Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

Marieken

Wie Stoff befestigen um den Stickrahmen?

Recommended Posts

Gestern hatte ich nach dem ersten Testen der Stickeinheit mein erstes echtes Projekt. Da es ein Kissenzuschnitt in den Maßen 130 x 50 cm war, musste ich ziemlich viel Stoff „wegknödeln“. Hat auch gut funktioniert, allerdings fand ich meine Lösung zwar physikalisch korrekt, jedoch ziemlich unprofessionell :D. Siehe auch mein Bild :o.

 

Gibt es da Tricks, oder anders gefragt: wie macht ihr das? Vielleicht hat ja jemand sogar ein Foto?

 

Und noch eine Frage hinterher: gibt es ein gutes Buch zum Thema Maschinensticken? Möglichst aktuell?

 

Danke im Voraus!

 

Hobbyschneiderin 24 - Forum

Edited by Marieken

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ist es ein fertiges Kissen oder Zuschnitt? Falls Zuschnitt, lasse ich den Stoff einfach lose hängen. Evtl. die seitlichen Ränder sichern, damit sie nicht versehentlich unter die Nadel kommen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich lasse auch alles überhängen...wenn ich was festgestickt habe, dann nur, weil ich es beim Rahmenbefestigen schon selbst verschuldet habe (also untergeklappt und nicht richtig ausgebreitet). Beim Sticken selbst hatte ich noch keine Probleme...

Da ich sehr sparsam sticke, habe ich oft schon ein großes Stück Stickvlies hinten überhängen... es geht schon..

Ich habe auch schon eine Doppelbett -Tagesdecke mit Quiltornamenten bestickt es geht alles...man sollte nur dabei bleiben:)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich stecke auch möglichst viel zusammen, weil es mir schon mal passiert ist, daß der Stoff beim Sticken unter den Stickrahmen gerutscht ist. Klar, bleibe ich bei solchen Aktionen bei der Stickmaschine, aber einen Moment nicht aufgepasst und schon ist es passiert. Das war aber bei der Brother, wie ich gestern schon geschrieben habe, ist bei meiner Janome ein riesiger Anschiebetisch dabei, da liegen Rahmen und Stoff beim Sticken immer auf dem Tisch und es passiert weniger (ich weiß, das hilft Dir jetzt auch nicht weiter ;).

 

Ich lasse das Stickvlies auch immer lang, um zu sparen, stecke es aber auch fest.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich sticke mit einer B580 und sehe nur zu das möglichst das größere Stück Stoff nach links über dem Stickrahmen kommt.

Nach dem Einsetzen des Rahmens ordentlich hinlegen

und in der Nähe bleiben.

 

so sieht das dann bei mir aus

attachment.php?attachmentid=216046&d=1456678817

 

Das Shirt war da schon teilweise zusammengenäht

und kam so in den Rahmen

attachment.php?attachmentid=216042&d=1456678583

 

Die Bilder sind von hier KLICK

Share this post


Link to post
Share on other sites

@all: echt jetzt? :confused:

 

Ich denke ja scheinbar zu kompliziert? Hm, irgendwie will das nicht in meinen Kopf. Der Kissenstoff ist relativ steif. Wenn ich euch richtig verstehe, ist das aber egal?

 

Das läuft jetzt gerade voll gegen meine Kontrolettineigung :D. Echt jetzt! Aber ich werde es testen, versprochen ;).

 

Danke für eure Antworten und an Akinom für das Bild!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo, also ich rolle den Stoff bis zum Rahmen ein, und fixiere diese Rolle mit Stecknadeln oder aehnlichen Hilfsmitteln.

Große Projekte spanne ich auch nicht in den Stickrahmen ein sondern lege es auf das eingespannte Stickvlies (zu bestickenden Stoff eventuell mit Fixier-Spray ankleben) und sticke einen Heftrahmen mit der Maschine herum.

Sticke mit einer Pfaff creative Sensation da flutscht das super.

So mach ich das:D

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich rolle den Stoff bis zum Stickrahmen zusammen und fixiere dann mit Wonderclips. Das gewinnt keinen Schönheitspreis, funktioniert aber sehr gut.

