Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

dirndltravels

UWYH - Schnittmuster...

Recommended Posts

Hallo zusammen,

ich weiß nicht, ob noch wer mit liest, aber ich schreib einfach munter weiter, solange es mir taugt. Ich hab das Bo Top am Wochenende schon ausgeführt und es fügt sich ganz wunderbar in meinen Kleiderschrank ein. Auch perfekt beim arbeiten. Seriös genug durch den Blusenstof, aber auch nicht zu "angezogen" bzw. zugeknöpft.

 

Stoff für den Faltenrock ist trocken, sollte ich diese Woche hoffentlich anfangen können.

Meine Rollkrangenfrage hat sich auch gelöst. Wollte eigentlich das Hemlock Tee von Grainline entsprechend abändern, weil das zu meinen Lieblingsschnitten gehört, und bin dann wieder auf den Monroe Turtleneck von tessuti gestoßen, den ich eh schon lange auf der Liste hab. Das ist im Endeffekt das gleiche ;-). Den mach ich mir auch einem weichen, schwarzen Jersey von Stoff und Stil. Hab ich noch zu Hause. Werde nur das Rückenteil etwas verlängern und einen Seitenschlitz einbauen. Das ist ja keine Hexerei.

 

Hab ja am Anfang gesagt, dass ich auch Löcher in meiner Garderobe identifizieren möchte und diese mit Vorhandenen Schnitten füllen.

1. identifiziertes Loch: ein schwarzer Bleistiftrock, nicht überelegant wie zum Kostüm, sondern eher als etwas bequemeres Basic Teil, dem man es nicht ansieht. Romanit sollte sich da gut eignen.

Schnitt entweder Frau Tilda von hedinäht oder Margo wieder von seamwork. Tilda hab ich schon einmal genäht, da würd ich für die schwarze Variante auf jeden Fall die Taschen weglassen. Bleistiftrock und Taschen passt für mich nicht so zusammen. Weil reinpacken kann man da ja eh nix und dann tragen die nur auf.

Welchen würdet ihr nehmen?

 

Als nächstes Brauch ich dann bnald mal eure Meinung zu einem Stoff und welches Kleid daraus werden soll. Da bin ich mir immer noch unsicher. Aber für heute reicht mal.

 

Liebe Grüße!

Share this post


Link to post
Share on other sites
ich weiß nicht, ob noch wer mit liest, aber ich schreib einfach munter weiter, solange es mir taugt

 

Mach das mal ;). Anhand der Zugriffszahlen in der Übersicht kannst Du abschätzen, wie oft Dein Thread gelesen wird. Nicht jeder, der liest, schreibt auch :nix:.

 

Ich möchte mich bedanken, dass Du gleich die angepeilten Schnitte verlinkst. So kann man sich problemlos ansehen, was Du da eigentlich nähen willst. Die meisten gehen zu Unrecht davon aus, dass jeder die genannten Schnitte kennt (und manche nennen sie erst auf Nachfrage, was auch...umständlich... ist).

 

Und wenn Du neue Affen für den Zirkus kaufst und das ist Dein Zirkus, dann darfst Du die auch zeigen, wenn Du das möchtest. Ich nutze auch Zukäufe in unserem UWYH, das ist bekannt gemacht worden und schließlich isses ja da, sonst könnte ich es nicht nutzen :silly:

 

Viele Grüße, haniah

Share this post


Link to post
Share on other sites

Fühlst Du Dich in kniekurzen oder deutlich über's Knie rausgehenden Röcken wohler?

Für einen Alltags-basic würde ich persönlich bei Bleistift eher knielänge nehmen - das wäre Frau Tilda.

Margo wäre mir als jeden-Tag-basic-Teil dann bei der Länge (die ich toll find!) zu schmal - da mag ich's dann etwas weiter. :o

 

(Ich les i.a.R. auch nur, und sag nix. Weil meist auch einfach nix zu sagen hab.)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich bin auch von der Sorte "stille Mitleserin" , würde aber auch für Frau Bild stimmen, der Rock sieht bequemer aus.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Guten Morgen!

Danke für eure Ideen. ähnliche Gedanken hab ich auch zu Frau Hilda. Vor allem die Passe am Po find ich ich nach wie vor sehr cool. Der seamwork Rock hat an der Seite zwei Gehschlitze, da hätte ich keine Bedenken und ich mag es an mir durchaus, wenn enge Röcke übers Knie gehen. Großes Plus von Frau Hilda: Ist bereits geklebt, ausgeschnitten und schon einmal genäht. Nur in einem Stoff, der mir eigentlich nicht mehr gefällt, bzw. schwer kombinationsfähig ist. (und der Gumme oben ist etwas zu eng geraten, das könnte ich aber ändern...). Ich glaub, ich zieh ihn morgen einfach mal wieder an, und dann seh ich weiter.

