Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

Marieken

Wir nähen gemeinsam im April

Recommended Posts

@all wegen Cover: ich bin alles durch in der Recherche. Seit Monaten bis zum jetzigen Finale.

 

Zum Schluss kamen nur in Frage: Bernina L220, die baugleiche Juki oder die BLCS. Alle haben mir zu wenig Platz rechts der Nadeln und die beiden ersten sind tatsächlich noch mit einer Glühbirne ausgestattet.  Und wie geschrieben, eine Gloria nur zum Covern....ne, so böse bin ich meinem Geld nicht. Und auf Umbauen habe ich auch keine Lust.

 

Ich warte mal ab, was die Zeit so an neuen Modellen bringt.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 56 Minuten schrieb lea:

 

Dann trage ich auch noch meine Erfahrungen bei: ich habe mich jahrelang mit einer (damals für mich sauteuren) Bernina 2500 DCE herumgeplagt - als Overlock ging sie so einigermassen, aber Cover- und Kettenstich waren nur was für Menschen mit Nerven wie Drahtseilen - kilometerlange Probenähte mit Herumkurbeln an allerlei Parametern, und sobald alles stimmte und ich zum richtigen Teil wechselte, gab es plötzlich wieder Fehlstiche oder Schlaufen oder sonstwas.

Irgendwann habe ich aufgegeben und eine Janome 1000CP gekauft. Ganz gelegentlich macht sie mal einen Fehlstich, aber bei meiner Cover-Vergangenheit kann ich das weglächeln:)

Grüsse, Lea

 

Das kann ich so zu 100% bestätigen...ich hatte die Bernina MDC1500 Kombi....durch sie habe ich bestimmt 5 Jahre vertrödelt....bis ich hier gelesen habe...bei der Maschine sitzt das Problem nicht davor...

@Prallinchen20..ich habe an beiden Wohnsitzen meine Maschinen...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Aber Danke für eure vielfältigen Covererfahrungen :). Sie spiegeln das wieder, was ich auch recherchiert habe. Nicht umsonst waren nur noch diese 3 Maschinen im Rennen. Mal ab von den Kombimaschinen von Babylock.

 

Kommt Zeit kommt irgendwann Cover...

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted (edited)

@Maruscha11 ja, das stimmt natürlich! Aber das Kleid wird ja nicht ständig getragen werden, sondern nur ab und zu. Da wird wohl nicht allzu viel passieren! Wieviel Bundesliga ich gucke? Naja, so etwa 4 Stunden jeweils am Samstag und am Sonntag, Kaffee und Kuchen inklusive :D

 

@jadyn danke für dein Kompliment!

Edited by Näh-Elflein

Share this post


Link to post
Share on other sites

Moin,

 

toll, daß so viele ihreCover-Erfahrungen kundgetan haben - dazu später mehr ...

 

@Prallinchen20 Das mit dem Abnehmen hat auch zwölf Monate gedauert und ist mir teilweise ganz schön schwergefallen, mit 5:2, also zwei "Fastentage" pro Woche. Es ist die erste Methode, die bei mir funktioniert. Jetzt machen wir nur noch einen Fastentag, um das Gewicht zu halten und die übrigen Vorteile der Essenspause mitzunehmen.

 

Meine erste Overlock war eine Einsteiger-Brother. Irgendwann wollte ich etwas mehr Komfort, und eine Babylock Évolvé zog ein. Dabei ging es mir in ertser Linie um die automatische Fadenspannung, die ja gut funktioniert. Daß sie nur beim Overlocken wirkt, war mir vorher nicht klar. Irgendwann hat mich das Umbauene so genervt, daß ich sie für eine Imagine Wave in Zahlung gegeben habe. Wave hätte ich nicht gebraucht, aber der Händler hatte keine mehr ohne, und ich war froh, daß er die Kombi genommen hat, nachdem ich sie im Forum nicht losgeworden war. Die Cover habe ich mir 2006 gekauft und wahrscheinlich nicht genug geübt ...

