Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

Sumpfdotter

Welchen Stoff für Winter-Leggings?

Recommended Posts

Hallo ihr,

Ich bräuchte mal eure Hilfe...

Ich habe festgestellt, dass die Kauf-Leggings für meine Tochter (fast 9) so fürchterlich schnell an den Knien beulen, obwohl Elasthan mit drin ist. Deshalb will ich selber welche nähen, und zwar etwas dickere für die kalte Jahreszeit. Sommerleggings hab ich schon gemacht.

Jetzt meine Frage: Welchen dickeren, wärmeren Stoff könnt ihr mir da empfehlen? Geht da French Terry, also Sommersweat?

Für Tipps wäre ich dankbar!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Sommersweat beult bestimmt. Ich habe mir mal eine aus Ponte genäht. Ist aber nicht ganz so elastisch wie Jersey mit Elasthan. Beult aber kaum.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Alles mit Baumwolle oder Wolle beult.

 

Willst du, dass es nicht beult, musst du mit (guten) Kunstfaserstoffen arbeiten.

 

Unter "Softshell" wird alles und nichts verkauft. Die meisten Softshells sind aber für Leggings zu dick, zu warm, zu steif.

 

Möglich ist leichter "Fleece" (auch so ein Name, unter dem so allerlei verkauft wird), der aussen glatt ist.

 

Man findet manchmal guten Polarstretchfleece unter dem Namen P-Stretch. Dieser in dünn und aussen glatt geht sehr gut für warme Leggings. Man kann sich etwas an den Stoffgewichten orientieren. Für Leggings würde ich deutlich unter 200g/m² suchen

Share this post


Link to post
Share on other sites

Bei Tedox habe ich heute Microfaser entdeckt, geht das vielleicht auch?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hach, ich sehe schon, dass es gar nicht so einfach ist...

Nach dem P-Stretch werd ich mal gucken, ob ich sowas mal zu fassen kriege...:)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Komfort geht bei mir vor Beulen. Ein wenig beulen die Dinger halt meist, damit kann ich aber leben. Reine Synthetikstoffe sind mMn nicht so angenehm. Ein Kompromiss ist für mich ein Sweat mit relativ hohem Synthetikanteil, der beult nicht ganz so schlimm, wärmt aber sehr gut. Bei so eng geschnittenen Teilen am Knie kommt man um Beulen nicht ganzt herum.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Reine Synthetikstoffe sind mMn nicht so angenehm.

 

Heutige Sportbekleidung ist meist zu 100% aus synthethisches Fasern. Bequem ist das auf jeden Fall - wenn es eben das richtige, gute, wertige Material ist.

 

Gerade bei synthetischen Fasern kann man rein von der Materialzusammenstellung her kaum ablesen, was es dann wirklich ist, wie es sich anfühlt,verarbeiten lässt und trägt. Also ist Internetbestellung sehr schwierig.

 

Man kann synthetische Stoffe aus diversen Gründen ablehnen. Meist ist es mehr "aus Prinzip" als alles andere.

 

Oft wird behauptet, man würde schneller schwitzen oder frieren in synthetischen Materialien. Wenn das der Fall ist, war es das falsche Material.

Es ist kein Zufall und auch kein reines Marketing, dass der grosse Teil der Sportbekleidung heute aus Kunstfaser besteht.

 

Was leider oft stimmt: Kunstfaserstoffe stinken schneller als z.B. Wollmaterialien. Merinowolle ist zur Zeit im Trend bei Sportbekleidung, grad bei denen, die Kunstfaser aus irgendwelchen Prinzipien ablehnen. Sie hat aber auch allerlei Nachteile, va. dass sie nicht sehr abriebfest ist. Hauptvorteil: Stinkt kaum, also ideal, wenn man die Sportbekleidung tagelang anhat (z.B. Weitwandern, Radtouren)

 

"Microfaser" sagt vom Material her ähnlich viel aus wie "Softshell". Meist ist Microfaser aber dünnes Material, gern das, woraus es Unterwäsche (also Slips) gibt. Also eher nicht ideal für Winterleggings.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Heutige Sportbekleidung ist meist zu 100% aus synthethisches Fasern. Bequem ist das auf jeden Fall - wenn es eben das richtige, gute, wertige Material ist.

...

 

Im O-Post war von Leggings für ein 9-jähriges Kind die Rede. Da gehe ich davon aus, dass die Leggings als Tagesbekleidung in der Schule und danach getragen werden. Insofern sind die Komfortansprüche etwas anders als bei Sportklamotten, die man zum Joggen oder für die Gymnastikstunde anzieht und danach gleich wieder aus.

