Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

Sign in to follow this  
chittka

Passform bei Oberteilen

Recommended Posts

Hallo Ihr Lieben,

bin ich hier richtig???

Mein Problem ist die Passform von Schnittmustern im oberen Bereich. Bei einer Oberweite von 92cm dachte ich, müsste Gr 40 bei Burda genau richtig sein. Nun benötige ich aber unterhalb der Taille GR 44 und mein Bauch ist auch noch da. :(Gehe ich nun, wie empfohlen von der Linie GR 40 auf die Linie Gr 44 über um das Oberteil sowohl oben als auch unten passend zu haben, habe ich an den Seiten Schrägzüge, die ich hochstreichen kann Richtung Abnäher. Aber ich müsste den Abnäher um ca 2-3cm erweitern, am untern Schenkel..............

Habe schon überlegt Gr 38 zu nehmen und eine FBA zu machen, da ich einen C Cup trage, aber von 38 auf 44????:confused:

Vielleicht ist mein Busen nicht "hoch" genug, sondern eher breit, so dass ein falsches Mass entseht und ich die vordere Länge kürzen müsste???

Wie kann ich da etwas heraus finden??

Liebe, aber ratlose, Grüße

Elke

Share this post


Link to post
Share on other sites

Soweit ich weiß, bringt eine FBA automatisch auch mehr Weite, die üblicherweise mit einem Taillenabnäher wieder aufgefangen wird. Den Abnäher musst du ja nicht machen, also hast du automatisch wieder mehr Weite als die 38.

Schrägzüge könnten aber auch darauf hindeuten, dass noch Weite fehlt. Bei einem C-Cup ist ja durchaus schon eine FBA angezeigt. Bei welcher Ausgangsgröße musst du entscheiden. Oder dein Werk mit dir drin zeigen. So kann man schlecht helfen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Mein Problem ist die Passform von Schnittmustern im oberen Bereich. Bei einer Oberweite von 92cm dachte ich, müsste Gr 40 bei Burda genau richtig sein.

Bist Du im Prinzip auch :D

Um das aber zu beurteilen, brauchst Du mehr Maße, z.B. Rückenbreite, Rückenlänge, Brusttiefe, vordere Taillenlänge.

In alten (mehrere Jahre) Burdaheften sind die drin, ansonsten im Internet

(Download-pdf): https://s3.eu-central-1.amazonaws.com/burda-product-cms/default/2018-02/Damen_Ma%C3%9Ftabellen_online.pdf

 

Möglicherweise machst Du auch beim Übergang von Grösse 40 auf 44 etwas nicht ganz richtig.

Ein Foto wäre wirklich gut!

Grüsse, Lea

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Lea,

das ich beim Übergang falsch male hatte ich auch schon überlegt. könntest du, falls Du es weist, mal eine Skizze zeigen? Meine Tailleist nicht mehr die von Größe 40, also muss ich da auch schon zugeben....

Da ich keine Ahnung von Schnittkonstruktion hab, weiß ich nicht, wo ein Mehr an Länge der Oberweite sitz wenn ich auf Gr 44 übergehe.

Mein erster Versuch eine FBA zu machen ist kläglich gescheitert, weil ich nicht weiß, wo ich meine 2cm Mehrweite einfügen muss. Die vorlage von Beschwingtes Allerlei hat mir da nicht geholfen:(.

Habe ich richtig gerechnet? Weitenunterschied laut Maßtabelle 4cm, also 2cm je Seite, denn hinten bleibt alles wie es ist, oder?

Danke

Elke

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich habe mir gerade noch mal die Anleitung von Beschwingtes Allerlei angeschaut. Es gibt doch gar keinen konkreten Ort, wo die Mehrlänge hinzugefügt wird; das äußere, seitliche Teil wird nach unten gezogen und das innere Teil wird irgendwo unten (wo, ist erstmal egal, jedenfalls bei einem so gerade geschnittenen Teil) quer durchgeschnitten und verlängert.

 

Ich möchte davon unabhängig nochmal die Frage aufwerfen, ob du die richtige BH-Größe trägst; weil du sagtest, dass dein Busen eher „breit“ ist? Viele Frauen tragen ein zu kleines Körbchen bei zu weitem Unterbrustband; das führt dann dazu, dass die Brust mangels Stütze zu weit nach unten hängt, und von den kleinen Körbchen nach außen gepresst wird. Es ist wirklich völlig egal, welche Zahl und welcher Buchstabe hinterher auf dem Schildchen steht, das eh keiner außer dir sehen kann; aber mit dem richtig passenden BH sieht man gerne schon mal 5 Jahre jünger aus. ;)

 

Ich selbst bin zB von 75 B inzwischen bei 65 DD gelandet, und meine Figur hat sich dazwischen so gut wie nicht verändert. Keine Angst vor großen Buchstaben! :)

 

Mehr dazu gibts zB hier: Busenfreundinnen - Foren-Ãœbersicht

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ach, sehe gerade, Mehrweite, nicht Mehrlänge. Wer lesen kann... :rolleyes:

 

Aber das wird doch eigentlich auch gut erklärt. Wenn du darauf achtest, dass die untere Kante des seitlichen Teils horizontal bleibt, ergibt sich das von selbst. :)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Habe ich richtig gerechnet? Weitenunterschied laut Maßtabelle 4cm, also 2cm je Seite, denn hinten bleibt alles wie es ist, oder?

