Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

unusual1984

Klammerbeutel Größen / Fassungsvermögen

Recommended Posts

Guten Abend,

 

meine Mama hat mich gefragt, ob ich ihr einen Klammernbeutel so wie die Kleidchen nähen kann. Aber der muss 200 Klammern fassen und ein größeres Loch zum reinfassen haben.

 

Kennt ihr dieses hübsche und relativ einfache Schnittmuster und wisst ihr wie viele Klammern dort hineinpassen?

https://madewithlovebyhannah.com/WordPress/?p=136

 

Oder habt ihr eine bessere Idee? Denn ich kann das ehrlich gesagt überhaupt nicht schätzen.

 

Liebe Grüße und danke für eure Hilfe schonmal im Voraus

Eure unu

Share this post


Link to post
Share on other sites

Nein, Klammernkleidchen habe ich nicht und weiß auch nicht, wie viele Klammern reinpassen. Ich verwende a) höchst unterschiedliche Klammern in verschiedenen Größen, die b) in einem Plastikkorb bzw. einer Plastikdose mit einem Aufhänger aus Draht an der Leine baumeln.

 

Mein Körbchen enthält 65 Klammern (gezählt!), das gefüllte Volumen sind 2 Liter (gemessen und berechnet). Für 200 gemischte Klammern brauche ich ein Volumen von etwas über 6 Litern.

 

 

Hoffe, dir damit geholfen zu haben :o

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

 

du könntest einen breiteren Kleiderbügel nehmen und alles porpotinal breiter machen. (länger könnte ev. schlecht zu greifen sein, wenn der Klammervorrat kleiner wird.)

 

200 Klammern sind schon sehr viel. Allerdings gibt es so viel Klammernmodelle, das das pauschal nicht zu sagen ist. Vielleicht wären 2 praktischer?

 

(ich mag für mich die Klammerkleidchen gar nicht, ich hab so Beutel, die mit einem Drahthalter an den Gürtel oder den Hosenbund gehängt werden. Davon hab ich mehrere, sonst wird das zu schwer. Da sind die Klammern immer griffbereit und ich muß nicht zum Klammerkleidchen zurückgehen.)

Share this post


Link to post
Share on other sites
[…]… und ich muß nicht zum Klammerkleidchen zurückgehen.)

So ein Klammernkleidchen kann man an jede beliebige Stelle der Leine hängen und weiterschubsen, wenn es im Weg ist. Geht auch mit meinem Körbchen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Huhuuu,

 

naja, sie hatte im Laden eins gesehen und meinte das sei zu klein. Und da kam sie auf die Idee, dass ich ja eines nähen könnte.

 

Ein Stück breiter und länger, ja, das wäre ja nicht das Problem. Aber mir fehlt da grad noch der Grundwert, wie viele in die "normale" Größe reinpassen.

 

Das Volumen hilft aber auch schonmal. Danke! Auf die Idee so zu rechnen, war ich gar nicht gekommen.

 

Liebe Grüße

Eure unu

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

 

Ich habe mur mal dieses selbstentworfen und schon öfters genäht und verschenkt.

Ich finde praktisch es ist mit Kamsnaps oder Klett zu befestigen. Grösse kannst du ja ganz einfach so anpassen wie gewünscht.

 

LG Christiane

1079168382_2018-10-1111_18_02.jpg.39b19d300b5aafbd16ff2ae951320ed5.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ein Klammerkleidchen habe ich nicht. Ich habe mir nach eigenen Ideen einen Beutel genäht und den an einen lackierten Holzbügel befestigt.

 

Von der Größe her sind beide vergleichbar. Hab darum meinen mal ausgeschüttet und bin auf ein Fassungsvermögen von ca. 70 Klammern gekommen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Hallo,

 

Ich habe mur mal dieses selbstentworfen und schon öfters genäht und verschenkt.

Ich finde praktisch es ist mit Kamsnaps oder Klett zu befestigen. Grösse kannst du ja ganz einfach so anpassen wie gewünscht.

