußstange weiter herunterzusetzen, aber dann würde genau das passieren, wie auf dem Foto zu sehen, wo ich einen normalen Fuß mal angesetzt habe:

 

Ich brauche also wirklich einen Adapter, vielleicht so einen wie diesen hier:

 

Kenmore Super High to Low Shank Adapter-Use it w/Low Shank Singer like feet

 

Meine Fragen wären nun:

Haben alle Nähmaschinen, die Hochschaftfüße verwenden, diesen "Versetzer" Nadel zu Füßchenloch im Vergleich zu normalen Nähmaschinen?

Kennt jemand diesen Adapter und weiß daher, ob dieser Adapter diesen Versetzer ausgleicht (nur mal testweise Bestellen, da ist der zu teuer)?

Oder kennt jemand gar eine passende Alternative.

 

 

P1150653.JPG

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted (edited)

Hallo Michi,

ich vermute, dass der Kenmore-Adapter nicht funktioniert.

 

Ich habe mal nachgemessen:

Bei meinen Low-Shank Modellen (z.B. Pfaff 30, & 130, Phoenix 483, Singer 2282, Privileg irgendwas), die hier gerade in Reichweite stehen, beträgt der Abstand Mitte Schraubloch <-> Nadel ca. 14,5 mm (+/- 0,5 mm).

Bei den High-Shank Maschinen (Anker RZ, Gritzner GA, Meister 110) und auch bei den Ultra-High-Shank (Pfaff 138) messe ich einen Abstand von ca. 16,5-17 mm.

Die Differenz beträgt also Pi mal Daumen 2,5 bis 3 mm

Das dürfte etwa dem Abstand  Nadel-Stichloch auf deinem Foto entsprechen.

 

Bei dem Pfaff Adapter 6603, mit dem man Standard Füße mit niedrigem Schaft an der Pfaff 138 nutzen kann, kann man den Versatz deutlich erkennen (mit Bildersuche findest du ihn schnell). Der 6603 ist aber zu lang, der würde an der Singer nur funktionieren, wenn du zum Ausgleich die Drückerstange höher setzen würdest.

Außerdem ist er mit 50 bis 70,- Euro inkl. Versand auch ziemlich teuer.

 

Was funktionieren könnte, sind Klickadapter in der High-Shank-Variante für moderne Nähfüße. Passende Füßchensets gibt es aus China schon für kleines Geld.

Ich habe so einen Adapter hier, sobald ich ihn gefunden habe, probiere ich den mal aus und berichte.

 

Gruß

Detlef

Edited by det

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Detlef,

da bin ich schon mal schlauer.

 

Die Preise sind natürlich heftig, staune darüber immer wieder, wenn ganz einfach herzustellende Teile, nichts anderes als ein normaler Nähfuß, zu solch horrenden Preisen verkauft werden, wobei ursprünglich beim Hersteller das Teil sicher billiger war.

Du meinst sicher die Presserfußstange, die ich höher setzen müsste, wenn ich den Pfaff Adapter bekäme? Da werde ich wohl auf der Lauer bleiben müssen nach Angeboten.

Vielleicht wurden ja von den anderen Herstellern, die du genannt hast, auch Adapter herausgebracht?

 

Und du kannst gern mal berichten, sicher auch für andere interessant, ich werde mir den Klickadapter aber wahrscheinlich nicht kaufen. Mir ging es ja gerade darum, dass ich die verschiedenen Füße meiner Singer Haushaltmaschine auch an der 103 verwenden kann.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor einer Stunde schrieb MiW:

Die Preise sind natürlich heftig, staune darüber immer wieder, wenn ganz einfach herzustellende Teile, nichts anderes als ein normaler Nähfuß, zu solch horrenden Preisen verkauft werden, wobei ursprünglich beim Hersteller das Teil sicher billiger war.

Natürlich, der Adapter kostete in der Herstellung wahrscheinlich nicht mehr als ein Rollsaumfuß, den du für 2,- Euro kaufen kannst.

Es ist halt das Spiel von Angebot und Nachfrage, das hier zu deinen Ungunsten läuft.