 

 

@Marieken Vernünftige Entscheidung!

 

Nun aber zu meinen heutigen Ergebnissen: Ich habe Stoffproben vorbereitet, von BW-Flanell über fiese Jerseys bis hin zu dickem Fleece. Jeweils eine senkrechte Overlocknaht gemacht und einen "Saum" umgelegt. Die ersten habe ich noch gebügelt, die von heute nicht mehr. Der allererste Probelappen hatte ein paar Fehlstiche, die ich aber selbst verschuldet habe - nach jahrelanger Cover-Abstinenz mußte ich mich erst wieder 'reindenken.

 

Einstellungen: 4 -4- 4- 3, NFD 13 mm, Stichlänge 3 oder 4, Diff. je nach Stoff 0 - 2,0. Fehlstiche kamen keine (wörtlich: keine!) mehr vor. Einen Nadelfaden habe ich ausgetauscht, weil die Stiche nicht so schön aussahen wie die anderen (Schwarz macht ja gern Probleme). Bei der rechten Nadel bin ich teilweise auf 3 gegangen. Von links waren die Nähte prinzipiell in Ordnung; für Ziernähte (Greiferfaden auf rechts) besteht bei einigen Stoffen noch Verbesserungspotential, für das ich heute keine Lust hatte. Auch ein Doppelripp und der eklige Stretchköper von der rosa Hose (dessen Reste ich aus dem Textilmüll gefischt habe) ließen sich klaglos verarbeiten. Einzig zwei sehr dünne, stark dehnbare Wirkstoffe warfen Wellen - hier reichte Diff. 2,0 nicht aus. Aber mit Soluvlies waren auch die zu bewältigen. Ein Badestoff war durchaus nähbar; mit ein paar Tricks (NFD, Soluvlies) wäre die Naht sicher auch schön geworden. Ein paar Versuche habe ich noch mit zwei Nadeln gemcht, auch kein Problem. Gummibänder u.ä. nähe ich sowieso lieber mit der Nähma an ...

 

Mein Fazit ist im Augenblick: Die BLCS möchte ich auf jeden Fall testen, schon, um sie mal in den Fingern gehabt zu haben. Bei der Gelegenheit versuche ich, ein LED-Leuchtmittel für die Janome zu bekommen. Wenn das klappt, warte ich wohl erstmal ab ... wenn es mich überkommt, teste ich noch (bei einem anderen Händler) die Janome CPX 2000. Meine 1000 hat sich jedenfalls heute erheblich besser geschlagen, als ich sie bisher kannte ...

 

So, gleich ist Abendessen dran, und im Nähreich verschwinde ich heute nicht mehr - mein Mann hat mir so viel Freiheit zum Testen gelassen und mich unterstützt und möchte mich auch mal sehen!

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 52 Minuten schrieb Eva-Maria:

Einstellungen: 4 -4- 4- 3, NFD 13 mm, Stichlänge 3 oder 4, Diff. je nach Stoff 0 - 2,0

 

Das ist interessant (in Deinem Profil habe ich gesehen, dass Du dieselbe Maschine hast wie ich) - meine arbeitet mit ganz anderen Einstellungen optimal; offenbar sind das ales Individuen:

Fadenspannung: 4-5-1 oder 2-3-0,5 oder 3-4-0 oder sowas

NFD 8mm  (ich bin mal schier verzweifelt, als ich bei einem Jerseytop gekräuselte Träger mit einer Covernaht an der Rückenteilkante feststeppen wollte; da gab es mehr Fehlstiche als Stiche. Lösung war dann ein höherer NFD)

Mit Diff > 1 arbeite ich selten, aber für hochelastische Jerseys nehme ich gerne 0,5 oder 0,75 und dazu eine kürzere Stichlänge, das gibt hochelatische Säume mit guteM "Rücksprung" ohne Wurstbildung.

vor einer Stunde schrieb Eva-Maria:

Von links waren die Nähte prinzipiell in Ordnung

 

Bei mir auch, aber ich hatte noch nie das Bedürfnis, das zu machen :p

Grüsse, Lea

Share this post


Link to post
Share on other sites

@Nähmatode Danke für die Info zu deinem Bienen. Ich mag Bienen sehr, letztes Jahr habe ich extra ein ganzes Beet mit Bienen-Weide gepflanzt. Und auch dieses Jahr gibt es wieder viele Blüten für die Bienen. Was ich auch ganz fazsinierend finde ist dass die Bienen bei uns am Teich Rast machen.  Aber Wespen und Hornissen haben wir hier auch jede Menge. Letztes Jahr hatten wir ein Hornissennest im Garten, ich habe oft in der Nähe der Einflugschneise geguckt, ganz tolle Tiere. Und ein Wespennest in unserem Erker habe ich gegen meinen Mann verteidigt. Leider lagen im November (nach unserem Urlaub) jede Menge tote Wespen in der Wohnung. Die habe sich irgendwie einen Weg ins Haus gesucht. :o

 

@Crowley Die Arbeit mit dem Rasen steht uns auch noch bevor, wir müssen dringend vertikutieren aber bisher haben wir es zeitlich noch nicht geschafft.

 

@Maruscha11 Der Jeansrock sieht toll aus, schade dass er dir soviel Ärger gemacht hat.

 

@Marieken dein Nichts vom Stoffmarkt gefällt mir sehr gut. Das hätte bei mir auch einziehen dürfen.

 

@susa1962 Die   Fliesen sind ja allererste Sahne, da bin ich doch sehr auf den Rest deines Nähreichs gespannt.

 

@Eva-Maria Deine Hosen habe ich in der Galerie bewundert, die sehen sehr schick aus. Die Stickereien sind da noch das Tüpfelchen auf dem "i".  Und Gratulation zur Gewichtsabnahme.

 

@Scherzkeks Änderungen und Flicken von Wäsche steht bei mir auf der Beliebtheitsskala auch ganz unten. :classic_rolleyes:

 

Euch und allen anderen danke ich für die ausführliche Diskussion über Plotter und Cover. Bei mir war ja lange die Übelegung was von beiden ich jetzt nehmen möchte. Ich habe mich dann für die Cover entschieden. Bisher konnte ich leider noch nicht so viel testen wie ich gerne würde, aber das wird noch werden.

 

Heute habe ich noch einen Anschiebetisch und einen Nähfuss für meine Cover im Laden abgeholt, dabei habe ich mir eine dicke Beule ins Auto gefahren. :banghead:  Enge Parkpöätze, weiße Wände und weiße Betonpfeiler waren keine gute Kombination. Zum Glück sind Blinker und Stoßstange heile geblieben, aber der Kotflügel ist hin.

 

Euch noch einen schönen Abend.

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

@MickyG 

Das ist ja blöd mit dem Auto! :eek:

Hoffe, es wird nicht so teuer... :hug:

 

Liebe Grüsse

Silvia

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich hab ein Genius genäht, verkleinert auf 90 %, ärgere mich tot.

 

Ich hatte mir bei Wish diese Holographie-Folie/ Stoff bestellt, ein Stückchen, gerade so gross, dass es für den Aussenstoff reicht (daher auf 90 % verkleinert), hat mir so gefallen. Beim Wenden hab ich gemerkt, wie spröde das Zeugs ist, das fängt schon an zu brechen, wo die Kanten scharfkantig sind.

 

Die ganze Arbeit für nix. Der Geldbeutel wird bestimmt nicht lange durchhalten, und es ist so viel Arbeit, das Innenleben zu machen. Das Aussenstoff schillert in allen möglichen Farben, ich hab mal Türkis und perlmutt eingefangen. Rosa und grün ist auch dabei, je nachdem wie schief man guckt.

