Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

Sign in to follow this  
Marieken

Schlaufenbildung, welche Ursache?

Recommended Posts

Habe vorhin einen Probestick auf dickem Sweat gemacht.

 

Unten Madeira Avalon plus, wasserlösliches Vlies.

Oben Madeira Avalon Stickfolie.

Nadel 75 Organ Super Stretch

Oberfadenspannung anfangs bei 2,0, wie erfolgreich bei Webware umgesetzt (allerdings mit anderer Nadel).

Stickdatei von Rockqueen, nachbearbeitet in Embird, allerdings nur minimal, da Neuling in dieser Software.

Format pes. Transport in die Bernina 590 klappte problemlos, allerdings war mir unbewusst, dass kein Sprungstich gemacht wird, sondern geschnitten. Aber das nur am Rande, ist nicht wichtig.

 

Ganz vorne rechts (1.) sieht man die Schlaufen an den dichten Stellen, habe daraufhin die Oberfadenspannung auf 2,25 heraufgesetzt.

 

Daraufhin wurde die große Pusteblume gestickt. Auch damit gab es noch etwas Probleme, aber nicht so massiv, obwohl es da auch ganz besonders doll dicht wird!

 

Dann folgte der drittem“Blumenstengel“ (1a) bei dem es fast fein ist. Aber nur fast..

 

Der Rest war nicht so dicht, aber bei 3. war wieder EINE EINZIGE Schlaufe, obwohl die anderen ähnlichen Muster gut durchliefen.

 

Und jetzt meine Frage: woran liegt die Schlaufenbildung? OFS für diesen Stoff zu gering? Falsche Nadel? Oder was?

 

Danke im Voraus für Input!:hug:

0EDBDF36-148E-4365-8FF4-BC9994DC3E57.jpg.07fe029e25aa5fbc4ff4b179f3afb6eb.jpg

Edited by Marieken
Bild vergessen

Share this post


Link to post
Share on other sites

Bei dickem Sweat nehme ich 90er Stretchnadeln, vielleicht liegt es daran?

 

 

Was hast du denn an der Datei in Embird bearbeitet?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Danke Sissy! Habe eigentlich nur das Garn und die Farbe bearbeitet. Hoffe ich :D.

 

Bei meiner Webware habe ich ja letztens auch die Nadelstärke hochgeschraubt. Dark Soul, die eine B7.... hat, hat aber wohl noch nie eine andere Nadel als die 75 genommen, allerdings näht sie wahrscheinlich auch eher selten Sweat oder Jersey.

 

Dann sollte ich vielleicht mal eine 90-er Jerseynadel probieren?

 

Meine Vliese habe ich glaube ich richtig ausgewählt, oder ist hier noch ein Fehler? Dank Crowleys zugeschicktem Vlieslexikon und euren Infos in meinem ersten Fred dazu dachte ich eigentlich, hier richtig auswählen zu können. :confused:

Edited by Marieken

Share this post


Link to post
Share on other sites

Du kannst 5 gleiche Maschinen haben und trotzdem können sie unter gleichen Bedingungen unterschiedlich sticken.

Du kannst Dich an Empfehlungen orientieren, aber solltest Dich bei schlechten Stickergebnissen ruhig trauen, was anderes zu probieren. Also ja, probiere die dickere Nadel.

 

Ich denke, die Vliese sind ok. Ich spanne immer 2 Lagen wasserlösliches Vlies ein und oben drauf die Folie.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Kannst du bei Embird den zu besticken den Stoff auswählen? Manchmal liegt es an der Stickdichte.

Manchmal auch an der Datei. Habe von der Rockqueen eine ITH Datei, die immer an einer bestimmten Stelle Schlaufen bildet;):confused:

Edited by Rosenliebe2012

Share this post


Link to post
Share on other sites

...also... Vlies obenauf ist völlig unnötig....Vlies kommt nur oben drauf, wenn der Faden im Frottee ,bei Nickystoff oder im Gurtband versinkt..

