Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

Recommended Posts

ciao,

 

ich brauche einen Haus-u. Hofrock, schön warm und muss fix nähbar sein.

 

Habe bei Y-tube diese Anleitung, als lose Vorgabe gewählt:

 

 

 

 

und habe roten Sweatstoff, samt Bundware dafür gekauft,

 

dünnen Sweatstoff für ein Shirt, dazu kommen wir dann später,

1.JPG.fd74ea8b6bf828f399db1460b29d52ab.JPG

 

und hier ist der fixe Tellerrock, allerdings in der Zipfelversion.

 

Ich habe 1,50m Breite und 1,50 Länge zugeschnitten, die Saumkannte nur mit der O-lok gesäumt,

 

einen Bundradius von 18cm und dann die Bündchenware mit der O-lok fest getackert.

 

2.jpg.0bbbcd6a67d43e84092c6e4157c14a82.jpg

bene, DAS war wirklich einfach u. fix,

 

nun habe ich noch diesen Rest meiner alten Lederjeans

 

 

a.jpg.da091c0e8c330d0e4ee58bd12af43312.jpg

 

und hieraus sollte sich doch noch eine aufgesetzte Rocktasche machen lassen???

gruss Filzmotte

Share this post


Link to post
Share on other sites

ciao,

 

jetzt habe ich die Hosentasche brauchbar zugeschnitten und

 

ein Motiv eingebrannt.

b.jpg.64a2f2e37135de152eac2715d90d319a.jpg

 

c.jpg.e0c3985abca3b6d187786e908e596d66.jpg

 

jetzt nehme ich ein Bürstchen und bürste trocken ab um die Brandreste zu entfernen und dann kommen die Farbtöpfe dran...

 

gruss Filzmotte

Share this post


Link to post
Share on other sites

Irgendwie hatte ich mir das mit der Hosentasche aufnähen ganz anders vorgestellt. Aber das bist ja DU, ich hätte es wenn auch nicht wissen, so zumindest vermuten können. :D

Share this post


Link to post
Share on other sites

bene, warten wir es ab, wie es sich weiter entwickelt...

gruss Filzmotte

Share this post


Link to post
Share on other sites

Filzmotte, wie lang ist der Rock an den Seiten? Ich hätte da immer das Gefühl "im Freien" zu stehen, es sieht so kurz aus.

 

Aber das gefällt mir, könnte mir das auch mit doppelten Stoff um 90° versetzt vorstellen, dann hat man 4 gleichlange Zipfel *notiert sich das*

Share this post


Link to post
Share on other sites

ciao,

die Seitenlänge am längsten Zipfel beträgt 94cm ohne Bund,

mit Bund sind es ca. 107cm

Tragefoto-Shooting kommt noch, bei mir passt die Länge weil bin 180gross,

Tendenz schrumpfend, muss also Absätze erhöhen, falls er anfängt über den Boden zu schleifen, dauert aber noch :p

 

gruss Filzmotte

Share this post


Link to post
Share on other sites

bene, hier nun das Malergebnis mit Bronze u. Kupfer-Lederfarbe von Viva Decor, nach einer eigenen Bleistiftvorlage:

 

 

1489782613_IMG_7178-Kopie.jpg.cbc039de3ddbc39ecf5f8a5a3f3cff59.jpg

 

1876389728_d-Kopie.jpg.56a5ba724e385221c1482b4e2535d1d8.jpg

 

gruss Filzmotte

Share this post


Link to post
Share on other sites

Also ich hab mir unter der Überschrift Schlampenlook definitiv einen VIEL kürzeren Rock vorgestellt :)

 

Der Rock selber ist definitiv so gar nicht mein Stil, ich bin aber sehr gespannt, wie das Endergebnis aussieht und dann auch die Tragefotos.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

 

ich schau auch gespannt zu.

 

Gehe mal davon aus, dass das Ergebnis sehr weit von Enies Vorlage abweichen wird.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ein schöner Zipfelrock. Ich verstehe den Zusatz Schlampenlook nicht.

Share this post


Link to post
Share on other sites

grazie für Euer Interesse.