 

 

DSCN1859.jpg

DSCN1858.jpg

DSCN1849.jpg

DSCN1850.jpg

DSCN1854.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo zusammen, 

 

ich wurde von @Marieken als vermisst gemeldet ;) Danke dir! Nähmaschine nach wie vor in Reparatur- noch nichts gehört. Ersatzmaschine ja na ja - sie näht aber mehr auch nicht. Ovi braucht wohl nun ein neues Messer. Bestellt. Unglaublich viele Checkerhosen und Babyshirts in 56-68 genäht (nee zeige ich jetzt nicht alle weil wirklich viel). Einige Mützen, Sabberlätze und jetzt nähe ich noch etwas für mich bis der Kleine kommt. Noch gute zwei Wochen bis ET ;) Mal abwarten wann er entscheidet Frühlingsluft zu schnuppern. Für mich nähen ist nur blöd weil welche Grösse soll ich nehmen? Das mit dem 6. Monat na ja - mein Gewicht ging ab 8. Monat hoch. Kommt eine Körbchenexplosion? Man weiss es nicht. Aber Stillkleidung brauche ich noch. Zur Not sitzt es zu locker... Zu eng wäre schlechter. 

Wenn ich noch Bilder mit Riesen Bauch mache poste ich sie hier ;) Also von der Kleidung ansonsten erst wenn Kleiner geschlüpft ist (nervt eh der Bauch, andauernd dotz ich wo an, vorbeugen fast unmöglich, Kleidung kaum noch tragbar)...

 

LG Christiane

 

P.S. Ich schreibe irgendwo wenn er da ist. Eigentlich wäre es ja Freude über die Neuen 😂

Share this post


Link to post
Share on other sites

@Amalthea* 

Schön, dass es Dir gut geht! :hug:

Ich habe die letzten Tage auch viel an Dich gedacht, wie es Dir so gegen Ende der Schwangerschaft wohl geht.

Ja, der dicke Bauch nervt am Ende, das geht wohl jeder Hochschwangeren so... :silly:

Die vielen Babysachen würden wir sicher gerne sehen! :)

Und "Freude über die Neuen" finde ich passt dann mit dem Kleinen wunderbar! :D

Ich wünsche Dir noch eine gute Restzeit, und alles Gute fürs Schlüpfen! :hug:

 

@nalpon 

Das mit Deiner Geldbörse ist wirklich schade...

Sind diese besonderen Folien immer so empfindlich?

Ich habe damit bisher gar keine Erfahrungen, finde sie aber sehr schön.

 

Liebe Grüsse

Silvia

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 11 Stunden schrieb Eva-Maria:

Moin,

 

toll, daß so viele ihreCover-Erfahrungen kundgetan haben - dazu später mehr ...

.......

 

Einstellungen: 4 -4- 4- 3, NFD 13 mm, Stichlänge 3 oder 4, Diff. je nach Stoff 0 - 2,0. Fehlstiche kamen keine (wörtlich: keine!) mehr vor. Einen Nadelfaden habe ich ausgetauscht, weil die Stiche nicht so schön aussahen wie die anderen (Schwarz macht ja gern Probleme). Bei der rechten Nadel bin ich teilweise auf 3 gegangen. Von links waren die Nähte prinzipiell in Ordnung; für Ziernähte (Greiferfaden auf rechts) besteht bei einigen Stoffen noch Verbesserungspotential, für das ich heute keine Lust hatte. Auch ein Doppelripp und der eklige Stretchköper von der rosa Hose (dessen Reste ich aus dem Textilmüll gefischt habe) ließen sich klaglos verarbeiten. Einzig zwei sehr dünne, stark dehnbare Wirkstoffe warfen Wellen - hier reichte Diff. 2,0 nicht aus. Aber mit Soluvlies waren auch die zu bewältigen. Ein Badestoff war durchaus nähbar; mit ein paar Tricks (NFD, Soluvlies) wäre die Naht sicher auch schön geworden. Ein paar Versuche habe ich noch mit zwei Nadeln gemcht, auch kein Problem. Gummibänder u.ä. nähe ich sowieso lieber mit der Nähma an ...