 

Fällt mir noch zum Kissenbezug ein: ich hätte erst gestickt und danach zusammengenäht. Dann ist das beim Einspannen in den Rahmen einfacher. Hatte ich vergessen im Nähcafe zu schreiben.

 

Mit Heftrahmen habe ich bei Jersey schon schlechte Erfahrungen gemacht. Obwohl ich es auch mit einer Stretchjerseynadel versucht habe, gingen die Nahtlöcher nicht mehr richtig weg. Seitdem nutze ich den Heftrahmen nicht mehr. Wenn nur irgend möglich Spanne ich den Stoff in den Rahmen ein und i.R. wird er auch mit Sprühkleber fixiert.

Edited by Crowley

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich sticke nie ohne Heftrahmen. Ich denke, wenn die Löcher nicht wieder weg gehen, müssten doch im Stickmotiv auch welche sein, oder? Ich spanne selten ein, benutze keinen Sprühkleber benutze nur 75 _er Stricknadeln von Schmetz und besticke fast nur Jerseys. Ich denke, jeder muss für sich entscheiden, was ihm liegt und zum Glück führen viele Wege zum Ziel

Edited by jadyn

Share this post


Link to post
Share on other sites
Ich sticke nie ohne Heftrahmen. Ich denke, wenn die Löcher nicht wieder weg gehen, müssten doch im Stickmotiv auch welche sein, oder? Ich spanne selten ein, benutze keinen Sprühkleber benutze nur 75 _er Stricknadeln von Schmetz und besticke fast nur Jerseys. Ich denke, jeder muss für sich entscheiden, was ihm liegt und zum Glück führen viele Wege zum Ziel

 

Ich habe das auch nicht verstanden, wieso da Löcher waren. Zuerst habe ich es 2x mit 75er Sticknadeln versucht, die für Stretchjersey geeignet sind. Nach Entfernen des Fadens waren Löcher zu sehen. Auch nachdem ich den Stoff im Waschbecken ausgewaschen habe, blieben die.

 

Danach habe ich eine 75er Stretchjerseynadel genommen, mit gleichem Ergebnis.

 

Alle Versuche waren nur Probestickereien und danach habe ich mich bei den richtigen Sachen nicht mehr getraut den Heftrahmen noch mal anzuwenden.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Also doch jemand, der Stoff aufrollt und fixiert. Danke Roeschen und Ibohiga!

 

Crowley, ich glaube, wir sind von der Sicherungseinheit des Nähforums :D. Und die Kissenhüllen war noch nicht genäht, ich hatte lediglich schon den Saum an 2 Enden genäht, aber das tat ja dem Aufrollen keinen Abbruch ;). Vielleicht kannst du die Sache mit dem Heftrahmen ja nochmal probieren :confused:? Könnte auch am Stoff gelegen haben? Dehnt sich der Jersey nicht zu viel beim Aufrollen und Wegstecken?

 

Apropos Heftrand: wieder so eine Fachvokabel, die ich gockeln musste :rolleyes:, ihr sei mir welche :D. Meine Maschine kann das glaube ich auch automatisch?! Also innerhalb des gewählte Stickrahmens, so tief habe ich mich aber noch nicht eingewühlt.

 

Sissy und Jadyn: Zur 75-er (StRick- :D)-Nadel hat darksoul mal irgendwo geschrieben, dass sie zum Sticken noch nie eine stärkere verwendet hat. Und sie bestickt ja nun wirklich alle möglichen, auch dickeren Untergründe (ich meine, das war in meinem ersten Stickfred vor Kurzem).

 

Danke euch allen! Eure Antworten entspannen mich ein wenig, da ja meistens doch nicht so viel zu passieren scheint. Ich hab mal wieder in höchster Anspannung das Startknöpfchen gedrückt, ist halt alles noch sehr aufregend und weit weg von Routine ;).

Edited by Marieken

Share this post


Link to post
Share on other sites

Apropos Heftrand: wieder so eine Fachvokabel, die ich gockeln musste :rolleyes:, ihr sei mir welche :D. Meine Maschine kann das glaube ich auch automatisch?! Also innerhalb des gewählte Stickrahmens, so tief habe ich mich aber noch nicht eingewühlt.

Die Bernina 580 kann es am an der Kante des Rahmens oder um das Stickmotiv herum, das sollte Deine auch können.