 

LG Christiane

 

Das ist ja hübsch :super:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ja, die ist auch schon auf meiner To-do Liste gelandet. Ich brauche nämlich auch noch so ein Ding. Das, was ich auf blauen Dunst genäht hatte ist für meine Klammermenge auch zu klein und Hängt jetzt bei meiner Tochter auf dem Dachboden. Aber das von Christiane gefällt mir richtig gut. Und ist auch groß genug, um da richtig was rein zu kriegen und die Klammern auch vernünftig raus zu nehmen,

Share this post


Link to post
Share on other sites

Für hochhängende Leinen würde ich ein Kleidchen bevorzugen. Man kann ganz anders reingreifen. 200Klammern könnten in einem Stoffbeutel reinpassen die es oft mit Werbung gibt. Das Volumen muss dann weitgehendst unter dem Eingriffloch sein, also auf jeden Fall verbreitern.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Vielleicht wäre das die richtige Größe?

34042240hp.jpg

Die sind fast doppelt so groß wie mein altes Klammersäckchen.

Maße: 30cm breit und ca. 36cm hoch. Für die Tiefe wurden an den unteren Ecken Quadrate von 3cm rausgeschnitten.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Guck dir mal im Drogeriemarkt so eine Klammerpackung an ;)

Die sind auch sehr unterschiedlich groß, die Klammern. Früher waren sie kompakter, seit einigen Jahren werden sie so aufwändig, hohl und doch viel Plastik dran.

Ich weiß nicht, ob 100 Kl. in ein normal großes Kleidchen passen würden, 65 trifft es eher und von den neuen höchstens 50.

Das von Slashcutter sieht am bequemsten zu benutzen aus, wenn es oben wirklich hält, finde ich. Da kann man von beiden Seiten rein greifen und es scheint mir geräumiger.

Aber wenn deine Mutter ausdrücklich ein Kleidchen möchte. :)

Vielleicht kannst du dir einen einfachen Beutel machen in der gewünschten Breite und recht lang, und dann tust du mal die Klammern deiner Mutter rein, dann siehst du, wie groß das Kleidchen sein muss.

Edited by stoffmadame

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich würde auch vorschlagen, Du tust die Klammern mal in eine Baumwolleinkaufsbeutel, mißt das Volumen und nähst dann entsprechend das Kleidchen. Als Kleiderbügel würde ich einen vom "Herrenausstatter" nehmen, die sind breiter und tiefer als normale Bügel.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ist jetzt kein Kleidchen,aber passt viel rein ,hat eine große Öffnung und ist leicht zu nähen.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Schau mal hier bei diesem alten Thread:

 

Konrad Klammermonster

 

Die Größe ist ideal für die Menge Klammern, die man für 1-2 Waschmaschinenladungen braucht. Ich habe jetzt mal nicht nachgezählt. Mit zwei gefüllten Monstern kann ich eine große Wäschespinne bedienen.

 

Wenn Du das Schnittmuster ein wenig änderst, wird aus dem Monster ein Kleidchen. Obwohl ich das Monster total toll finde, nicht so stink normal. ;)

 

Liebe Grüße,

Heidi.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Guten Abend,

 

nachdem wir mit einem Jutestoffbeutel einfach grob ausgemessen haben, wie viel Platz 200 Wäscheklammern benötigen (hab extra noch welche gekauft), habe ich den unteren Teil um 2-3 cm in der Höhe und Breite vergrößert. Den oberen Teil habe ich an den vorhandenen Kinderkleiderbügel angepasst und voilá. Ich bin mit dem Ergebnis soweit zufrieden, auch wenn es noch ein wenig mehr Perfektion hätte brauchen können:

 

IMG_20181222_234339.jpg.72c68d708c4b4f1b5f793a1d9e274d18.jpg

 

IMG_20181222_234350.jpg.3fc040deaac9f5f5ad488fa0d28a0085.jpg

 

Das Monster habe ich für meine Tochter auf dem Nähplan, denn sie darf immer in den Keller die Wäsche aufhängen.

 

Liebe Grüße

unu

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.