 

...niedrige Fadenspannung gibt ein schöneres Stickbild....kann aber zu Schlaufenbildung oben führen....dicke Nadeln ebenfalls, die dicke Nadel müßte zu dicht auf einen kleinen Bereich einstechen, in dem schon Fäden gestickt sind und kommt nicht glatt durch.

Dicke Nadeln (beim Nähen) nehme ich grundsätzlich nur, wenn ich auch dickes Garn habe.D.h. ich passe die Nadelstärke immer der Fadenstärke an...

Beim Sticken würde ich vielleicht bei dickerem BW Stickgarn eine dickere Nadel kaufen...

 

die Ursache hier.(meiner Meinung nach)...wenn die Stickerei sehr dicht ist und die Nadel Probleme hat, schnell und gleichmäßig durch das Gewebe zu stoßen...ich stelle mir das irgendwie ruckelig vor, dann rollt vielleicht zuviel Faden ab und es gibt Schlaufen oben. Bei Bernina gibt es deshalb irgend so eine Fadenzuteilung (:confused:).Da Du ja eine Bernina hast....sollte so etwas ja damit verhindert werden..

Besonders aufgefallen ist mir so etwas z.B. bei gestickten Reifen an Autos und Fahrrädern..hier auch noch schwarz und ganz viele kurzeStiche auf kleinem Raum...bei Buchstaben, die sehr dünn sind...oder eben wie bei Dir...hier sind es ganz kurze Satinstiche...

Versuche doch mal mit Embird die Stiele breiter zu machen und sticke eine Probe...

 

Die Nadel könnte auch stumpf sein, oder die Spitze beschädigt...Aber für normalen Sweat reicht die 75-er Nadel. Du könntest die Stickgeschwindigkeit etwas reduzieren...man muß alles versuchen, ein möglichst gleichmäßiges Sticken zu erreichen.

 

 

Ich sticke nur mit 75-er Nadeln und außer Holz,Leder und Kunstleder haben ich schon alles bestickt. Trotzdem, jeder macht seine eigenen Erfahrungen und im Laufe der Zeit merkt man,womit man gut zurecht kommt....und womit gar nicht..es wird schon...

Edited by jadyn

Share this post


Link to post
Share on other sites

Es könnte auch der Faden zu dick sein. Ich habe hier Stickgarn, daß relativ dick ist und für dichte Stickereien nicht geeignet ist.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Guten Morgen,

 

Zwirni, ich lege die Folie auf, weil ich hier Tipps gesammelt habe und mehrere Stickerinnen mit viel Erfahrung und tollen Ergebnissen das auch so machen :D.

 

Rosenliebe: keine Ahnung ob man in der Software den Stoff aussuchen kann, bin absoluter Embirdfrischling ;). Sicherlich kann man die Stickdichte reduzieren.

 

Jadyn, danke! Nadel war neu und ich glaube, die OFS werde ich ein wenig anheben. Mit Fadenzuteilung meinst du, dass ich bei Bernina das Garn und die Granfarbe vorwählen kann? Das habe ich gemacht, ist Isacord von Amann, das sollte eigentlich gut gehen. Ich habe hier aber auch noch Madeira Rayon, nur nicht in der Wunschfarbe, aber für ein weiteres Probeteil wäre das ja auch egal. Und du bist ja witzig :D mit deinem Stiele breiter machen. Isch ab doch gar keine Ahnung Seniorita :p.

 

Quälgeist, danke! Wie,o. g. Ist Isacord von Amann, das finde ich eher nicht dick, glaube also nicht, dass es daran liegt.

 

So, ich mache das nachher nochmal mit gleichen Folien/Vliesen, etwas erhöhter OFS und ner 90-er Nadel. Vielleicht such ich vorher auch nach ein bisschen in Embird herum wegen Stickdichte und breiteren Blumenstengeln und so :p.

