Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

Staubflocke

Pfaff Tipmatic 1015 entstauben

Recommended Posts

Hallo!!

 

Mir wurde heute die Pfaff Tipmatic 1015 gebracht zum ausprobieren.

Stand jahrelang unbenutzt mitsamt der Kofferabdeckung im Schrank,entsprechend eingestaubt ist sie jetzt.

Bedienungsanleitung war Fehlanzeige, im Netz findet sich nur eine englische.

 

Einer erster Testlauf nach vorsichtigen Ölen mit Nähmaschinenöl war beruhigend- sie läuft prima,alle Stiche funktionieren einwandfrei und das Stichbild ist super.

 

Was ich festgestellt habe ist, das an einigen Stellen viel Staub sitzt,an den ich so nicht heran komme, insbesondere unter der oberen Abedeckung - da siehts teilweise fast nach Haaren aus. *grusel*

 

Den würde ich gerne entfernen, scheitere aber daran, das ich die Abdeckung nicht runter bekomme, zwei Kreuzschrauben habe ich bereits heraus gedreht und konnte keine weiteren entdecken.

 

Wie bekomme ich die Abdeckung am besten herunter? Nach oben oder zur Seite klappen?

Wäre für Hilfe sehr dankbar.

 

Gruß Staubflocke

Share this post


Link to post
Share on other sites

Nach oben abheben.

 

Ich hab jetzt nicht im Kopf wieviele Schrauben da am Kopfdeckel sind, hast du sicher alle entdeckt? manchmal sind die auch unter Haltegriffen usw. versteckt.

 

Bedienungsanleitung hier: https://stoffhaus-hanke.com/downloads/bedienungsanleitungen/3770/bedienungsanleitung-pfaff-tipmatic-1014/1015/1019/1035/1037

 

hier: Bedienungsanleitung PFAFF Tipmatic 1014, 1015, 1019, 1035, 1037

Nähmaschinen - Handbücher - Anleitung - Gebrauchsanweisung

 

hier: Pfaff Tipmatic 1015 Bedienungsanleitung

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo!

 

Ja,die englische Bedienungsanleitung habe ich bereits gefunden, nur erweist die sich leider als unergiebig was das Abnehmen der Abdeckung angeht.

Wie gesagt, zwei Schrauben sind bereits entfernt und ich komme beim Abnehmen nicht weiter...... ich will es nicht so gerne mit Gewalt versuchen, weil ich nichts kaputt machen will.

 

 

Habe ich schon erwähnt, das ich ganz begeistert davon bin, wie leise dieses alte Maschinen läuft? Ein Traum.....:)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich habe zwar die tipmatic1051, aber das Gehäuse sieht gleich aus.

Damit ich das sicher wiederfinde, habe ich mir mal eine Anleitung aus dem Forum hier auf meinem PC gespeichert; ich wette, der Text ist von unserem Josef ;):

Wenn Du den Tragebügel nach vorne klappst und den oberen Deckel nach hinten, kannst Du links und rechts von dem Deckelgelenk jeweils ein dünnes schwarzes Metallplättchen sehen. Eins davon mit einem dünnen Schraubendreher nach außen drücken ca 2 mm.

Dann lässt sich der Deckel abnehmen, welcher nur mit 2 kurzen dunen Drahtstiften in die Löcher dieser schwarzen Plättchen eingehängt ist.

Schritt 2 ist dann Tragebügel wieder nach oben,an der tiefsten Stelle und in der Nähe des Garnröllchenhalters sollte jeweils eine etwas stärkere Schlitzschraube zu sehen sein, diese lösen und dann lässt sich dieser ganze Innenteil herausnehmen.

Mit Gefühl bitte.

Grüsse, Lea

Share this post


Link to post
Share on other sites

Super, das werde ich mal ausprobieren und berichten.

Wird Zeit, dass das gute Maschinchen mal von seinen "Mitbewohnern" befreit wird....

 

Das war übrigens jetzt die zweite Nähmaschine, die mir ohne Bedienungsanleitung vor die Nase gestellt wurde....."Kannst du mal bitte gucken?"....

