Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
chittka

Passform bei Oberteilen

Empfohlene Beiträge

Hallo,

das mit Männern und dem messen, nun ja:rolleyes:.

Wenn die Rückenbreite auf der Höhe gemessen wird, wo die Arme anschließend nicht mehr mit dem Körper zusammen hängen (äh, irgendwie verständlich??), also dann entspricht sie auch Gr 40 bei Burda.Männerfehler:D

Alle Maße liegenoberhalb der Taille im Bereich Gr. 40, aber nicht bei Langgröße. Nur, warum passen dann die Oberteile nicht?

Stofftante hat den Abnäher con der Schulter aus gezeichnet, ob das die Lösung ist?

Ich hatte schon überlegt einen Schnitt in 40 zu kopieren und unten senkrecht mehrmals einzuschneiden, bis die erforderliche Weite da ist..............

Liebe Grüße

Elke

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wurde das Buch

 

Der große Fotoguide für die Perfekte Passform

 

von Sarah Veblen schon genannt? (Habe ich beim schnellen Durchsehen nicht entdeckt.)

 

Mir hat es sehr geholfen, Passformprobleme an der Frau zu erkennen und die Lösungswege zu verstehen. Vielleicht nützt es dir auch. Ich habe die 3. Auflage von 2016. Es gibt vielleicht eine neuere Version oder sonst halt gebraucht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Stofftante hat den Abnäher von der Schulter aus gezeichnet, ob das die Lösung ist?

 

Jein. Wenn man einen Oberteilgrundschnitt konstruiert, ist der Abnäher zunächst immer an dieser Stelle und wird nachher dorthin verlegt, wo man ihn tatsächlich haben möchte (Seite und Taille, nur Seite, schräg von unten aka "französischer Abnäher" oder irgendwie ganz phantasievoll). Wenn man den Abnäher komplett so lässt, wie am Grundschnitt, hat man meistens Probleme mit dem Fadenlauf, vor allem, bei größeren Abnähertiefen.

 

Noch eine etwas OT Frage an Capricorna und Darot: passen euch die BHs mit den Originalbrustbändern oder mit Verlängerung? Von 75 auf 65 sind ja 10 cm Unterschied. Ich musste mehr als 10 kg abnehmen, um das zu erreichen (und bei 65 kann ich nur mehr "vorsichtig" atmen, 70 ist für mich realistischer).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Der Schulterabnäher ist ja nur im Grundschnitt, wie Wien gut erklärt hat. Hat mit der Konstruktion zu tun. Der kann überall hin. Wichtig ist die Umstellung auf die Leibfigur. Du hast die Weite vorne und da muß sie auch hin. Ansonsten Gr. 80 nach m.Maßtabellen.

Lg

heidi

(wobei ich mit dem Maß Bauch nix anfangen kann. Der Schnitt ist auch nur aus den zur Verfügung stehenden Maßen konstruiert, also quasi Kaffeesatzleserei)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Noch eine etwas OT Frage an Capricorna und Darot: passen euch die BHs mit den Originalbrustbändern oder mit Verlängerung? Von 75 auf 65 sind ja 10 cm Unterschied. Ich musste mehr als 10 kg abnehmen, um das zu erreichen (und bei 65 kann ich nur mehr "vorsichtig" atmen, 70 ist für mich realistischer).

 

Die passen ohne Verlängerung. Die Angaben zur UBB stammen noch aus Zeiten, als die BH-Materialien nicht so dehnbar waren wie heute. Mit den heutigen Stoffen, die viel elastischer sind, wäre das sonst zu weit. Ich starte bei den BHs im weitesten Häkchen, und wenn die mit der Zeit ausleiern gehe ich weiter rein. Ein weiteres UBB oder eines mit Verlängerung zu nehmen, wäre sinnlos, weil die Masse bei meiner Körbchengröße (!) hauptsächlich vom UBB gehalten werden soll. Wenn das weiter wäre, würde es wieder hochrutschen. Ich dachte damals, bei der ersten Anprobe im Laden, auch puh, was ist das, aber dann hat die Verkäuferin die Träger so lang gemacht, dass das UBB rundherum parallel zum Boden verläuft; bei den meisten zieht der BH nämlich gerade hinten zu hoch wegen des zu langen UBB. Das ist dann tatsächlich unbequem.

 

Bei größeren Körbchen werden aber, wie ich das mitkriege, auch eher weniger dehnbare Stoffe verwendet, und die Träger müssen breiter sein; da ist die Gewichtsverteilung anders. - Es geht daher nichts über eine gute Beratung. :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

die Frage der Größe ist jetzt geklärt, es bleibt bei 40 oben und unten bei 44, aber wie bekomme ich den Schnitt auf die untere Weite, wenn ich nur vorn die Mehrweite einfügen soll? Sorry, leider habe ich keine Ahnung wie Schnitte erstellt werden.

Ich dachte daran einen Blusenschnitt ohne Knöpfe mit Brustabnähern zu nehmen und ein Probemodell zu machen. Die vordere mitte kann ich nicht ändern, wieviel cm davon entfernt also einschneiden? Ich habe das schon mal versucht und wieder gelassen, da ich über zwei Größen gehe und wenn ich dann die Seitennaht nach aussenziehe ( nach dem einschneiden), entsteht in Taillenhöhe eine Falte.Muss ich diese einlegen, oder was mach ich damit???

