Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

Friedenstaube

Braucht man eine Bernina 710 als Zweitgerät?

Recommended Posts

Hallo Ihr Lieben,

 

ich habe diesmal eine "Luxusfrage" an Euch?

Braucht man zwei, ziemlich neuwertige Berninas gleichzeitig? :D Meine Bernina ist selbst noch sehr neu, die möchte ich auch behalten.

Der Hintergrund ist, daß die Tochter einer entfernten Bekannten Ihre Bernina 710 verkauft.

Die Maschine ist sehr gepflegt und ich könnte natürlich zuerst zur Probe nähen. Dazu kommt, daß mir die Tochter preislich sehr entgegen kommt. Sie möchte die Maschine nicht online "verticken".

Ich bin nun hin-und her gerissen. Der Kopf sagt, eine Bernina reicht für meine Nähaktionen. Aber der Bauch möchte doch sooo gerne eine größere haben, vor Allem wegen dem Quilten.

:traurig:Wie soll ich mich nur entscheiden?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Schwierige Frage.... Mein Kopf würde auch "Nein" sagen. Schließlich steht ja schon eine (fast) neue und schöne Bernina da. Aaaaber das Herz würde sofort ganz laut "Her damit!" rufen. Eine echt tricky Angelegenheit... Wenn es finanziell gehen würde, und auch der Platz für beide Maschinen da wäre.... dann vielleicht ja doch. Ohhh, ich wäre auch hin- und hergerissen.

 

Daa hilft Dir jetzt zwar nicht weiter, aber Du bist nicht allein mit Deinen Überlegungen. :D

Share this post


Link to post
Share on other sites

tja, das ist nun wirklich eine Frage, die jeder anders beurteilen wird. Ich persönlich finde es außerordentlich hilfreich, eine Zweitmaschine stehen zu haben, da es doch sehr oft vorkommt, daß man an einem Projekt arbeitet, alles ist eingestellt, Garn ist und Nadeln passen, und dann...kommt der Ehemann mit der Frage, kannst Du mir nicht mal eben einen Reißverschluß in meine Jacke nähen?...

Kann ich natürlich, denn ich habe zwei Nähmaschinen. Aber das Preissegment bei meinen Maschinen ist auch ein niedrigeres als bei 2 Berninas.

Wenn aber die "Neue" Dich unbedingt zwickt, und Du es preislich verdauen kannst, dann tu es. Schon, weil Du Dich sonst später, wenn Du vielleicht doch aufstocken möchtest, vor Ärger nicht mehr leiden kannst.

Laß den Bauch sprechen, aber schau vorher prüfend ins Portemonnaie, sonst bleibt der Bauch plötzlich leer

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich bin im Herzen ein "Ein-Maschinen-Mensch".

Dass es dann zusätzlich noch die Overlock-, die Coverstitch- und die Stickmaschine sind, ist belastend genug.

98 % aller Nähte mach ich auf meiner geliebten Geradstichmaschine (Brother PQ 1500) und bin immer höchst genervt, wenn ich für Knopflöcher oder Blindstichsäume die olle Juki rausholen muss.

Für mich wären 2 Maschinen mit gleichem Leistungsspektrum blödsinnig, aber für dich kann es ja durchaus sinnvoll sein.

Viel Glück bei der entscheidung :) !

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich entsinne mich düster, dass Du mit der Bernina 530 überhaupt nicht zurechtgekommen bist und sie wieder weggegeben hast (ich habe die 530 nämlich auch) - glaubst Du denn, mit der 710 wäre das anders? Ich habe allerdings keine Ahnung, inwieweit sich die Maschinen ähneln oder unterscheiden.

Grüsse, Lea

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ah mei... brauchen ist immer relativ.

 

Wenn das Geld vorhanden ist, lautet die Frage doch: Macht es dich glücklich?

 

(Und die Hilfsfrage lautet: Wie lange und wie sehr ärgerst du dich, wenn du sie nicht kaufst?)

Share this post


Link to post
Share on other sites

:hug:ich danke Euch schon mal recht herzlich für Eure Einschätzung.

Da seh ich doch , ich bin nicht allein mit meinen Gedanken.

 

@lea: ja Du hast Recht mit den Schwierigkeiten bei der 530er. Aber mein Mann hat mich letztes Jahr im August zu einem Händler geschleppt, nein nicht Der bei dem ich gekauft hatte, sondern eine Empfehlung einer Kollegin.

Ich hatte gerade meine gerade mal 10 Monate alte 350er vom Reparieren zurück.:D

Und dort habe ich eine richtige Erklärung sowohl von der 350 als auch von der 530 bekommen.

Danach war ich von der 530er so begeistert, daß die Geschäftsinhaberin eine Inzahlungnahme für die 350 anbot; und mein Mann mich sehr drängte dies anzunehmen.

