Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

Recommended Posts

Hin und wieder lasse ich mich auf ein Nähabenteuer ein.

Lenipepunkt bietet in regelmäßien Abständen Nähpakete an, wenn sie einen neuen Schnitt herausbringt.

 

Als es bei der Beschreibung "um ein mega-kuscheliges" Oberteil für den Herbst ging, war mein Interesse geweckt.

Man weiß nicht was kommt, aber wenn man das Paket bestellt muß man die Farbe angeben. Dieses Mal standen blau und grau zur Verfügung.

Ich entschied mich für grau. Und dann traf einige Zeit später das Nähpaket ein.

OK, ist schon eine Weile her, aber leider steht nicht immer Nähzeit zur Verfügung. Das Leben 1.0 kann da sehr fordernd sein.

 

Das Paket kam und die Stoffe wanderten in die Wäsche.

Kurz über die Anleitung gefolgen. OK, alles klar. EasyPeasy, bis....

 

Gestern morgen hatte ich den Schnitt herausgezeichnet und schon mal gedanklich alles auf die Stoffe gelegt und zugeschnitten.

 

Und da wurde mein "Easypeasy-allesklar"-Projekt zu meiner persönlichen Herausforderung: rundgestrickte Bündchenware.

Ich habe einen Knoten im Kopf, oder zu ende lesen und verstehen ist der größe Skill. Aber die gelesenen Worte formen sich nicht zum Verständnis in meinem Kopf.

Und da der Knoten nicht aus meinem Kopf verschwinden will, nutze ich die gute alte Methode des Begreifens im wahrsten Wortsinn.

 

Ich fang einfach mal an und dokumentiere das hier. Wie lange ich dafür brauche hängt vom Leben 1.0 ab.

 

Das Stoffpaket:

overzizedpulli1.jpg

 

 

Die Schnittauflage des Vorder- und Rückenteils:

overzizedpulli2.jpg

 

Der Pullover ist in 3 Varianten nähbar: mit Kapuze, mit großem Kragen oder einfachem Ausschnitt.

Ich habe mich für die Kragenvariante entschieden und wenn es so klappt wie ich es mir vorstellen, dann folgen davon noch 2 weitere dieser überdimensionierten Pullover.

 

 

 

tbc...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Danke Quälgeist.:hug:Ich schau Dir sehr gerne über die Schulter. Dieser Pulli steht bei mir ganz oben auf der "unbedingt testen" Liste.

Schön, daß Du die Vornäherin machst.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Danke Quälgeist.:hug:Ich schau Dir sehr gerne über die Schulter. Dieser Pulli steht bei mir ganz oben auf der "unbedingt testen" Liste.

Schön, daß Du die Vornäherin machst.

 

Dann hoffe ich, daß ich Dir mit dem WiP helfen kann. Ich bin ja selber gerade noch nicht so richtig glücklich mit der Lösung der Bündchenware.

 

Schritt-für-Schritt hoffe ich, daß sich das AHA-Erlebnis einstellen wird.

 

 

Die Hauptteile sind zugeschnitten, das Bündchen kommt erst dann dran, wenn ich die Hauptteile zusammengesetzt habe und an den Halsausschnitt/ Kragen komme.

overzizedpulli3.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ja das Problem mit dem Bündchen habe ich in einem anderen Post von Dir gelesen.

Ich bin da auch etwas skeptisch mit Bündchenware an sich. Ist mir meist zu hart/ fest.

Bin auch bei Shirts dazu übergegangen lieber Sweat als Bündchen zu verarbeiten. Brauche bei Größe XL nix was unvorteilhaft absteht:D

 

Nun denn, ich bin sehr gespannt wie es weiter geht. Das Kragenteil gefällt mir schon mal sehr. Ist das 2 mal Sweat oder Jersey?

Share this post


Link to post
Share on other sites
Ja das Problem mit dem Bündchen habe ich in einem anderen Post von Dir gelesen.

Ich bin da auch etwas skeptisch mit Bündchenware an sich. Ist mir meist zu hart/ fest.

Bin auch bei Shirts dazu übergegangen lieber Sweat als Bündchen zu verarbeiten. Brauche bei Größe XL nix was unvorteilhaft absteht:D

 

Nun denn, ich bin sehr gespannt wie es weiter geht. Das Kragenteil gefällt mir schon mal sehr. Ist das 2 mal Sweat oder Jersey?

 

Jupp, der Kragen wird 1x im Bruch aus Sweat und 1x im Bruch aus Jersey geschnitten.

Persönlich finde ich den Jersey zu dem blau-grauen Sweat nicht optimal, aber zum üben langt es.

 

 

 

 

 

Hier kann ich nur sagen: Herr, wirf Hirn vom Himmel.

Oder was passiert, wenn man Ärmel kürzt und die Linien nicht richtig einzeichnet:

overzizedpulli4.jpg

 

Glücklicherweise hatte ich noch gerade soviel vom Sweat übrig, daß es für neue Ärmel gereicht hat.

