Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

*mika*

2019 - durch die vier Jahreszeiten oder mein Nähtagebuch

Recommended Posts

Hallo liebe Nähfreundinnen und Nähfreunde,

 

 

nun habe ich mich doch noch durchgerungen, wieder einmal einen UWYH zu starten. 

 

Und gerade arbeite ich an einem Projekt, dass tatsächlich aus gebrauchten Stoffen (bis auf die Rückseite) besteht. Klar gibt es auch Stoff-dazu-Käufe, wenn es für ein Projekt erforderlich ist. Es nützt doch nichts stur nach UWYH zu arbeiten, wenn am Ende das Design zum ... (wie heißt das böse Wort gleich noch einmal :nana: ?)

 

Genäht wird quer durch den Gemüsegarten

 

2019.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das ist meine wunderbare Calamondin - eine Kreuzung aus Mandarine und Kumquat. Die Früchte selbst sind ziemlich sauer. Ich mag gern den herben Geschmack, deshalb esse ich sie immer mit der Schale. Das zum Thema Gemüse- bzw. Obstgarten.

 

Gern lade ich euch ein, mich durch den UWYH zu begleiten, beraten, fachsimpeln und gemeinsam Spaß zu haben.

 

Dann bis morgen *Mika*

 

 

 

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

ich bin ja eher eine süße, aber zusehen, was du so quer durch den gemüsegarten zauberst, mag ich schon.

die spannung steigt...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wo ist denn nun wieder mein Text hin  :nix: ??? Das ist echt zum Verzweifeln.  Also nochmal von vorn :banghead:.

 

 

Hallo Gabi, schön, dass du reinschaust. Ich freue mich.

 

Ich nähe gerade einen Quilt mit der Technik des "English Paper Piecing". Es ist eine Handnähmethode, die man gut während des Fernsehens abends auf dem Sofa erledigen kann. Der Stoff wird um eine Papierschablone gelegt, geheftet und später zu einem Muster zusammengenäht. Das geht alles wunderbar von Hand.

 

Um mir das Heften zu ersparen, habe ich die Papierschablonen auf Karton mit 1 cm Nahtzugabe geklebt. Schablone auf den Stoff übertragen, ausgeschnitten und mit groben Geradstichen per Hand zum Kreis zusammengenäht.

 

Die großen Kreise werden auf ein Quadrat von 24 x 24 cm  aufgenäht. Das mache ich jetzt natürlich mit der Nähmaschine. Insgesamt werden für den Quilt werden 48 große und 35 kleine Kreise gebraucht. 

 

Den Hintergrundstoff (dunkles grün mit Punkten) hatte ich ursprünglich für die Quadrate geplant, mich dann aber dann für den lindgrünen Stoff entschieden. Das ich nun doch ein wenig bereue. Das Top finde ich nun doch etwas blass.

 

Den Dunkelgrünen werde ich nun für die Rückseite und das Bindig nehmen. Vielleicht frischt das dunkle Bindig dann das Top wieder etwas auf.

 

Liebe Grüße *Mika*

 

 

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich setze mich auch dazu, Deine Bilder sehen ja schon sehr farbenfroh aus, schon alleine die Präsentation verdient meinen Respekt :klatschen:

...Ich bewundere jede Art der "Handarbeit" und werde gerne hier herein schauen und den Fortgang verfolgen

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Danke Jadyn für deinen Besuch. Und da wir bereits seit längerem miteinander kommunizieren freue ich mich besonders.

 

Alle Kreise sind appliziert. Das Top ist im Groben fertig.  Deshalb lege es erst mal zur Seite und schaue wie es mit dem Vlies weitergeht.

 

 

IMG_0568.JPG

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das Top gefällt mir sehr gut. Ich finde den hellgrünen Hintergrund prima, so kommen die bunten Kreis gut zur Geltung.

 

Hast Du das "klassisch" mit Papierschablone "im" Stoff zusammengenäht oder nur nach der Schablone mit Nahtzugabe zugeschnitten und dann ohne Papier genäht? Verstehst Du was ich meine? Beim klassischen English Paper Piecing wird ja der Stoff mit NZ zugeschnitten und dann um die Schablone ohne NZ geheftet/gebügelt/geklebt. Die Teile mit der Papierschablone drin werden dann mit der Hand zusammen genäht. Ich habe es so verstanden das Du das anders gemacht hast, weiß aber nicht so genau wie.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich habe ja fast schon gedacht, schade, daß es nicht dunkelgrün wird...aber das hellgrüne sieht so farbenfroh aus...wie Frühling oder Ostern...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ja Jadyn, ich ärgere mich selbst. Ursprünglich hatte ich auch den dunkelgrünen Stoff für das Top geplant. Doch als ich die Kreise aufgelegt habe, fand ich, dass das Dunkelgrün die Farben der Kreise schluckt. Ich muss da noch ein bisschen was mit Farben machen.  Ich habe da so eine Idee, dass ich auf die Mitte der Kreise blaue Wäscheknöpfe aufnähen werde. Die halten dann auch gleichzeitig alle drei Lagen zusammen.

 

Biene gefällt es, was mich auch wiederum freut. 

 

Biene genauso wie du schreibst ist es. Bei den Hexagonen klappt es gut die Nahtzugaben um das Papier zu legen aber wenn man bei den Dreiecken die Nahtzugaben um den Stoff legt, hat man an der Spitze so viel Stoff übrig. Deshalb habe ich es nach meiner Methode gemacht und habe mir dadurch das Heften erspart.

 

Ich stelle morgen mal von den Arbeitsgängen paar Bilder rein. Bilder sind oft verständlicher als Worte :classic_smile: .

