Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

Empfohlene Beiträge

gut sieht der aus!!!

 

Beim Kragen überleg ich jetzt die ganze Zeit: wenn an den Teilen die vordere Mitte und evtl die Schulterpunkte markiert sind, müßte die Schwierigkeit des Annähens doch hauptsächlich in den Stoffmengen liegen....oder hab ich da einen Denkfehler? :rolleyes:

 

liebe Grüße

Lehrling

 

Jupp, es gibt einen Schulterpunkt. Das war auch nicht die Denksportausgabe ;) sondern der gelbe Bündchenteil. Das war nicht ein-eindeutig beschrieben. Beim Begreifen wurde ws dann klar.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Tolles Teilchen! :cool:

 

Der Wickelkragen erinnert mich an die Kapuze vom Hoodie Lynn von Pattydoo.

 

Da legt man sich mit Hilfe der Knipse/Markierungen die Kapuze mit den Lagen

vorher zurecht und näht das mit der Nähmaschine zusammen.

Diesen nun geschlossenen Ring kann man gut ans Halsloch stecken

und beim Nähen kann nichts mehr verrutschen.

 

Ob Kragen oder Kapuze spielt ja letztlich keine Rolle.

Ina von Pattydoo hat dazu auch eine Videoanleitung bei Youtube.

 

Viele Grüße von sewbee :winke:

Das funktioniert bei diesem Kragen nicht

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Das funktioniert bei diesem Kragen nicht

 

Oh, wie schade.

Das wäre so genial einfach gewesen.

Die Bilder haben bei mir den Eindruck

erweckt, es handle sich um den gleichen Aufbau

des Kragens wie bei der besagten Kapuze.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Oh, wie schade.

Das wäre so genial einfach gewesen.

Die Bilder haben bei mir den Eindruck

erweckt, es handle sich um den gleichen Aufbau

des Kragens wie bei der besagten Kapuze.

 

Wen man weiß, wie es gemeint ist, ist der Kragen nicht schwer zu nähen.

Der Kragen ist eine von 3 Ausschnittvarianten, dazu gehören noch Kapuze und Bündchen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast bertsel

Hallo Quälgeist,

durch deinen WIP bin ich auf den Pulli aufmerksam geworden. Dein genähtes Werk gefällt mir gut.

Ich finde aber keine Maßangaben zum Pulli, nur den Stoffverbrauch. Heißt dass, das der Pulli in der eigenen Kauf-Gr. genäht wird?

Leider hab ich hierzu auch keine Antwort von Lenipepunkt bekommen.

Danke für deine Hilfe.

VG bertsel

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Hallo Quälgeist,

durch deinen WIP bin ich auf den Pulli aufmerksam geworden. Dein genähtes Werk gefällt mir gut.

Ich finde aber keine Maßangaben zum Pulli, nur den Stoffverbrauch. Heißt dass, das der Pulli in der eigenen Kauf-Gr. genäht wird?

Leider hab ich hierzu auch keine Antwort von Lenipepunkt bekommen.

Danke für deine Hilfe.

VG bertsel

 

Du findest die Angaben auf der Seite von Lenipepunkt bei der Nähanleitung.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast bertsel

Jetzt hab ich´s gefunden - danke.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Er gefällt mir sehr gut Dein Oversized.Pulli :super:

Ich werde mir den Schnitt erst mal nicht kaufen und dafür den XXl-Pullover aus der letzten Fahion Style ausprobieren. Da gefällt mir die

Halslösung auch sehr gut. Ich werde in meinem UWYH berichten :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Er gefällt mir sehr gut Dein Oversized.Pulli :super:

Ich werde mir den Schnitt erst mal nicht kaufen und dafür den XXl-Pullover aus der letzten Fahion Style ausprobieren. Da gefällt mir die

Halslösung auch sehr gut. Ich werde in meinem UWYH berichten :D

 

Ich bin gespannt ;)

Aber wie immer mit dem Schnitt, Du weißt wo er wohnt :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
(bearbeitet)

[ATTACH]248686[/ATTACH]

 

Wenn du die Schnittteile so aufeinander legst wie den Pulli auf dem Bild, wie viel ist das Vorderteil dann kürzer als der Rücken? Würdest du mir das verraten? Ich finde es nämlich bei diesem Pulli auf den Bildern im Netz zu krass.

Ich habe hier einen Knip Schnitt, da ist der Unterschied nur 7cm, das kommt mir sehr wenig vor, aber von dem Modell habe ich kein Foto von der Seite gefunden. Mt dem Wert des Oversize Pullis könnte ich mir das evt besser vorstellen und schon vorab an meinem Schnittmuster rumbasteln.

