Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

Sign in to follow this  
essa

Futter austauschen - Kurzmantel mit Gehschlitz

Recommended Posts

Hallo, ich brauche eure Hilfe.

 

Zu diesem Thema habe ich diverse Threads herausgesucht und die Vorgehensweise ist mir klar. In der Vergangenheit habe auch bei zwei Lederjacken das Futter ausgetauscht, also ich weiß, was auf mich zukommt...

 

Jetzt stehe ich jedoch vor einem großen Fragezeichen, denn mein Sohn hat große Teile des Futters herausgeschnitten. Nur die Vorderteile sind einigermaßen vollständig. Bei dem Rückenteil fehlt das Futter von der Taille abwärts, sodass ich auch den Gehschlitz nicht mehr nachvollziehen kann. Die ganze Bescherung wurde sichtbar, als ich den Mantel ganz auf links umgedreht habe: auch das Ärmelfutter fehlt! Nur die Ärmelkugeln sind noch da.

 

Wie kann ich hier am besten herangehen??? Bitte um Tipps!

Edited by essa

Share this post


Link to post
Share on other sites

Oh, wie ärgerlich!

 

Ich würde den Mantel ausmessen, um die fehlenden Teile zu rekonstruieren. Das Rückenteil unterhalb der Taille ist vermutlich nur ein Rechteck, oder?

 

Wegen der Ärmel ist es blöd; da würde ich vielleicht nach einem ähnlichen Schnitt gucken, die als Grundform nehmen und dann wieder ausmessen, vergleichen und ggf. korrigieren. - Was für ein Schnitt ist das denn? Eingesetzte Ärmel? Hast du Schnittmuster zu Hause, in denen du mal nach einem Männermantel gucken könntest?

 

So ein Futter ist ja eh immer weiter geschnitten, daher machen kleine Abweichungen da wohl nicht viel aus, solange die Länge der Nahtlinien stimmt und die kann man ja gut ausmessen. Nur zu eng sollte es nicht sein. Auch das kann man durch Messen der Länge und Umfänge sicherstellen.

 

Beim Gehschlitz siehst du ja, wie lang der am Oberstoff ist und kannst das messen. Oder geht es dir um die Nähtechnik eines solchen Schlitzes? Hast du ein Grundlagen-Nähbuch?

 

Blöde Arbeit... Ich würde das zu einem Schneider geben und ihm vom Taschengeld abziehen ;)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Vielen Dank Kerstin!

 

Das Rückenteil unterhalb der Taille ist vermutlich nur ein Rechteck, oder?

Nein, es sind vier Teile, so wie bei dem Mantel selbst. Aber ich versuche es mit dem Verlängern der Teile, sodass ich das Schnittmuster rekonstruieren kann. Danke für den Tipp!

 

da würde ich vielleicht nach einem ähnlichen Schnitt gucken, die als Grundform nehmen und dann wieder ausmessen, vergleichen und ggf. korrigieren. - Was für ein Schnitt ist das denn? Eingesetzte Ärmel? Hast du Schnittmuster zu Hause, in denen du mal nach einem Männermantel gucken könntest?

Ja, es sind eingesetzte Ärmel und an den Resten des Futters kann ich noch erkennen, dass sie aus zwei Teilen bestehen. Ich habe nicht viele Nähzeitschriften, denn ich bin eher aus der "Patchwork- und Taschenecke":D, aber vielleicht finde ich irgendwo ein ähnliches Schnittmuster.

 

 

Beim Gehschlitz siehst du ja, wie lang der am Oberstoff ist und kannst das messen. Oder geht es dir um die Nähtechnik eines solchen Schlitzes? Hast du ein Grundlagen-Nähbuch?

 

Inzwischen habe ich auch zu diesem Problem einige Tipps und Anleitung gefunden. Ja, ein Grundlagenbuch habe ich. Gute Idee, da mal reinzuschauen.

 

Blöde Arbeit... Ich würde das zu einem Schneider geben und ihm vom Taschengeld abziehen ;)

Taschengeld bekommt er schon lange nicht mehr, aber Gegenleistung hat er mir schon angeboten...ist ja sein Lieblingsmantel;)

 

Vielen Dank für deine Hilfe!:hug:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Weil so ein Futter sowieso weiter als das Original sein muss und weil das dann nicht so ganz passform sensibel sein muss (nur am Halsausschnitt und den Schultern), würde ich auch ausmessen vorschlagen. Die Jacke auf links drehen und die Teile auf eine Plastikplane "abpausen", dann noch eine Bewegungsfalte einfügen. Ich denke, das sollte gehen.

 

Viele Grüße,

Anke

Share this post


Link to post
Share on other sites

Dankeschön Anke auch für deinen Tipp!

 

So ähnlich habe ich erst bei dem Ärmel gemacht. Da ich kein passendes Schnittmuster gefunden habe, habe ich es nach der Klebeband-Methode abgenommen.

 

Teil2.jpg.f71b3cc3a97fea8be317ff8e7e974e50.jpg

Teil1.jpg.5347658e1970108f36ee7a5fc16b5553.jpg

 

 

 

Ist es richtig so? Die Ärmelkugel muss ich noch etwas korrigieren (glätten), aber dafür habe ich das vorhandene Stückchen (Alt)Futter. Als ich es aufgelegt habe, passt es ganz genau.

 

Jetzt habe ich eine Frage zum Zuschnitt. Sollte ich das Futter für die Ärmel auch mit Mehrweite zuschneiden? Falls ja, wieviel? Oder reicht hier eine etwas großzügigere NZ aus?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich schiebe noch eine Frage hinterher...

 

Zwischen den Futterteilen (Ärmel-, Vorder,- und Rückenteil) wurde ein Dreieck eingenäht. Zu welchem Zweck? Muss es so sein oder kann ich es weglassen?

 

WP_20181109_10_53_29_Pro.jpg.b1f9c4896728bd8453ba230e15776117.jpg

 

WP_20181109_10_54_49_Pro.jpg.01e05ae27f6b395410e88dd2d30a87e4.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich würde sagen, das ist ein Zwickel, oder? Und dient der Bequemlichkeit. (Sozusagen auch eine Form der Zugabe.)

 

Im Zweifelsfall... würde ich den auch übernehmen.

 

Schaden tut er nicht.

Share this post


Link to post
Share on other sites

dient nicht nur der Bequemlichkeit, sondern sichert auch etwas mehr gegen Ausreißen an der Stelle. Ich würde den auch übernehmen.

 

liebe Grüße

Lehrling

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das denke ich auch, denn es ist eine der wenigen Stellen, die einigermaßen noch intakt sind. Dann werde ich es auf jedan Fall übernehmen.

 

Danke für die Antworten!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ein Zwickel scheint das nicht zu sein; der müsste ja an den Außenkanten vernäht sein, um mehr Bewegungsfreiheit zu bieten und das ist hier nicht der Fall. Der ist nur in der Mitte einmal durchgesteppt, richtig? Dann dient der wohl nur als zusätzliche Nahtsicherung oder so...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ja, es ist in der Mitte durchgesteppt. Als Nahtsicherung hat es ganz gut funktioniert, aber das Futter über der Naht war ganz durch. Ich habe einen qualitativ besseren Futterstoff gekauft und hoffe, dass er länger als zwei Jahre im Mantel bleibt.

 

Es geht ganz langsam voran, aber ich lerne viel dabei :)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.