Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

Sign in to follow this  
ChrisK

Brustabnäher - wie gehe ich damit um?

Recommended Posts

Hallo zusammen,

ich habe hier in einem Schnittmuster für ein Sommerkleid eine eingezeichnete, dreieckige Spitze unterhalb des Ärmelloches; ist wohl ein Brustabnäher? In der Burda-Anleitung steht "steppen und nach unten bügeln". Ich kenne Abnäher nur aus Hemden, die sind aus wesentlich weniger Stoff. Gibt es eine Alternative, um den Stoffüberstand dort zu reduzieren? Wenn noch ein Futterstoff reinkommt, wird das ja dann dort ziemlich dick...

 

Darf ich hier ein Foto von der betreffenden Stelle im Schnittmuster anhängen oder wird das nicht gerne gesehen?

 

... und wo ich schon dabei bin - Burda-Schnittmuster haben keine Nahtzugaben drin, oder?

 

 

Danke und Grüße

Chris

Share this post


Link to post
Share on other sites

Mach's einfach so, wie es da steht ;) :hug: !

 

So wird es "schon immer" gemacht, und es funktioniert :D.

 

...und dass keine NZ im Schnittmuster enthalten sind, steht in der Anleitung :cool: ...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Burda Schnittmusterhefte haben keine Nahtzugaben inkludiert, das steht aber meiner Erinnerung nach auch irgendwo im allgemeinen Teil der Anleitungen dabei, mit dem Empfehlungen, wie viel man zugeben soll.

 

Bei den Einzelschnitten haben die meisten meines Wissens keine Nahtzugabe inkludiert, es gibt aber gelegentlich welche, wo die NZG drin ist, um sich den Wünschen amerikanischer Käuferinnen anzupassen. - Auch da hilft es, den allgemeinen Teil der Anleitung komplett zu lesen, irgendwo steht das.

 

Brustabnäher werden typischerweise genäht und nach unten gebügelt. Bei einem Sommerkleid sollte das auch nicht zu dick werden, da hat man ja normalerweise keine dicken Stoffe.

 

Wenn der Stoff zu dick ist, kann man den Stoff natürlich auch wegschneiden und die Kanten versäubern. Eventuell bügelt man dann auch flach, statt zu einer Seite. Das macht man aber eher bei dicken Wintermänteln.

 

Bilder von Schnittmustern zu veröffentlichen ist schwierig, weil du ja in der Regel die Rechte nicht hast. (Wenn du selber ein Photo von etwas machst, an dem du keine Rechte hast, bekommst du die Rechte dadurch auch nicht. ;) ) Bei Burdaschnitten ist das aber nicht so schwierig, du kannst die Schnittnummer angeben, dann kann jeder den Schnitt finden oder du legst einen Link auf den Schnitt auf der Seite des Herstellers, also in diesem Fall auf die Seite des Burdaverlages. :)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Danke Euch; dann mach´ ich mich mal dran. Daß man keine Schnittmuster per se veröffentlichen darf, ist mir klar. Mir ging es um ein Foto lediglich einer bestimmten Markierung in einem Schnittmuster.

 

Grüße

Chris

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Marion ,

verstehe es richtig auch wenn ich z.B. von Burda eine Seite fotografiere kann ich diese nicht hier einstellen wg, dem Urheberrecht oder?

 

LG Kiwiblüte

Share this post


Link to post
Share on other sites
verstehe es richtig auch wenn ich z.B. von Burda eine Seite fotografiere kann ich diese nicht hier einstellen wg, dem Urheberrecht oder?

 

Du darfst sie generell nicht veröffentlichen. Und "zeigen" im Internet ist eine Veröffentlichung.

