Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

Sign in to follow this  
Marieken

Welche Sockenwolle?

Recommended Posts

Ich habe mal eine Frage an die sockenstrickende Zunft: welche Sockenwolle empfehlt ihr? Ich habe eine liebe Frau, die mir die immer strickt und aktuell gibt das letzte Paar den Geist auf. Sollen schön warm sein, aber eben nicht so dolle kratzen, maschinenwaschbar ist ein Muß, trocknen dürfen sie auch auf dem Ständer.

 

Weiß jemand was?

 

Danke im Voraus :)!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Alles, was als "Sockenwolle" oder "Sportgarn" verkauft wird, taugt für Socken.

 

Fast immer ist es eine Mischung aus 75 % Wolle und 25 % Polyamid. Reine Wolle empfehle ICH nicht, ich hab' die immer zu schnell durchgescheuert und kam mit dem Stopfen nicht nach. Geht aber, wenn man Bergschaf- oder andere eher harte Wolle nimmt und die Socken mehr ohne Schuhe als in Schuhen trägt.

 

Manche Garne sind härter als andere, aber meine Füße haben noch nie etwas als kratzig empfunden - der Hals ist deutlich empfindlicher!

 

Ob die Wolle teuer oder ein günstiges Angebot vom Discounter ist, hat leider nur bedingt etwas mit Haltbarkeit zu tun. Meistens sind teure Garne gut und günstige schneller abgewetzt, aber verlassen kann man sich nicht darauf.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Opal Sockenwolle

Schachenmayr Regia

Corina, Feinstrumpf oder Arbeitsstrumpf von Fischer Wolle

 

usw. :D

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich nehme für Socken am Liebsten Ziton Trekking XXL, Lana Grossa, Opal und Online Wolle (in der Reihenfolge)

Ich selbst mag auch gern die Zusammensetzung mit Baumwolle.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Es gibt auch Sockengarn, das als Kunstfaseranteil Nylon enthält. Das kann ich nicht empfehlen. Polyamid ist aber prima für die Strapazierfähigkeit.

 

Sonst wurde ja schon viel Gutes genannt.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Dann kommt es noch drauf an, ob dick oder nicht so dick....

 

Regia (hat meine Oma schon Socken mit gestrickt, und das war in den 70ern) hat 4 fädig und 6 fädig. Das 4fädig ist das gängige Sockengarn, das 6 fädig ist dicker.

 

Von lanagrossa (meilenweit) gibt es auch Woll/baumwollgemische (mit Synthetikfasern), die sich gut tragen (aber nicht ganz so gut stricken) oder baumwollmischungen.

 

Ich Vertrag ja Wolle nicht so gut, da ist das ne Alternative.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Regia hat saisonal auch Baumwoll/Wollmischgarne, diesen Sommer auch ein Baumwolle ohne Wolle aber mit PE &PA -Anteil, es gibt da auch Mischungen mit Seide, Viskose, Merino, Alpaka und was weiß ich noch.

Ebenso haben auch die anderen Garnhersteller solche Mischungen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich schwör ja auf die Butinette Eigenmarke Wollbutt-Sockenwolle. Egal, ob 4, 6 oder 8fädig. Schon oft verstrickt, gewaschen, im Trockner getrocknet, und immer noch schön.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Also ich mag Regia und Opal :) Wenn du es super mega weich magst und etwas Geld ausgeben willst - die Wollmeise ist wirklich sehr weich ;)

 

Opal fand ich trotz selber Stärke immer etwas dicker als Regia aber im Endeffekt trage ich beide bis sie auseinander fallen. Und das erste Paar lebt noch immer. Von meinem Mann ist leider jetzt ein Paar Buttinette schon durch :/

 

Ah ja Hjertje habe ich einmal bekommen und die Sockenwolle von denen war klasse zu stricken und zu mancher von Schachenmayr färbt auch nichts.

 

LG Christiane

Share this post


Link to post
Share on other sites

Regia 4-fädig und Lana Grossa meilenweit sind die Garne, die ich zur Zeit verwende. Rödel-Sockenwolle (eine süddeutsche Marke) kaufe ich nicht mehr nach 2 "Unfällen" - ein Paar Socken fusselig aufgerauht, ein anderes bei der ersten und zweiten Wäsche eingegangen und bretthart verfilzt, wobei jedesmal noch andere Wollsocken in der Maschine waren - lag also eindeutig am Garn :rolleyes:

Es gibt auch Sockengarn, das als Kunstfaseranteil Nylon enthält. Das kann ich nicht empfehlen. Polyamid ist aber prima für die Strapazierfähigkeit.

Nur der Vollständigkeit halber: Nylon ist eine Polyamidfaser:

Polyamide – Wikipedia

Grüsse, Lea

Share this post


Link to post
Share on other sites

Regia-Garne nutze ich am häufigsten bei Sockenwollqualität. Lanagrossa Meilenweit war auch völlig okay bis auf einmal in Türkis, da hat es dann ganz füchterlich Farbe gelassen, schon beim Stricken waren meine Finger verfärbt.