Andere Möglichkeit: Schnitt von 40 auf 42 ändern und dann in der Mitte einschneiden und die noch nötige Mehrweite einfügen.

Bei der Änderung von 40 zu 44 durch die Verlaufsänderung der Seitennahtlinie habe ich ja diese Mehrlänge bekommen, die ich anfänglich beschrieb und nicht möchte.

Was alao tun:confused:?

Danke und liebe Grüße

Elke

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das ist jetzt etwas schwierig. Dazu brauchst du Messungen!

als erstes machst Du Dir ein Lot. Einfach eine Schnur (70 cm) mit einem Gewicht (schere oder sonst was) unten angebunden.

Dann brauchst Du ein fleißiges und williges Helferlein, ein Gummiband, ugefähr Taiileumfang zusammengenäht, ein Band so o.5 cm breit und ein Maßband.

Als erstes legt das Helferlein das Gummiband in deine Taille. Du bewegst und biegst Dich so, daß es wirklich an die schmalste Stelle wandert.

Dann befestigt das Helferlein das Band entlang der vorderen Mitte vom Hals über den Busen bis zur Hüfte. Immer schön snekrecht , zur Not auch hier ein Lot.

Dann legt das Helferlein die Schnur mit dem Gewicht an die Schulter und zwar so, das die Schnur mit Gewicht an der Armansatznaht vorne vorbei läuft. Sie fällt wegen des Gewichtes gerade runter. In Höhe des Taillengummis wird eine Stecknadel befestigt - oder mit Fizstift markier - am Gummi an der Stelle, bei der die Schnur langläuft.

Jetzt wird die Entfernung von dieser Stecknadel bis zur vorderen Mitte ausgemessen und notiert.

 

Jetzt gehst Du zum Schnitt. Du zeichnest diese Armvortrittsline auf dem Schnitt. Du mißt von ihr auf Taillenhöhe nach vorne auf die vordere Mitte.

Wenn dein Maß über die vordere Mitte hinaus geht, mußt Du gravierende Änderungen an dem Schnitt anbringen. Du kannst ihn nicht nehmen - auch nicht mit einer größeren Größe.

dann muß er umgestellt werden!

lg

heidi

alles andere ist Pfusch und da keine Bilder vorliegen - auch Kaffesatzleserei

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Oh nein, bitte nicht aus dem Kaffeesatz lesen! Ich bin doch Teetrinker:D

Was müsste denn auf den Bildern zu sehen sein, damit sie weiter helfen würden?

Noch habe ich ein Helferlein zum fotografieren.

Und- beim Schnittmuster ändern- welche Größe sollte ich da nehmen und welcher Art sollte das Muster sein??

Danke

Elke

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Chittka,

wenn es Dich interessiert - es ist aber Arbeit und nicht von hier nach gleich gemacht. Und erfordert Nähen von langweiligen Paßmodellen.

Ein Bild von vorne und eins von der Seite sollte es schon sein. Im Hintergrund eine Türzarge damit man eine Gerade hat. Kamera sollte sich in Taillenhöhe befinden, das Seitenphoto zeigt vom Scheitel bis zur Sohle (wegen der Haltungsbeurteilung). Und es sollte etwas Enges (Leggings und enges Shirt) angezogen werden, das die Figur zeigt. Maße haben wir schon.

Danach kommt die Fguranalyse und versuchen wir das gewünsche Schnittmuster hinzupfriemeln.

lg

heii

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich verfolge euch :D. Meine Maße sind auch gar fürchterlich, ähnlicher Spitzbauch wie bei chittka :o. Habe mir als Shirtschnitt jetzt die Tessa 2.0 von PiexSu gekauft. Dort werden grundsätzlich 3 Grundfiguren angeboten und über ein sehr individuelles Messystem zugeordnet. Dann kann man sich den passenden Schnittmusterbogen (wiederum mit allen Größen) ausdrucken und z. B. wie bei mir zwischen Größe 40 (0BW) und 50 (Bauch :() hin - und herswitchen. Mein erster Versuch mit Probeshirt war noch an einer Stelle zu eng und anderer zu weit, also habe ich es gestern nochmal angepasst und probegenäht. Passt jetzt einigermaßen und gleich geht es endlich an ein richtiges Shirt. Aber der Weg war unspaßig, vor Allem, wenn man wie ich keine Ahnung von Schnittanpassung hat.

 

Da lerne ich jetzt durch euch weiter :D!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Stofftante & Co:)

danke für Eure Mühe. Für das Unterteil bin ich versorgt, Röcke in Gr 44 passen mir mit kleinen Änderungen von fast allen Schnittherstellern.

Vielleicht sollte ich einmal ein Foto einstellen, auf dem man mein Problem mit den Abnähern erkennen kann. Da ich im unteren Bereich Gr 44 brauche, gehe ich seitlich ab Taille zu dieser Größe über. Ich fürchte, dass ich dadurch die Mehrlänge an der Seite habe, die ich dort zum Abnäher hoch streichen kann. Ich habe seitlich unter dem Busen zuviel Länge, das ist natürlich bei Blusen und Kleidern blöd, bei Shirts fällt es nicht so sehr auf.

Danke

Elke

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.