 

(Ich weiß, daß es immer wieder Diskussionen gibt, ob Anleitungen jetzt die nötige Schöpfungshöhe haben, um unter das Urheberrechtsgesetz zu fallen. Aber zum einen hat kein Seitenbetreiber, der bei Verstand ist Lust, das auszufechten, zum anderen lauern die Fallstricke noch auf anderer Ebene. Zum einen bei Zeichnungen, zum anderen bei ganz gemeinen Feinheiten. Im schlimmsten Fall benutzt ein Verlag einen bestimmten Schrifttyp, den er irgendwo gekauft hat (ja, das gibt ist) und wenn man dann ein Bild von der Schrift im Internet veröffentlich, verletzt man die Rechte vom Designer der Schrift. Und da hat dann schon drei Mal keiner Lust, das auszufechten.)

 

In Einzelfällen mag man überlegen, ob es unabdingbar ist, ein ungewöhnliches Detail als kleinen Ausschnitt zu zeigen, weil man es anders gar nicht erklären kann... aber ein Standardabnäher an einem Burda-Schnitt, den man im Zweifelsfall auf der Burdaseite im Internet findet fällt da ganz sicher nicht drunter.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Du darfst sie generell nicht veröffentlichen. Und "zeigen" im Internet ist eine Veröffentlichung.

 

(Ich weiß, daß es immer wieder Diskussionen gibt, ob Anleitungen jetzt die nötige Schöpfungshöhe haben, um unter das Urheberrechtsgesetz zu fallen. Aber zum einen hat kein Seitenbetreiber, der bei Verstand ist Lust, das auszufechten, zum anderen lauern die Fallstricke noch auf anderer Ebene. Zum einen bei Zeichnungen, zum anderen bei ganz gemeinen Feinheiten. Im schlimmsten Fall benutzt ein Verlag einen bestimmten Schrifttyp, den er irgendwo gekauft hat (ja, das gibt ist) und wenn man dann ein Bild von der Schrift im Internet veröffentlich, verletzt man die Rechte vom Designer der Schrift. Und da hat dann schon drei Mal keiner Lust, das auszufechten.)

 

In Einzelfällen mag man überlegen, ob es unabdingbar ist, ein ungewöhnliches Detail als kleinen Ausschnitt zu zeigen, weil man es anders gar nicht erklären kann... aber ein Standardabnäher an einem Burda-Schnitt, den man im Zweifelsfall auf der Burdaseite im Internet findet fällt da ganz sicher nicht drunter.

 

Nur rein hypotetisch in diesem Fall, der ja übertragbar auf andere ist:

Wenn sie den Schnitt abgepaust hat und von abgepausten Bereich um den es geht ein Foto machen würde, fällt das dann auch darunter?

Alternativ eine kleine Zeichnung der entsprechenden Stelle anfertigen und hier hochladen, wäre dies dann möglich?

Share this post


Link to post
Share on other sites

moin,

 

Schnitt abgepaust ist eine 1:1 Kopie, geht nicht.

Schnitt aus eigener, ähnlicher erstellter Zeichnung geht.

 

Gruß Covernaht

Share this post


Link to post
Share on other sites
Nur rein hypotetisch in diesem Fall, der ja übertragbar auf andere ist:

Wenn sie den Schnitt abgepaust hat und von abgepausten Bereich um den es geht ein Foto machen würde, fällt das dann auch darunter?

Alternativ eine kleine Zeichnung der entsprechenden Stelle anfertigen und hier hochladen, wäre dies dann möglich?

 

Ja, Bereich gute Frage...

 

Eine eigene Zeichnung sollte unproblematisch sein, bei einer Schnittkopie kann man vermutlich anfangen, sich zu kloppen.

 

Aber wie gesagt, die Schnitte der großen Anbieter sind kein Problem, weil man da eigentlich immer auf die Webseite des Herstellers verlinken kann und das dann in der Schnittübersicht sieht.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Um zum eigentlichen Thema zurückzukommen: auf YouTube gibt es ein Video von Anna, einfach nähen zum Anpassen des Brustpunktes bei Abnähern. Einfach so einen Abnäher aus dem Schnittmuster zu übernehmen kann nämlich auch sehr leich nach hinten losgehen, einfach weil jeder Körper anders ist.

 

Mit diesem Video finde ich es auch für Anfänger recht leicht, einen Abnäher anzupassen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.