Im Prinzip ja. Wenn Deine Rückenbreite der Maßtabelle enspricht (messen!)

Und die 4cm Mehrweite müssen dahin, wo Deine stärkste Stelle ist (Brusttiefe messen!). Dazu Deinen am besten passenden BH anziehen (und den Hinweis von Capricorna aufmerksam lesen ;)).

 

Wenn Du aber an der Taille und an der Hüfte zugeben musst, wäre es vielleicht schlauer, gleich mit einer grösseren Grösse zu beginnen.

Um das zu entscheiden, brauchst Du aber zuerst mal Deine genauen Maße,

wie ich schon ganz oben geschrieben habe.

Grüsse, Lea

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wenn die Schultern schmal sind, fährt man mit der kleineren Größe meist besser, weil Schulter- und Armpartie ändern ist komplizierter. (Gibt es eigentlich die schöne Bildanleitung für eine FBA von SewnSushi noch irgendwo im Netz? Ausgedruckt daneben legen finde ich irgendwie einfacher als ständig in ein Video gucken.)

 

Wenn Bauch vorhanden ist, ist die FBA sogar gut, weil die macht da ja auch gleich weiter...

 

Und den Rest muß man im Prinzip so zugeben, dass die Seitennähte gerade nach unten laufen. Also eventuell vorne mehr als hinten.

Share this post


Link to post
Share on other sites

(Die FBA-Anleitung vom "beswingten Allerlei" lässt sich ausdrucken, und ist kein Video)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ah, okay... das hatte ich missverstanden.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Jetzt habe ich mir die Anleitung auch mal angeguckt... genau so mache ich das auch, in The Perfect Fit ist das auch so erklärt.

 

Das funktioniert ohne Probleme.

 

Wenn man einen Abnäher hat, verwendent man entweder den als Ausgangspunkt oder man verfährt wie bei "ohne Abnäher" und dreht den neuen Abnäher dann in den schon vorhandenen rein.

Share this post


Link to post
Share on other sites

V.a funktioniert das, egal wieviel dazu darf.

Die burda-Methode kommt doch recht schnell an ihre Grenzen - die funzt bis ca 2 Cupgrößen zusätzlich, dadrüber wird's abenteuerlich

Share this post


Link to post
Share on other sites

Nowak, welches Buch meinst du genau? Neben Katzenfutterempfehlungen finde ich da Diverses. Bin auch noch auf der Suche nach einem Buch, in dem Schnittanpassungen umfangreich und leicht verständlich erklärt werden ;). Nach meinem Aufmaß muss ich auch heftig zwischen den Größen hin-und herwandern :rolleyes:.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Es hilft, wenn man bei Amazon die Suche auf fremdsprachige Bücher einschränkt :D

 

Sabine

Share this post


Link to post
Share on other sites

Danke Bineffm. Jetzt habe ich noch dazu ein paar Bücher vorgeschlagen bekommen, die sich eindeutig mit ganz anderen Themen befasse :D.

 

Bitte kann mir also jemand den Autor nennen oder aber ein deutschsprachiges Buch empfehlen?

 

Danke im Voraus!

Share this post


Link to post
Share on other sites
Danke Bineffm. Jetzt habe ich noch dazu ein paar Bücher vorgeschlagen bekommen, die sich eindeutig mit ganz anderen Themen befasse :D.

 

Bitte kann mir also jemand den Autor nennen oder aber ein deutschsprachiges Buch empfehlen?

 

Danke im Voraus!

 

 

Ich weiß ja nicht, wie genau du suchst, aber mit den begriffen "The Perfect Fit" und "Buch" kommt direkt auf der ersten Seite das Ergebnis...

 

Als kleine Hilfe für Dich: Der komplette Titel lautet "Perfect Fit: The Classic Guide to Altering Patterns"

Share this post


Link to post
Share on other sites

Danke darksoul. Das würde auch ausgeworfen, aber eben noch viele andere und auch sehr Fachfremdes aus dem eher waagerechten Bereich :D.

 

Merci!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Marieken,

 

Du hast nichts darüber geschrieben, wie bei Dir Schulter und Halspartie sind.

 

Im Vergleich zu Deiner Taille hast Du ja eher wenig Brust.

Vielleicht funzt es bei Dir das ganze andersherum zu machen, also Größe nach Taille wählen und dann die Brustpartie anpassen.

 

Hängt natürlich stark von Deinen Schultern ab.

 

LG

 

Conny

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

 

Keine Angst vor großen Buchstaben!