 

Vielen Dank euch allen, ich werde berichten!

Share this post


Link to post
Share on other sites
.....

Zwirni, ich lege die Folie auf, weil ich hier Tipps gesammelt habe und mehrere Stickerinnen mit viel Erfahrung und tollen Ergebnissen das auch so machen :D. .....

 

Ich sticke schon lange mit tollen Ergebnissen und halte es auch mit dem Folieauflegen wie jadyn.

 

Allerdings bin ich gerade die Tage in verschiedenen Netzwerken mehrfach darüber gestolpert, dass Folie grundsätzlich und überall aufgelegt wird. :confused:

 

Deshalb habe ich hier nach einer Begründung gefragt.

 

Nun, kam keine, die Hersteller und Händler freut das Verhalten. :D

Share this post


Link to post
Share on other sites

Mit Folie obendrauf würde ich mal eine spitzere Nadel versuchen.

Die Nadel muss ja die Folie auch anpieksen können, das kann zäh sein.

Ich nheme für oben drauf eher Soluvlies, wenn überhaupt, kommt auf das Motiv und den Stoff an.

 

Und zum Thema Sprungstiche werden geschnitten.

Da hat deine B590 sicher mindestens die gleiche Option wie meine B580

Ich kann das Schneiden der Sprungstiche mit einem Klick unterbinden.

 

Gefunden Handbuch der B590 Seite 63

Fadenschnitt einstellen

Die Fadenschnitteinstellungen können auf die eigenen Bedürfnisse angepasst werden. Schalten Sie den

Fadenschnitt nach einem Fadenwechsel ab (1), oder passen Sie die Länge des Verbindungsstichs an (3). Die

Maschine übernimmt für Sie das Schneiden der Verbindungsfäden ab der eingestellten Länge. Zuerst

einstellen, ab welcher Länge die Verbindungsstiche geschnitten werden. Dann das Stickmuster wählen

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ja, Akinom, das wollte ich auch noch in der Bernina nachschauen beim nächsten Probestick. Ich hatte halt bewusst keine Einstellung gewählt, dass diese geschnitten werden, deshalb hat es mich gewundert. Bislang wurden die nie geschnitten, aber bis dato hatte ich auch nur Dateien aus der Bernina verwendet.

 

Mit der Nadel haste mich jetzt aber „angespiekst“ :rolley:. Die Super Stretch ist ja eher rund vorne. Doch lieber ne Standardnadel nehmen? Hmmmmmm :confused:. Ich probier erstmal die 90-er Jerseynadel. Sissy bekommt das ja bei Sweat mit Folie auch hin. Danke dir!!

 

Habe jetzt in Embird die Stickdichte der Satinstiche verringert (yeahhhh, hab’s gefunden :p) und versuch das gleich nochmal.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Also die Nadel ist ganz entscheidend bei der Jersey Stickerei.

 

Wenn sie zu dick ist haut sie Löcher in das Gewerk. Bei Jersey nehme ich immer die Nadeln von Madeira. Die sind recht dünn.

 

Bei sehr enger Stickdichte hämmert eine dickere Nadel richtig heftig und zieht so den Faden nach oben wegen Platzmangel.

 

Ich habe wie gesagt nur gute Erfahrungen mit den dünneren Nadeln.

 

Manchmal ist die Stickgeschwindigkeit auch ausschlaggebend. Mein Eindruck ist manchmal : "schneller" ist besser und gleichmäßiger.

 

 

Die besagte Folie nutze ich nur bei sogenannter Schlingenware (Frottee etc.).

Share this post


Link to post
Share on other sites

Danke Hinterländerin! Ich habe jetzt diverse Tests hinter mir.

 

Ergebnis:

 

1.) Es macht keinen Unterschied, ob ich die Folie drauflege oder nicht was das Ergebnis betrifft :). Allerdings hat es die Nadeln dann nicht so schwer, das hört man!