 

Wünsch euch einen schönen Tag!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Mhhh, die Tilda gefällt mir. Ich musste mal wegen der Passe googlen. Auf den Bildern bei Hedi hab ich keine Rückansicht gefunden :confused: Ich mag ja ihre Schnitte auch, weil die so schön klare Linien haben. Ähnlich wie bei Dani von Schnittgeflüster.

 

Den anderen finde ich - vor allem in dem Rot - auch echt toll, aber wie ich hier auch schon gelesen habe ist die Länge speziell. Selbst mit Schlitzen. Zum einen könnte es dann sein, dass der im "Ruhezustand" etwas aufspringt und damit die Silhouette (stimmt das so? :confused: ) kaputt macht. Zum anderen hast du evlt. ein Laufproblem, wenn die Schlitze zu kurz sind.

 

Ich würde zunächst den getesteten nehmen *manchmalsehrbequembin*

Share this post


Link to post
Share on other sites

:o ich nochmal...

Seitenschlitze im Oberstoff sind nicht ganz so ohne.

Ich würde bei der Rockform immer zu 1 Schlitz tendieren.

Entweder in der hinteren Mitte, oder vorne bei ca. 1/3 der vorderen Breite (das ist dann für die Sexy Variante)

Bei Schlitz hinten kann man dann auch 'ne Dior-Falte bauen - der Futterrock kriegt dann Gehschlitz in die linke Seitennaht. Und der Schlitz vom Oberrock wird unterlegt...)

Share this post


Link to post
Share on other sites
Mhhh, die Tilda gefällt mir. Ich musste mal wegen der Passe googlen. Auf den Bildern bei Hedi hab ich keine Rückansicht gefunden :confused: Ich mag ja ihre Schnitte auch, weil die so schön klare Linien haben. Ähnlich wie bei Dani von Schnittgeflüster.

 

 

Ich mag die Schnitte auch gern. Frau AVA trag ich rauf und runter. Ich mag klare Linien . Bei Schnittgeflüster find ich auch hin und wieder was, das ist mein go to wenn ich einen Oversizeschnitt suche ohne viel trara, der sich auch eventuell leicht auf das ändern lässt was man sucht oder wenn ich einen Stil ausprobieren möchte ohne einen wirklich teuren Schnitt zu kaufen. Deswegen muss ich mich da immer ganz arg zurückhalten bei den 2€ Aktionen. Weil da passiert schnell mal das: Ach, den kann ich sicher mal brauchen...

 

Hab jetzt Frau Tilda nochmal anprobiert. Mich stören tatsächlich die Taschen. Weil die verlängern dank der Covernaht die ich gemacht hab optisch meine eh sehr hohe Hüfte nochmal. Das macht quasi von vorne einen langen Hintern... Aber nichts kann man so schön weglassen wie Taschen und vor allem auch Covernähte... Also wird es wohl Frau Tilda werden.

Beim Stoff bin ich mir grad nicht mehr sicher ob einen schönen schwarzen French Terry oder Interlock, was sicher lässiger wirken würde, oder tatsächlich Romanit, der eventuell auch etwas edler wirkt. Schwierig. Mal schauen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hab gerade gemerkt, wie sehr sich das: Endlich die SM verwenden, die ich hab, auch auf meinen Stoffkonsum auswirkt. Wollte eigentlich heute Stoffe bestellen, für den Bleistiftrock und ein paar andere Kleinigkeiten. Bei einem kurzen Blick auf meinen Stoffstapel hab ich jetzt beschlossen, der Belistiftrock wird dunkelblau weiß gestreift. Da liegen nämlich 2 Meter da. Und aus dem Rest wird ein Timpe Tee von schneidermeistern. Übrigens eine meiner liebsten Schnittdeignerinnern.

 

Ist ja direkt ein schöner Nebeneffekt, so bekomm ich endlich auch mal wieder ein wenig mehr Platz im Stoffschrank. Der ist zwar nicht übervoll, aber zum lagern hab ich ja den Stoff nicht gekauft.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Guten Morgen!

