Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

Kreamaus10

Wie Innenfutter Ferse b. Sportschuhen flicken?

Recommended Posts

habe folgendes Problem. Meine Lieblingsschuhe von Skechers sind im Fersenbereich defekt. Da ich nicht einsehe, Schuhe nach 1 Jahr tragen - nicht täglich - wegzuwerfen, muß ich sie reparieren/flicken. Ärgerlicherweise konnte mir die Firma Skechers nicht helfen.

Habt Ihr eine Idee, wie ich das machen kann, denn die Schuster machen das nur mit schwarzem Leder und z.B. für 25 €. Ich dachte an selbstklebende Flicken. Ich weiß jedoch nicht, ob Nylon für die Ferse geeignet ist.

Hier ein Foto von den Schadstellen.:confused:

fullsizeoutput_1e1e.jpg.1803e3eb93c7f433fc5bf767bdbe45b5.jpg

SP1MRaZSSim90qSvJe5J3w.jpg.563471353d1d48c2d93260fb5e5ff846.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites

Da du nichts zu verlieren hast... probier es aus!

 

Ich bekomme super leicht Blasen, ich bräuchte irgendwas mit Kleben gar nicht erst zu versuchen. Und ob du die da stabil festgklebt bekommst... :confused: Meist braucht man doch Hitze und Druck dazu? Das dürfte an der Stelle und mit dem Material etwas schwierig sein.

 

Vielleicht Gütermann Textilkleber und ein Nylonmaterial aus dem Dessousbereich?

 

Langfristig... auf eine andere Marke umsteigen, wenn dir ein Jahr zu kurz ist. :o

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wenn Dir schwarzes Leder nicht pink genug ist, kauf halt andersfarbiges und trags zum Schuster oder vernäh es selbst.

 

Ich halt von Kleben in der Ecke herzlich wenig weil du eine dauerelastische Verbindung willst, die sich an den Kanten nicht löst. Was den von Nowak erwähnten Druck betrifft: PKW Anhängerkupplung & 1kg Hammer?

 

Wenn Du einen ausreichend ähnlichen Stoff findest: Warum nicht per Hand mit Matratzennadel versuchen ihn zu befestigen (vorher mit Hirschkleber oder so fixieren).

 

Einen Lederflicken selbst reinnähen ist anspruchsvoll an die Maschinerie; höchstwahrseinlich ist Dein Schuh innendrinn kunststoffverstärkt und insgesammt bißchen zu dick für normale Haushaltsnadeln in Billigmaschinen. Mit Schwertstecher und per Hand geht eigentlich alles und da hinten kommste zum Glück gut rein und siehst was Du machst.

Share this post


Link to post
Share on other sites

ich dachte vllt. an Mesh, das gibts in vielen Farben, trägt nicht so auf wie Leder und ich würde es großzügig über dem verschlissenen Bereich anbringen

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich bin etwas verwundert, daß der Hersteller Dich abgewiesen hat.

 

Normalerweise gilt doch in Deutschland:

2 Jahre Gewährleistung.

 

Vielleicht solltest Du noch einmal eine Mail hinschicken und gezielt eine Mängelrüge anzeigen?

GGf. nochmal auf die gesetzliche Gewährleistung hinweisen...

 

Zur Reparatur:

 

schwierig, wie schon geschrieben...ist das Kunstleder oder Softshell?

 

Ein Spezialkleber für Kunstleder könnte helfen, oder der Kleber (Vulkanisieren) aus dem Fahrradflickzeug.

 

Bei Softshell könnte eventuell auch Montagekleber gehen.

 

Auf jeden Fall sollte der Flicken groß sein, je größer, desto mehr Halt.

 

Aus dem, pinken Beleg eine Schablone machen, lang genug, daß es auch mid. 1cm unter die Einlegesohle reicht.

 

Festkleben und mit Schraubzwingen über Nacht Druck drauf bringen.

 

Die Kante oben zusätzlich festnähen.

Edited by NadelEule

Share this post


Link to post
Share on other sites
Ich bin etwas verwundert, daß der Hersteller Dich abgewiesen hat.

 

Normalerweise gilt doch in Deutschland:

2 Jahre Gewährleistung.

 

In der Gewährleistungsfrist muss der Verbraucher nachweisen, dass der Mangel schon von Anfang an bestanden hat oder aufgrund mangelnder Qualität entstanden ist - dies wird nicht möglich sein, das ist einfach Verschleiß. Die 6 Monate Garantie sind ja schon vorbei.

 

Ich habe an Winterstiefeln solche aufgeriebene Fersen schon mal repariert.

Dazu habe ich das Fersenfutter großräumig ausgeschnitten (nur das Futter, das war allerdings schon deutlich stärker abgerieben ) und anschließend fertig kaufbare Fersenpolster eingeklebt. Das hat zumindest eine Zeitlang gehalten.