 

Mein Fazit ist im Augenblick: Die BLCS möchte ich auf jeden Fall testen, schon, um sie mal in den Fingern gehabt zu haben. Bei der Gelegenheit versuche ich, ein LED-Leuchtmittel für die Janome zu bekommen. Wenn das klappt, warte ich wohl erstmal ab ... wenn es mich überkommt, teste ich noch (bei einem anderen Händler) die Janome CPX 2000. Meine 1000 hat sich jedenfalls heute erheblich besser geschlagen, als ich sie bisher kannte ...

 

So, gleich ist Abendessen dran, und im Nähreich verschwinde ich heute nicht mehr - mein Mann hat mir so viel Freiheit zum Testen gelassen und mich unterstützt und möchte mich auch mal sehen!

 

 

 

Für die Janome/ Elna gibt es LED Licht. Ich habe meine alte Elna 444 mit dem helleren Leuchtmittel ausgestattet ;)

Da ich alle 3 Cover testen konnte, Elna 444 - Juki MCS-1500 - Babylock BLCS - kann ich für mich sagen, daß ich mit allen mehr oder weniger klar komme und mir persönlich der Aufpreis für die BLCS es nicht wert ist. Ich bekomme mit allen Maschinen Fehlstiche hin, aber wenn alles korrekt bedacht ist, was so eine Cover möchte, dann laufen alle 3 gut. Die Juki war die mit dem wenigsten Platzbedarf und wie @jadyn schrieb, ist das Füßchen mit den Ausgleichskufen toll.

Geblieben ist meine "alte" Elna 444, die für meine Bedürfnisse völlig ausreicht und mir immernoch Freude bereitet.

Aber ich kann es nicht oft genug wiederholen, egal welche Maschine vor einem steht, covern ist nichts für schnell schnell, sondern man sollte mit Bedacht und Sorgfalt daran gehen.

Dann werden mit allen Maschinen die Ergebnisse toll.

Sollte meine Overlock und meine Cover in absehbarer Zeit, warum auch immer, beide den Geist aufgeben, dann wäre meine ideale Kombination vermutlich die Babylock Enlighten als Overlock bzw. eines von den neueren Modellen (Vicotry Acclaim) mit der Juki MCS-1500.

 

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted (edited)

@nalpon Och wie schade, dass der Stoff so rumzickt! Ich finde Dein Genius aber trotzdem wunderschön :) Ich arbeite ja noch an meinem und bin gerade am Überlegen, ob ich nicht doch noch mal neu anfange :clown: hahaha

 

@ all: Ihr macht wunderschöne Sachen, ich komme hier nur nicht nach. Verzeiht, wenn ich immer mal nur kurz reinhüpfe, wenn mich was besonders anspricht :hug:

Edited by AndreaS.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 9 Stunden schrieb Scherzkeks:

 

 

@nalpon 

Das mit Deiner Geldbörse ist wirklich schade...

Sind diese besonderen Folien immer so empfindlich?

Ich habe damit bisher gar keine Erfahrungen, finde sie aber sehr schön.

 

Ich glaube, diese gibt es hier gar nicht. War ja von Wish (ich glaub aus China). Die haben so eine Art Beschichtung auf der Rückseite wie ganz weiches Styropor. Ich war von Anfang an skeptisch, ob das beim Gebrauch lange hält, aber dass es gleich beim Wenden anfängt zu brechen . . . . . genau an der Nahtlinie, weil es dann wie vorgestanzt dort ist.

 

Die Folien, die Dir hier so gefallen, sind bestimmt Kunstleder, das es ja auch in allen möglichen Schattierungen und Changierungen gibt. Wenn auf der Rückseite so eine Art richtiger Stoff ist wie bei Kunstleder dürfte das nicht passieren, ich glaub nicht, dass hier so ein Schrott verkauft wird. die Folien/Kunstleder, die man hier kauft fühlen sich auf der Rückseite auch ganz anders an.

