Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

Joela

Strickkleid mit Stehkragen Burda 9/2018 Modell 107

Recommended Posts

:hug: Das ist ja cool: zwei Mitleserinnen! Danke liebe Nähfreundin und Trulla!

Share this post


Link to post
Share on other sites

@Nähfreundin: da steht es ja auf deiner Nähseite, das mit dem Wirkfutter! Nochmal schön beschrieben!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Auch ich setze mich dazu und schaue dir gerne zu.

Dorothea

Share this post


Link to post
Share on other sites

Du kannst im Futter statt Falten zu legen Abnäher steppen, die tragen weniger auf und die DesignZugabe brauchst du gar nicht, die könntest du komplett eliminieren im Futter.

 

LG Rita

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Rita, ich denke, das ist eine sehr, sehr gute Idee. Und weißt du was, ich mach das. Ohnehin muss das Oberteil des Futters gekürzt werden. Also jetzt keine so große Mehrarbeit. :)

So werde ich das machen! Abnäher!!:cool:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich schaue Dir auch gerne zu :)

 

Wirkfutter vernähe ich in JEDEM (!) Jerseykleid.

 

 

Danke für den Tipp !!

Share this post


Link to post
Share on other sites
Du kannst im Futter statt Falten zu legen Abnäher steppen, die tragen weniger auf und die DesignZugabe brauchst du gar nicht, die könntest du komplett eliminieren im Futter.
Wobei mir eine Maßschneiderin (allerdings bei einem engen Rock) gesagt hat, dass die Abnäher dort nicht genäht werden, sondern in kleine Fältchen aufgeteilt werden.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich schaue dir auch gerne zu, Joela.

 

Wirkfutter habe ich auch noch nie verarbeitet, werde ich mal probieren.

Viskosefutter im schrägen Fadenlauf bei einem Strickrock hat mich mal unendlich genervt, möchte ich nicht empfehlen.

 

Samba

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Andrea! Finde die Kommentare spannend. Und bin baff erstaunt, was da an Anregungen kommt. Und das allerbeste: es funktioniert.

Die Idee von Rita, im Futter anstatt den Falten Abnäher zu nähen, fand ich dann doch am einleuchtesten.

Viel zu spät habe ich beachtet, dass die Taillenlinie ja sogar 2,5 cm unterhalb der oberen Rockkante liegt. Alos die Taillenlinie ist nicht die Naht zwischen Rock und Oberteil. Aber da ich sowieso auftrennen musste, konnte ich das dann auch korrigieren. :D Kurz und gut: Oberteil nochmal gekürzt und Abnäher im Futter genäht.

Ich weiß nicht, ob man erkennen kann, dass ich meine Taillenlinie auf der Puppi eingezeichnet habe. Ich habe sie dann nochmals blau markiert.

Stehkragen40kl.jpg.00d5063535a418afe0919f4598a65750.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hier ist nochmal meine Taillenlinie, blau markiert.

Ich denke mal,.... wenn das im Design so vorgegeben ist, dann sollte man das auch nicht ignorieren. Ich muss ja außerdem notgedrungen soviel kürzen. :o

 

Wie schon gesagt, die gedachte Taillenlinie im Schnittmuster befindet 2,5 cm unter der oberen Rockkante....;)

Stehkragen41kl.jpg.b3e51fbf15c1dd74044a39af346235c9.jpg

Edited by Joela

Share this post


Link to post
Share on other sites

Und nochwas: Das ist gar nicht so schlecht, das Futter als Test für den Oberstoff zu nehmen. Ich bekomme da langsam sogar Gefallen am Futter also solches.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Die Oberteile habe ich aufeinander gelegt und die Schulternähte geschlossen: Die Rückenteile habe ich rechts auf rechts auf das vordere Oberteil gelegt und mir so die Schulternähte gesucht. Sie stoßen aufeinander.

Es ist das erste Mal, das ich bei einer Raglanschnitt eine winzige Schulternaht gesehen habe: Sonst sind Raglanschultern zum Halsausschnitt hin nur Spitzen und die ganze Schulterpartie wird nur durch die seitlichen Raglannähte gehalten.

