Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen Janome Nähmaschinen Juki Nähmaschinen

Schnittanpassung Schwanenhals, schmale Schultern


Recommended Posts

Hallo Ihr Lieben,

 

Wie schon geschrieben habe ich einen sehr schlanken Hals (zumindest im Vergleich zum Rest) schmale Schultern, viel Brust, dann wieder Taille...

Mit den Anpassungen komme ich gerne ins Schwitzen.

 

FBA klappt gut aber der Sitz an den Schultern könnte noch verbessert werden, vor allen Dingen ohne das  Armloch zu verändern

 

Für schmale Schultern werden Schulterabnäher empfohlen, finde ich nicht so wirklich angenehm. 

Da der Ausschnitt auch immer Halsfern ist und ich mit dem Verschieben der Ganzen Richtung Hals ja auch das Armloch verändere habe ich viel Literatur gewälzt und sinniert.

 

Da hatte ich die Idee, oder einen großen Denkfehler...

 

Wenn ich  2 cm am der Mittelnaht rausnehme verschiebt sich der Ausschnitt und die Schulter 2 cm Richtung Hals.

Dann die FBA        und die fehlenden 4 cm vorne und hinten lasse ich unterhalb des Armlochs wieder in die Breite laufen. 

 

Habe ich da irgendwie einen Denkfehler????

Oder kann es so einfach sein?

 

Ich bin sehr auf die Schwarmintelligenz gespannt

 

LG

 

Cora

 

Link to post
Share on other sites
  • Replies 8
  • Created
  • Last Reply

Top Posters In This Topic

Top Posters In This Topic

vor 5 Minuten schrieb Cora_H:

Wenn ich  2 cm am der Mittelnaht rausnehme verschiebt sich der Ausschnitt und die Schulter 2 cm Richtung Hals.

Dann die FBA        und die fehlenden 4 cm vorne und hinten lasse ich unterhalb des Armlochs wieder in die Breite laufen. 

 

Habe ich da irgendwie einen Denkfehler????

 

So spontan würde ich sagen: problematisch...

Das verschiebt auch den Brustpunkt um 2cm nach innen, ebenso etwaige Schulterabnäher.

Rückenbreite und Brustbreite verringern sich um je 4cm - vielleicht brauchst Du das, das musst Du aber selbst beurteilen / messen.

Ausserdem nimmst Du so ganze 8cm Weite heraus. Das erscheint mir sehr viel - wenn das nach einer FBA passt, dann kannst Du doch gleich mit 2 Grössen kleiner anfangen.

Grüsse, Lea

 

Link to post
Share on other sites

Hmm.. Brustpunkt habe ich nicht bedacht... Dürfte bei Shirts ohne Abnäher aber kein Problem sein...

 

Die Schultern und der Hals brauchen Minimum die 2 cm weniger

 

Und auf die Gr. 32-34 die mein Hals braucht würde ich auch mit radikalster Diät nicht kommen und nicht wollen.  ( Ich trage Kinderketten)

 

Unterhalb des Armlochs wollte ich die Weite wieder holen....

 

Ich bin leider unproportioniert, ich habe es schon mit Lutterloh und Computerschnittprogrammen versucht. 

 

Hinzu kommt dann natürlich auch noch die Längenanpassung. Ich habe ja fast Gardemaß

 

 

Link to post
Share on other sites
vor 8 Minuten schrieb Cora_H:

Und auf die Gr. 32-34 die mein Hals braucht würde ich auch mit radikalster Diät nicht kommen und nicht wollen.  ( Ich trage Kinderketten)

 

Unterhalb des Armlochs wollte ich die Weite wieder holen....

 

Wenn es nur um den Hals ginge, könnte man das ja rein am Ausschnitt regeln.

 

vor 8 Minuten schrieb Cora_H:

Unterhalb des Armlochs wollte ich die Weite wieder holen....

 

Das ganze Armloch rückt ja dann auch 2cm rein. Wie kommst Du da so schnell wieder auf die Originalweite?

 

Ich weiss ja nicht, wie Du aussiehst, aber offenbar hast Du auch schmale Schultern - die Frage ist, wie es mit Brustbreite, Rückenbreite usw. steht.

Da hilft nur sorgfältiges messen und Vergleich mit einer möglichst vollständigen Masstabelle und anhand dessen dann die Schnittänderungen.

vor 8 Minuten schrieb Cora_H:

Ich bin leider unproportioniert, ich habe es schon mit Lutterloh und Computerschnittprogrammen versucht. 

 

Hinzu kommt dann natürlich auch noch die Längenanpassung. Ich habe ja fast Gardemaß

 

Eigentlich müsstest Du doch mit Massnehmen und eigenen Konstruktionen bzw. mit Schnittsoftware gut zurecht kommen. Hat das nicht geklappt?

Grüsse, Lea

Edited by lea
Link to post
Share on other sites

Bei mir ist es nicht Größe 32... aber da ich schmale Schultern und einen schmalen Rücken habe, nehme ich bei Schnitten immer eine Größe weniger als Maßtabelle, dann passt es an Hals und Schultern und mache vorne eine FBA.

 

Vielleicht nähst du von einem Teil einfach mal nur den Schulterbereich bis unter die Achsel und den Ärmel aus einem Bettlaken oder so eine, zwei, drei Größen kleiner und schaust, ob du eine Größe findest, die dir an der Stelle passt.

 

Das könnte einfacher sein, die Weite dann weiter unten zuzugeben, statt an allen Ecken zu basteln.

Link to post
Share on other sites

Ich habe schmale Schultern und einen schmalen oberen Rücken und nehme Schnittmuster im oberen Bereich und am Rücken etwa 3 konfektionsgrössen kleiner. Im Armausschnitt passe ich die Kurve an bzw. gehe im weiteren Verlauf auf meine übliche konfektionsgrösse. Im Vorderteil mache ich eine FBA. 