 

Birgit, danke

 

Liebe Grüße *Mika*

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

@*mika*, das sieht toll aus,  richtig schön farbenfroh. Das macht direkt gute Laune. Und das hellgrün mag ich sehr. Ich freue mich schon auf deine Erklärungen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

....und wenn Du nun einfach auf der Rückseite auch ein paar Kreise  aufnähst?....dann hast Du einen Double-face Quilt

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted (edited)

Biene und MickyG auf dem linken Bild habe ich die Papierschablone mit Stoff bezogen, also klassisch - eben English Paper Piecing. Das Heften ist auch bei einem Kreis-Dreieck recht schwierig, weil weil am Außenrand die Rundung exakt ausgearbeitet werden muss. An der Spitze weiß ich nicht so recht, wohin mit den überstehenden Stoff, deshalb habe ich es nach meiner Methode gemacht. 

 

Die Papierschablone und auch die beiden Kreise habe ich mit Karton verstärkt (weil ich später darauf bügele). Erst ein Dreieck mit Nahtzugabe aufgezeichnet, danach das kleine Dreieck aufgemalt und die Dreiecke mit groben Geradstichen zusammengenäht. Als sich dann etwas Routine eingestellt hatte, kam mir die Idee, die Ecken mit einem Markierungspunkt zu kennzeichnen, mit dem Lineal zwei Striche ziehen, die sich an der Spitze überkreuzen - Zeitersparnis :D .

 

Nach dem Umbügeln der und Zurückschneiden der Nahtzugaben habe ich, habe ich die Kreisschablone auf den Kreis aufgelegt und die Nahtzugabe für den Außenkreis umgebügelt. Zuvor muss man sich jedoch den Mittelpunkt des Stoffkreises und der Papierschablone suchen, und zwar mit einer Stecknadel durch die Mitte des Stoff- und Papierkreises.

 

Vielleicht etwas umständlich erklärt, doch anhand der Bilder werdet ihr es sicher verstehen.

 

 

2019.jpg

Edited by *mika*

Share this post


Link to post
Share on other sites

Jadyn, auf deinen Vorschlag kam sofort von mir ein: "Ach, nee". Doch beim zweiten Gedanken fand ich die Idee gar nicht so schlecht. Und so werde ich es auch machen, nicht so geordnet wie das Top eher so wie die Planeten im Universum. Ja, das wird ganz schön :roller:. Danke für deine Idee.

 

Ihr seid lieb, was für hübsche Namen ihr euch für die Decke ausgedacht habt, toll!

 

Gute Laune-Quilt,  Picknick-Decke, Double-Face, Frühlings- und Osterdecke.

 

Liebe Grüße *Mika*

Share this post


Link to post
Share on other sites

Danke für die Erklärung, ich habe sie verstanden. Eine gute Idee die Kreise so zu nähen.

 

Ich würde die "Tortenstücke" vermutlich aus Faulheit mit der Maschine zusammen nähen. Und ich hätte mir in die Schablone mit den NZ an den Ecken kleine Löcher gestanzt so das ich die Ecken der Nahtlinie gleich auf dem Stoff markieren kann. Das spart es die kleinen Teile extra aufzulegen und anzuzeichnen. Außerdem wird dann die NZ überall gleich und ich kann sie besser mit der Maschine nähen bzw. die Teile passend aufeinander legen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Biene stimmt, das kann man natürlich auch mit der Maschine machen. Abends vor dem Fernseher brauche ich immer etwas zu tun. Da kam mir diese Handarbeit gerade recht.

 

Liebe Grüße *Mika*

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich weiß ja, das Du sowas gerne mit der Hand nähst, ich bin mehr der Maschinen-Fetischst:hug:

Liebe Grüße Biene23

Share this post


Link to post
Share on other sites

@*mika* Danke für deine Erklärung. Ich habe es auch verstanden. :hug: Ich bin total begeistert, obwohl mir wohl die Geduld für so eine Decke fehlt.  Chapeau. :klatschen:

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted (edited)

MickyG, ich weiß, du hast eine lange ToDo-Liste  :D .

 

Biene, die Kreise mit der Maschine zu nähen, hat mich nun doch gereizt. Ja, es geht ganz gut. Man muss ein bisschen aufpassen, dass sich die Spitzen in der Mitte treffen. 

 

20191.jpg

Liebe Grüße *Mika*

Edited by *mika*

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted (edited)

...und nun eine Sandpapierschablone rein, etwas Sprühstärke drauf....umbügeln, Schablone raus  und aufnähen....Wenn Du in die Mitte der Schablone ein Loch ausschneidest, könntest Du vielleicht die Mitte sehen?...Ich bügel gerade Taschen für meine Polos...Sandpapier hält superfest....

Edited by jadyn

Share this post


Link to post
Share on other sites

Jadyn, du meinst eine Kreisschablone aus Sandpapier? Liegt dann die Reibefläche auf der linken Seite des Stoffkreises? Jetzt muss ich das auch noch ausprobieren :kratzen: .

 

Wenn es nicht zu viel Mühe macht, stell doch bitte mal ein Foto von deiner Tasche hier rein. Ist ja wirklich interessant. Wie bist du denn auf die Idee gekommen?

 

Liebe Grüße *Mika*

Share this post


Link to post
Share on other sites

Was für eine wunderschöne Decke Mika. Projekt 4 beim Patchworks, das mir gefällt, weil ich da einen schwierigen Geschmack habe. Äußerst gelungen, Respekt! Und den hellgrünen Stoff im Hintergrund finde ich viel schöner, als ich mir etwas in dunkler ausmalen kann! Bin gespannt!

Share this post


Link to post
Share on other sites

@*mika* Deine Decke ist wunderschön geworden! Mich erinnern die Kreise an Sonnenschirme von oben :D 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.