 

LG

Ulrike

Share this post


Link to post
Share on other sites

Die Gewährleistung muß zum einen nicht der Hersteller, sondern der Händler geben, zum anderen, wie Ulrike schon schrieb, nur auf Mängel, die von der Herstellung an vorhanden sind.

 

Man kann sich zwar sicher streiten, wie lange ein Sportschuh halten sollte, aber wenn der Hersteller ihn als "Modeartikel" deklariert, dann eine Saison.

 

Das mit dem von Hand was drüber nähen klingt gar nicht so doof. (Gff. vorher die abgeschubbelten Rändern auch von Hand wieder überhexen oder so, damit die nicht sofort von innen das neue Futter kaputt machen.

 

Innenfutter in Stiefeln habe ich auch schon ein paar mal beim Schuster erneuern lassen, aber das war Leder, weil vorher war auch Leder drin. "Plastik" in den Schuhen mögen meine Füße eh nicht so und meine Turnschuhe trage ich tatsächlich sehr selten.

 

Ich habe so eine Art "Turnschuhballerina", da ist der obere Rand, auch an der Ferse, tatsächlich mit Leder, das hat ziemlich lange gehalten. Allmählich zeigt es Abnutzungserscheinungen, aber nach über zehn Jahren...

Share this post


Link to post
Share on other sites
Ich bin etwas verwundert, daß der Hersteller Dich abgewiesen hat.

 

Normalerweise gilt doch in Deutschland:

2 Jahre Gewährleistung.

 

Vielleicht solltest Du noch einmal eine Mail hinschicken und gezielt eine Mängelrüge anzeigen?

GGf. nochmal auf die gesetzliche Gewährleistung hinweisen...

 

der Hersteller sagt mehrmals , es wäre normaler Verschleiß u kein Materialfehler

Share this post


Link to post
Share on other sites

Danke Euch allen. Waren gute Tipps dabei. Durch Euren Beistand werde ich mich ran wagen u später berichten. Danke

Share this post


Link to post
Share on other sites

Du kannst zB. selbstklebende Prym-Nylonflcken drüberkleben.

Aber: Das sind so Luschi-Schuhe für Faule: Mit Gummibändern statt Schnürsenkeln. Jedesmal beim An- und Ausziehen schubbert man da hinten durch. Ist doch klar, dass da das Material kaputt geht. Und der selbstklebende Flicken (der z.B. auf Skihosen oder Schlafsäcken problemlos hält) wird sich an den Rändern rollen.

Solche Schuhe können nicht fest am Fuss sitzen, sonst würde man nicht reinschlüpfen können. Also schubbert man beim Gehen da ständig auf und ab. Zudem wird da auch so rutschiges Material verwendet, damit man leicht reingleiten kann. Aber man rutscht eben beim Gehen auch immer hin und her. Also geht das Material kaputt. Wird festers Material verwendet, findet es die Kundschaft nicht bequem.

 

Ich finde es ziemlich heftig, dass hier wieder mal erwähnt wird, dass man auf "Gewährleistung" bestehen soll, wenn einem so Reinschlüpfschuhe, die man ein Jahr lang getragen hat, hinten kaputt gehen (das betrifft nicht die TE!)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Rumpelstilz

 

wenn man so Lieblingsschuhe hat, ist es schon ärgerlich wenn sie nach kurzer Zeit kaputtgehen.

 

Stichwort: geplante Obsoleszenz ;)

 

Da kann man schon mal beim Hersteller freundlich, aber bestimmt nachfragen.

Und es ist ja auch kein Muß, es war lediglich eine Anmerkung ;)

 

Kein Grund, sich aufzuregen...:)

 

Wir hatten mal bei unseren Wanderschuhen (GG und ich) bei beiden Paaren nach einem Dreivierteljahr jeweils gebrochene Laufsohlen.

Nasse Füße wollten wir aber auch nicht dauerhaft haben, so schrieb ich die Firma an.

 

Was soll ich sagen, wir bekamen jeder ein neues Paar Wanderstiefel.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Natürlich ist es ärgerlich, wenn Schuhe schnell kaputt gehen.

 

Wobei ich an Wanderschuhe auch andere Anforderungen stellen würde, als an Modeartikel.

 

Allerdings gab es schon immer lumpige Schuhe, die schneller kaputt gingen und welche, die länger halten. Teilweise auch eine Materialfrage, wenn ich mir Seidenballerinen kaufe, können die nicht so lange halten wie stabile Lederschuhe... das weiß ich aber vorher.