Das Wochenende naht und es sieht so aus, als würde sich da glatt ein wenig Nähzeit ausgehen. Sm kleben kommt zwar noch dazu, aber da bin ich ziemlich flott und das geht heute Abend gut vor dem Fernseher.

Ich weiß ich wollte gar nichts neues mehr kaufen. Aber wie hieß es schon so schön: Meine Affen, mein Zirkus.

Gestern kam endlich das Buch von named raus. Breaking the pattern Ich liebe die Schnittmuster von named. Vor allem auch wegen ihrer Designästhetik. Liegt vielleicht an meiner großen Skandinavien Liebe bzw. Finnland Liebe. Deren Inari Kleid ist mein absoluter Lieblingsschnitt, und der Ailakki jumpsuit war mein bisher ambitioniertestes Projekt, bei dem ich am meisten gelernt hab. Gibts auch ein WIP hier im Forum.

Kurz und gut: Und wenn ich das Buch rein als Inspiration nutze, das wurde eben bestellt. Und ich glaub, ich weiß auch schon, was cih draus machen will :)

Wünsch euch einen schönen Tag!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Kurzes Hallo in die Runde. hab heute meine Frau Hilda genäht. Ohne Taschen, ohne Passe, dafür, wie im Schnitt vorgesehen mit Bündchen. Holla. Das ist quasi ein Jogginganzug für's Büro. Lässt scih toll mit bereits im Schrank vorhandenen Sachen kombinieren und passt einfach super zu mir. Ich bin begeistert. Säumen muss ich noch, aber das ist auch gleich erledigt. Ich fahr jetzt dann aus der Arbeit heim und dann schneid ich glaub ich noch den Capone Rock zu und eventuell noch das Timpetee.

 

Das Named Buch ist angekommen und ich muss sagen, das ist einfach wunderschön gemacht. Und die Schnitte sind mal ganz genau mein Stil. Mal schauen. Da wird es aber dann sicher einen neuen Stoff dafür geben, wenn ich mich entschieden hab, was ich als erste näh.

 

Wünsch euch auf alle Fälle ein schönes Wochenende.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Statusupdate:

Ich hab gestern noch den Rock Capone von unikatze angefangen. Aus dem Glitzer Jaquard oder was auch immer das ist, den ich weiter vorne mal fotografiert hab. Zugeschnitten )unglaublich aufwändig so 2 Rechtecke zuzuschneiden...), Falten gelegt, geheftet und vorder und Rückenteil auf einer Seite zusammengenäht, gebügelt.

Bund fehlt noch, da bin ich mir noch nicht sicher wie ich den mach. Also angesetzt auf jeden Fall, nicht wie im SM beschrieben wie ein Schrägband.Der soll schon breit werden.

Da kommen wir zur Kritik am Schnittmuster:

Die Anleitung ist unter aller Kanone. Wenn ich nicht schon eine Gewisse Erfahrung hätte und wüsste, wo ich nachschauen kann, dann würde das ein ganz grotiges Ergebnis geben. Es wird mit einem normalen RV als NV gearbeitet, von rechts eingenäht, der angesetze Bund wir aus einem Stück geschnitten, nicht mit Beleg und wie er verarbeitet wird, steht gar nicht drin. Für Anfänger absolut ungeeignet und maximal die 2€ wert, die ich in der Aktion dafür bezahlt hab.

Positiv: Die Größen stimmen aber ganz genau. Wenn man sich richtig ausmisst und sauber arbeitet, dann passt das Teil wie angegossen und darauf wird im SM auch immer wieder hingewiesen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo zusammen,

die Frage zum Oberteil zum Rock hat sich auchgeklärt: Seamwork Adria wird es werden. Ich glaub das passt ganz gut. Und ich mag die Kombi Taillenrock mir kurzem Oberteil sehr gern. Wird aus schwarzer Viscose. ich denk von Stoff und Stil. Hat sich in meinem Restestapel verkrochen und ist noch ein gutem Meter VB.

 

Langsam wird das hier auch zum "nutze endlich dein Seamworkabo". Auf denersten Blick mag ich die Schnitte nicht immer so 100%. Aber wenn ich dann nach einem Kombiteil auf der Suche bin, merk ich, dass da einiges dabei ist. Und viele dieser Basics, die an sich nichts besonderes sind, die aber so spezielle Sachen dann super ergänzen.