Anstatt sowas einfach mal aufzubewahren.....nööö.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Oh, dann ist die 1051 doch aus einer anderen Serie, obwohl sie dieser hier so ähnlich sieht.

Vergiss, was ich oben zitiert habe...:o

Grüsse, Lea

Share this post


Link to post
Share on other sites

Vielen Dank!!

 

Ich werde mal schauen,was sich tut. Zwei Kreuzschrauben habe ich bereits heraus gedreht,eine vorne an der Abdeckung und eine oben.

Die Abdeckung bewegt sich,scheint aber recht fest zu sitzen.

 

Ich kann mich Donnerstag wieder mit der Maschine beschäftigen,da sie woanders steht.

Geölt hatte ich sie am Fadengelenkhebel,am Transporteur und am Greifer und ein Tropfen kam hinten beim Spuler rein.

Wie gesagt,trotz der langen Standzeit funktionieren alle Stiche prima,Stichlänge lässt sich auch ohne Probleme verstellen und sie läuft schön leise.

Share this post


Link to post
Share on other sites

sd15.gif

 

diese Maschinen bekommen ausschließlich und allein einen Tropfen Öl in den Greifer

Greifer-2.jpg.2f80bc174aeeb511a665a10d82778cf1.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo!

 

Habe mir die Maschine heute nochmal vorgenommen und kann vermelden,Mission erfolgreich!!

Bei der Tipmatic 1015 sind nicht nur zwei Schrauben vorne zu lösen sondern auch noch eine von oben!

Sitzt in der Nähe des Fadengelenkhebels und nachdem die gelöst war,ließ sich die Abdeckung runter nehemen.

Darunter kam so einiges an Staub und Fuseln und Häärchen des reichlich ausgefransten Reinigungspinsel aus dem Zubehör der Maschine zum Vorschein.

 

Das wo ich ran kam,habe ich so gründlich wie möglich entfernt, eventuell hätte eine vorsichtige Reinigung mit Druckluft noch mehr zu Tage gefördert,war auf jeden Fall reichlich.

Anschließend habe ich den ausgefransten Pinsel auch noch entsorgt.....

 

Das kam bei der ersten Reinigung alles zum Vorschein.....

P1030034.jpg.f2e35f14ec4c4b2bb3bf6d4ca20e1582.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites

Reinigung mit Druckluft = Absaugen ist immer besser... einen kleinen Schlauch vorne an den grossen, vom Staubsauger -mit Gaffaband- befestigen und mit einem Pinsel gleichzeitig alles lösen; :D

beim Reinpusten mit Druckluft kann auch der gegenteilige Effekt auftreten = die Flusen werden in Zwischenräume gepustet, wo sie Schwergängigkeit usw. verursachen können...;)

Share this post


Link to post
Share on other sites

TIP:

 

Für's Aussaugen meiner Maschine habe ich mir beim DM den Babyflaschen-Aufsatz (den mit "Strohhalm") gekauft. Der passt genau auf das Rohr eines Staubsaugers, und mit dem kommt man super in alle noch so kleinen Ecken (weil flexibel) :D

Share this post


Link to post
Share on other sites
Reinigung mit Druckluft = Absaugen ist immer besser... einen kleinen Schlauch vorne an den grossen, vom Staubsauger -mit Gaffaband- befestigen und mit einem Pinsel gleichzeitig alles lösen; :D

beim Reinpusten mit Druckluft kann auch der gegenteilige Effekt auftreten = die Flusen werden in Zwischenräume gepustet, wo sie Schwergängigkeit usw. verursachen können...;)

 

sd15.gif

 

das mit der Schwergängigkeit durch Druckluft ist Mechaniker-Latein aus den Anfängen der Technik

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wieder was dazu gelernt. Aber dieses Teil für den Staubsauger werde ich mir auf jeden Fall mal besorgen,habe ja selbst zwei Nähmaschinen zu Hause stehen, denen ab und an eine gründliche Reinigung nicht schaden dürfte....

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.