 

Bei meinen Folien war auch die Reptilien-Prägung auf der Rückseite bisschen zu spüren, also war schon meine Blödheit, nicht meinem Bauch zu vertrauen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 1 Stunde schrieb AndreaS.:

@nalpon Och wie schade, dass der Stoff so rumzickt! Ich finde Dein Genius aber trotzdem wunderschön :) Ich arbeite ja noch an meinem und bin gerade am Überlegen, ob ich nicht doch noch mal neu anfange :clown: hahaha

 

warum willst Du neu anfangen? Schwierigkeiten? Ich hab schon mehrere genäht, könnte vielleicht helfen.Bin gerade im Genius-Modus und hab alles gut im Kopf

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 14 Stunden schrieb Eva-Maria:

Moin,

 

 

Mein Fazit ist im Augenblick: Die BLCS möchte ich auf jeden Fall testen, schon, um sie mal in den Fingern gehabt zu haben. Bei der Gelegenheit versuche ich, ein LED-Leuchtmittel für die Janome zu bekommen. Wenn das klappt, warte ich wohl erstmal ab ... wenn es mich überkommt, teste ich noch (bei einem anderen Händler) die Janome CPX 2000. Meine 1000 hat sich jedenfalls heute erheblich besser geschlagen, als ich sie bisher kannte ...

 

 

 

Ich hab die BLCS, hab die extra gekauft, weil sie sich nicht automatisch einstellt. ich möchte selbst regulieren können. Ich hatte vorher immer Bauchweh bei Covernähten, ob alles gut wird, ob die Maschine auch an den Nahtverbindungen näht oder Stiche auslässt und alles wieder aufgeht.

 

Ich covere zwar nicht viel, aber WENN ich covere, funktioniert alles. Ich kann die BLCS nur empfehlen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 3 Stunden schrieb Quälgeist:

covern ist nichts für schnell schnell, sondern man sollte mit Bedacht und Sorgfalt daran gehen.

 

Ja, das verstehe ich schon - Die Nahtbildung ist ja durchaus komplizierter. Aber wenn man Zeit und Sorgfalt drauf verwendet, 20 Probestücke macht, und wenn die dann endlich fehlerfrei sind, die Nähte auf dem Originalteil dann wieder Schrott werden, dann ist das einfach nur ärgerlich und steht für mich nicht mehr im Verhältnis. Das man sich nicht einfach dran setzt und losnäht ist ja eigentlich bei jeder Maschine so, aber wenn das Covern länger dauert als das Nähen des ganzen Kleidungsstücks, dann ist das einfach nur doof. 

 

@nalpon Sehr ärgerlich mit deiner Folie. Das Ergebnis sieht nämlich echt gut aus. 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted (edited)

Danke für Dein Mitgefühl :-)

 

also ich covere schnell schnell, eine Maschine, wo ich lange Studien anstellen muss, wäre nichts für mich, das war vor der BLCS so. Mit der BLCS mach ich höchstens! ein Probestück, dann sieht man ob man irgendwo den Faden spannen muss, und los gehts. Ich liebe diese Maschine.

 

Für dicke Nahtkreuzungen nehme ich eine Hebamme, denn da kann es dann schon sein, dass der Fuss nicht weiter kommt wegen des Nähfussdrucks, dann näht sie auf der Stelle . . .

Edited by nalpon

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 2 Stunden schrieb nalpon:

Danke für Dein Mitgefühl :-)

 

also ich covere schnell schnell, eine Maschine, wo ich lange Studien anstellen muss, wäre nichts für mich, das war vor der BLCS so. Mit der BLCS mach ich höchstens! ein Probestück, dann sieht man ob man irgendwo den Faden spannen muss, und los gehts. Ich liebe diese Maschine.

 

Für dicke Nahtkreuzungen nehme ich eine Hebamme, denn da kann es dann schon sein, dass der Fuss nicht weiter kommt wegen des Nähfussdrucks, dann näht sie auf der Stelle . . .