Wünsch euch was!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Sodele, heute geh ich früh nach Hause und setz mich an die Nähmaschine. Und dann darf ich ans Planen einer ganz besonderen Garderobe: Wir haben spontan für den Januar noch einmal Sommerurlaub gebucht. 2 Wochen Hawaii. Freunde besuchen, Strandhopping, Wandern und golfen. Hurra. Ich sehe einen peppermint Jumpsuit aus schwarzem Viscose Leinen, einen Peppermint playsuit für den Strand in blau, und eine seamwork almada robe zum drüberziehen oder auch mal als beach cover up.

 

Schaun wir mal ob ich das alles hinbekomme. Aber die Vorfreude beflügelt mich...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Jaaaa... an sich sollte das schaffbar sein. den output hatte ich früher auch. Wenn ich dran sitz, dann läuft. Aber je länger ich nähe, desto pingeliger werde ich...

Und Gott sei Dank kann ich drei ??? auf Spotify streamen. Die sind ideal um dran zu bleiben, weil man ja den Fall lösen will :)

Da ich eh noch Stoff bestellen muss, hab ich genug Zeit zum Kleben und sogar für ein Probeteil. Auf jeden Fall vom Jumpsuit.

Share this post


Link to post
Share on other sites

So, der Mann hat gesprochen. Den Playsuit näh ich nicht. Der sähe "affig" aus. Wie ein Sack mit 2 Löchern und Schleiferl. Ich vertrau ihm da. Vor allem "brauchen" tu ich das Teil eh nicht.

Also gibt es den jumsuit in schwarzem Viscose Leinen, die Robe wahrscheinlich in irgendeinem Batik Stoff. Baumwoll voile oder (ich trau es mich gar nicht zu sagen) Poly-Crepe. Weil Knitterarm wär da schon klasse.

 

Jetzt hab ich heute Morgen noch in meinem Named Buch geschmökert. Eventuell mach ich da noch die Rea Pants (die weite Hose mit den Schlitzen) in dunkelblau oder oliv und gaaaanz vielleicht noch die Jersey Tunika aus dem Buch. Die wär auch definitiv was für den Alltag. Entweder gestreift, ro-weiß würde mir gefallen, oder wieder etwas dunkles. Schwarz wär mal was neues...:)

 

Jetzt bestell ich mal Stoff. Stoffe hemmers wollte ich schon lange mal ausprobieren und die sind in Sachen Leinen echt super aufgestellt. Vor Ort ist das hier bei mir ein Glücksspiel was wo vorrätig ist, da hab ich jetzt einfach keine Lust dazu.

Wünsch euch einen schönen Tag.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Gerade festgestellt, dass ich das Named Schnittmuster aus dem Buch noch nicht mal abpausen muss. Halleluja! Das kann man sich auf der Seite tatsächlich herunterladen. Großartig. Ich kleb lieber. Stoff ist bestellt:

rot-weiß geringelter Viskose Jersey für die Tunika

smaragdfarbener Viskosetwill für die Hose (Grün steht mir eigentlich nicht, aber gefällt mir so gut. Deswegen perfekt für eine Hose)

Schwarz gebatikte Viskosevoile für die Almada Robe

und schwarzes Viskoseleinen für den Jumpsuit

Dazu noch Nahtverdeckten RV, schwarzes Schrägband und Nahtband. Was ich natürlich vergessen habe ist der Gummi für die Hose. Aber ich hoffe, da hab ich noch was daheim. Und die nähbaren Druckknöpfe. Aber da hab ich noch Zeit...

 

Lg

Share this post


Link to post
Share on other sites

Sollte wer mitlesen, kleine Frage:

Für den angesetzten Bund am Faltenrock: "Faule" Variante mit Bundfix oder ambitioniert mit Bundbeleg? Bin sehr versucht die Bundfix Variante vorzuziehen...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wie breit ist der Bund geplant, und wo soll die obere bundkante sitzen?

 

Bundfix ist schön, wenn Du einen schmalen Bund nur machst, und keine (oder wirklich so gut wie keine) Weitendifferenzen zwischen Bundansatz und Umbruchlinie am Körper hast.