 

Bis jetzt immer noch im grünen Bereich. Hoffentlich. :D

 

Darauf habe ich die Rockteile an die Oberteile genäht, also die beiden hinteren Rockteile an die beiden hinteren Oberteile.

Und das obere Vorderteil an den vorderen Rock.

 

In dem Muster sieht man die Falten kaum.:( Schade. Gerade die gefallen mir nämlich.

Mir tut es leid, dass ich die Taillenblende einfach weggelassen habe. Ich habe das Gefühl, dem Kleid dadurch zuviel genommen zu haben. Aber ich weiß nicht, wie das ganze Kürzen auch noch mit der Taillenblende hinbekommen hätte.

Oder?:confused:

 

Mir fällt auf, wie sehr ich mich an die Proportionen der gekauften, normalen Kleider gewöhnt habe. Wie sehr ich mich daran gewöhnt habe, dass ein Kleid bei mir nicht sitzt.

Ob durch meine Bastelei der gesamte Eindruck nun besser ist.:rolleyes:

Aber es ist nun mal so: Ich bin klein.

Es ist wirklich eine Umstellung.

 

Die Seitennähte sind noch offen. Die passe ich noch ein wenig an der Puppi an.

Liebe Grüße und gute Nacht!

Stehkragen42kl.jpg.937ca2b18dc29961d15ba531edfa628c.jpg

Edited by Joela

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich finde es toll, wie sorgfältig und genau Du arbeitest. Dieses zigmal messen hätte mir auch schon öfter mal im voraus geholfen, so ich es denn gemacht hätte :rolleyes:

 

Vllt gewöhne ich es mir ja doch noch an :D

 

Auf alle Fälle sieht das Kleid bis jetzt schon ganz toll aus!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Mir fällt auf, wie sehr ich mich an die Proportionen der gekauften, normalen Kleider gewöhnt habe. Wie sehr ich mich daran gewöhnt habe, dass ein Kleid bei mir nicht sitzt.

Ob durch meine Bastelei der gesamte Eindruck nun besser ist.:rolleyes:

Aber es ist nun mal so: Ich bin klein.

Es ist wirklich eine Umstellung.

 

Ganz genau so geht es mir auch! Du bist nicht alleine.... Bin auch ein Stück kürzer als der Durchschnitt und habe mich schon an die seltsame Kaufkleidung gewöhnt. Bin dann auch jedesmal überrascht, wie anders ein Kleid auch sitzen kann...

Man kann leider nicht alles Nähen, dazu fehlt die Zeit.

 

Dein Strickleid wird sehr schön, bin schon gespannt, wie es fertig aussieht.

 

Viele Grüße,

Anke

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo liebe Andrea und Anke, ihr glaubt gar nicht, wie gut mir die Rückmeldungen tun.

Nach der Arbeit nähe ich noch bis so zehn Uhr. Mehr will und kann ich meinen Nachbarn nicht antun. Besonders die Ovi ist wirklich laut. Noch sind alle nett im Haus zu mir. ;)

 

Ich habe das Kleid wieder auf die Puppi gepinnt und nun habe ich zwei Probleme. Vielleicht auch drei.

Klein bin, okay, das sehe ich an dem Papierschnitt bestens dokumentiert.

Mein zweites Manko wird wieder mal sichtbar: Zwischen Taillen und Hüfte habe ich immer, immer, immer eine Größe Unterschied. Po ist jedes Mal mehr. Egal, wie viel ich ab- oder zugenommen habe. Das Verhältnis bleibt.

Ich habe versucht das zu korrigieren. Soweit es noch aussieht.

 

Beim Abstecken beherzige ich den Rat meiner Mutter. Sie weiß nicht, dass ich ihn beherzige, würde mich aber mit ihren über 80 Jahren darauf hinweisen, wenn ich es nicht tun würde. Es muss immer ein Pitsch Platz sein: Für Essen als solches und zum Luftholen.

Sie kneift beim Kleiderkauf einmal mit Daumen und Zeigefinger in den Stoff an Taille und Hüfte, so ungefähr einen Zentimeter: Soviel muss sein. Eine Schneiderin sagte auch mal Knipp dazu. Ich habe das irgendwo im Internet gelesen.