Deshalb nähe ich seit letzten August auf einer 530er. ( Vorführmaschine)Sie hat mich, über Umwege doch noch gefunden. Und ich nähe wirklich Alles damit.:cool:

 

Das macht mein aktuelles Problem nicht gerade einfacher.

Wenn ich wirklich nachdenke, muß ich mich fragen, ob es die 6 cm mehr Stoffdurchgang rausreißen? Hm...?

Macht sie mich dann glücklicher? Hm..?

Als Zweitmaschine hatte ich ne alte Privileg, die jedoch bei einer befreundeten, jungen Näherin neue Heimat gefunden hat.Und da sehr genutzt wird.

Also nächste Frage. Gibt es ein Leben ohne Zweitmaschine?:D

Hm...ich denke ja.

Ich glaube langsam das ist die Vorstufe zur Dekadenz

Oh Mann, ich weis es immer noch nicht. :klatsch:halte Euch aber auf dem Laufenden.

Share this post


Link to post
Share on other sites

6cm können viel sein, wenn sie einem fehlen..:rolleyes:

 

wärest du öfter froh über etwas mehr Weite rechts? und hat dir die weggegebene Zweitmaschine schon manchmal gefehlt?

 

wenn Konto und Bauch sich nicht sträuben, warum nicht noch ne zweite dazu. ......wenn sie dir mal im Weg sein sollte kannst du sie ja verkaufen.

 

liebe Grüße

Lehrling

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ab und zu muß man aus dem Bauch heraus entscheiden.

 

Wenn die Anschaffung kein Loch in die Haushaltskasse reißt, ja warum den nicht?

 

Wenn es Dich freut, kann eine neue Maschine toll sein, zumal Deine Zweitmaschine ja nicht mehr da ist.

 

Und zur Not kannst Du sie immer noch an liebevolle Hände weiter verkaufen, oder?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hi

Das Thema Haushaltskasse und glücklich ist schon angesprochen worden.

Drüber hinaus. Eine Zweitmaschine ist für den Zeitraum einer Wartung für mich überlebenswichtig.

Ansonsten was kann die Maschine mehr. Quiltest Du, dann wären die 6 cm wichtig.

Dann das Geld, was macht Dich glücklicher, ein Urlaub mit Deinem Mann sofern vorhanden oder die Maschine?

Eins bleibt eins hinterlässt schöne Erinnerungen.

 

LG

Carlista

Edited by Carlista

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

bei mir würde gegen die 710 als Zweitmaschine sprechen, dass die 530 und die 710 unterschiedliche Füßchen benötigen, und die sind bei Bernina bekanntermaßen nicht gerade preiswert. Ich benutze z. B. sehr gerne den Schmalkantfuß #10D an meiner 750. Der würde dann aber auf die 530 nicht passen. Ich bin mir nicht sicher, ob umgekehrt der #10 (ohne das D) an der 710 angebracht werden kann (unterschiedliche Breite der Füßchen?), aber wenn überhaupt, dann sicher nur mit Einbußen bei der Funktion, z. B. ließe sich der Obertransport nicht zuschalten.

Wer hauptsächlich mit den Füßchen näht, die den beiden Maschinen ab Werk beiliegen, für den sind meine Erwägungen möglicherweise aber unerheblich.

LG

Billie2

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wenn du eine 7-er mit einer aktuellen 5–er von Bernina vergleichst, wirst du feststellen, dass die neuen 5-er so enorm aufgemotzt sind, dass sich ein Kauf einer 7-er unter Umständen nicht lohnen kann. Also vergleiche ernsthaft die Features! Was defintiv größer ist, ist der Platz rechts der Nadel. Das muss man dann wissen, ob es einem das wert ist. Oder auch das Gefühl, eine Zweitmaachine zu haben. Du schreibst ja selber, dass der Preis recht annehmbar ist....kann ich jetzt nicht einschätzen.

 

Mein damaliger Plan die 770qe anzuschaffen wurde durch eine 590 abgelöst. Meine W6 N8000 habe ich trotz ursprünglich anderer Pläne doch nicht verkauft, sondern als Ersatzmaschine behalten. Das ist für mich auch schon Luxus.

 

Wünsche dir viel Erfolg mit deiner Entscheidung!

 

Und könnte wetten, die 710 zieht bei dir ein :D! Berichte doch mal!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ja Billie2,

Die Sache mit den Nähfüßchen stört mich doch sehr. Da ich bei meiner 530 inzwischen, Dank Geburtstag und sonstigen besonderen Tagen, alle Füßchen habe, die ich meine zu brauchen.

Da es mir , in der Hauptsache um den größeren Durchlass geht, der mich reizt, bin ich unsicher ob die zweite Maschine, trotz günstig, auch eine Bernina sein muss.:)

Eine Freundin hat mir jetzt die W6 N 9000 empfohlen. Die hätte Riesendurchlass, ist preisgünstig, da bleibt noch viel für Stoff übrig.