 

Du kannst auch drei Pfaff 138 mit Tisch für 20,- Euro das Stück kaufen. Die Wahrscheinlichkeit, dass bei mindestens einer dieser Maschinen der 6603 Adapter im Zubehörkästchen liegt, ist recht hoch.

Ich habe mal eine 138 abgeholt, die "zu verschenken" eingestellt war. In Anbetracht der Tatsache, dass die Maschine inkl. Tisch ein halbes Jahr draußen im Regen gestanden hatte, war der Preis angemessen. Nachdem ich zuhause mir dann ihr Ruhe das Zubehör angeschaut habe, musste ich grinsen, als ich den o.g. Adapter dort fand, der durch die Blechdose auch gut vor der Witterung geschützt war. (Nein, ich gebe ihn nicht ab, zumindest nicht unter 60,- Euro)

vor einer Stunde schrieb MiW:

Du meinst sicher die Presserfußstange, die ich höher setzen müsste, wenn ich den Pfaff Adapter bekäme? 

Ja klar, ich ändere es oben ab.

vor einer Stunde schrieb MiW:

Vielleicht wurden ja von den anderen Herstellern, die du genannt hast, auch Adapter herausgebracht?

Ist mir nicht bekannt, wäre aber wahrscheinlich schon in irgendeinem Pfaff 138 Thread gepostet worden, wenn es so etwas woanders noch geben würde.

 

Gruß

Detlef

Share this post


Link to post
Share on other sites

 

vor 21 Stunden schrieb det:

Natürlich, der Adapter kostete in der Herstellung wahrscheinlich nicht mehr als ein Rollsaumfuß, den du für 2,- Euro kaufen kannst.

 

 

Habe mir gerade überlegt, wäre das nicht eine prima Gelegenheit für einen 3D-Drucker?

Außerdem könnte man dieser unverschämten Preistreiberei in die Quere kommen.

Habe aber keine Ahnung, was der Kunststoff aushält.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Man kann auch in Aluminium in 3D drucken.:classic_wink:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hmm,

ich habe ja schon eine ganze Menge Teile an einer Nähmaschine aus Kunststoff gesehen, aber noch nie eine Drückerstange oder eine Nähfußhalterung. Vermutlich reicht die Stabilität des Materials nicht aus.

Dann würde ich eher versuchen, den Adapter aus Messing selber zu bauen.

 

Du kannst die "unverschämte Preistreiberei" (sehe ich nicht so, das Teil ist halt selten und der Markt regelt den Preis) einfach beenden, in dem du 10.000 Stück davon in China orderst, vermutlich kostet das dann nicht mehr 2 oder 3 €/Stück und diese dann für 10,- Euro/Stück hier verkaufst.

 

Gruß

Detlef

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 14 Minuten schrieb NadelEule:

Man kann auch in Aluminium in 3D drucken.:classic_wink:

Auch eine Idee, es gibt bestimmt noch andere Materialien, da muss ich mal bei den Experten nachfragen.

 

Gruß

Detlef

Share this post


Link to post
Share on other sites

Mir fiele sonst nur noch ein, einen Abguß von einem Teil zu machen.

Aber auch das muß jemand haben...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Im dieses Moment gibt es die Möglichkeit im Metall 3D zu Printen & sinteren, aber billig ist es bestimmt nicht. Ich habe es versucht vor einem Jahr und es war 'nur' €350 für eine einfache Adapter wie hier besprochen. Erwartet sind billiger Möglichkeiten, aber das wird noch etwas dauern.

Share this post


Link to post
Share on other sites

OK, bleibt noch der Abguß, jedes Dentallabor kann das..

 

Hier gibt es Adapter, vielleicht ist etwas passendes dabei?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Die verlinkten Klick-Adapter hatte ich weiter oben schon eingebracht, die sind ja ausdrücklich nicht erwünscht.