2.) Die Stickerei läuft nochmal runder ab, wenn ich eine Standardnadel verwende, in meinem Fall eine 80-er. Das kann der Sweat scheinbar gut ab. Auch hier hört man das deutlich!

3.) Eine von den Schlaufen ist scheinbar „vorprogrammiert“, will heißen, da ist es echt noch nicht dick und viel und diese Schlaufe ist bei jedem der 6 Versuche dabei.

4.) Die von der Maschine vorgeschlagene OFS von 3 erbrachte kein besseres Ergebnis. Fand ich eher zu straff.

 

Die Dichte der Satinstiche kann ich auch direkt an der Maschine einstellen, was die nicht alles kann :D ;)!

 

Nächster Versuch mit nochmals reduzierter Dichte bei den Satinstichen, ohne Folie drüber und mit der 80-er Standardnadel wird bald angegangen.

 

Ich wusste, dass dieses Projekt ne Geburt wird :clown:. Rechner, Embird, Maschine, Stoff, Kaufdatei, alles neu bzw. zum ersten Mal. Aber einfach wäre ja langweilig :p!

35E7B1EA-7350-49CE-A366-CB305BF82BD6.jpg.6cf8e6ecb6b21fc9449929f9b9d44db9.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites

Also noch eine Frage, warum nimmst Du denn keine Sticknadel? Für Jersey und Sweat sind sie gut zu gebrauchen, sie haben eine Kugelspitze und Öhr und Schaft sind doch speziell dafür ....

 

aber Du schaffst das schon..:hug:

 

Ein Tipp für die hartnäckige Schlaufe....nach unten durchziehen....ich habe darin einen Gesellenbrief :D

Share this post


Link to post
Share on other sites
Habe vorhin einen Probestick auf dickem Sweat gemacht.

 

Unten Madeira Avalon plus, wasserlösliches Vlies.

Oben Madeira Avalon Stickfolie.

Nadel 75 Organ Super Stretch

Oberfadenspannung anfangs bei 2,0, wie erfolgreich bei Webware umgesetzt (allerdings mit anderer Nadel).

Stickdatei von Rockqueen, nachbearbeitet in Embird, allerdings nur minimal, da Neuling in dieser Software.

Format pes. Transport in die Bernina 590 klappte problemlos, allerdings war mir unbewusst, dass kein Sprungstich gemacht wird, sondern geschnitten. Aber das nur am Rande, ist nicht wichtig.

 

Ganz vorne rechts (1.) sieht man die Schlaufen an den dichten Stellen, habe daraufhin die Oberfadenspannung auf 2,25 heraufgesetzt.

 

Daraufhin wurde die große Pusteblume gestickt. Auch damit gab es noch etwas Probleme, aber nicht so massiv, obwohl es da auch ganz besonders doll dicht wird!

 

Dann folgte der drittem“Blumenstengel“ (1a) bei dem es fast fein ist. Aber nur fast..

 

Der Rest war nicht so dicht, aber bei 3. war wieder EINE EINZIGE Schlaufe, obwohl die anderen ähnlichen Muster gut durchliefen.

 

Und jetzt meine Frage: woran liegt die Schlaufenbildung? OFS für diesen Stoff zu gering? Falsche Nadel? Oder was?

 

Danke im Voraus für Input!:hug:

 

Schau doch mal bei Liane Stitch unter Tipps nach. Sie beschreibt welche Vliese, Nadeln etc.verwendet werden sollen. Ich hätte ohne diese Tipps damals nicht gewußt was zu beachten ist. Habe keine fundierte Einführung für die Stickmaschine und der Software vom Händler erhalten.erhalten.

Lianestitch

Suche auch im Achiv Hobbyschneiderin unter Schlaufenbildung bei Embird.