Share this post


Link to post
Share on other sites

ich liebe meine MC6600 und deren Obertransport. Der war bei dem Stoff bis jetzt sehr hilfreich.

Der Sweat ist sehr leicht, aber er transportiert mit der flauschigen Seite schlecht.

Mit dem Obertransport und dem angepassten Fußdruck funktioniert es sehr gut.

overzizedpulli5.jpg

 

Der Pulli sieht jetzt nach einem Pulli aus:

overzizedpulli6.jpg

 

Um jetzt weiter zu kommen, mußte ich eine Entscheidung treffen und habe Eure Hinweise zum Aufschneiden der Bündchenware übernommen.

Aufeinmal war es klar wie Kloßbrühe :cool:

overzizedpulli7.jpg

 

Und weil die Bündchenware aufgeschnitten ist, kann ich mir jetzt überlegen, ob ich den Saumbund weiter mache oder ob die die vorgegebene Länge nutze.

Ärmel- und Kragenbündchen sind klar, nur der Saum.... abschneiden geht immer. Dransetzen sieht im Zweifel doof aus.

 

Also weiter geht´s.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Mein bisheriges Fazit von heute zu dem Schnitt:

 

- wenn der Groschen beim Bündchen gefallen ist, dann ist es einfach

- bis zum Saumbündichen, das ich heute nicht mehr machen werde, ist der Schnitt kein Hexenwerk

- grundsätzlich sollte der Schnitt an einem Tag fertig zustellen sein. Ich habe heute einfach zuviele andere Sachen gemacht, so daß ich noch kein fertiges Ergebnis habe

- jetzt steht dem Pullover aus anderen Herbst-/ Winterstoffen nichts mehr im Weg und ich bin gespannt, wie er mit dem extra dafür gekauften Alpenfleece funktioniert

- das nächste mal nehm ich vielleicht die andere Nähmaschine um zu sehen, wie die auf solche Stoffe reagiert

 

 

Eine Aussage zu Tragekomfort und Passformfeeling werde ich geben, sobald der Pullover fertig ist und in der Wäsche war :)

 

Nähtechnisch für den schnellen Erfolg zwischendurch eine Empfehlung.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Na das ging Dir jetzt aber doch recht flott von der Hand.

Gut daß die Bündchenfrage nun geklärt ist;)

Und schön, wenn man auf mehrere Nähmaschinen zugreifen kann. Bin ja gespannt, welche das nächste Mal ran darf.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Na das ging Dir jetzt aber doch recht flott von der Hand.

Gut daß die Bündchenfrage nun geklärt ist;)

Und schön, wenn man auf mehrere Nähmaschinen zugreifen kann. Bin ja gespannt, welche das nächste Mal ran darf.

 

Danke :)

Ich werde laut geben.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich habe heute ein wenig weiter gemacht und muß sagen, daß ich froh bin, nicht gestern noch den Kragen gemacht zu haben.

 

Die Teile aufeinanderstecken war nicht die Herausforderung:

overzized8.jpg

overzized9 (2).jpg

overzized10.jpg

overzized11.jpg

 

Nach dem Zusammennähen der 3 Einzelteile habe ich den Kragen so gelegt, wie ich dachte, daß er später an den Pulli genäht wird:

overzized12.jpg

 

So weit, so gut..... der Kragen ist dann doch nicht so einfach wie gedacht.

 

Daher habe ich dann erstmal die Ärmelbündchen gemacht, auch um den Kleinkram vom Nähtisch zu bekommen, da der gerne verspurlost.

overzized13.jpg

 

Morgen werde ich versuchen den Kragen zu bändigen und den Saumbund zu machen.

Dann ist der Pullover fertig und für 2 weitere liegt das Material bereit :D

Share this post


Link to post
Share on other sites
Das sieht ja schon mal richtig gut aus :super:

 

Hast du eigentlich den Papierschnitt gekauft oder das e-book ?

 

Danke Petra.

 

Weder das eine noch das andere. Ich hatte die HAPPY.bag gekauft und da ist immer das Papierschnittmuster drinnen, wenn man das Stoff-/ Schnittpaket vorab kauft.

Das macht lenipepunkt oft vor den Veröffentlichungen der Schnitte.

Ungefähr alle 2 Monate.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ok, danke schön :hug:

Also eigentlich habe ich ja einen schönen Oversizeschnitt aber an Deinem gefällt mir die Kragenlösung sehr gut. Ich schau erst mal hier

mit, wie das mit dem Kragen weiter geht :D

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Zusammen,

 

ich habe den Oversized mittlerweile 3 mal genäht.:D

 

Einmal nur mit Halsbündchen und 2 mal mit Kragen (Kapuze ist nicht so meins, wenn es keine Jacke ist).

 

Den Saumbund habe ich weiter gemacht, da der vorgesehene meinem Empfinden nach zu eng war. Ich habe 2 mal die rückwärtige Länge (ist kürzer als vorne) genommen und das dann gleichmäßig verteilt.