 

vor einer Stunde schrieb Drikusniet:

Im dieses Moment gibt es die Möglichkeit im Metall 3D zu Printen & sinteren, aber billig ist es bestimmt nicht. Ich habe es versucht vor einem Jahr und es war 'nur' €350 für eine einfache Adapter wie hier besprochen. 

Dagegen ist der Pfaff 6603 ja richtig günstig  :classic_huh:

 

Gruß

Detlef

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 3 Stunden schrieb det:

Du kannst die "unverschämte Preistreiberei" (sehe ich nicht so, das Teil ist halt selten und der Markt regelt den Preis) einfach beenden, in dem du 10.000 Stück davon in China orderst, vermutlich kostet das dann nicht mehr 2 oder 3 €/Stück und diese dann für 10,- Euro/Stück hier verkaufst.

 

 

Wahrscheinlich bin ich zu wenig Kapitalist und zu sehr kapitallismuskritisch, um das als Regelnorm zu sehen.

Immerhin hat der Adapter beim Hersteller wohl mal um die 20,- € gekostet (so wie jetzt auch noch die von Kenmore oder Brother) und die, die den jetzt für 60 - 70,- € verkaufen, haben null Anteil an der Herstellung, aber das ist müßig... ;), lassen wir das.

Und in China ist der wohl leider als Marktlücke noch nicht entdeckt worden.

 

vor 2 Stunden schrieb NadelEule:

Hier gibt es Adapter, vielleicht ist etwas passendes dabei?

 

Wäre eine Alternative, aber ich wollte gern meine vorhandenen Singer-Niedrigschaft-Spezialfüße verwenden.

Die Klickadapter nützen da erstmal nichts. Und die von Brother oder wie oben Kenmore passen wohl wirklich nicht.

Aber vielen Dank für deine Hilfe.

 

Frohe Ostern allen!

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted (edited)

umgewandelt in PN, da OT

 

Edited by det
umgewandelt in PN, da OT

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich habe jetzt auch nochmal ein Bild von vorn und genau von der Seite gemacht mit dem normalen Nähfüßchen.

Da sieht man deutlich, dass es nicht nur einen Versetzer nach vorn sondern auch nach rechts gibt.

 

Was jetzt von Interesse wäre, wenn du @det an deine Pfaff 138 ein normales Nähfüßchen ohne den Adapter dranschraubst, sieht das genau so aus, wie auf den zwei Bildern?

Wenn nicht, müsste ich mir gar keine Gedanken mehr wegen des Adapters 6603 machen.

P1150659.JPG

P1150660.JPG

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Michi

vor 7 Stunden schrieb MiW:

Ich habe jetzt auch nochmal ein Bild von vorn und genau von der Seite gemacht mit dem normalen Nähfüßchen.

Da sieht man deutlich, dass es nicht nur einen Versetzer nach vorn sondern auch nach rechts gibt.

 

Was jetzt von Interesse wäre, wenn du @det an deine Pfaff 138 ein normales Nähfüßchen ohne den Adapter dranschraubst, sieht das genau so aus, wie auf den zwei Bildern?

 

Jepp, es sieht im Prinzip genauso aus, allerdings sitzt der Nähfuß bei der 138 höher.

 

Hast du denn bei der Drückerstange genug "Luft" nach oben, damit der Adapter 6603 verwendet werden kann?

Du müsstest sie ca. 8 bis 9 mm höher setzen.

 

Gruß

Detlef

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor einer Stunde schrieb det:

Hallo Michi

 

Jepp, es sieht im Prinzip genauso aus, allerdings sitzt der Nähfuß bei der 138 höher.

 

Hast du denn bei der Drückerstange genug "Luft" nach oben, damit der Adapter 6603 verwendet werden kann?

Du müsstest sie ca. 8 bis 9 mm höher setzen.

 

Gruß

Detlef

 

Vielen Dank für deine Mühe.

Jetzt habe ich aber glaub ich einen Knoten im Kopf, den ich nicht entwirrt kriege.

Meinst du, dass die Hochschaftfüße der Pfaff höher sind als die der Singer?