Mit Bundfix ist das nämlich alles gleich weit.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Der Bund sollte ungefähr 3-4 cm haben und in der Taille sitzen. An der Stelle wo er sitzen soll bin ich recht eben. Da sollte funktionieren, dass er quasi ein Rechteck ist. Ich denke aber, ich werd die Variante mit Beleg machen, mir wird der Bund fast zu steif, wenn er innen und außen verstärkt ist und die NZ auch.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ja, ich nähe noch. Der Weihnachtsrock ist fertig. Handgesäumt, angesetzter Bund, 3cm hoch. Passt perfekt. Der Nahtverdeckt RV ist auch gut gelungen, nur der Abschluss oben am Bund ein wenig uneben. Das ist mir aber wurscht. Weil das seh nur ich. Und wenn es wen anderen stört, dann soll er wegschauen. Ich hab den Rock handgesäumt. Das waren fast 3m Umfang. Aber das ist es einfach wert.

 

Meine Stoffe sind am Samstag gekommen. Ich muss sagen die Qualität begeistert mich sehr. Das Viskose-Leinen ist schön weich, perfekt für den Jumpsuit und die Viskosevoile für die Almada Robe ist schwerer als erwartet. Genau das was ich brauche. Die anderen Stoff sind noch nicht gewaschen, also wird da auch noch nicht beurteilt.

 

Wenn ich Hermine meine Schneiderpuppe motivieren kann, dann gibt es noch ein Bild vom Rock. Der macht echt was her. Perfekt für Weihnachten und definitiv für Silvester zum Arbeiten.

 

Ich möchte heute noch das Oberteil zum Rock zuschneiden und den jumpsuit kleben. Das sollte sich ausgehen.

Langsam merk ich eine gewisse Routine und Erfahrung beim Nähen. Es sind nicht mehr alles Bömische Dörfer und ich muss meistens nur kurz etwas nachschlagen, wenn mir die Konstruktion noch nicht 100% geläufig ist. Wie beim angesetzen Bund, aber dann läuft das.

Und ich trau mich, schritte so zu machen, wie ich es für besser erachte, bzw ich weiß, dass dann mein Ergebnis besser wird. Das freut mich schon.

 

Wünscht euch noch einen schönen Tag!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo meine Lieben! ich weiß ich hab Bilder versprochen. Aber außer einem Kloselfie gibt es noch keins und das erspar ich euch noch. Aber kurz meinen Fortschritt und meine Gedanken:

 

Seamwork Adria aus schwarzer Viskose (Zufallsfund im Stoffberg) hat super zum Rock gepasst. Genäht hab ich Größe 8 und in kluger Vorrausssicht um 4cm verlängert, weil der Rock etwas unter den Bauchnabel gerutscht ist. War eine sehr gute Idee. Sonst wär eine etwas kalte Körpermitte dazugekommen und jetzt stimmen auch die Proportionen super zusammen.

Der Schnitt selbst war super schnell genäht. die 2h in der Anleitung dürften hinkommen. Die Ärmel werden mit 3 Reihen eingehalten, eine davon außerhalb der NZ. Hab mich erst gewundert, aber hat wirklich gut funktioniert. Das merk ich mir. Alles in allem Mag ich das Top wirklich gerne. Das wird sicher ein Basic in meinem Schrank.

 

Peppermint Jumpsuit ja, der Schnitt hat mir Sorgen gemacht, weil ich bei Jumsuits oft verlängern muss. Also hab ich ein wirklich schnelles Probeteil aus einem alten Ikea Canvas genäht. Kurze Beine, keine Belege, kein RV. Nur für die etwa Passform. Und was soll ich sagen: Ich war begeistert. Der saß. Also das schwarze Viskose Leinen angeschnitten, dass ich dafür gekauft hab. Uff. 3m Stoff. und ich hab einlagig zugeschnitten. So viel Stoff...

Bei Projekten wo ich ein wenig Respekt hab, arbeit ich konzentrierter. Alles hat sich ineinadergefügt. Der Nahtverdeckte RV hat super geklappt. Die Belege und der V Auschnitt schauen klasse aus. die "Buritto Methode" zum Verstürzen von Beleg und Oberstoff, die in den Rezensionen als unverständlich beschrieben wurde, hat ganz wunderbar auch Anhieb funktioniert. Der Stoff leis sich prima bügeln, der Saum hat in der angegebenen Höhe exakt gepasst. Der Schnitt passt mir perfekt. Ich bin total begeistert.

Bewertung um Schnitt: Selten eine Anleitung gehabt, die so eine gute Qualität hatte. Das ist ein freebook wohlgemerkt. Wie oft findet man den Hinweis in einer Anleitung, dass man den RV erst heften sollte, damit nix verrutscht? Selten. Sollte es aber meiner Meinung öfter geben. Ich mach das eh. Aber wie viel Anfänger verzweifeln an Dingen wie Nahtverdeckten RV obwohl das echt keine Hexerei ist?