 

Es werden bestimmt noch 1, 2 oder 3 oder so folgen.:rolleyes:

Share this post


Link to post
Share on other sites
....

Den Saumbund habe ich weiter gemacht, da der vorgesehene meinem Empfinden nach zu eng war. Ich habe 2 mal die rückwärtige Länge (ist kürzer als vorne) genommen und das dann gleichmäßig verteilt.....

 

Danke für Deinen Hinweis, dann lag ich also nicht so falsch mit meinem Empfinden.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ina,

 

ich hatte erst die Originallänge dran, aber das sah total "k...." aus, wie so ein abgebundener Marshmallow:D

Share this post


Link to post
Share on other sites
Ina,

 

ich hatte erst die Originallänge dran, aber das sah total "k...." aus, wie so ein abgebundener Marshmallow:D

 

:D das mit dem Marshmallow hat mich gerade sehr erheitert. Danke dafür ;)

 

Ich finde es einfach irritiertend, daß die Bilder des Pullovers nicht so ganz mit der Anleitung, zumindest was den Saumbund angeht, übereinstimmen.

Da scheinen einige das Marshmallow-Syndrom gehabt zu haben.

Edited by Quälgeist

Share this post


Link to post
Share on other sites

Marshmellow-Syndrom hin oder her ;) ....der Schnitt und das bisher Gezeigte gefällt mir ausgesprochen gut. Das ist vor allem mal wieder ein Schnitt, den man getrost etwas kleiner nähen kann :D . Zu oversized trägt mir dann doch zu sehr auf....ich sehe mir direkt mal die Seite von Frau Pe.Punkt an:) Danke für die Inspiration.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Die Ärmelbündchen sind dran, der Saumbund ist zusammengenäht und möchte angenäht werden.

 

Inzwischen habe ich mich des Kragens angenommen und gesteckt. Ganz ehrlich, so richtig anfängertauglich ist die Anleitung an der Stelle nicht.

Ich hätte mir hier mehr Bilder gewünscht, damit ein-eindeutig ist, wie es gemacht wird.

 

Wer schon länger näht, wird damit weniger Schwierigkeiten haben.

 

 

Das Kragenstecken in vielen Bildern .....

 

overzized14.jpg

overzized15.jpg

overzized16.jpg

overzized17.jpg

overzized18.jpg

overzized19.jpg

overzized20.jpg

 

 

Jetzt muß ich den Stoffwust unter die Nähmaschine bekommen, die Stichlänge werde ich hier verlängern, weil es von Schulterbereich zu Schulterbereich teilweise 6 Lagen Stoff sind, die dicker sind und sonst die Stiche zu kurz werden.

 

Wer jetzt fragt, warum machst Du das nicht mit der Overlock.... ja, ich bin immernoch Verfechertin, daß alles mit der Nähmaschine geht.

Aber es hat auch den Grund, daß ich, wenn ich einen Schnitt das erste Mal nähe, besser einschätzen kann, ob das was ich da getan habe richtig ist und eine Naht teilweise auftrennen ist einfacher wie Overlocknähte, die bereits durch das Messer gekürzt sind.

Ausserdem kontrolliere ich so für mich, ob das was ich gesteckt hatte, richtig ist. Ich finde es so einfacher und kann im Zweifel über die Nadeln nähen.

Eine Overlock ist da sehr nachtragend ;)

 

Wenn der eingenähte Kragen so passt und keine Nähfehler aufgetreten sind, werde ich den Kragen im Anschluß nochmal durch die Overlock oder die Covermaschine ziehen...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das gute Stück ist fertig und wird der Waschmaschine übergeben

overzized22.jpg

 

 

Und weil mir der Pullover so gut gefällt, liegen bereits für 2 weitere die Stoffe bereit:

overzized21.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites

gut sieht der aus!!!

 

Beim Kragen überleg ich jetzt die ganze Zeit: wenn an den Teilen die vordere Mitte und evtl die Schulterpunkte markiert sind, müßte die Schwierigkeit des Annähens doch hauptsächlich in den Stoffmengen liegen....oder hab ich da einen Denkfehler? :rolleyes:

 

liebe Grüße

Lehrling

Share this post


Link to post
Share on other sites

Tolles Teilchen! :cool:

 

Der Wickelkragen erinnert mich an die Kapuze vom Hoodie Lynn von Pattydoo.

 

Da legt man sich mit Hilfe der Knipse/Markierungen die Kapuze mit den Lagen

vorher zurecht und näht das mit der Nähmaschine zusammen.

Diesen nun geschlossenen Ring kann man gut ans Halsloch stecken

und beim Nähen kann nichts mehr verrutschen.

 

Ob Kragen oder Kapuze spielt ja letztlich keine Rolle.

Ina von Pattydoo hat dazu auch eine Videoanleitung bei Youtube.

 

Viele Grüße von sewbee :winke:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.