Herzliche Grüße

Kiwiblüte

Edited by Kiwiblüte

Share this post


Link to post
Share on other sites

Aber jetzt mal POTZBLITZ :stups::stups:! Jadyn, was für Sticknadeln??? Nie nicht von gehört :nix:. Und das Herunterziehen der Schlaufe nach unten hatte ich mir auch schon überlegt, meistens wird sie aber von den Satinstichen darüber überlagert... und ja klar schaff ich das :D. Dank euch :hug:! Und Durchhaltevermögen :p.

 

Kiwiblüte, herzlichen Dank für den Link, das werde ich mir gerne zur Gemüte führen. Allerdings hatte ich hier im Forum auch schon reichhaltig Infos zu Vliesen und Einstellungen gesammelt und vor diesem Stick das Material etc. Entsprechend zusammengestellt. Die meisten Tipps waren wie oben geschrieben von sehr erfahrenen und erfolgreichen Stickerinnen aus diesem Forum, deren Ergebnisse ich oftmals bewundern durfte. Insofern denke ich, dass ich da auf ein gutes Wissensarchiv zugreifen kann. Aber wie Sissy schon schrieb, jede Maschine ist anders. Und wohl auch jeder Stoff und jede Stickdatei (könnte ja auch sein, dass die so doof ist!?).

 

Jadyyyyyyyn, ich habe mich an mein Kurzwarenlager erinnert und dass da mal was war :idee:. Diese Nadeln auf dem Bild habe ich vor einigen Wochen mit meinem Vlies bestellt, ist es sowas?

 

Oh Mann, ich komme mir echt unfähig vor :(. Sorry.

EBE969DA-210D-4E2D-8013-43E4BC1F1EC9.jpg.443746d08bc0e59e315f95bd33057071.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das Linke ist eine normale Jersey Nadel, das rechte ist eine Sticknadel, google wirft mir aber aus, das EBBR speziell für die PR Maschinen von Brother ist. Ob das jetzt an andere Maschinen ein Problem sein kann, weiß ich aber nicht.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Meine Händlerin hat mir letzte Woche empfohlen normale blue Tip Nadeln zu verwenden. Ich nehme normal 75er, Jerseynadeln nur zum Nähen und nicht zum sticken ;)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Also ich nehme zum Sticken nur diese ...

 

Schmetz-Sticknadeln-130-705-

 

Nach dem Sticken nehme ich sie auch noch in den anderen Maschinen für jede Art von Jersey und Strickstoffen.

Edited by charliebrown
Shoplink entfernt

Share this post


Link to post
Share on other sites

Marieken, sind bei deinem Stickmodul keine Sticknadeln dabei gewesen?

Bei meiner B580 war eine Schachtel dabei.

Titannadeln sollen übrigens auch gut zum Sticken sein.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Liebe Sikibo,

 

welche waren das denn bei dir, dann schau ich nachher mal...

 

Ich muss jetzt nur eben so tun, als ob ich über Haushaltsenergie verfüge. Wir haben uns nach 3 Tagen mit Infekt endlich wieder zum Einkaufen getraut und mein werter Gatte ist mir bei Herrn Aldi fast abgeschmiert weil er nix gegessen hatte :mad:. Ich kann das machen, mein Körper schaltet einfach auf Reserveangriff um, aber ihn musste ich in der Kassenschlange mit ner schnell geöffneten Packung Kekse retten.

 

Wenn die Wama läuft, alles verräumt ist und Essen fürs Kind vorbereitet, dann hoffe ich, dass es noch reicht, um weiter zu wühlen.

 

Schon peinlich, dass ich nix von Sticknadeln wusste :rolleyes:.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Liebe Sikibo,

 

 

Schon peinlich, dass ich nix von Sticknadeln wusste :rolleyes:.

 

Das muß Dir nicht peinlich sein, ich bin Rentner und meinen Alltag dominiert mein Hobby:D.....das war nicht immer so...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.