Kann ich nur unterschreiben: mit hat man immer 75 C verkauft - heute bin ich bei 65 G (das gab es früher nicht)- ohne Figurveränderung (jedenfalls ohne eine in Brusthöhe :D)

 

Zum Schnittproblem: Du könntest z.Bsp. - zusätzlich - das Rückenteil etwas weiter vom Stoffbruch weglegen und später von oben her ein Stück zunähen, so dass sich eine Falte ergibt, die zur Taille / Bauch hin Mehrweite liefert.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

schön, dass ich nicht die Einzige mit diesem Problem bin:). Bh Größe ist absolut richtig, ich habe mir erdt vor kurzem in unserem Fachgeschäft neue "anpassen" lassen.

Meine Masse haben mich etwas erstaunt, ich schreib sie mal hier:

Oberweite:92,

Brusttiefe :28

Vord Taillelänge: 46/47

Taille :90

Hüfte: 107

Rückenlänge:44 (habe wohl Hohlkreuz)

Bauch.103:mad:

Rückenbreite: 33!!!! Nach meinem Mann, ich lass es heute noch einmal von unserer Nähkursleitung nachmessen

Leider scheinen Schneider so etwas wie FBA gar nicht zu kennen, wohl weil sie ihre Schnitte selber erstellen.

Beim messen ist mie aufgefallen, dasss ich "nur vorn in der Mitte " dick bin, meint, ich habe einen Spitzbauch und auch der Magentritt hervor. An den Seiten ist die Einbuchtung der Taille deutlich sichtbar, vorn nicht mehr. Ein Hinweis noch, ich bin 1,75m groß und ca 76kg schwer, bin also 7cm zu groß für Burda:rolleyes:.

Danke für Eure Mühe! Vielleicht bekomme ich doch noch passende Oberteile, denn diese formlosen weiten Dinger stehen mir absolut nicht1

Liebe Grüße

Elke

Share this post


Link to post
Share on other sites

Die Rückenlänge scheint mir nicht plausibel - hattest Du da ein Gummiband um die Taille? Rückenbreite und Schulterbreite sind ein bisschen schwierig zu messen

(offenbar vor allem für Männer :D).

Lass doch die Nähkursleiterin mal nachmessen! Was meint die denn überhaupt zu Deinem Problem?

Beim messen ist mie aufgefallen, dasss ich "nur vorn in der Mitte " dick bin, meint, ich habe einen Spitzbauch und auch der Magentritt hervor. An den Seiten ist die Einbuchtung der Taille deutlich sichtbar, vorn nicht mehr.

So aus dem Bauch heraus würde ich sagen, dass die Taillierung bei Dir an der Seite und hinten erfolgen sollte - vorne muss man schauen, wie man den "Spitzbauch" am besten überspielt. Aber eigentlich kenne ich mich nur mit den Änderungen für mich selber gut aus.

 

Typisches Thema für Heidi (stofftante); vielleicht schaut sie rein...

Grüsse, Lea

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hast du ein konkretes Oberteil im Sinn? Oder ist das ein allgemeines Problem? Falls ich das überlesen habe: Bitte um Nachsicht.

Wenn die Hüften so viel breiter sind und noch ein bißchen Bauch mit rein muß, wäre es doch das nächstliegende, die Fba in den Saum zu verlegen, also eine A-Linie draus zu machen. Oder magst du das nicht?

Wie sieht es denn mit der Oberbrustweite aus? Also, ist die FBA erforderlich, weil du mehr Oberweite, mehr Bauch mehr Taille, mehr alles sozusagen, aber ganz schmale Schultern hast? Wenn du eine FBA machst, aber an der Brust gar nicht mehr Weite brauchst und auch nicht mehr Länge, wird das doch alles viel zu weit obenrum.

Bislang habe ich das immer so verstanden: FBA macht man so ab C oder D-Körbchen, weil Konfektion eher für B/C berechnet ist. Insofern ist der Umfang allein nicht ausschlaggebend. Es haißt ja Full-Bust-Alteration, nicht Full-Bauch-Alteration. (Außer bei Männerhemden, aber da hatten wir mal einen Thread mit Anleitung)

Ich will hier gar nichts durcheinanderbringen, mir fehlt nur irgendwie eine Angabe, um das Problem zu verstehen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ja, das stimmt; für eine FBA müsste man meiner Meinung nach noch die Unterbrustweite kennen. Bei der „eigentlichen“ Größe für die FBA richtet man sich dann wiederum nach der Oberbrustweite, gemessen unter den Achseln, auf halber Höhe der Brust.

Share this post


Link to post
Share on other sites

ich habe deine Maße durchgenudelt. Bis auf die Taille nix Ungewöhnliches: Eine Langgröße mit breiter Hüfte - aber die Taillenweite.

Im Computer erhalte ich den angehängten Schnitt für Dich. Wie Du siehst, ist das Vorderteil breiter als das Rückteil. Außerdem ist da das Bäuchlein drin.

lg

heidi

2075574214_leichteLeibfigur.png.a58857c5546362443bab552a9f4709c3.png

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
Sign in to follow this  

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.