Stehkragen47rotkl.jpg.1cce7c7e9864d3bf9d37840ef8f3954b.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites
Hallo liebe Andrea und Anke, ihr glaubt gar nicht, wie gut mir die Rückmeldungen tun.

Dann kann ich Dir gerne ebenfals "rückmelden", dass Du das prima machst - so durchdacht und exakt ist ganz mein Ding :)

Aber probier das Kleid zwischendurch unbedingt auch mal selber an - nicht nur der Puppe - das sieht dann nochmal anders aus!

Grüsse, Lea

Share this post


Link to post
Share on other sites

Zudem gefällt mir nicht mehr, dass das grafische :D Muster nach meiner Kürzerei einfach an der Taille nicht mehr aussieht: Abgehackt. Grafische Muster sind böse und fies wenn es ums Ändern geht. Beim Zuschneiden sind sie ja schon Ekel. Aber im Nachhinein nochmal was bearbeiten...

 

Vielleicht sollte ich ja doch die Taillenblende einfügen: Einfach ein paar Zentimeter das Oberteil kürzen, es müssten 3 oder 4 sein. Dann wäre ich wieder im Muster. :rolleyes:

Aber dafür müsste ich mir in der Burda die Anleitung durchlesen. Und dann werde ich müde und mutlos. :o

 

Danke Lea!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hier ist der Knipp oder Pitsch. An einer Wäscheklammer. Es darf keine Querfalten ziehen.

Morgen werde ich es an mir selbst anprobieren.

 

Lange, lange bin ich noch nicht beim Nahtreissverschluss, das Futter soll bitteschön, da fertig, dann auch eingenäht werden. Zum Schluss kommt der Stehkragen, der in Kooperation mit dem Reissverschluss und dem Futter ordentlich dafür sorgen wird, dass es lustig wird.

Liebe Grüße und gute Nacht!

Stehkragen50kl.jpg.717f96aa6994d1c616116b9def0d6faa.jpg

Edited by Joela

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Anke, ja um alles selber zu nähen, da fehlt einfach die Zeit. Ich bin mir schon bewusst, dass das Luxus ist, was ich hier tu. Ich arbeite nicht Vollzeit.

 

Aber: Shoppen kostet auch Zeit und Kraft. Besonders, wenn man eine Figur hat wie ich. Da gehen Stunden drauf, bis ich was gefunden habe. Von den Verkäuferinnen will ich gar nicht reden, die sofort checken, dass frau eine schwierige Kundin sein wird.

 

Ich versuche auch mal, die Sache mit dem Nähen rationell anzugehen: Also nicht für jedes Projekt einen neuen Schnitt. Sondern einen Schnitt und wenn der passt und sitzt, dann werde ich auch mal drei Kleider davon nähen. So habe ich es mit meiner Enkelin gemacht. Im Grunde habe ich sie dieses Jahr mit drei Schnittmustern benäht. Ich glaube, die Tunika von Klimperklein habe ich mindestens achtmal genäht. Ich war erstaunt, wie anders so ein Schnitt mit verschiedenen Stoffen wirken kann.

Zum Schluss habe ich beim Nähen fast nicht mehr nachgedacht, sondern Hörbücher gehört.

 

Das ist allemal besser als das grottige Fernsehprogramm;)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo und guten Tag, eine Woche musste ich aussetzen und jetzt freu mich auch wieder aufs Nähen.

 

Das wirklich friemelige heute war nicht, die Papierschnittmuster nochmals zu kürzen. :o Nein, wo sehr viel Zeit für drauf gegangen ist, das war Taillenweite und Hüftweite anzupassen. Also Taille komme ich mit Gr. 20 hin. Aber: Ich brauche einfach die Weite von Gr. 21 um den Po. Da gibt es nichts. Um die Hüfte muss das sein.

Ich habe dann einfach im vorderen Rockteil die Falten und Abnäher etwas größer gemacht. Die Falten vorne habe ich etwas tiefer gelegt. :D Sagt man das so? :rolleyes: Die Falten ja eine gewisse Tiefe. Und die habe je Seite 1 cm vergrößert. So musste ich in der Seitennaht nichts wegschneiden, was ich dann um die Hüfte noch brauche.