 

Aktiviert wird es beim Stickrahmen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Akinom und Mecki, ihr seid ja süß! Ich weiß, dass ich das mit dem Heftrand in meinem Posting mit einem Fragezeichen versehen habe :D. Allerdings war das eher so „für mich“. Und schwups hätte ich hilfreiche Antworten, danke sehr! Ich bin halt Anfängerin und muss das Nähen erst lernen, auch das Sticken und die Maschine bietet halt enorm viel Raum zum Austoben :rolleyes:. Geht alles langsam bei mir, aber es macht von Tag zu Tag mehr Spaß :roller:.

 

Hier meine erste Kissenhülle für die Couch. Das Motiv hätte ich schon als erste Probestickerei. Demnächst wird es wohl schwieriger, wenn ich auch mal eine Kaufdatei umsetzen möchte. 9 weitere Hüllen werden folgen. Ob alle mit Stickerei weiß ich noch nicht, soll auch nicht zuviel werden. Und heute kam mir die Idee, dass ich an den Hüllen ja mal perfekt das Reißverschlussnähen üben könnte :confused:. Da kommt es ja nicht soooo drauf an :D. Es macht eine solche Freude, schöne Dinge anzufertigen.

3D93B22C-D840-43B6-8C19-BFF459DCF0F0.jpg.f4a1e18017c78eadae93feac6ae70e4b.jpg

Edited by Marieken

Share this post


Link to post
Share on other sites

Noch ein Tipp:

 

Drücke den Rahmen mit dem eingespannten Stoff nach dem ersten Festziehen etwa 1mm bis max 2mm nach unten heraus.

Dann schabt da nix auf der Maschine ;)

Davon hab ich nur grad kein Bild zur Hand :nix:

Share this post


Link to post
Share on other sites
Crowley, Dehnt sich der Jersey nicht zu viel beim Aufrollen und Wegstecken?

 

Ich wickel nicht stramm auf. Nein, da dehnt sich nichts, der Stoff knittert nur etwas.

 

Und heute kam mir die Idee, dass ich an den Hüllen ja mal perfekt das Reißverschlussnähen üben könnte :confused:. Da kommt es ja nicht soooo drauf an :D.

 

Gute Idee! Meine ersten Reißverschlüsse habe ich auch an Kissenhüllen angenäht. Am liebsten nähe ich verdeckte Reißverschlüsse, die auf der Kissenrückseite sind.

Edited by Crowley

Share this post


Link to post
Share on other sites

Sissy und Jadyn: Zur 75-er (StRick- :D)-Nadel hat darksoul mal irgendwo geschrieben, dass sie zum Sticken noch nie eine stärkere verwendet hat. Und sie bestickt ja nun wirklich alle möglichen, auch dickeren Untergründe (ich meine, das war in meinem ersten Stickfred vor Kurzem).

 

Stimmt. Ich habe zwar auch 80er TopStitch-Nadeln hier (für den Fall der Fälle), die Packung ist aber noch zu :D

 

Allerdings komme ich zur Zeit leider nicht zum Sticken, die Maschine verstaubt zusehends :(

 

 

Für das sichern vom Stoff rolle ich auch immer eine Wurst, und Pinne die an den Überstand vom Stickvlies. Seitdem mir bei einer wirklich aufwändigen Weihnachtskarte mal der Stoff unter den Rahmen gerutscht ist, bin ich da vorsichtig geworden...

 

Marieken: Es ist ja egal, wie Deine Sicherung aussieht. Hauptsache es funktioniert :D

 

@Löcher vom Heftrand: Das kann manchmal auch am verwendeten Vlies liegen, bzw. an der Zeit die der Heftrand im Stoff bleibt.

 

Mir passiert das manchmal wenn ich Klebevlies verwende, oder wenn der Heftrahmen länger als 24 Stunden bleibt (weil ich zum trennen nicht komme).

 

Eigentlich sollten die aber (wenn nicht nach der ersten, dann zumindest nach ein paar weiteren Wäschen) wieder verschwunden sein. Es sei denn, die Nadel passte nicht, stumpfe Nadel hat die Gewebefäden zerstört oder ähnliches. Nur "in Wasser baden" reicht da manchmal nicht, das habe ich auch schon festgestellt...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.