Was man bei Dem Schnitt bedenken muss: Es ist ein Stoffmonster. Und wer viel bügelt beim Nähen der wünscht sich dann schnell ein großes Bügelbrett und eventuell auch einen größeren Nähtisch. Aber alles geht. Ich war aber froh, dass meine Maschien extra Features für Quilting hat, wie Markierungen für die NZ auf beiden Seiten vom Nähfuss und einen größeren Durchlass. Und Angaben in inch und cm. Macht es einfacher.

 

Und wenn wir schon bei Stoffmonstern sind: Der 3. Streich: seamwork Almada Robe. Uff. wieder 3m Stoff. Viscosevoile. Rutschig, aber geht. Zuschneiden war wieder eine Herausforderung, aber es sogar einiges übrig geblieben. Ich hab mich tatsächlich für M entschieden, obwohl S reichen würde. Aber das Ding fließt einfach so schön und dann kann ichmich besser einwickeln. Der Schnitt wäre in maximal 2h genäht, aber jetzt kommt der kleine Perfektionist: Ich mag hier keine offenen Nähte, also mach ich alles mit französichen Nähten. Das wird so hübsch.

Erste Anprobe noch ohne Maschetten, Einfassung und Bindebändern: Das wird SUPER! Perfekt für Hawaii über den Bikini oder wenn es am Abend etwas frischer wird. Der Stoff ist wie Butter auf der Haut. So weich.

 

Fazit: Mein kleines Projekt, nur mit vorhandenen SM zu arbeiten macht mit immer experimentierfreudiger und ich lern viel. Und es macht so Spass!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo ihr Lieben!

Gestern wurde meine Almada Robe fertig. Tolles Teil und ich bereue nicht, dass ich die Großzügigere Größe genommen hab. Wär auch in S gegangen, aber so kann ich mich gut einwickeln.

 

Die Französischen Nähte haben sich gelohnt, wirkt einfach edler. Und als Abschluss hab ich tatsächlich den in der Anleitung beschriebenen "tiny hem" gemacht mit 1/8 inch. Hatte ich unglaublich Respekt davor, weil frikkelig ist ja nicht sooo meins. Aber dank der Anleitung von colette hat es ganz wunderbar geklappt. Und alles andere hätte auch doof ausgesehen.

 

Morgen kommt dann die Named Rae Pants in Smaragd dran. Und veilleicht auch Bilder.

Es tut mir wirklich leid, aber im Moment ist das Chaos zu groß und das Licht zu klein um Bilder zu machen....

 

Weil ja heute Silvester ist hab ich mir Gedanken gemacht, wie ich nächstes Jahr weiter mache. Ich bin versucht, mir meine "Make Nine" zu definieren. Wäre spannend, die dann am Jahresende Revue passieren zu lassen. Ich glaub, das mach ich. Und als extra Aufgabe: Nur bereits vorhandenen SM. Gott sei Dank hab ich da so viel und kann komm langsam dahinter wie man die auch entsprechend ändern kann um das zu bekommen was man will.

 

Wünsch euch einen guten Rutsch!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich hoffe ihr seid gut rüber gerutscht. Ich könnte Hermine heute motivieren für ein paar Bilder zu posieren. Besser sie als mein Neujahrs-jogginganzu ich.

Bild Nr. 1. Rock Capone und seamwork Adria. Mein Weihnachtsoutfit und auf jeden Fall das Oberteil kommt noch sehr oft zum Einsatz, der Rock braucht halt einen Anlass.02B02B45-4BD4-4CCE-AB77-D92BF6ED239D.jpg.43ae6eb2db54c5bedd47d4ba4a4fce9e.jpg

 

Bild 2: seamwork Almada, der luxuriöseste Morgenmatel. Oder auch Beach Cover Up für den kommenden Urlaub. 85EC4BD8-A392-48CB-BB29-2974BB661FBF.jpg.8acae1dab1c3dcec7e98a2d097707b23.jpg

 

Bild 3: jetzt schon Lieblingsteil: der peppermint jumpsuit. An mir sitzt er besser als an Hermine, der armen fehlen die Beine...1BD03576-FB98-4760-BB15-BB91927B7ACB.jpg.8b3de4a1d3872409bf658b8319f4ccc4.jpg

 

Ich bin von allen sehr angetan und setz mich jetzt an die Planung meiner make 9 und Schneid meine Rae pant aus.

Schönen Abend!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.