(Ich habe gerade nachgelesen, es war nicht, wie ich hier ursprünglich geschrieben hatte Opal gewesen, was ich ursprünglich hatte nutzen wollen, so langsam kehrt meine Erinnerung zurück. Opal hatte der Laden, aber nicht in der richtigen Farbe.)

Die meisten No-Name Supermarkt Sockenwollen sind etwas fusselig gewesen. Andere Markengarne als die genannten habe ich noch nicht benutzt.

Edited by sisue

Share this post


Link to post
Share on other sites

Als durchweg sehr langlebig hat sich bei mir bislang das gute, alte Regia Sockengarn erwiesen. Besonders die Standardfarben und -qualitäten. (Kurzlebige Designgarne für eine Saison werden teilweise in anderen Fabriken und zu weniger gut kontrollierten Konditionen produziert.)

 

Auch mit Opal habe ich keine negativen Erfahrungen gemacht, lebt alles noch. :-)

 

Etwas fusselig zu verstricken und auf Dauer nicht so farbstabil war das Garn von Lidl (andernorts auch als Marke "Crelando" Anika verkauft), die Socken sind im Ergebnis aber zwar blasser, aber haltbar. (Immerhin auch schon wieder seit vier Jahren, bei häufigem Tragen und Waschen in der Waschmaschine.)

 

Unter "nie wieder" fällt bei mir Zitron Trekking. Da habe ich mal auf einen Schlag sechs oder so Knäuel gekauft und ziemlich gleich verstrickt, für drei unterschiedliche Träger. Die Herrensocken brauchten nicht mal einen Winter, bis sie riesige Löcher hatten (an zwei verschiedenen Trägern). Ein Exemplar war geringelt mit dem deutlich billigeren Garn von Ricco Design verstrickt, da sah man dann auch genau, welche Ringel durch waren. Zitron weg, Ricco noch da...

Die beiden Paare für mich halten zwar noch, waren aber nach dem ersten "Feindkontakt" (= im Schuh getragen) an der Ferse völlig verfilzt.

 

Die zweite Pleite für mich war das teure Noro Kureyon. Das ging bei jeder Maschinenwäsche weiter ein, bis ich die Socken für ein Kind verschenkt habe. (Wobei man ehrlicherweise sagen muß, daß die Anleitung auch Handwäsche sagt. Das kann ich bei Socken jetzt aber wirklich nicht brauchen.

 

Bei den Baumwollgarnen bevorzuge ich hingegen Lana Grossa Meilenweit Solo Cotone. BW mit 13% Polyester. Kann ich gleichmäßig verstricken, es gibt aber gleichzeitig Socken, die gut am Fuß halten und nicht ausleiern.

 

Wobei das BW Garn von Regia da auch einen guten Job macht, aber das ist halt auch noch mit Wolle.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Regia hatte diese Jahr Woll-freies Baumwoll-Sockengarn.

Hab 2 Paar damit gestrickt.

Nur auf links gedreht in der Maschine waschen, nicht trocknergeeignet (da ich eh keinen Wäschetrockner hab, für mich völlig irrelevant)

Hübsche fruchtige Ringel... ich hab Papya und Kiwi verstrickt.

Ich fand es bei üblicher Nadelstärke (also 2,5) etwas gröber im Strickbild, aber sonst völlig okay.

Trägt sich auch gut, bisher ohne leiern oder andere böse Überraschungen.

 

(Ich hab bei Regia das Gefühl, die produzieren für Sonderverkäufe z.B. bei real auch extra. Da hat ich schon mal Knäuel, wo grad der Fersenbereich doch filzfreudiger war... an der Haltbarkeit an sich macht das nix, auch der Tragekomfort ist nicht deutlich eingeschränkt. Ich seh und fühl's halt...)

 

Die Sockenwolle von ALDI Nord war die letzten Jahre über auch immer okay...

(und echt günstig. Die Farbwahl ist halt... übersichtlich. Und es gibt's halt nur kurz.)

Share this post


Link to post
Share on other sites

 

Nur der Vollständigkeit halber: Nylon ist eine Polyamidfaser:

Polyamide – Wikipedia

Grüsse, Lea

 

Oh, wie peinlich ist das denn :o. Dann weiß ich nicht, wie ich vor dem unangenehmen Garn "warnen" kann.

 

Mit Aldi Süd habe ich in den letzten beiden Jahren gute Erfahrungen gemacht.

Edited by zwirni

Share this post


Link to post
Share on other sites

Die Sockenwolle von Aldi war hier auch mal der Geheimtip (genauso wie das der Aldi-PC mal war...)

 

Ob das jetzt noch so ist, weiß ich nicht, ich habe schon lange keine Sockenwolle mehr gekauft.