Es kommt auch immer auf den Schnitt an, je nachdem wie figurnah er ist. 

Klingt aufwändig, ist meistens jedoch nicht so viel Aufwand - sieht aber gerade im Schulterbereich sofort sehr viel besser aus! 

LG Ulrike 

 

 

 

Link to post
Share on other sites

Einmal durchmessen und vergleichen würde ich auch erstmal empfehlen.

 

Wenn du bei Burda einen beliebigen Schnitt anklickst, bekommst du weiter unten deren Anleitung zum Maßnehmen und darunter die Tabelle mit deren Werten:

https://www.burdastyle.de/produkt/magazinschnitt/kleid-f-s-2019-410_410-PLUS012019-DL

 

Mach das doch mal so wie vorgegeben (es gibt verschiedene Systeme, wie man welches Maß nimmt, und wenn man sich für eines entscheidet, sollte man auch deren Tabelle verwenden,um die die Abweichungen herausfinden zu können, sonst bezieht man sich uU auf widersprüchliche Angaben).

 

Und dann gucken wir mal, was dabei rauskommt.

 

Erst in der VM was rauszunehmen, um das hinterher mit einer FBA wieder einzufügen, kommt mir auch seltsam vor, aber lass mal sehen... :)

Link to post
Share on other sites
vor 10 Stunden schrieb Ulrike1969:

Ich habe schmale Schultern und einen schmalen oberen Rücken und nehme Schnittmuster im oberen Bereich und am Rücken etwa 3 konfektionsgrössen kleiner. Im Armausschnitt passe ich die Kurve an bzw. gehe im weiteren Verlauf auf meine übliche konfektionsgrösse. Im Vorderteil mache ich eine FBA. 

Es kommt auch immer auf den Schnitt an, je nachdem wie figurnah er ist. 

Klingt aufwändig, ist meistens jedoch nicht so viel Aufwand - sieht aber gerade im Schulterbereich sofort sehr viel besser aus! 

LG Ulrike 

 

 

 

 

So habe ich es bisher auch gemacht,  aber dabei verändere ich ja das Armloch.  Darum der Gedanke über den Bruch zu gehen, da habe ich ja die Breite raus., ohne das Armloch zu verändern.

Wenn Du das anders hin bekommst, erklär mir bitte wie. Ich schaffe es leider nicht

 

vor 12 Stunden schrieb nowak:

Bei mir ist es nicht Größe 32... aber da ich schmale Schultern und einen schmalen Rücken habe, nehme ich bei Schnitten immer eine Größe weniger als Maßtabelle, dann passt es an Hals und Schultern und mache vorne eine FBA.

 

Vielleicht nähst du von einem Teil einfach mal nur den Schulterbereich bis unter die Achsel und den Ärmel aus einem Bettlaken oder so eine, zwei, drei Größen kleiner und schaust, ob du eine Größe findest, die dir an der Stelle passt.

 

Das könnte einfacher sein, die Weite dann weiter unten zuzugeben, statt an allen Ecken zu basteln.

 

Nowack, dank für Deinen Tipp.

An welcher Stelle holst Du Dir dann die Weite zurück, ohne das Armloch zu verändern???

 

 

vor 29 Minuten schrieb Capricorna:

Einmal durchmessen und vergleichen würde ich auch erstmal empfehlen.

 

Wenn du bei Burda einen beliebigen Schnitt anklickst, bekommst du weiter unten deren Anleitung zum Maßnehmen und darunter die Tabelle mit deren Werten:

https://www.burdastyle.de/produkt/magazinschnitt/kleid-f-s-2019-410_410-PLUS012019-DL

 

Mach das doch mal so wie vorgegeben (es gibt verschiedene Systeme, wie man welches Maß nimmt, und wenn man sich für eines entscheidet, sollte man auch deren Tabelle verwenden,um die die Abweichungen herausfinden zu können, sonst bezieht man sich uU auf widersprüchliche Angaben).

 

Und dann gucken wir mal, was dabei rauskommt.

 

Erst in der VM was rauszunehmen, um das hinterher mit einer FBA wieder einzufügen, kommt mir auch seltsam vor, aber lass mal sehen... :)

 

Capricorne, danke für den Link. 

Erfahrungsgemäß Taille ist immer 2 Größen kleiner als Oberweite (und die geht komplette nach vorne), am Popo ist es eine Größe weniger als Oberweite Das klappt gut anzupassen  Nur der krasse Sprung auf die Schultern und dann nochmal den Hals den kriege ich nicht hin. Und zwar egal bei welchem Gewicht ich bin, durch meine Medikamente habe ich ja krasse  Gewichtssprünge.  Aber die Proportionalen Änderungen bleiben gleich. Ich schaue ob ich jemanden um messen finde.

 

Prinzipiell bleiben die Veränderungen ja gleich, aber ob ich 8 oder 6 Größen im Sprung OW Hals habe, ist auch schon egal.

 

 

 

LG

 

Cora

 

 

 

 

Link to post
Share on other sites

Ich habe gerade erst gesehen auch Langgrößen und Unisex,  Capricorna danke für die tolle Übersicht

 

Mein GöGa hat gemessen.. muss jetzt nicht ganz genau passen..

 

Er sagt Schulterbreite 10 cm, ich schneide sie auf knapp 11 cm fällt auf jeden Fall nach unten raus, genauso wie der

Hals mit 33,5 cm 

Rücken mit 36 cm ist eine 38 bis 40   

OW mit 106 liegt sogar knapp oberhalb der 46

 

Mag jetzt nicht auf den cm stimmen, bestätigt aber meine Näherfahrungen.

 

LG Cora

Edited by Cora_H
Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.