 

genauso mache ich es auch - ich habe die Babylock Gloria, bis auf leichte Einstellung beim Diff.Transport kann man sich da wirklich dransetzen und losnähen.

 

Übrigens ein sehr schönes Portemonnaie. Den Schnitt habe ich hier auch noch liegen... irgendwann mal, wenn ich Zeit habe :classic_blush:

Ein ähnliches Problem mit dem Brechen an den Rändern hatte ich vor längerer Zeit mit einer Klappe für eine Umhängetasche: total schönes weiches rotes Kunstleder. Beim Wenden und Absteppen ist es dann überall an den Rändern gebrochen. Total doof - sollte ein Geschenk werden, da musste ich noch schnell improvisieren. Der Rest liegt jetzt hier noch und ich weiß noch nicht, was ich damit anstellen werde.

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 3 Minuten schrieb susa1962:

 total schönes weiches rotes Kunstleder. Beim Wenden und Absteppen ist es dann überall an den Rändern gebrochen. Total doof - sollte ein Geschenk werden, da musste ich noch schnell improvisieren. Der Rest liegt jetzt hier noch und ich weiß noch nicht, was ich damit anstellen werde.

 

 

Am besten was, was man nicht wenden muss :-) man kann ja auch links auf links Futter und Aussenstoff zusammennähen vor dem echten nähen. Dann hat man die Nahtzugaben innen sichtbar, dann Schrägband versäubern, ist halt viel Arbeit, aber wenn das Leder so schön ist.

 

Ein Tip ist, mit grösserer Stichlänge nähen und auch absteppen, damit das nicht so perforiert wird. Bei mir hat das nicht so gut transportiert, daher ist die Stichlänge kürzer geworden, und gerade an den kleinen Rundungen an der Klappe kann man halt keine grössere Stichlänge nehmen, sonst bekommt man die Rundung nicht schön hin, aber bei einer Tasche sollte das mit grösserer Stichlänge schon gehen

Share this post


Link to post
Share on other sites

@nalpon Wenn ich vor Langeweile mal gar nicht mehr weiß, was ich nähen soll, nehme ich mir das schöne rote Leder noch mal vor. Vielleicht irgendetwas, was ich zwar wenden, aber nicht absteppen muss. Es ist erst bei dem "scharfen" Knick beim Absteppen entstanden. Erst mal soll das blöde schöne Leder mich nicht mehr ärgern.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted (edited)

@nalpon 

Danke für Deine Erklärung zu den Folien! :)

 

Liebe Grüsse

Silvia

Edited by Scherzkeks

Share this post


Link to post
Share on other sites

@Scherzkeks

Ah das ist bestimmt nicht so arg spannend ;) 

 

Hier sind die Mützen und Sabberlätze:

29200601-8B3C-4E00-ABCC-AD871318ABD2.jpeg

 

Aber ein Stillshirt - Umstandsshirt habe ich fertig - also eigentlich zwei :) Medellin von Itch to Stitch. Da in zwei Wochen etwa ET: oben 14 zu unten 16 und 7cm Länge dazu. Hoffentlich passt es danach noch aber zumindest jetzt sitzt es ;)

 

AB086D70-4047-4FF3-A3DD-71C6F9A8DBEB.jpeg

Eine Cover habe ich übrigens nicht :) Irgendwie komme ich grad auch kaum zum Lesen - tut mir sooo Leid! Mir geht es sonst super - viel besser als die Monate zuvor und bis auf den grossen Bauch der stört hatte ich jetzt zwei Wochen zum Geniessen und jetzt kommt die Ungeduld wann der Kleine kommt. 

 

LG Christiane 

Share this post


Link to post
Share on other sites

@nalpon oh das tut mir sehr leid, es sieht so wunderschön aus, genau meine Farben!

 

@Amalthea wunderschöne Sachen hast du wieder gemacht und du wirst immer hübscher <3

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.