 

Und das mit "100% aus synthetischen Fasern" hängt sehr von der Sportart ab.

Bei Joga und Pilates sehe ich viel Baumwolle, im Bergsport gibts viel Merino, Daunen und gewachste Baumwolle, aber auch Fleece, Softshell und Hardshell, Rennradfahrer sind meistens in buntes Lycra gehüllt, beim Joggen, Nordic Walken und im Fitnessstudio wird meiner Beobachtung nach alles getragen, von 100% Kunststoff bis zu 100% Natur, untendrunter Baumwolle oder Merino und außen Funktionsfasern, untendrunter Funktionsunterwäsche und außen Baumwolle und nur bei Regen Polyester usw., Tanzsport fast nur Kunstfasern, Skifahren gemischt, ...

 

Um zur Beantwortung der Frage auch was beizutragen: Meine Wintertights bestehen aus einem innen aufgerauten Lycra. Ich habe aber keine Ahnung, wie das im Meterwarenhandel heißt und ob man es überhaupt bekommt.

 

Ansonsten: Wurde Romanit-Jersey (Punta di Roma) schon genannt? Der ist etwas dicker und formhaltiger als normaler Jersey, aber nicht ganz so elastisch. Strickstoffe kommen grundsätzlich auch in Frage, die muss man aber im Laden angreifen und auch ein wenig daran ziehen, um zu sehen, ob sie die Ursprungsform wieder einnehmen, wenn man loslässt. Vor etlichen Jahren gab es einen Stoff namens "Mohairjersey", der mit Mohair, dh Wolle einer bestimmten Ziegenart, nichts zu tun hatte, sondern nur etwas flauschiger war (Acrylanteil?). Den habe ich damals gerne für Kleider fürs Büro verarbeitet und die haben das Sitzen überstanden, bzw sind die Beulen beim Waschen wieder verschwunden. Und bei Sweatshirt-Stoffen gibt es auch unterschiedliche Qualitäten. Die mit Synthetikanteil halten die Form meistens besser und sind wärmer.

Edited by ju_wien
mir ist noch was eingefallen :)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich hatte mir zum Radfahren mal Leggings aus dünner Bündchenware genäht. Zumindest nach dem Waschen gingen die wieder zusammen.

 

Ansonsten... Warm ist Merino. :o Meine Strumpfhosen von Wolford beulen auch nicht nennenswert. Aber das dürfte man so als Material nicht bekommen. :o

Share this post


Link to post
Share on other sites

Reines Merino eignet sich nicht wirklich für Leggings, weil das ziemlich schnell durchscheuert im Schritt, ausser man bewegt sich kaum. Es beult ausserdem ziemlich.

Will man Merino, wäre Stoff mit KuFa Beimischung viel besser, aber das habe ich leider noch nie als Meterware gefunden.

 

Ich habe eine Merino-Mischgewebe-"Legging", die pillt und beult,was in dem Fall egal ist, es handelt sich um Skiunterwäsche. Würde ich aber niemals "drüber" tragen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ja, die Strumpfhosen sind auch Merino mit Elasthan und Polyamid.

 

Aber Wolford strickt selber, das bekommt man natürlich nicht zu kaufen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich habe mal bei den "beuligen" Leggings auf die Zusammensetzung geguckt, die haben nur 5 % Elasthan bei 95 % (Bio) Baumwolle. Das sieht angezogen echt nicht gut aus...:mad:

Bei den anderen Leggings ist Polyester (46 %) mit dabei und 8 % Elasthan. Vielleicht muss man da einfach auf die Materialzusammensetzung gucken.

 

Eventuell ist der hohe Anteil an Baumwolle dran schuld...:confused:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich habe mir schon Jeggings aus Alpensweat genäht, die sind super kuschelig warm. Großartig beulen tun die nicht. :)

 

Lg

Ariane

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

 

ich stand vor dem gleichen Problem bei meiner Tochter. Legggings aus Alpensweat hat sie sehr gerne getragen, die haben ein bißchen gebeult und waren am Knie recht schnell kaputt. In letzter Zeit habe ich Romanitjersey für die Winterleggings verwendet und der hält gut und hält die Form auch sehr gut. Ihre Lieblingskuschelleggings sind allerdings die chinesischen aus Kunstfaser mit innen pelziger Seite. ;-)

 

Liebe Grüße

 

Julia

Share this post


Link to post
Share on other sites

Danke für den Tipp mit dem Romanit-Jersey. :) Ich habs gerade gegoogelt...das klingt ganz gut! Ich werde mal im hiesigen Stoffgeschäft nachfragen, ob sie sowas da haben.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.