 

Die letzten Knäuel die ich verstrickt habe waren von Regia und Opal, da kann ich auch nichts negatives zu sagen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich verstricke meist Regia und Opal.:)Habe damit bisher die besten Erfahrungen gemacht. Nur über den Wäschetrockner kann ich nichts sagen. Ich bekomme meinen erst diesen Winter:D

Was ich inzwischen sehr gerne mache, an Ferse und Spitze der Socken Beilaufgarn mitstricken. Das sind die Stellen an der Socke, die am meisten beansprucht werden.

Das ist sehr dünn, gibt es in vielen Farben und ist auch ergiebig, da ich es nur abschnittsweise einsetze.

Billigwolle kaufe ich nicht mehr, dafür ist mir die Zeit und meine Arbeit zu schade. Hatte da schon unangenehme Erfahrung damit.

 

LG Karin

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich habe die vorab genannten MArken alle durch, hab keine größeren Ausfälle. Bei frühenVerschleißerscheinungen ließ sich bei den Beschenkten erforschen, dass die Schuhe innen schon nicht mehr glatt oder einfach sehr knapp saßen, v.a. Arbeitsschuhe, halbe Nummer größer für die Zukunft und alles war gut.

 

Eine handgefärtbte Merinowolle, die ich für 20,00€ gekauft hatte, weil mich die färbung einfach so begeistert hatte, hab ich auf Anraten der Verkäuferin auch nicht in Schuhen getragen.

 

Der Kunstfaseranteil erhöht einfach die Strapazierfähigkeit.

 

Bei Unis hab ich festgestellt, dass die Schachenmeyers eher etwas härter bei dunklen Farben sind und ein nicht so gleichmäßiges Strickbild bei mir ergeben.

 

Opal hab ich am meisten verstrickt, lag aber auch daran, dass ich Freunde in Hechingen hatte und dort oft im Fabrikverkauf war, und die Farben waren in der FAmilie sehr beliebt.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Weil ich es hier jetzt noch nicht gesehen habe, werfe ich noch "Fabel" von Drops in den Ring - allerdings halten meine Socken erst seit einem Jahr, weil ich vorher nie welche gestrickt habe.;) Das erste Jahr war aber an verschiedenen Füßen dieser Familie völlig unauffällig.

 

LG Junipau

Share this post


Link to post
Share on other sites

ich werfe noch Garn mit Bambus in den Ring.

Ist zwar eine günstige Sorte bei Tedox, doch ich finde sie sehr gut.

 

Habe mir daraus Kniestrümpe und Socken gestrickt und trage sie

schon ein paar Jahre. Sie kommen allerdings auch nicht in den Trockner.

 

Gewaschen werden sie mit normalem Colorwaschmittel bei 40 Grad

Buntwäsche.:waesche:

 

 

LG Ute

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich verstricke sowohl noname als auch Regia und andere. Aufgefallen ist mir dass seit ein paar Jahren überall Fein bzw Schonwäsche auf der Banderole angegeben ist. Früher war da direkt Buntwäsche erlaubt.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ganz herzlichen Dank an euch erfahrene Strickerinnen für eure Tipps, das waren fast zu viele Antworten zum Abarbeiten :D:hug:! Euch hätte ich gerne in meinem Nähzimmer, dann würde ich schneller Fortschritte machen.

 

Auf Basis der Vielzahl an Nennungen habe ich mich jetzt für Regia Premium Merino Yak (:rolleyes:wegen weich) und Opal-irgendwas entschieden. Dann hoffen wir mal, dass der Leuchtturm (das ist die liebe Frau, die uns die immer strickt) bald mal wieder bei Schwiegermütterchen zu Besuch ist.

 

Vielen Dank nochmal an euch alle!!!

Share this post


Link to post
Share on other sites
der Leuchtturm

 

(Das war der Spitzname meiner Lehrerin für textiles Gestalten in der Unterstufe. *g*)

 

Was die Sockenwolle angeht, gebe ich pro forma (da du dich ja schon entschieden hast), noch eine Stimme für Opal ab.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Und was ist mit selber stricken?:D:D(Duck und weg)

Hilfe gibt es hier genügt.

Aber frag doch den "Leuchturm", womit Sie am liebsten strickt, wenn sie zu Besuch da ist, dann weißt Du für die Zukunft Bescheid, wenn Du es nicht doch noch lernst.......:D

Share this post


Link to post
Share on other sites

Rehbeins, Stricken kann ich ja so halbwegs, hab ich früher gemacht, also so vor dem Kind. Socken kann ich aber nicht und im Moment verwende ich jede mögliche kostbare Minute fürs Nähenlernen, das ist mehr so meins.

 

Meine Schqiegermutter strickt mir gerade eine Wunschjacke :D. Die muss auch immer zwei Nadeln unter den Fingern haben, nur Socken macht sie nicht :rolleyes:.

 

Danke nochmals!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.