 

Also ich kann nur schreiben, wie es ist:

 

Auf dem Foto ist ja ein Fuß mit Niedrigschaft, die Drückerstange ist unten und es fehlen noch ca. 9 mm. Wenn ich die Drückerstange hochnehme, fehlen noch ca. 18 mm.

Ergo, wenn ein Fuß mit hohem Schaft angebracht ist, sind es normale ca. 9 mm Füßchenabstand (Füßchenhub) und der Unterschied zwischen Hochschaft und Niedrigschaft sind ebenfalls ca. 9 mm.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo nochmal,

vor 13 Minuten schrieb MiW:

 

Vielen Dank für deine Mühe.

Jetzt habe ich aber glaub ich einen Knoten im Kopf, den ich nicht entwirrt kriege.

Meinst du, dass die Hochschaftfüße der Pfaff höher sind als die der Singer?

ja, die Pfaff 138er Füße sind höher als normale Hochschaftfüße.

Von links nach rechts,

Fuß mit niedrigem Schaft, Fuß mit hohem Schaft (wie bei deiner Singer), Pfaff 138-Fuß, Niedrigschaft-Fuß mit 6603 Adapter:

 

Nähfuße.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 15 Minuten schrieb det:

ja, die Pfaff 138er Füße sind höher als normale Hochschaftfüße.

 

 

O.k., da weiß ich ja schon eine Menge mehr.

Die Drückerstange höher zu setzen dürfte ja nicht das Problem sein, außer dass der Druck dann vielleicht zu stark wird für leichte Stoffe.

Aber finde ich gut, dass man mal alle Füße im Größenvergleich nebeneinander hat. Solche Übersichten fehlen im Internetz. Vielen Dank, hilft sicher auch anderen!  :super:

 

Mich wundert ja, dass Singer selbst keinen passenden Adapter rausgebracht hat, vielleicht gab es den ja auch.

Ich werde mich jedenfalls auf die Lauer legen, der von Pfaff müsste ja nun passen.

 

(So nebenbei, was wohl der Sinn dieses Kenmore Adapters ist, wenn der nichts weiter tut, als das, was man auch mit einem Tiefersetzen der Stange erreichen könnte?)

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 26 Minuten schrieb MiW:

Ich werde mich jedenfalls auf die Lauer legen, der von Pfaff müsste ja nun passen.

Wie geschrieben: Der passt nur, wenn du die Drückerstange ca. 9 mm nach oben versetzen kannst, ohne dass da etwas im Weg ist.

Die Feder drückt nicht auf die Stange, sondern auf den Halterahmen, also ändert sich der Nähfußdruck durchs Höhersetzen der Stange nicht.

vor 26 Minuten schrieb MiW:

 

(So nebenbei, was wohl der Sinn dieses Kenmore Adapters ist, wenn der nichts weiter tut, als das, was man auch mit einem Tiefersetzen der Stange erreichen könnte?)

Dazu müsste man sich mal diesen Adapter und eine passende Kenmore-Maschine aus der Nähe anschauen.

 

Gruß

Detlef

Share this post


Link to post
Share on other sites

Oh :eek: bei den Preisen  muß ich ja froh sein das meine 337-115 ein paar :engel: Adapter dabei hatte .......  wobei die zwei der Sonderfüßchen wohl etwas anders sind und vermutlich jeweils zum Fuß dazu gehören :verwirrt:  Mein adapter an der Maschine hat die Nummer 25671

image.jpg

image.jpg

image.jpg

image.jpg

image.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted (edited)
vor 4 Stunden schrieb lanora:

 Mein adapter an der Maschine hat die Nummer 25671

 

 

Was ist das für eine Maschine und ist der Adapter 25671 von Singer?

Evtl. ist das ja eine Simanco Nummer, er könnte also von Singer sein, (obwohl es fast so scheint, als ob er keinen Versatz nach rechts hat, nur nach vorn.)

Edited by MiW
Ergänzung in der Klammer

Share this post


Link to post
Share on other sites

Meine Maschine ist eine Pfaff 337-115 . Der Adapter war schon dabei :engel:

keine Ahnung ob der bei dir passen würde .

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.