 

Der Schlampenlook -- weil ich mache nicht wirklich einen kreisrunden Rock, akkurat, sondern schneide so wenig wie möglich zu, also zippelig. Einen ordentlichen Saum gibt es auch nicht, sondern nur O-lok-Naht und insgesamt

wird ihm der klassische Chic fehlen.... und ja, durch den geplanten Lederteilaufsatz wird er weit weg vom Tube-Original sein.

 

Probleme macht mir derzeit die Erkenntnis, dass ich das Lederteil bei jeder Rockwäsche mit waschen muss und wie wird die Lederfarbe DAS wegstecken???

 

Bin über Nacht zu folgendem Ergebnis gekommen:

Werde dieses Probestück an einem Deckenzipfel mit ein paar

Stichen fest nähen und dann bei 0-Grad im Wollprogramm der Waschma. mit waschen.

e.jpg.1521905e393672efe3d7cae349139f8c.jpg

Der Stoff vom Tellerrock ist bereits gewaschen und somit in

Endgrösse. Das ist wichtig, weil wäre blöd wenn er schrumpft und das Lederteil bereits aufgenäht ist.

 

Bin gespannt wie die Farbe nach dem Waschen aussieht....

gruss Filzmotte

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ha! Du hast aber Talent, Filzmotte. Hast du das Zeichnen gelernt? Bin beeindruckt, und gestickt sieht es auch schön aus. Dann wünsche ich dir, dass du an dem Rock lange Freude hast!

Share this post


Link to post
Share on other sites
Ein schöner Zipfelrock. Ich verstehe den Zusatz Schlampenlook nicht.

 

ich denk, es ist gemeint 'schlampiger/legerer look' - eben im sinne von schnell/einfach genäht.

unter schlampenlook werden aber wohl die meisten deutschsprachigen was anderes verstehen. :cool:

Share this post


Link to post
Share on other sites

ciao,

nein, habe Zeichnen nicht gelernt, konnte es einfach.

Habe als Kind gerne mit Buntstiften, jede Zeichnung kopiert,

sehr exakt und farblich genau, war wohl im früheren Leben Kunstfälscher aber habe mittlerweile erkannt, dass ich genug eigene Kreativität habe, muss nicht Irgendwen, Irgendwas "kopieren".

Mache jetzt mein eigenes Ding, basta!

 

Waschma schleudert, ist gleich fertig, ich eile...

gruss Filzmotte

Share this post


Link to post
Share on other sites

Danke für die Antwort! Wieso kannst du nicht in diesem Leben (zumindest nebenbei) auch Kunstfälscher sein? Wärst wahrscheinlich echt gut darin. :D

Share this post


Link to post
Share on other sites

ciao,

 

hier nun das kleine "Probestück" nach dem Waschgang, noch auf der Wolldecke fest gestichelt. Die Lederfarbe sieht tadellos aus.

ee.jpg.43ff34c6d945ad430e2b3d31da922121.jpg

 

 

Werde das Taschenteil vorstanzen und mit der Hand auf den Rock nähen, was spricht dagegen??

 

gruss Filzmotte

 

Ps. richtiges " Kunstfälscherhandwerk" rechnet sich heutzutage nicht mehr, die Computertechnik schafft grossartige Möglichkeiten und ist wesentlich günstiger, ein aussterbendes "Handwerk".:D

Share this post


Link to post
Share on other sites

"Schlampenlook" ist für mich derartig negativ konnotiert, das ich absolut NICHTS - wäre es auch noch so unkonventionell genäht - so bezeichnen würde :rolley: ...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo zusammen!

Erstmal danke an Devil’s Dance.

Diesen Post hatte ich gestern schon vorbereitet, hab ihn dann aber doch nicht eingestellt, weil ich nicht mutig genug war. Nun also mit Verspätung.

 

Hallo!

Zum eigentlichen Thema trage ich jetzt nichts bei.

Vielmehr ‚stolpere‘ ich jedesmal über die Überschrift dieses Threads.

Zu meinem Verständnis:

Die Trägerin so eines Tellerrocks gibt sich dann äußerlich den Anschein, als wäre sie eine .......?

Wann ist frau denn eine .....?

Dieser Begriff bezieht sich eindeutig nur auf Frauen. Er beschreibt das unordentliche, faule, schmutzige und nachlässige äußere Erscheinungsbild einer Frau. Ein vermeintlich unehrenhafter Charakter wegen ihrer Lebensführung wird manchmal gleich mit eingeschlossen, oder aber sie wird/wurde nur wegen letzterem so bezeichnet.