Im hinteren Rockteil habe ich noch jeweils zu dem vorgesehenen Abnäher einen dazu gemacht.

Ich wollte das der Stoff um die Taille sitzt, aber den Po umspielt.

 

Die ganze Zeit musste ich auf das abgehackte Muster im Taillenbereich sehen. Und das hat es noch schlimmer gemacht.

Weil ich wieder im Muster sein wollte, habe ich mich entschlossen, die Taillenblende dann doch zu machen. Wenn ich ja schon was abschneiden muss, dann so, dass es wieder aussieht und wenn ich an die untere Kante des Oberteils muss, ja dann kann ich ja auch die Taillenblende machen. :rolleyes:

Stehkragen57kl.jpg.0eff6c3ed4529c4900925bec07a3b5ba.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich habe dann doch die Anleitung in der Burda gelesen und ganz brav: "Vlieseline Formband auf die Ausschnitt und Armausschnittkanten sowie die unteren Kanten des Vorderteils und der Rückenteile bügeln."

Ich muss sagen, das fällt an der Puppi daraufhin ganz anders. Da zipfelt nichts mehr.

Weiter zur "Taillenblende längs zur Hälfte falten und bügeln, linke Seite innen. Blende von außen auf die obere Rockkante heften, die offenen Kanten liegen auf der Zugabe."

Also liegt die Taillenblende doppelt? Das mit den offenen Kanten habe ich verstanden. Dann liegt der Stoffbruch dementsprechend auf der unteren Kande der Vorderteils?

Das habe ich nicht gemacht. Doppelt Stoff um die Taille ist mir zu viel.

Ich wollte ja auch wieder in mein Muster gelangen. Also habe ich mich bei der Stoffbreite am Muster orientiert und nicht an Zentimeter wie in der Anleitung. Am Muster entlang habe ich mir dann die entsprechende Taillenblende einfach zugeschnitten. Andere spielen mit Murmeln und Blasen Videospiele. Oder Mahjong. Ich spiele mit dem Muster.

 

Die Taillenblende habe ich zuerst an der oberen Kante des Rockes genäht. Und dann an der unteren Kante des Oberteils.

 

Aber das sieht man kaum. Im Muster geht alles unter. Ein bischen war das für die Katz. Ich habe zwei gelbe Stecknadeln da gesteckt, wo die Blende liegt.

 

Gut. Ich habe mich an die Taillenblende gewagt, auch wenn nicht so, wie das gedacht ist.

Stehkragen59Pfeilkl.jpg.12943d1c1dd399ff9197a82faa15d248.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites

toll hast du das hingekriegt!!!

man sieht nichts, wenn du nicht darauf aufmerksam gemacht hättest - also perfekt eingepaßt! einfach klasse!

 

liebe Grüße

Lehrling

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo und guten Tag, ich habe mich gestern an den Stehkragen gewagt. Ich habe sowas noch nie vorher gemacht.

Nachdem ich die Anleitung mal überlesen habe, weiß ich, dass ich das so nicht kann.

Sie schreiben, dass man das Futter

"von Hand an die Kragenansatznaht und den Reissverschluss nähen." soll. Mir ist klar, das kann ich vergessen. Alles, was ich von Hand nähe, hält nicht und sieht nicht aus.

Es muss für mich eine andere Lösung geben. Etwas, das ich mit meiner Maschine erledigen kann. Nicht, weil ich mir was beweisen will. Alles, was ich mit der Hand nähe wird nichts.

 

Zuerst habe ich dann den Stehkragen mit Vlieseline bebügelt. Burda schreibt, dass man dafür Volumenvlies nehmen soll. Das habe ich nicht und wäre vermutlich schöner geworden. Ich nehme meine Allround-Vlieseline, von der ich immer etwas habe.

Den Stehkragen habe ich dann an drei Seiten versäubert.

Stehkragen61kl.jpg.53d51a07780bc646c13e8221f0c6155e.jpg

Stehkragen62kl.jpg.06fdd801aa057097acc6bf106966b0b8.jpg

Stehkragen63kl.jpg.480977e71c9759713ee63fe3d717f858.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.