Aber mit diesen Maschinen hab ich keine Erfahrung.

Ach Mensch, ich wollte langsam, ich hätte nix von der 710 gehört.:rolleyes:

Es ist also nach wie vor, Unentschieden.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wenn sie doch nix ist, der Wiederverkaufswert von Bernina ist hoch ;)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Eine Freundin hat mir jetzt die W6 N 9000 empfohlen. Die hätte Riesendurchlass, ist preisgünstig,

Aber mit diesen Maschinen hab ich keine Erfahrung.

 

Ich nähe auf der Bernina 640 und hatte mir wegen des großen Durchlasses die W6 N 9000 geholt. Ausgepackt, probegenäht, eingepackt, zurück geschickt.

 

Da sind Welten zwischen der Bernina und der W6.

(Und nein, bei mir muss es nicht das Teuerste sein, ich nähe auch auf einer Maschine, die ist über 50 Jahre alt.)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich hatte mir die 750 gekauft und war von Anfang an begeistert. Dann habe ich die 780 von Jemand sehr günstig bekommen und habe danach fast immer auf dieser genäht. Ich wollte eigentlich die kleinere verkaufen. Jetzt war die 780 in Reperatur und ich war super froh meine 750 noch zu haben. Auch wie bereits beschrieben mit einem Projekt und der Mann kommt wegen dem Reißverschluss, ist es sehr angenehm, wenn man nicht alles verstellen musst.

Ich würde sie auf jeden Fall nehmen, wenn ich das Geld hätte, sie günstig ist und ich den Platz hätte. Deine kannst du dann immernoch verkaufen, wenn dir 2 zuviel sind.

 

LG Andrea

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich sags ja immer wieder gerne.

Meine Hus hat einen größeren Durchlaß, aber die paar Cm machen den Kohl auch nicht fett.:o

Bei großen Quilts bleibts beim Geschoppe.

Hmm, braucht man überhaupt eine Zweitmaschine?

Das muß wohl jeder für sich entscheiden.

Ich hab meine alte Hus behalten und nähe so gut wie nie drauf.

Grüße

Nera

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ja, das ist auch meine Frage: Wofür braucht man eine Zweitmaschine, wenn man eine gute Maschine hat?

Wegen der paar Tage wenn die Wartung ist... das lege ich dann halt so, dass es eh Tage sind, an denen ich nicht zum nähen komme.

 

Mehr Maschinen führen normalerweise nicht zu einem besseren Nähergebnis.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Objektiv betrachtet brauchen die meisten von uns Hobbynäher_innen gar keine Nähmaschine, weder eine erste noch eine zweite. :o Denn Stoff und Zubehör kosten sehr oft mehr als fertige Kleidungsstücke. (Und da rechne ich die Arbeitszeit nicht mit, weil es ja Hobby ist).

 

Säume raufnähen wird mit der Hand schöner als mit der Maschine, Knöpfe annähen auch und für sonstige Reparaturen gibt es die Änderungsschneiderei.

 

Es geht also um eine andere Bedeutung von "brauchen" :)

 

Macht sie dir Freude?

Lernst du gerne neue Maschinen kennen?

Hat sie etwas, das du gerne nützen möchtest?

Willst du der Verkäuferin (oder deren Mutter) eine Freude machen, indem du ihre Maschine weiter verwendest?

Hast du Platz für sie?

Worauf musst du verzichten, wenn du das Gesparte für die neue Maschine ausgibst?

Welche Folgekosten entstehen? (Spezialfüßchen, neuer Arbeitstisch, Umbau des Arbeitszimmers?)

Share this post


Link to post
Share on other sites

So Ihr Lieben,

 

es ist entschieden. Ich werde mir die Bernina 710 nicht kaufen.

Es sprechen mehr gute Gründe dagegen, als dafür.

Da ich mit meiner 530 inzwischen so zufrieden bin, wäre es kein echter Gewinn für mich.

Meinen letzten Quilt habe ich auch mit der 530 geschafft, gut zusammenlegen, dann geht das schon.

Meine Unterwäsche kann ich super gut mit der 530, ebenso diverse Taschen und Geldbörsen.

Für das gesparte Geld habe ich auch schon mehrere Ideen. :D

 

Ich finde es große Klasse, daß Ihr hier so offen die Meinung dazu geschrieben habt. Ihr Alle habt dazu beigetragen, daß ich endlich eine Entscheidung treffen konnte, abseits vom "Haben wollen".

 

@ju-wien Ich muss Dir da leider wiedersprechen. Ich brauche eine Nähmaschine.;)

Nähen ist mein Hobby...das muss sich nicht rechnen:)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.