In jedem Falle aber ist er abwertend, und ich selbst würde ihn niemals benutzen.

Meine Vorschreiberin stellt sich darunter auch gleich einen viel ‚kürzeren‘ Rock vor.

 

Das wollte ich unbedingt geschrieben haben.

 

menuet

Share this post


Link to post
Share on other sites

Liebe Leute, können wir mal die Kirche im Dorf lassen? Es geht um einen Rock, der in unnachahmlicher Kreativität entsteht. Da geht es nicht darum, wie das Ding heißt oder welche Gedanken da bei Einzelnen sind.

 

Viele Grüße, haniah

Share this post


Link to post
Share on other sites

ich war im ersten Moment auch verwundert und neugierig, wie der Rock aussieht.

 

Ich verbinde mit dem Ausdruck >Schlampe< jemanden, dem viele der üblichen Gesellschaftsregeln egal sind, der unkonventionell lebt und auch gekleidet ist. Ja, dieser Begriff bezeichnet nur weibliche Wesen, der Ausdruck für den entsprechend lebenden Mann fällt mir gerade nicht ein.

Aaaaaaber: wenn hier die Bezeichnung >Schlampermäppchen< gebraucht wurde - etwa 148 mal, zeigte mir die Suche, war das ein ganz normaler Begriff und wurde nicht hinterfragt, wird gerne Schulkindern geschenkt.

 

:confused::confused::confused:

 

da zeigt sich wohl wieder einmal, daß es nachteilig ist, wenn einem Wort so unterschiedliche Bedeutungen zugemessen werden......aber wie ändern???

 

liebe Grüße

Lehrling

Share this post


Link to post
Share on other sites

Es gibt halt einen Unterschied zwischen Schlampe und schlampern/schlumpern/schludern. Diesen Unterschied kann man wohl beim Begriff Schlampermäppchen zugrunde legen und akzeptieren.

 

Nach dem, was ich hier in diesem Thread von Filzmotte sehe und an Erklärung lese, meint sie m. E. einen Rock im Schlamperlook. Also einen unordentlich aussehenden. Nun hat sie sich verschrieben. Das passiert jedem Mal.:nix: Kann man auch einfach hinnehmen und muss es nicht tot diskutieren.

 

Und falls Filzmotte doch Schlampe meint, auch gut. Das ist doch ihre Sache, da sie den Rock für sich näht, mithin sich selbst als Schlampe bezeichnen würde. Das wiederum ist etwas, das man einem erwachsenen Menschen auch zugestehen darf. Wenn sie das so möchten sollte dann ist das doch ihre Sache.:nix: So lang sie keinen anderen so nennt, muss man sich ja nun echte nicht daran aufhängen und darf gern die Kreativität und Kunst bewundern.

 

In diesem Sinne, leben und leben lassen. Einen schönen und aufrehungsarmen Abend allerseits. :)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich empfinde die Diskussion über die Bezeichnung als obsolet.

 

Man kann sich darüber aufregen, muß man aber nicht. Schon gar nicht, wenn es diesen schönen Thread zerschreddert.

 

Filzmotte, ich kenne die Bezeichnung auch (nicht negativ behaftet, wie gerne gemeint) und der Rock passt eindeutig dazu. ;)

 

Wie wäre es, die Tasche statt festzunähen mit einer Rückseite zu versehen und mit Knöpfen am Bündchen zu befestigen?

 

So ähnlich wie ein Sporran, nur seitlich?

 

Wenn ich das richtig sehe, ist die Tasche aus Nubuk? Das wird mit der Zeit immer härter, egal wie vorsichtig man es wäscht und es krumpelt zusammen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted (edited)

Diese Idee hatte ich auch schon, Nadeleule. Dann wird das Leder nicht so oft mitgewaschen. Ich dachte an Klett auf der Rückseite.

 

*******

Edit:

Gürtelschlaufen (im Moment nur eine, aber weitere stehen sicher zur Verfügung) hat sie ja auch. Da könnte man die Tasche an einem Gürtel tragen. Vielleicht überlebt sie ja dann später den Rock und kann zum Nachfolger noch getragen werden? :D

Edited by laquelle
Ergänzung

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.