 

Vielen Dank

Rita

 

PS: schätzen würde ich 18cm - passt das?

bearbeitet von 3kids

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ich bin gespannt ;)

Aber wie immer mit dem Schnitt, Du weißt wo er wohnt :D

 

Ich auch :D

Heute bin ich leider nicht groß zum nähen gekommen aber ich bin ja nicht auf der Flucht und kommt Zeit, kommt der nächste Pullover ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Auf dem Bild fehlt noch die Bündchenware, die könntest Du theoretisch anzeichnen.

 

Aber Du hast gut geschätzt, Rita. Die Differenz von unterem Saumbund vorne zu unterem Saumbund hinten beträgt 17cm

overzized23.jpg.1e70eb90283c34c4b28e9a422ee3f1a3.jpg

overzized24.jpg.94304a61b77048296a50db4dd40ab01c.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke, dann werde ich wohl mal 12cm testen!

Du hast mir sehr geholfen.

 

LG Rita

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Danke, dann werde ich wohl mal 12cm testen!

Du hast mir sehr geholfen.

 

LG Rita

 

Gerne.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Heute ist Tag X... ich habe den Pullover erstmalig an.

 

Ich muß sagen, selbst für mich als Tännchen mit Druckfehler, ist der Pullover sehr oversized. Nach den Angaben hatte ich Größe XL für mich definiert und den Pullover danach genäht.

Da ich nicht nur üppig bin sondern auch ein laufender Meter, ist der Pullover über dem Po sehr lang. Kalt wird der im Winter nicht ;)

Die vordere Länge ist eher wie ein normaler Pulli für mich.

Die Ärmel hattei ich bereits eingekürzt und das hat gepasst.

 

Das nächste Stück wird eine Nummer kleiner genäht werden. Oversized ist toll, ich mag es, versteckt den Speck, aber zu viel oversized macht unförmig.

Ich bin mir sicher auch in Gr. L ist er bei mir noch locker und entspricht dem Gedanken des Schnittes.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Das nächste Stück wird eine Nummer kleiner genäht werden. Oversized ist toll, ich mag es, versteckt den Speck, aber zu viel oversized macht unförmig.

Ich bin mir sicher auch in Gr. L ist er bei mir noch locker und entspricht dem Gedanken des Schnittes.

 

Oh je, ich denke aber, das liegt auch daran, dass wir das gar nicht (mehr) gewöhnt sind.

 

Mir ging es mit einem gekauften so, ich hatte aus Gewohnheit nach XXL gegriffen und bin dann zu XL gewechselt. Wobei auch der aufgrund meiner Birnenform nicht wirklich kleidsam aussieht, aber manchmal ist warm wichtiger als schön.

 

Weiter viel Spaß beim Einkuscheln

Rita

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallochen

 

Danke für die vielen Infos

Da es ja gerade die Kids Version free gibt - bekommt das Kind einen- so wenn sie dann will :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

 

auch ich bedanke mich für den tollen WIP!

Gerade habe ich das Schnittmuster vorbereitet. Vorsichtshalber, damit es nicht zu Oversized wird, habe ich mich für XS entschieden :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Hallo,

 

auch ich bedanke mich für den tollen WIP!

Gerade habe ich das Schnittmuster vorbereitet. Vorsichtshalber, damit es nicht zu Oversized wird, habe ich mich für XS entschieden :)

 

;) vermutlich eine gute Wahl

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

 

Hier kann ich nur sagen: Herr, wirf Hirn vom Himmel.

Oder was passiert, wenn man Ärmel kürzt und die Linien nicht richtig einzeichnet:

 

Eine Anfängerfrage! Ich habe ebenfalls die Ärmel gekürzt, aber wie sollen die Linien richtig eingezeichnet werden? Ich stehe gerade auf dem Schlauch....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Eine Anfängerfrage! Ich habe ebenfalls die Ärmel gekürzt, aber wie sollen die Linien richtig eingezeichnet werden? Ich stehe gerade auf dem Schlauch....

 

;)

 

Ich habe den Schulterbogen nicht korrekt markiert, d.h. ich habe nicht den vollen Bogen übertragen. Daher fehlt ein Stück um den Ärmel korrekt an Vorder- und Rückenteil anzusetzen.

 

Beim kürzen dieser Art Ärmel zeichne ich die Schulternaht auf den Stoff und den Ärmelsaum, dann lege ich das Lineal an und zeichne ich die Linien bis zu den äusseren Enden des Ärmelsaums durch.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.