 

Bei normalen Schuhen (Wanderschuhe sind Funktionskleidung, das ist eine andere Kategorie. Meist auch ein anderer Preis) ist die Lernerfahrung dann halt, welche Marken man kein zweites Mal kauft. :o

 

Oder welche Konstruktionsprinzipien, siehe oben... Stoffschühchen sind halt keine Lederschuhe.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich nehme für solche Stellen Amaretta, was ich vom Reithosennähen übrig habe. Es ist extrem scheuerbeständig und trotzdem weich und prima zu verarbeiten. An Stellen, wo man nicht nähen kann, klebe ich es mit Textilkleber, das hält bombig. Wichtig ist, daß der Flicken deutlich größer ist, als der Bereich wo es reibt, sonst kann man leicht Blasen kriegen.

 

Hier in diesem Fall würde ich so zuschneiden, daß ich den ganzen Fersenbereich als Innenfutter habe und oben sozusagen umschlage. Die obere äußere Kante würde ich festnähen und dann so nach innen klappen, daß die Nahtzugabe verschwindet. Innen würde ich kleben.

 

Ich habe schon mehrere Schuhe so repariert, das Amaretta hat dann immer länger gehalten als der Rest des Schuhs.

 

Viele Grüße

 

Nina

Share this post


Link to post
Share on other sites

Habe mich gestern ran gewagt. Zuerst die Löcher mit Nadel und Faden zugenäht, dann Papierschnitt und Stoffzuschnitt. Kante umgeklebt mit Textilkleber (ging schwer aus der Tube). Diese Kante an die Schuhkante geklebt. Stoff innen in der Mitte senkrecht festgeklebt. Dann kam die Fummelei, denn ich mußte mit der Schere senkrecht haltend quer schneiden, denn die Innensohle kann man nicht herausnehmen, also auch kein darunter.

Jetzt lasse ich den Stoff erstmal locker im Innenbereich und werde den Schuh so anziehen. Dadurch kann sich der Stoff so einschmiegen, wie er sein soll, dann werde ich ihn komplett festkleben. Wie lange das halten wird, keine Ahnung, hab ja noch Stoff. Werde ich einzige Zeit später berichten, wie es weiterging.

Ok, es sind Schuhe für Faule (bin ich), deshalb nehme ich sie gern, wenn ich mich in einer engen Umkleidekabine mit nassem Boden umziehe und schnell hinein schlüpfen kann. Mit der Zeit stellte ich fest, dass die Schuhe etwas weit sind.

Mir ging es vor allem darum, Schuhe mit Blümchenmuster oder überhaupt bunt zu haben und angenehm für die Fersen (wg. Fersensporn). Wo sind die guten Alternativen dazu?

fjHhmg3WQoK6DhjqvvS3lw.jpg.5c002f600d85cf2959c58fef5cf66390.jpg

2cUrc8KDRdG2Bn2uHzisyw.jpg.2969fe098b9e0836976607a168c2b854.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites
und angenehm für die Fersen (wg. Fersensporn). Wo sind die guten Alternativen dazu?

 

Hallo,

 

ich hab auch aktuell mit Fersensporn zu kämpfen.

 

Hast du immer noch Probleme damit?

 

Zum Schonen des Bereichs (Sporn unter der Ferse) helfen orthopädische Einlagen, bei denen der Bereich weich ausgespart ist. (Auf Rezept mit ca. 20 € Zuzahlung).

 

Ansonsten habe ich letztens viel zu dem Thema gesurft und gefunden was hilft - ausprobiert:

 

Bewegen ohne zuviel Belastung - gymnastische Übungen + Dehnen und Radfahren. Damit die Sehne Nährstoffe zur Heilung zugeführt bekommt. Warme Fußbäder. (Das häufige geratene Kühlen ist falsch.)

 

Bei Bedarf hätte ich Links dazu.

Share this post


Link to post
Share on other sites

#Fersensporn: Bei mir hatte die 2. Runde Röntgenreizbestrahlung geholfen. - Welt wieder in Ordnung!

Darauf angepasste orthopädische Einlagen machen bestimmt Sinn. - Meine eigenen sinds (noch?) nicht, aber insgesammt nötig.

 

Zu bunten Damenschuhen kann ich leider nix sagen (außer: #Bauernmalerei? / #Siebdruck? / #Airbrush?).

Ich denke mit guten Einlagen geht alles, also auch Canvassneakers, zumindest zum Stehen & Laufen, nicht Rennen &/ Bergsteigen...

Share this post


Link to post
Share on other sites

@ Fersensporn: Schau mal hier. Erklärungen zur Ursache - und Übungen zur Heilung. (Ich kenne Roland persönlich und weiß daher, daß seine Empfehlungen alle Hand und Fuß haben - wenn du mir dieses kleine Wortspiel gestattest. ;) ).

 

Viel Erfolg - auch mit deinen Schuhen! :)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.